Die Stadt der träumenden Bücher (gebundene Ausgabe) / Walter Moers

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2004

Produktbeschreibung

Die Stadt der träumenden Bücher (gebundene Ausgabe) / Walter Moers

EAN 9783492045490
ISBN 3492045499
gelistet seit 09/2004

Allgemeine Informationen

Ausgabeformate gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr September 2004
Gattung Belletristik
Hersteller / Verlag Piper Verlag GmbH
Kurztitel Moers, W: Stadt der träumenden Bücher
Schlagworte Roman
Unverbindliche Preisempfehlung 24,90

Tests und Erfahrungsberichte

  • ~**~Reiseerinnerungen eines Dinosauriers~**~

    Pro:

    anders als alles andere, fesselnd, genial, phantastisch

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    "Hier fängt die Geschichte an."

    "Sie erzählt, wie ich in den Besitz des Blutigen Buches kam und das Orm erwarb. Es ist keine Geschichte für Leute mit dünner Haut und schwachen Nerven - welchen ich auch gleich empfehlen möchte, dieses Buch wieder zurück auf den Stapel zu legen und sich in die Kinderbuch-Abteilung zu verkrümeln.
    Husch, husch, verschwindet, ihr Kamillenteetrinker und Heulsusen, ihr Waschlappen und Schmiegehäschen, hier handelt es sich um eine Geschichte über einen Ort, an dem das Lesen noch ein echtes Abenteuer ist!"



    Liebe Leser,

    mit diesen Zeilen beginnt der junge Dichter Hildegunst von Mythenmetz in Walter Moers` Roman "die
  • Noch eine Liebeserklärung an das Lesen!

    Pro:

    Spannend!

    Kontra:

    Vielleicht manchmal etwas langatmig

    Empfehlung:

    Ja

    Das Warum
    **********
    Und wieder mal habe ich ein Buch gekauft, weil mir der Umschlag so unheimlich gut gefallen hat.
    Und wieder mal habe ich damit einen absoluten Volltreffer gelandet.
    Was sagt uns das jetzt? Ganz einfach – das englische Sprichwort „Don’t judge a book by its cover“ kann aber muss nicht immer zutreffend sein!

    Der Titel
    **********
    Die Stadt der Träumenden Bücher - Roman
    Von
    Walter Moers

    Das Cover
    **********
    Das Cover dieses Buches sieht dem von Dietmar Schwanitz’ „Bildung – Alles was man wissen muss“ sehr ähnlich (siehe dazu meinen Testbericht „Wissenshappen auf dem Klo“).
    Auch hier bestimmt ein
  • Ich bin ein Schrank voll ungeputzter Brillen

    Pro:

    Zeichnungen, die Geschichte

    Kontra:

    manchmal etwas seltsam

    Empfehlung:

    Ja

    Das es wohl das ungewöhnlichste Buch ist, das ich je gelesen habe, werd ich wohl schon im Voraus sagen können, weil ihr das höchstwahrscheinlich schon nach dem ersten Satz der Inhaltsangabe nachempfinden werdet. Was genau so ungewöhnlich daran ist, erfahrt ihr jetzt.


    ..::Der Autor::..

    Den Autor dieses Buches werden wohl die meisten von euch kennen. Wem der Name Walter Moers schon nichts sagt, der kennt vielleicht eines seiner berühmtesten Werke: Das kleine Arschloch, die 13 ½ Leben des Käpt'n Blaubär, der Fönig oder Rumo. Und das ist noch lange nicht alles, was Walter Moers bisher erschaffen hat. Die Meisten seiner Werke stammen allerdings aus seiner
  • Bücher können ALLES - sogar töten!!

    Pro:

    super story, guter preis, sehr interessant

    Kontra:

    man kann nicht mehr aufhören zu lesen ;)

    Empfehlung:

    Ja

    ~~Vorwort~~

    Hallo liebe Yopi – Freunde ;-)

    Nachdem ich meine Krimi-Phase erst einmal hinter mir hatte (nur vorerst und Bericht(e) folgen mit Sicherheit :-) !!) beschloss ich, mich mal wieder einem Fantasy Buch zu Widmen:


    °*° Die Stadt der Träumenden Bücher von Walter Moers °*°


    Wie kam ich dazu
    °*°*°*°*°*°*°*°*°*
    Vor kurzem unterhielt ich mich mit einer Klassenkameradin von mir, die mir erzählte, dass sie gerade „Die Stadt der träumenden Bücher“ lesen würde…ich, durch und durch Leseratte, hatte dieses Buch schon oft in der Hand gehabt und erkundigte mich etwas näher…netterweise lieh sie mir dieses Buch über die
  • Wunderschönes Buch

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Erst einmal die Geschichte in kurzen Worten...
    In dem Buch 'Die Stadt der träumenden Bücher' geht es um den jungen Dichter Hildegunst von Mythenherz, einem Drachen oder besser gesagt Lindwurm, der von seinem Dichtpaten Danzelot kurz vor seinem Tode ein mysteriöses Manuskript erhält. Als Hildegunst dieses Manuskript liest, ist er hin und hergerissen und überzeugt davon, dass er das beste Manuskript aller Zeiten in seinen Händen hält. Fest entschlossen begibt er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Dichtet dieses Manuskript und seine Stadt führt ihn nach Buchhaim, der Stadt der träumenden Bücher....

    Alles weitere muss man lesen, da man ansonsten schon zu viel verrät ;)
  • Wo Bücher in den Wahnsinn treiben…

    Pro:

    Aufmachung und Druck

    Kontra:

    die Story, und der Preis

    Empfehlung:

    Ja

    Oder in die grenzenlosen tiefen der Langeweile!

    Willkommen da draußen zu meinem neuen Bericht. Diesmal möchte ich Euch das Buch " Die Stadt der Träumenden Bücher" von Walter Moers vorstellen, und auch wenn ich mich mit diesem Bericht unbeliebt mache, gleich vorneweg ich fands schrecklich!!!
    Warum erfahrt Ihr hier.



    ~^^Wie´s dazu kam^^~

    Angefangen hat es eigentlich ganz harmlos, es ist schon geraume Zeit her (ich meine mich zu Erinnern es war im Sommer 2004), da streunte ich mal wieder durch unseren Buchladen auf der Suche nach etwas lesbarem, und da viel mir das Poster auf, ganz dunkel, beim genaueren hinsehen erkannte ich das es sich um
  • Buchlinge, Buchhaim, lebende Bücher, Bücherjäger

    Pro:

    Idee, Umsetzung, Bilder, alles andere

    Kontra:

    Nichts

    Empfehlung:

    Ja

    In tiefen, kalten, hohlen Räumen
    Wo Schatten sich mit Schatten paaren
    Wo alte Bücher Träume träumen
    Von Zeiten, als sie Bäume waren
    Wo Kohle Diamant gebiert
    Man weder Licht noch Gnade kennt
    Dort ist`s, wo jener Geist regiert
    Den man den Schattenkönig nennt

    Ich finde das ist schon ein sehr passender und vielleicht auch, für den einen oder anderen, interessanter Einstieg.
    Denn heute möchte ich mal wieder ein Buch aus jener Reihe vorstellen, welche mich seit etwa 2 Jahren in Atem hält. Für die einen ist es Harry Potter, für die anderen Der Herr der Ringe und für mich ist es der Kontinent Zamonien. Walter Moers hat sich seit der Geburt von
  • Ein Ort, wo Bücher töten können...

    Pro:

    fantastisch, fantastisch, wahnsinn

    Kontra:

    gar nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Über ein Jahr musste ich nun ausharren nachdem ich Rumo auf seine abenteuerliche Reise durch Zamonien und die Untenwelt begleitet hatte, wieder in die fantastische zamonische Welt eintauchen zu können. Diesmal ist dem Leser sogar vergönnt sich auf die Fersen einer L Legende zu heften.
    Hildegunst von Mythenmetz der uns ja bereits sein Können als größter zamonischer Schriftsteller bewiesen hat, erweist uns diesmal die Ehre die ersten beiden Kapitel aus dem
    Spektakulären Werk „Reiseerinnerungen eines sentimentalen Dinosauriers“ mitzuerleben. Wieder kommt Walter Moers als Übersetzer zum Einsatz.

    Hildegunst ist ein Lindwurm und lebt als junger Lindwurm natürlich auf der