JVC RX-E100R

Jvc-rx-e100r
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Produktbeschreibung

JVC RX-E100R

EAN 4975769233500
gelistet seit 09/2003
Hersteller JVC, http://jdl.jvc-europe.com/
jvc-deutschland-gmbh
weitere JVC AV-Receiver

Allgemeine Informationen

Breite 435 Millimeter
Fernbedienung vorhanden
Gewicht 7,4 Kilogramm
Maße (B x H x T) 430 x 100 x 400 Millimeter
Stromverbrauch (Betrieb) 50 Watt

Ausstattung

Anzahl Subwoofer-Ausgänge 1
Digitale Klangbearbeitung nicht vorhanden
Dolby / DTS Dolby Digital
Dolby Digital / AC3 vorhanden
Dolby Surround Pro Logic vorhanden
DTS vorhanden
Fernbedienung steuert andere Marken vorhanden
Fernbedienung steuert auch TV, STB, VCR, DVD
Kopfhöreranschluss vorhanden
Musikausgangleistung 2 x 50 Watt
Phono-Eingang nicht vorhanden
RDS-Funktion vorhanden
Sinusleistung im Stereobetrieb 2 x 50 Watt
Sinusleistung im Surroundbetrieb 5 x 50 Watt
Tape Monitor nicht vorhanden
Zusatzinformationen zu Anschlüssen Einfacher Anschluss durch SCARTSTECKER
Zusatzinformationen zu Funktionen Bass Boost
Zusatzinformationen zum System Switch-Box-Modus-Verstärker/ Wahlschalter mit Stromspar-Funktion

Wiedergabe / Aufnahme

MPEG2-Wiedergabe nicht vorhanden

Weitere Merkmale

Gewährleistung 24 Monate
Lieferumfang Fernbedienung

Tests und Erfahrungsberichte

  • Heimkino

    • Ausstattung:  gut
    • Bedienkomfort:  sehr gut
    • Bedienungsanleitung:  gut

    Pro:

    Klangqualität, Design

    Kontra:

    Einstellung der Boxen ist etwas schwieriger

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo Leute.

    Als ich beschlossen habe, mir endlich mal eine Dolby-Surroundanlage anzuschaffen, fuhr ich los und lies mich im Fachhandel beraten. Ich hatte zwar keine Ahnung davon (War nunmal Neuland für mich), aber hatte die Vorstellung für eine Anlage aus dem Hause JVC. Es sollten einzelne Bausteine sein. Heute berichte ich über den Verstärker.

    Da ich ziemlichen Wert auf das Design und die Farbe legte, fand ich den Verstärker "RX-E100RSL. Das "S" steht hierbei für die Gehäusefarbe silber, die auch für den Rest der Anlage herhalten sollte (Berichte folgen!!!).

    *** Zu Hause angekommen ***
    Als ich mit dem Gerät zuhause ankam, zog ich schnell meine Schuhe und Jacke aus. Der Karton war ziemlich schnell ausgepackt. Folie und Styropor waren wieder mal reichlich vorhanden, was ich an sich auch sehr gut finde. Inhalt des Kartons waren ansonsten der Verstärker, Fernbedienung, 2 Stück Panasonic Batterien des Typs R6P/AA, 1 Stück MW-/LW-Rahmenantenne, 1 Stück UKW-Antenne...
    Das Gerät wurde an seinen Platz gestellt und noch nicht an das Stromnetz angeschlossen...

    *** Der Anschluss des Gerätes ***
    Jetzt konnte ich mich mit den Anschlüssen für TV, DVD und Surroundboxen (nicht im Lieferumfang enthalten) kümmern.
    Das Lautsprecherkabel wurde an den vorhandenen Anschlüssen angeklemmt, was ich für ziemlich easy empfand, und am anderen Ende mit der jeweiligen Bezeichnung für die dafür vorgesehen Boxen beschriftet (Front Ls/Rs, Mitte, Hinten Ls/Rs).
    Das Kabel habe ich vorsorglich mit eswas Mühe hinter den Leisten im Wohnzimmer verlegt.
    Die Boxen wurden im Wohnzimmer Verteilt und angeschlossen.
    Den DVD-Spieler habe ich mit dem Scart-Stecker verbunden sowie den Fernseher auch. Danach wurde noch der Antennenstecker (habe Kabelfernsehen) angeschlossen.
    Als ich auch noch den Subwoofer mit dem Cinch Stecker erbunden habe, wurde das Gerät am Strom angeklemmt.

    *** Erstinbetriebnahme ***
    Dann kam der Moment des ersten Betriebes...Ich schaltete das Gerät zum ersten mal an und siehe da, es erscheint eine schöne, weißblaue Displaybeleuchtung.

    Jetzt kam das erste Problem...Die Boxen einrichten.
    Es sieht zwar ziemlich Einfach aus laut der Anleitung, aber man sollte sich wirklich Zeit lassen.
    Der Receiver hat an der Front eine Taste für "Setting", über welche sich die gewünschten Lautsprecher in Bezug auf Lautsprechergröße und -abstand in Abhängigkeit mit der Hörposition einrichten lassen. In diesem Setup kann man die Anzahl der angeschlossenen Lautsprecher auswählen.
    Jetzt sollte man die Raumgröße eingestellen (S=small , M=medium , L=large).
    Bevor dieser Einrichtungsvorgang abgeschlossen ist, kann man noch die Entfernung der Lautsprecher zur Hörposition auswählen. Der Vorteil hiervon ist, dass dadurch ein möglichst optimales Surround-Klangbild erzeugt werden kann.
    Man hat natürlich auch die Möglichkeit, manuell an den Einstellungen zu feilen. So kann man jedem einzelnen Lautsprecher eine eigene Lautstärke im Vergleich zu den anderen Lautsprechern zuordnen.

    Desweiteren kann man den Frequenzgangausgleich auf 5 verschiedene Werte (zwischen 63Hz und 16kHz) anpassen.

    Die manuellen Einstellungen dienen allerdings nur zur Verfeinerung des automatisch eingestellten Klangbildes, welches in meinen Augen schon sehr ordentlich ist!

    Ist das ersteinmal geregelt, kann man sich jetzt ersteinmal mit dem Sendersuchlauf beschäftigen. Mann kann Manuell sowie auch Automatisch suchen. Ich habe den Automatischen Suchlauf bevorzugt. Dauerte ungefähr 4-5 Minuten. Danach noch die Programme sortieren (was recht einfach war) und los geht´s...Jetzt die erste DVD einlegen und zack...Der Receiver stellt den Fernseher automatisch um auf DVD-Betrieb und man kann sich zurücklegen und ersteinmal eine Pause einlegen.


    *** Wiedergabesignalquellen-Arten ***
    Der Verstärker kann eine Vielzahl von Signalquellen ansteuern. Über die Frontplatte kann man folgende Geräte ansteuern (falls Angeklemmt!):
    DVD : Der DVD Spieler wird als Quelle ausgewählt und automatisch am TV-Gerät umgeschaltet.
    STB : Set Top Box wird als Quelle ausgewählt und automatisch am TV-Gerät umgeschaltet.
    VCR : Videorecorder wird als Quelle ausgewählt und automatisch am TV-Gerät umgeschaltet.
    TV : Fernsehgerät
    TAPE : Cassettenrecorder , wird aber nicht am TV wiedergegeben
    FM/AM : Radio, ohne TV wiedergabe

    *** Frontplatte ***
    * AN/AUS Schalter - mit LED
    * TV-Direkt Schalter - Keine Digitalwiedergabe wenn TV läuft, leuchtet rot
    * Setting-Taste für die allgemeinen Einstellungen
    * Adjust-Tasten - Einstellungen für den Surround-Modi (weiter unten...)
    * Control-Tasten (Richtungspfeile für Setting, Adjust)
    * Memory-Taste - zum Speichern...IST SEHR WICHTIG
    * Signalquellen-Tasten (DVD,STB,VCR,TV,TAPE,FM/AM)
    * Display (schön Beleuchtet)
    * Signalquellen-Anzeige-LED
    * Analog/Digital Taste
    * Surround On/Off
    * Display Mode
    * Master Volume

    *** Surround Modi ***
    Das Gerät unterstützt folgende Modi´s:
    Pro Logic Dolby Surround 5.1
    Dolby Digital
    DTS
    Stereo
    Mono

    *** Display Mode ***
    Es stehen mehrere Effect-Mode´s zur Verfügung:
    Theater - Meines Errachten bester Effect
    Dance Club - Schön aber nicht so mein Geschmack
    Pavilion - Für kleinere Wohnzimmer geeignet
    Live Club - Feiner Nachhall
    Hall - Klasse Hall-Effect
    Stereo - Altbewährt....

    *** Die Fernbedienung ***
    Die Fernbedienung ist auf den ersten Blick etwas unübersichtlich und kantig. Allerdings ist sie sehr funktional aufgebaut und die am häufigsten verwendeten Tasten liegen unmittelbar nebeneinander. Mir persönlcih gefällt es sehr gut, dass es sich hierbei um eine Kombi-Fernbedienung handelt, mit welcher man auch seinen JVC Fernseher, DVD- / CD-Player, Videorecorder etc. steuern kann.
    Die Fernbedienung hat eine Größe von Breite 50mm , Länge 250mm, Höhe von 20mm.
    Die Fernbedienung wird mit 2 Batterien vom Typ R6P/AA betrieben. Die beiliegenden Batterien hielten bei täglicher Anwendung ca. 1,5 Jahre, was ich für sehr lang halte.


    *** Die Bedienungsanleitung ***
    Die Bedienungsanleitung umfasst 46 Seiten und ist in den Sprachen Deutsch, Französisch und Holländisch geschrieben.
    Sie ist sehr hillfreich und übersichtlich gestaltet.

    *** Technische Daten ***
    Ausgangsleistung im Stereobetrieb:
    50 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ohm bei 1 kHz mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,9%
    Ausgangsleistung im Surroundbetrieb:
    Frontkanäle: 50 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ohm bei 1 kHz mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,8%
    Mittenkanal : 50 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ohm bei 1 kHz mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,8%
    Hintere Kanäle: 50 W Sinusdauertonleistung pro Kanal an 8 Ohm bei 1 kHz mit einem Gesamtklirrgrad von weniger als 0,8%

    Audioeingang:
    Koaxialanschluß : Digital 1 (DVD) 0,5 Vp-p/75 Ohm
    Lichtwellenleiter : Digital 2 (STB) -21 dBm bis -15 dBm
    Audioausgangspegel (VCR;TV;TAPE) 180 mV
    Rauschabstand 85 dB/65 dB
    Frequenzgang : 20 Hz bis 20 kHz
    Klangregelung : Baß und Höhen +/- 10 dB
    Baßverstärkung : +6 dB +/-1 dB bei 70 Hz
    Abstimmungsbereich UKW : 87,50 MHz bis 108,00 MHz
    Abstimmungsbereich MW : 522 KHz bis 1.629 KHz
    Abstimmungsbereich LW : 144 KHz bis 288 KHz

    Anschlusswerte : 230 V, 50 Hz
    Leistungsaufnahme 110 W (Betrieb); 2 W (Stand By)
    Abmessungen (B x H x T) 435mm x 100mm x 398mm
    Gewicht 7,4 kg

    *** Fazit ***
    Dafür das ich damals ca. 650,- DM für diesen Gerät ausgab und es nicht mehr auf dem neuesten Stand ist, bin ich sehr zufrieden.
    Das Gerät ist sehr gut erhalten und hat mir bisher keine Probleme bereitet. Die Anleitung ist recht verständlich und übersichtlich, dennoch hatte ich meine Probleme beim Einrichten der Boxen. Kann natürlich auch sein, dass ich zu unerfahren war.
    Die Qualität des Gerätes ist für mich oberste Spitzenklasse und bevor ich mir ein neues Gerät zulegen sollte, müsste es ersteinmal auseinanderfallen.
    Für Qualität, Design und Leistung vergebe ich von 5 Sternen alle 5......

    Ich danke für Lesen und Bewerten

JVC RX-E100R im Vergleich

Weitere interessante Produkte