Leki Instructor

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
LEKI INSTRUCTOR Nordic Walking Trigger Shark, ALU/CARBON Stöcke, Ski, Schi, NEU!
87,98 €¹
versand-kostenfrei
 
Leki Instructor Nordic Walking Stöcke schwarz Länge 100 cm
99,95 €¹
99.95 / Stück
Versand ab 4,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
leki walkingstock / trekkingstsock instructor
99,95 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nordic Walking Stöcke INSTRUCTOR LITE Leki Modell 2015 Teleskopstock
99,95 €¹
versand-kostenfrei
 

Produktbeschreibung

Leki Instructor

EAN 4028173229185, 4028173205301, 4028173136735, 4028173090594
gelistet seit 12/2006

Allgemeine Informationen

Typ Stöcke

Tests und Erfahrungsberichte

  • Meine Begleiter.

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Funktionalität:  sehr gut
    • Design:  sehr gut
    • Halt & Stabilität:  sehr gut
    • Passform & Komfort:  sehr gut

    Pro:

    siehe Bericht

    Kontra:

    siehe Bericht

    Empfehlung:

    Ja

    Nordic Walking, hat mich bis vor knapp 2 Monaten noch gar nicht interessiert und dann musste ich anfange Sport zu treiben. Erst einmal wurde von ärztlicher Seite geschaut, welchen Sport ich überhaupt machen kann nach drei Operationen am Rücken und so kam ich dann zum Nordic Walking. Natürlich hat mein Trainer mir erst einmal gezeigt, wie das funktioniert, denn letztendlich kaufen sich die Leute einfach Stöcke und laufen drauf los, aber machen so ziemlich alles falsch, was man falsch machen kann. Ich habe es nun richtig gelernt und auch die Stöcke wurden gestellt, nämlich diese hier von der Marke Leki. Selbst hier hat der Trainer mir gezeigt, warum die richtigen Stöcke so wichtig sind und davon möchte ich euch jetzt mal berichten.




    **Der Hersteller:**


    LEKI Lenhart GmbH
    Karl-Arnold-Straße 30
    D-73230 Kirchheim/Teck




    **Der Preis und der Kaufort:**


    Sie kosten so knapp 80,00 Euro und sind in jedem gut sortierten Sportgeschäft erhältlich, aber natürlich auch online und hier gibt es ganz schöne Preisunterschiede, also, lieber lange suchen und Preise vergleichen.




    **Die Stöcke:**


    Erst einmal müssen wir die Höhe einstellen, sehr wichtig und ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass die Griffe so in Brusthöhe sein müssten - falsch - sie werden in Bauchnabelhöhe eingestellt und am Anfang kam mir das etwas niedrig, bzw. kurz vor, ist aber so und funktioniert auch.

    Wir haben also einen runden, schwarzen Teleskopstock, den man durch drehen in der Mitte auf die gewünschte Höhe einstellen kann und natürlich wurde der Hersteller in großen und weißen Buchstaben auf den Stock gedruckt, der sonst schwarz ist. Er besteht aus Aluminium-Carbon, und ist meiner Meinung nach ziemlich leicht.

    Dann haben wir die Griffe, die bestehen aus Kork und Kunststoff und ich kann sagen, egal wie doll mach schwitzen sollte, da rutscht nichts, was wohl aber auch an den Schlaufen aus Neopren liegt, die wir vor dem Training anlegen müssen. Ich ziehe sie an und dann werden sie oben in den Griff vom Stock geklickt, geht ganz leicht und ist auch super praktisch, vor allem wenn man mal zwischendurch etwas machen muss, wie Nase putzen. Einfach abklicken, Nase putzen, wieder anklicken, fertig. Die Schlaufen selber werden mit Klettverschluss am Handgelenk befestigt.


    Er ist nun verstellbar von 100 cm - 130 cm und das Schaftrohr hat einen Durchmesser von 14mm, das waren dann jetzt hoffentlich alle Details.

    Vor dem Training muss ich dann erst einmal die Pulsuhr anlegen, dann die Manschetten, die Klicke ich in den Griff und es geht los. Dreimal in der Woche knapp über eine Stunde Training, und das mache ich jetzt schon seit 8 Wochen. Ich merke langsam, dass ich sportlicher werde und ehrlich - ich habe gedacht, das ist ein Sport für alte Leute, nein, für mich ist er genau richtig und ich bin 35, vorher nicht sehr sportbegeistert gewesen, aber jetzt macht es Spaß, egal ob mit Trainer, oder alleine. Meine Beinmuskulatur hat sich schon sehr gut aufgebaut und mein Puls geht auch nicht mehr so schnell hoch, aber hier wird ja mehr trainiert, nämlich auch die Oberarme, und auch hier sind meine Muskeln schon kräftiger geworden. Wichtig für mich ist aber, dass dieser Sport nicht zu sehr meinen Rücken belastet. Ich habe zwar Rückenschmerzen, aber auch hier wird dieser langsam gestärkt und es wird besser.

    Also in dieser einen Stunde verbrauche ich so zwischen 350 und 400 kcal, sehe ich ja immer auf meiner Uhr, und das finde ich richtig viel. Auch merke ich, dass meine Puls besser wird und ich auch viel schneller, ich bin nicht mehr so schnell aus der Puste und selbst im Alltagsleben fühle ich mich viel besser.



    **Mein Fazit::


    Ja, gute Stöcke sind wichtig, habe ich eingesehen und diese hier helfen mir bei meinem wöchentlichen Training sehr gut. Die Manschetten kann man übrigens mit 30°C in der Waschmaschine waschen, geht in Ordnung und dann kann man wieder loslegen. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Leki Instructor im Vergleich

Hersteller Leki leki
Weitere interessante Produkte