AEG TG 240

Produktbeschreibung

AEG TG 240

EAN 4014891061152
gelistet seit 07/2003
Hersteller AEG, http://www.aeg.de
electrolux-hausgeraete-vertriebs-gmbh
weitere AEG Elektrogrills

Allgemeine Informationen

Maximale Leistung 2000 Watt
Typ Tischgrill

Ausstattung

Grillrost / Grillplatte Grillplatte; Grillrost
Höhenverstellbarer Grillrost nicht vorhanden
Thermostat nicht vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Die saison hat begonnen

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Funktionalität:  sehr gut
    • Reinigung:  sehr einfach
    • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut
    • Bedienungsanleitung:  sehr gut
    • Reparaturservice:  gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  nein

    Pro:

    s.B.

    Kontra:

    s.b.

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo,

    gestern haben wir wieder mal gegrillt.
    Ja, bei meiner Schwester in ihrem neuen Reich.
    Da das auch eine Mietwohnung ist, hat sie natürlich nur einen Tischgrill im Haus.
    Schön, dachte ich, muß das sein, ich grille doch lieber mit Holzkohle und rieche auch nach dem Grillen gerne danach.
    Aber ich weiß ja das das in einer Mietwohnung nicht ganz einfach ist, habe das ja alles schon mitgemacht.

    Das hat ihr Grill:
    --------------------#
    Grillrost für Fleisch und Geflügel
    Heiße Platte für Fisch und Gemüse
    Herausnehmbare Aluminium - Fettauffangschale
    Temperatur stufenlos regelbar bis 230 °
    Aufheizkontrolleuchte
    Thermostat abnehmbar
    Spülmaschinengeeignet
    2000 Watt


    Sie füllte ein Liter Wasser in die Schale und befestigte den Heizstab, damit das Wasser warm werden konnte.
    Dann legte sie Fisch und Zuchini auf den Rost und machte den Grill an.
    Ich habe noch nie gegrillte Zuchini gegessen.
    Da es nur ein kleiner Grill war, mußten wir Etappenweise essen.
    Die zuchini waren gleich fertig, genau wie der Fisch, ich probierte mal ein Stück Zuchini, war ganz ok. Natürlich stellte ich mir vor wie die Zuchini auf dem Holzkohlegrill schmecken würde.
    Der Fisch war nicht mein Fall, der schmeckte wie gebacken in der Pfanne.
    Danach kamen Steaks und Würste auf den Rost, diese brauchten ein bischen länger.
    Und schon fing auch die Sauerei an, man konnte zusehen wie das Fett aus dem Steak in die Schale tropfte, das ganze gute Gewürz haute ab. ( Steaks paasen 4 Stück auf den Grill)
    Als die Steaks dann fertig waren, war zwar noch Gewürz dran, aber das Steak schmeckte trocken.
    Ist halt nicht mein Geschmack, aber auch meine Schwester sagte, das dies nicht unbedingt ihres ist, aber sie ißt halt auch gerne gegrilltes.Man riecht halt auch nicht das gegrillt wurde, es riecht nach _Essen mehr nicht.
    Und die Saubermacherei ist auch nicht schön, die Fettaugen im Wasser sehen schon eklig aus, meinte sie.
    Das einzig gute an diesem Tischgrill ist, das man halt im Winter grillen kann, und nach dem Essen fast alles in die Spülmaschine verstaut werden darf.
    So muß man nur das Wasser ausleeren, und den Heizstab sauber machen mit heißem Wasser.

    Wir haben abgemacht, das wir in Zukunft im Sommer bei uns grillen, mit Holzkole und im Winter wenn wir Hunger darauf haben, gibts gegrilltes aus der Küche.
    Man kann das gute Stück ja nicht verrosten lassen in der Ecke.

AEG TG 240 im Vergleich

Hersteller AEG electrolux-hausgeraete-vertriebs-gmbh
Weitere interessante Produkte