Honda GL 1500 SE Gold Wing

Honda-gl-1500-se-gold-wing
Abbildung beispielhaft
ab 15,22
Bestes Angebot
mit Versand:
wes-world*
19,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Preise

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
HONDA GL 1500 SE GOLD WING SC22 - -kohle anlasser - CBS-102 - 7697102
HONDA GL 1500 SE GOLD WING SC22 - -kohle anlasser - CBS-102 - 7697102
15,22 €¹
Versand ab 6,20 €
 
aml-parts
(9031
Grüner Stern für 5000 - 9999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,2% 99,2% Positive Bewertungen
Hachette - Super Bike - Honda Gold Wing GL 1500 SE - Ausgabe 29 - Heft + Modell
Hachette - Super Bike - Honda Gold Wing GL 1500 SE - Ausgabe 29 - Heft + Modell
19,90 €¹
Versand frei
 
wes-world*
(1162
Roter Stern für 1000 - 4999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,9% 99,9% Positive Bewertungen

Produktbeschreibung

Honda GL 1500 SE Gold Wing

gelistet seit 08/2003
Hersteller Honda, http://www.honda.de/
honda-motor-europe-north-gmbh
weitere Honda Motorräder

Allgemeine Informationen

Hubraum 1500 Kubikzentimeter
Typ Reisetourer

Tests und Erfahrungsberichte

  • Gl1500 man muss sie mal gefahren sein .....

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    als aktiver motorradmechaniker hatte ich die vergangenen 5 jahre damit verbracht goldwings in jeglicher art, zu hegen und zu pflegen :-). mir ist in dieser zeit so einiges unter die pupille gekommen und ich bin dann mal so frech zu behaupten, ich kenne dieses mopped in und auswendig mit all ihren macken und zicken.

    so manches verkaufsgespräch begann mit den worten \"das ist doch kein motorrad\" auch so manches mal musste ich mir anhören die wing sei ein auto mit zwei rädern, doch diese meinung wurde in der regel durch eine probefahrt reviediert :-).also wollen wir mal ein bissle in detail gehn....

    motor: der sechzylinder boxer motor mit seinen 1520 ccm, 78kw(105ps) offen, kann man ohne zu übertreiben als ein kraftwerk bezeichnen, der in verbindung mit dem 5 ganggetriebe eine optimale grundlage zu cruisen bietet, soll heissen im 5 gang runter bis 50km/h, mal kurz am gas gedreht und der motor zieht hoch ohne zu murren:-).
    was den verbrauch angeht, muss man sich darüber im klaren sein dass man doch eine recht altertümliche gemischaufbereitung anhand eines doppelvergaser mit sich führt, und demzufolge der verbrauch, wenns sein muss die zehn liter grenze schnell erreicht (im gespannbetrieb geht auch ein bissle mehr sprit durch die vebturis *g*) was die wartung des motors angeht ist die wing dagegen recht preiswert, alle 6000km ölwechsel mit filter und damit hat es sich dann auch, da die ventile über hydrostössel betägt werden entfällt das lästige un teure einstellen.ist die maschine älter wie 5 jahre bzw. 100.000km ist es ratsam die zahnriemen, die die nockenwelle antreibt zu wechseln

    fahwerk: das fahwerk der wing ist im grossen und ganzen ein bischen mit dem kompromiss extrem bequem und flotte fahrweise überfordert, ich würde daher empfehlen die serienmässigen federn der vordergabel gegen federn aus dem hause white power zu tauschen (sind einige der wenigen federn die keine geräusche in den standrohren der vorderradführung erzeugen) desweiteren ist es von vorteil die vordergabel durch einen gabelstabi zu ergänzen, dieses macht sich vor allen dingen auf langgezogenen autobahnausfahrten sehr bemerbar, in dem es das aufschaukeln der maschine verhindert, das hintere federbein kann man durch zugabe von ca 70ml atf öl etwas straffen,

    elektrik:die fahzeugelektrik der wing ist eigentlich sehr zuverlässig, es sei denn das motorrad wird mit übermässiger beleuchtung bestraft *g*in diesem falle macht die lichtmaschine recht bald den schirm zu *fg* wer aber trotz allem nicht auf einen fahrbahren weihnatsbaum verzichten möchte der sollte sich eine power lichtmaschine einbauen die sind zwar recht teuer, aber ich will meinen die sind ihr geld wert(sagt jeder der einmal wegen einer defekten lima stehen geblieben ist )

    reifen: also die reifenfrage ist ja immer so eine sache, der eine sagt so der ander so also alles geschmackssache, doch so im grossen und ganzen kann man schon grobe unterschiede machen da gibt es zb den dunlop k177(erstausrüstung) dieser reifen empfand ich als den besten nun gut der hält zwar nicht so lange, aber lässt sich auf trockner strasse recht sportlich fahren. dunlop elite II ist ein super regenreifen, mit einer höheren laufleistung als der K177 jedoch so finde ich ist er nicht besonders für eine flottere gangart bestimmt:-)

    zicken und macken:
    ein recht grosses problem der wing um das bj 90/91/92 ist das getriebe, es kann recht häufig durch abnutzung der schaltgabeln im inneren des getriebes seine geist aufgeben, und dann wirds teuer :-(
    wie oben schon mal angesprochen ist auch die lichtmaschine der wing eine schwachstelle, auch der endantrieb ist bei unsachgemässer wartung recht bald am ende seiens könnes, und mach diese durch mangelden kraftschluss am hinterrad bemerkbar *g* der kraftstofffilter kann hin und wieder auch zum problemfall werden, in dem er einfach keinen saft mehr durchlässt, was dann doch recht ärgerlich werden kann wenn man nachts auf einem pass steht :-) wenn wir gerade beim kraftstoff sind auch der unterdruckbezinhahn kannim laufe der jahre durch einreissen der membrane seinen dienst verweigern, was dann mangelde spritversorgung zur folge hat.

    aber im grossen und ganzen ist die wing ein sehr treuer begleiter, der es auch nicht scheut mehrer huntert tausen kilometer mit seinem reiter zu bewältigen