Der Vorleser (Taschenbuch) / Bernhard Schlink

ab 10,00
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
10,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004

Preisvergleich

Der Vorleser
10,00 €¹
Versand ab 4,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  durchschnittlich
  • Preisniveau:  preiswert
  • Verpackung:  sehr gut
 
schlink, bernhard der vorleser
10,00 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  durchschnittlich
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut

Produktbeschreibung

Der Vorleser (Taschenbuch) / Bernhard Schlink

EAN 9783257229530, 9783257056082
ISBN 3257229534, 3257056087
gelistet seit 06/2004

Allgemeine Informationen

Ausgabeformate Taschenbuch
Erscheinungsjahr Mai 1997
Gattung Roman
Hersteller / Verlag Diogenes Verlag
Kurztitel Schlink, B: Vorleser
Maße (L x B x H) 181 x 114 x 15 Millimeter
Schlagworte Deutsche Belletristik / Roman, Erzählung; Deutsche Belletristik / Kriminalroman;
Seitenzahl 206 Seiten
Sprache Deutsch
Untertitel (_Tb)
Unverbindliche Preisempfehlung 7,90
Zusätze Deutsch

Tests und Erfahrungsberichte

  • .... jetzt im Kino

    Pro:

    siehe Text

    Kontra:

    siehe Text

    Empfehlung:

    Ja

    Passend zum momentan anlaufenden Kinofilm - der Verfilmung des Buches "Der Vorleser" möchte ich euch heute das Buch vorstellen, welches von Bernhard Schlink geschrieben wurde.


    Taschenbuch: 206 Seiten
    Verlag: Diogenes Verlag; Auflage: 6 (Juni 1999)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3257229534
    ISBN-13: 978-3257229530
    Größe und/oder Gewicht: 17,8 x 11,2 x 1,4 cm

    PREIS: 8,90 Euro

    der Autor:
    =======

    Bernhard Schlink wurde am 6. Juli 1944 in Bielefeld geboren und ist Professor für Rechtswissenschaften sowie gleichzeitig Schriftsteller.

    Er begann schon früh, sich für die Schriftstellerei zu interessieren und begann
  • „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    „Der Vorleser“ von Bernhard Schlink

    Das Buch:
    Ich stelle euch heute ein Buch vor, dass ich in meiner Schulzeit kennen gelernt habe und das ich damals wider Erwarten mit großem Interesse und mit Freude gelesen habe. Weil ich den Roman wirklich lesenswert finde, stelle ich ihn euch heute ein wenig genauer vor.

    Es handelt sich um das Buch „Der Vorleser“, das von Bernhard Schlink verfasst wurde. Das Taschenbuch ist im Diogenes-Verlag erschienen und hat genau 206 Seiten. Die Maße der Ausgabe betragen 181 x 114 x 15 Millimeter und das Buch ist im Mai 1997 erschienen. Seither gilt dieses Werk also so wertvoll, dass es sehr häufig im Deutschunterricht gelesen wird.
  • Ein Muss für den Lesezettel!

    Pro:

    Thematik, Art der Auseinandersetzung, das Ende ist nicht vorhersehbar

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Über dieses Buch habe ich mein Deutsch-Abi geschrieben, und ich mag es immer noch!!!


    Allgemeines

    Titel: "Der Vorleser"
    Autor: Bernhard Schlink
    Verlag: Diogenes Verlag, Mai 1997
    Seiten: 206 Seiten
    ISBN: 3-25722-953-4
    Preis: 7,90 Euro


    Worum geht's?"

    Michael Berg (15 Jahre alt) und Hannah Schmitz (36 Jahre alt) lernen sich zufällig kennen als michael krank der Schule fern bleiben muss und beginnen eine geheime Beziehung. Diese Beziehung wird dominiert von dem Ritual des Vorlesens, des gemeinsamen Badens und des darauf folgenden Miteinanderschlafens. Man lernt den Ich-Erzähler Michael sehr gut
  • Ein fesselndes Buch

    Pro:

    modern, interessantes Thema, erfrischend und leicht verständlich

    Kontra:

    manchmal etwas ZU tabulos

    Empfehlung:

    Ja

    "Der Vorleser" von Bernhard Schlink, ein wirklich gelungenes und lesenswertes Buch, dass sich nicht nur mit dem Holocaust, dem Völkermord im dritten Reich befasst, sondern auch mit einer gegen moralische Werte verstoßenden Liebesbeziehung zwischen dem Protagonisten 15-jährigen Michael Berg und der 36-jährigen Hanna Schmitz.
    Ein Roman, der nicht nur das Interesse an der Vergangenheit Deutschlands weckt, sondern auch typische Elemente der 50iger Jahre beinhaltet (Widerspruch zwischen dem Anerzogenen und sexuellen Bedürfnissen). Meiner Meinung nach die beste Schullektüre, die ich je gelesen habe. Der Verlauf des Prozesses, in den die ehemalige KZ- Aufseherin Hanna verwickelt ist, ist
  • Die (Vor)Leserin

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Liebe Leser und Leserinnen,
    auch ich bin ein Leser. Nicht nur von Berichten, sondern auch von Büchern. Viel Spaß beim Lesen, Bewerten und Kommentieren dieses Berichtes!


    Einleitung
    Ich mag Schullektüren eigentlich immer. Es gibt ganz selten Fälle, in denen ich das Buch hasse. Aber auch wenn ich weiß, dass ich ein Buch in der Schule noch lesen werde, habe ich es nie vorher gelesen, geschweige denn mich darüber informiert. Würde ja alles noch kommen, dann, wenn wir es durchnehmen. „Der Vorleser“ ist Stoff der Jahrgangsstufe 13 in Deutsch. Und ich bin in der Jahrgangsstufe 12, aber als Schülerin des Leistungskurs habe ich beschlossen einen privaten

    Kommentare & Bewertungen

    • anonym

      anonym, 01.05.2007, 19:12 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      LG Damaris

    • golfgirl

      golfgirl, 10.03.2007, 00:20 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      lg dani

    • creedy18

      creedy18, 20.02.2007, 09:10 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sh + lg

    • weisseperle

      weisseperle, 04.02.2007, 15:59 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Ich hab das Buch ja auch in der Schule gelesen, deswegen kann ich sagen, dass dein Bericht sehr gut ist :-) Ich fand die Beziehung der 35- jährigen zu dem Jungen etwas ecklig, besonders als sie dann schon alt war und er ihren Geruch mochte...

  • Der Junge und die Alte

    Pro:

    gut geschrieben

    Kontra:

    zu kurz

    Empfehlung:

    Ja

    Klassenarbeit Deutsch 8.6.06 Marianne Schnurr

    Bernhard Schlink: Der Vorleser
    Eine dramatische Liebesgeschichte zum (Vor)lesen!
    Das Buch „ Der Vorleser“ von Bernhard Schlink handelt von einer Liebesbeziehung zwischen dem 15- jährigen Michael und der 18 Jahre älteren Hanna.
    Sie lernen sich auf eine amüsante Art und Weise kennen und lieben. Alles läuft gut, bis Hanna plötzlich verschwindet und sie sich einige Zeit später, bei einem Prozess, wieder treffen. Hanna als Angeklagte und Michael als Jurastudent. Nach einem langen Prozess bekommt Hanna eine Freiheitsstrafe und für Michael beginnt ein schwieriger Teil seines Lebens, den er zu meistern
  • ach Jungchen ...

    Pro:

    Geschichte, Sprache

    Kontra:

    Nichts

    Empfehlung:

    Ja

    ►► DER VORLESER ◄◄
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Von Bernhard Schlink

    Zuerst die Gliederung meines Berichts…

    1) Zum Autor
    a. Allgemeines
    b. Weitere Bücher
    2) Inhalt
    3) Charakterisierung
    4) Beziehung zwischen Michael und Hanna
    5) Allgemeines zum Buch
    6) Angesprochene Themen
    7) Meine Meinung


    ► 1) Zum Autor
    ▬▬▬▬▬▬▬

    a.
    Bernhard Schlink wurde am 6. Juli 1944 in Großdornberg bei Bielefeld geboren.
    Er ist ein deutscher Jurist, Romanautor und Richter. Er wuchs

    Kommentare & Bewertungen

    • leseflippi

      leseflippi, 01.03.2011, 14:53 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      ein klasse Bericht über ein ebenso klasse Buch!

    • JHetfield

      JHetfield, 27.12.2006, 19:00 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Schöner Bericht, aber wie bekommst du diese komischen Zeichen hin? LG Jan

    • giga-friend

      giga-friend, 05.11.2006, 18:58 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      SH. Ich wünsche noch einen schönen Sonntag.

    • jockel2001

      jockel2001, 16.05.2006, 19:30 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreich ;) Jo

  • Über die Schrecken des Analphabetismus

    Pro:

    Ganz einfach eine Pflichtlektüre

    Kontra:

    Anal phabeten

    Empfehlung:

    Ja

    Puh, das war eine schwere Geburt.
    Also dieser Bericht. Denn ich möchte über etwas berichten, von dem ich keine Ahnung habe, obwohl ich es am eigenen Leib schon erlebt habe. Und es schürt eine meiner Urängste, nicht Lesen und Schreiben zu können. Ob ich Lesen kann, das weiß ich, ob ich schreiben kann, müsst Ihr beurteilen. Und doch bin ich schon mal – als erwachsener Mensch – auf den Zustand des Analphabeten zurückgeworfen worden.
    Einige meiner treuen Leser wissen, dass ich in Jugendmaienblütenzeit – also 1965 – mal auf dem Daumen rund ums Mittelmeer gezogen bin, mit Abstechern nilaufwärts nach Khartoum und in den Irak.
    Und im südlichen Ägypten oder im angrenzenden nördlichen
  • Wie das Lesen das Leben verändern kann!

    Pro:

    Unterhaltsam aber auch ergreifend . Die Perfekte Mischung zwischen Liebe und Historie

    Kontra:

    Dazu fällt mir jetzt nichts bestimmtes ein

    Empfehlung:

    Ja

    Heute berichte ich mal über ein Buch von Bernhard Schlink - Der Vorleser!

    Dieses Buch musste ich vor ein paar Jahren für meinen Deutsch-Leistungskurs lesen und dazu ebenso eine Buchvorstellung halten, die sehr gut von meiner damaligen Lehrerin bewertet wurde.

    Diese Buchvorstellung befindet sich noch immer auf meinem Rechner und Euch möchte ich sie deswegen auch nicht vorenthalten. Hier nun die ausformolierte Variante!

    Viel Spaß beim Lesen!
    Eure Sabine

    1. Biographie des Autors:
    *****************************
    Bernhard Schlin, der 1944 in Bielefeld geboren wurde, wuchs in Heidelberg auf. Nach dem Abitur ging er dort auch an die Uni um
  • Ich kann doch nicht lesen...

    Pro:

    der Rest

    Kontra:

    kein Happy end

    Empfehlung:

    Ja

    Halli hallo,

    ich mache momentan mein Abitur und möchte euch mal einen Roman vorstellen, den wir vor kurzem in unserem Deutsch LK gelesen haben. Er heißt "Der Vorleser" und wurde von Bernhard Schlink geschrieben.

    1. zum Buch
    2. Inhalt
    3. Charakterisierung der verschiedenen Personen
    4. Beziehung Hanna - Michael
    5. Eigene Meinung
    6. Fazit



    1. zum Buch:

    Der Roman ist in 3 Teile gegliedert. Der erste und der dritte Teil bilden inhaltlich einen Rahmen um den 2. Teil.
    Zum Titel kann man sagen, dass dieser exakt auf die Handlung in diesem äußeren Rahmen abgestimmt ist, da Michael seiner Hanna in diesen beiden Teilen

    Kommentare & Bewertungen

    • Puppekaa

      Puppekaa, 24.09.2008, 10:08 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr schön geschrieben

    • Iris1979

      Iris1979, 22.07.2008, 16:27 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Super Bericht. LG Iris

    • mrwong

      mrwong, 16.05.2008, 17:56 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      s.h. liebe grüße felix ;-)

    • try_or_die87

      try_or_die87, 08.05.2008, 16:51 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Liebe Grüße aus Regensburg