DeLonghi SBF 2

Delonghi-sbf-2
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 05/2005

Produktbeschreibung

DeLonghi SBF 2

EAN 8004399230248
gelistet seit 05/2005
Hersteller DeLonghi, http://www.delonghi.com/Int/DE/menu.html
de-longhi-deutschland-gmbh
weitere DeLonghi Heizlüfter, Ölradiatoren & Heizstrahler

Allgemeine Informationen

Bauart Standgerät
Geräte-Typ Gasheizer

Ausstattung

Maximale Leistung 4200 Watt
Thermostat vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Sommer, Sonne, Sonnenschein

    • Funktionalität:  sehr gut
    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

    Pro:

    schnelle Wärme

    Kontra:

    na ja, die Kosten sollte man schon beachten, aber es kommt preiswerter als Stromheizer

    Empfehlung:

    Ja

    Und weil ich diese Drei eben schmerzlich vermisse, da sie anscheinend gerade im Urlaub sind und ich in meiner bescheidenen Hütte meine Hunde und mich mit diesem DeLonghi vor dem Erfrieren rette, kam mir der schon um die Weihnachtszeit geschriebene Bericht heute beim Zünden des Gerätes wieder in den Sinn. Damals wegen zu viel Arbeit vergessen ins Netz zu stellen und euch zu berichten hole ich dies heute nach. Denn er wärmt mich gerade so schön.

    Aber erst mal zum Anfang meines Berichtes
    oder - So fing unsere Freundschaft an.

    Unter einem Blue Flame Ofen konnte ich mir bis vor der Adventszeit nichts so richtiges vorstellen. Vor allem nicht das man dieses Gerät auch in einer Wohnung gebrauchen könnte, bis mir ein guter Freund sein Gerät zu einem Sonderpreis anbot. Da ich beschlossen hatte einen älteren Senior, der bisher mit Holz heizte und der dies Altersbedingt schwächelnd nicht mehr konnte, damit zu beglücken befasste ich mich erst mal einige Wochen selbst mit elektrischen Geräten und wurde dann durch besagten Bekannten auf die Blue Flame Methode, aufmerksam gemacht welches ich dann selbst testete. Das ich meine Absicht allerdings im Laufe des Testes änderte und doch für diesen Herrn ein elektronisches Gerät kaufte, könnt ihr im Bericht lesen, denn ganz so unproblematisch wie diese Geräte gerne beschrieben werden sind sie leider nicht.

    Als mir mein Bekannter den DeLonghi SBF 2 brachte, schaute ich etwas irritiert, denn Gasbetriebene Warmquellen waren mir durchaus bekannt. Allerdings hatte ich früher zur schnellen Saal-Beheizung Flaschen mit oben aufgedrehtem Heizstrahler denen ich immer einen gehörigen Respekt entgegen brachte und froh war wenn ich sie wieder, ohne Schaden, versorgen durfte. Viel zu sehr hatte ich vor den Dingern Respekt. Außerdem war mir aufgrund der Bedienungsanleitung durchaus bewusst das bei einem Schaden keine Versicherung diesen übernommen hätte.

    Entsprechend vorsichtig begutachtete ich auch das Metallgestell dieses Gerätes, das in Augenschein genommen top aussieht und das seine richtige Standfestigkeit bekommt wenn man hinten die entsprechend große, dafür konzipierte Flasche Gas einstellt und anschließt. Aber auch hier hat sich einiges geändert.

    Trotzdem kam es mir auch im leeren Zustand robust vor. Es wackelte zwar etwas, aber das ändert sich ja mit der eingestellten Flasche. Also, erst mal testen, dachte ich mir und da ein Angehöriger der freiwilligen Feuerwehr neben mir stand hatte ich auch keine Bedenken. Der Fachmann zum Löschen war ja im Notfall zur Stelle.


    Der oben betitelte Bekannte, Angehöriger der freiwilligen Feuerwehr, dem die Wohn- und Lebensverhältnisse dieses in die Jahre gekommenen Menschen auch bekannt war, empfahl mir nun also als Alternative und preiswerte Lösung für die Beheizung den

    Delonghi SBF 2
    Blue-Flame Gas-Heizgerät
    das immerhin im Verkauf über 200 Euro kostet. Zum Vergleich, es gibt baugleiche Modelle für unter 100 Euro.


    Die Bedienungsanleitung
    die ich mir nachdem die erste Gasflasche gezündet war und ich mich in respektvoller Nähe nieder lies und las, war jedenfalls umfassend und gut beschrieben und lies auch die möglichen Gefahrenquellen gut und verständlich mit einfließen.

    So darf man so ein Gerät niemals unter der Erde betreiben.

    Grund dafür ist,
    dass Gas Sauerstoff zum brennen braucht und es dadurch zu einer Kohlendioxidvergiftung kommen könnte.



    Davon lesen wir leider fast täglich in den Medien bei denen Menschen einfach aufgrund einer zu hohen Schadstoff Emission aus ihrem Schlaf nicht mehr aufwachten. Eigentlich ein schöner sanfter Tod, aber wir wollen ja leben und die Wärme genießen und nicht sanft schlummernd in die sphärischen Lüfte entfliehen.

    Bei einer solchen Gas Emissionen werden im Betriebszustand Abgase freigesetzt die unter anderem durch Kohlenmonoxid, C0, Kohlenwasserstoff CH und Stickoxid sowie Bleioxid und Schwefel bestehen können und den im Zimmer befindlichen Sauerstoff total auf brauchen. Das Resultat ist oben zu lesen.

    Dies ist in meinen Augen das Größte Problem dieser Geräte, wobei es in der Betriebsanleitung recht gut beschrieben steht, allerdings aufgrund unserer Schnelllebigen Zeit wohl nicht immer gelesen oder verstanden wird.

    Achten sollte man bei diesen Geräten also immer darauf das eine entsprechende Luft Strömung zur Sicherung und eine Abgasüberwachung vorhanden ist.

    Besonders die Abgasüberwachung ist bei diesen Geräten sehr wichtig und sollte von Zeit zu Zeit gewartet werden, denn wenn die nicht mehr funktioniert und das Gas freien Austritt ohne Kontrolle hat, kann es eben wie oben geschrieben zu schweren tödlichen Unfällen kommen.

    Bei einem funktionierenden Abgasüberwachungssystem schaltet sich das Gerät selbst aus, wenn sich Abgase im Raum sammeln.
    Ihr seht also, das diese Funktion lebenswichtig ist.


    Sicherheitsmaßnahmen
    Dabei könnte so leicht Abhilfe geschaffen werden, indem man ein Fenster in dem Raum in dem geheizt wird auf Kipp stellt und wenn das nicht möglich ist, einfach einen kleinen Spalt öffnet damit frische Luft ungehindert in den Raum fließen kann und damit den Sauerstoff erneuert.

    Dies hört sich ja erstmal etwas dumm an, aber ich habe ja oben schon geschrieben dass ich sehr viel Erfahrung mit den einfachen Geräten habe und immer so vorgegangen bin. Es wäre unverantwortlich gewesen anders zu handeln.

    Vorteile eines solchen Gerätes
    ist zweifelsohne die schnellen Beheizung eines Raumes
    aber auch von der Optik bietet das Gerät einiges, denn durch das große Sichtfenster hat das Gerät einen angenehmen Wohlfühl Effekt, der sicherlich manchem zum Kauf reizt.
    Den Ofen gibt es in unterschiedlichen Größen, ist also individuell anpassbar.

    Die Verkleidung lässt sich hinten leicht abbauen um den Gasbehälter einzustellen. Was aber auch für die Wartung und Reinigung recht wichtig sein dürfte.

    Die Wärme lässt sich gut regeln.
    Propangas ist preiswert und bisher günstig online oder im Baumarkt zu kaufen.


    Das Gerät kann mittels der unten befindlichen Rollen leicht verschoben werden.

    Das Aussehen
    Auch vom optischen her sieht dieses Gerät im Verhältnis zu seinen Vorgängern Top aus und macht eine gute Figur. Die konisch, etwas gerundete Form macht einen sehr stabilen und edlen Eindruck

    Das Gerät ist nach vorne gewölbt, also bei D........ nicht dem eingestellten Produktfoto, entsprechend. Mit vorwiegend Stahl, aber auch Kunststoffelementen.

    An der Frontseite das Logo, darunter zwei Lüftungsöffnungen.
    Darunter dann die Sichtscheibe mit der Blue Flame Flamme, oder der Grill, schwarz umrandet, ins Blickfeld gerückt.

    Tatsächlich ein Gerät das sich durchaus an ein Wohnambiente anpasst und nicht billig aussieht, wie es so oft bei solchen Geräten der Fall ist.

    Transportabel wird das ganze durch die unten am Boden befindlichen Transportrollen und die seitlich angebrachten Griffleisten.

    Seitlich, oben in angenehmer Reichweite, also leicht zu bedienen das Thermostat für die jeweiligen Einstellungen der Temperatur.

    Die Rückfront aus Metall lässt sich erstaunlich leicht öffnen um die Flasche einzubringen. Eigentlich kein Problem für gesunde Menschen Auch die Zündung dürfte schnell gelernt sein und Stichflammen kann es hier nicht geben, da sich das Gerät selbst ausschaltet wenn etwas nicht richtig funktioniert.
    Das Beste aber, die Hitze wird gleichmäßig an den Raum abgegeben und der Raum erwärmt sich recht schnell.


    Technische Daten

    Delonghi SBF 2
    Standgerät mit Raumthermostat
    für Räume bis 145 qm geeignet
    Piezozündung
    zweifaches Sicherheits - System
    Der Gasfluss wird sofort unterbrochen, wenn die Pilotflamme ausgeht
    oder der Kohlendioxid-Gehalt im Raum 1,5 % übersteigt
    Glasiertes Stahl-Gehäuse ohne scharfe Kanten
    Rückwand aus Metall
    Ergonomisches Kontroll- Panel an der Seite des Gerätes
    Einfacher Transport dank Transportrollen
    Frontabdeckung aus stabilem Kunststoff
    Brenner: Blue Flame

    Min. Gasverbrauch: 109 g biw max. 305 g
    Leistung von 1.500 Watt bis 4.200 Watt
    Gewicht 9, 4 kg
    Höhe 43 cm, Breite 46 cm, Tiefe 79 cm
    5 Jahre Garantie auf das Heizelement
    für Räume bis 125 m³

    Gasflasche rückwärts einzubringen.

    Zur Montage
    kann ich eigentlich nicht viel sagen, da ich das Gerät in Betriebs fertigem Zustand zur Verfügung gestellt bekam. Es war also alles schon angeschlossen und wurde nur gezündet um mich testmäßig auf einen Kauf vorzubereiten.

    In der beiliegenden Betriebsanleitung, die übrigens gut informiert und bebildert ist, fand ich dazu folgende Angaben.

    Das Heizgerät besteht aus dem Gestell, den Rollen und dem Anschlusselement.

    Abschließend
    kann ich dieses Gerät, auch wenn ich mich in meinem Fall, als Geschenk für unseren älteren Mitbewohner, für etwas anderes entschieden habe, doch sehr empfehlen.

    Das ich mich in diesem speziellen Fall, anders entschied beruht alleine auf der Tatsache, das der Senior gar nicht in der Lage wäre sich die Gasflaschen selbst zu besorgen, noch sie anzuschließen. Außerdem war mir auch bewusst, das er eventuell vergessen könnte für die ausreichende Lüftung zu sorgen. Sicherlich, das Gerät schaltet sich zwar automatisch ab, sollte die Kohlendioxidmenge eine gewisse Grenze erreichen. So jedenfalls ist es von DeLonghi beschrieben, aber ich wollte kein Risiko
    eingehen. Für mich war dann aber schlussendlich auch die Gasbeschaffung das größere Problem. Da die Pilotflamme ausgeht bei einer zu hohen Kohlendioxidbelastung im Raum, wäre ich sicherlich des öfteren in eine kalte Wohnung gekommen, da sie nicht mehr gezündet worden wäre.


    Ideal fand ich
    die gute und schnelle Heizleistung
    und das an sich sehr sichere Händling, wie
    die gute Sicherheitsleistung, die zweifach funktional geregelt ist indem die Pilotflamme ausgeht wenn eine Störung gemeldet wird.
    Auch dass das Gerät problemlos umgestellt werden kann, finde ich optimal. Dies geht in ungezündetem Zustand recht problemlos und , dank der unten angebrachten Rollen und des Griffes schnell und sicher.
    Das Einstellen und Anschließen der Flaschen, stellt auch keine große Herausforderung an den Menschen, auch wenn er keine handwerklichen Fähigkeiten besitzt.


    Bedenken
    sollte man beim Kauf den Gasverbrauch, der doch immerhin bei kleinster Leistung um die 100 g die Stunde liegt und bei hoher Leistung entsprechend die Kasse belastet.

    Auch sollte man sich den Gasschlauch sowie den Druckregler, zur eigenen Sicherheit, immer wieder anschauen und sich vergewissern das hier keine Schäden vorhanden sind. Die Anschlüsse für den Gasschlauch und den Druckregler sollten auch von Zeit zu Zeit gereinigt werden und auch das Gerät braucht einiges an Pflege, wenn es ordentlich heizen soll.

    Dies war letztendlich auch der Grund der mich bewog dieses Gerät nicht an die vorgesehene Person zu geben, da er mir für
    solche Vorsichtsmaßnahmen zu alt erschien. Auch das Bewusstsein, das gerade eine ältere Person, die kein Auto hat, sich diese Gasflaschen zu einem anderen, teureren Preis liefern lassen müsste lies mich zögern und nach einer anderen Möglichkeit der preiswerteren Beheizung suchen, die ich dann auch fand und in einem späteren Bericht dokumentieren werde.

    Aber, da ich das Gerät günstig kaufen konnte habe ich es für mich selbst behalten und es hat mir bisher recht gute Dienste geleistet obwohl ich es bisher nur als Übergangslösung oder wie die letzten Tage als Zusatzheizung nutzte.

    In meinem Fall kann ich durchaus sagen, das dieses Heizgerät nicht nur angenehm heizt und problemlos zu bedienen ist sondern auch ein wahrer Blickfang darstellt. Obwohl ich fast dauernd die Terrassentür geöffnet habe, damit meine Wölfe sich frei bewegen können, habe ich im angrenzenden Raum eine angenehme Wärme.die ich entsprechend der Einstellung regeln kann. Auch eine gute Standfestigkeit kann ich diesem Gerät bestätigen. Wer mehrere Hunde hat, weiß das die sich untereinander auch mal heftig zanken können. Dabei wird keinerlei Rücksicht auf das Mobiliar genommen. Hunde entwickeln in ihrem Kampfgeist auch eine enorme Kraft und wenn sie gegen so ein Gerät knallen stehe ich manchmal kurz vor dem Herzinfarkt. Aber passiert ist bisher nichts außer das sich das Gerät dank der unten befestigten Rollen, in eine andere Richtung bewegte.

    Auch der Vorbesitzer der mir das Gerät zum Schnäppchenpreis überließ war mit der Dauerbeheizung zufrieden. Er gab das Gerät lediglich ab weil er sich ein Fußbodenheizung in sein Haus baute und das Gerät nur noch herum stand.

    Auch wenn es mir lieber wäre wenn Frau Sonne endlich ihre Pflicht erfüllen würde und mich mit ihren Sonnenstrahlen wärmte kann ich trotzdem nicht sauer in der Bude hocken. Denn mein Wohlkühlklima bietet mir dieser stylische Heizer, den ich euch wärmsten´s empfehlen möchte, wenn ihr Bedarf für eine wärmende Quelle habt.


    Werner

DeLonghi SBF 2 im Vergleich

Hersteller DeLonghi de-longhi-deutschland-gmbh
Weitere interessante Produkte