Scholl Hornhaut Entfernungsstein

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
5,49€/Stück) Scholl HORNHAUT ENTFERNUNGSSTEIN
3,49 €¹
Versand ab 2,50 €
 
Scholl Hornhaut-Entfernungsstein, 2er Pack (2 x 1 Stück)
4,00 €¹
2.00 / Stück
Versand ab 3,50 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Scholl Hornhaut-Entfernungsstein, 2er Pack (2 x 1 Stück)
4,50 €¹
2.25 / Stück
Versand ab 3,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
5,49€/Stück) Scholl HORNHAUT ENTFERNUNGSSTEIN Kostenloser gratis Versand!
5,49 €¹
versand-kostenfrei
 
mcm klosterfrau vertriebsgesellschaft gmbh scholl hornhaut-entfernungsstein
6,95 €¹
6.95 / Stück
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Scholl Hornhaut Entfernungsstein

EAN 4006671299039
PZN 01972768
gelistet seit 03/2005

Allgemeine Informationen

Typ Fußpflege

Tests und Erfahrungsberichte

  • Zarte Trampelfüßchen

    • Wirkung:  sehr gut
    • Einziehen:  sehr langsam
    • Geruch:  durchschnittlich
    • Verträglichkeit:  sehr gut

    Pro:

    sehr gut

    Kontra:

    --

    Empfehlung:

    Ja

    ●●● Vorwort: ●●●

    Meine Füße sind nicht gerade die schönsten, aber sie haben mich in Beruf und Freizeit schon einige Kilometer weit getragen. Leider habe ich sie auch sehr vernachlässigt. Gerade als ich meinen Beruf im Servicebereich ausübte habe ich auf die wertvollen Füße nicht sonderlich geachtet. Sie wurden gewaschen, Zehennägel geschnitten und die Hornhaut wuchs und wuchs, wurde immer dicker und meine Füße spröde und rissiger. Irgendwann kam die Zeit das mir das sehr extrem auffiel und ich mich um meine Füße etwas mehr kümmerte, aber mit meiner Hornhaut stand ich auf dem Kriegsfuß. Hornhautschneider die bei falscher Anwendung tief ins Fleisch schneiden, Hornhautraspel die meinen Fuß noch rissiger machten, mit den Fingern abknibbeln nach dem baden, was witzlos ist und natürlich billige Hornhaut Entfernungssteine, die nach zwei Anwendungen auseinanderbrachen.

    Jetzt endlich habe ich aber das Produkt gefunden, welches mir wirklich sehr zusagt und das ich schon mehrmals gekauft habe, obwohl es einen unverschämten Preis von 2,55 Euro hat.

    Die Rede ist vom Scholl Hornhaut Entfernungsstein, den ich in unserem Edeka erstanden habe. Sicherlich kennt der ein oder andere die Produkte der Firma Scholl, aber ich habe den Stein erst vor ein paar Monaten entdeckt und auch nur deshalb, weil die billige Sorte ausverkauft war, aber ich unbedingt einen neuen benötigte.

    Was ich an dem Produkt schätze, könnt Ihr nun im folgenden Bericht erfahren, wenn Ihr ihn lesen solltet ;o)



    ●●● Verpackung: ●●●

    Die Verpackung ist recht unspektakulär. Ein kleiner, schmaler Pappkarton mit allen wichtigen Informationen, die man als Verbraucher benötigt.
    Die Anwendung ist hierbei das wichtigste, aber keine Sorge.. das beherrscht jeder. Man hat die Möglichkeit den Stein einfach anzufeuchten und dann sanft über die Stellen zu reiben, die man bearbeiten möchte, oder eben wie ich es immer mache... einfach beim oder nach dem baden, wenn die Haut weich ist und sich noch besser abreiben lässt.

    Die wichtigste Information ist allerdings, das man diesen Stein bei Diabetes und Durchblutungsstörungen vor der Anwendung seinen Arzt befragen soll. Das mag für den ein oder anderen lächerlich klingen und ich habe mir darüber auch nie Gedanken gemacht, bis bei meiner Mom Diabetes festgestellt wurde und man sie zu Fußbehandlungen schickte und man ihr auch andere Möglichkeiten unterbreitete um die Hornhaut zu entfernen. Warum das so ist, würde zu weit führen, wenn ich das hier aufliste und zum anderen wäre es auch nicht meine Erfahrung und daher werde ich mich lieber dem Stein selbst zuwenden. Wer mehr über Füße und Diabetes wissen will, der sollte mal hier reinschauen: diabetes-world.net. Dort gibt es Informationen satt.



    ●●● Aussehen: ●●●

    Tja... wie sieht so ein Stein aus, den man auch schon mal Bimsstein nennt? Meiner ist blau, porös und nutzt sich nach und nach ab.... sprich.. er wird bei jeder Anwendung kleiner und krümelt ein wenig wie viele dieser Steine. Hier hat man allerdings den Vorteil das er irgendwie fester ist als die Produkte die ich bisher gekauft habe.
    Fragt mich bitte nicht was es für ein Material hier zugesetzt wurde damit der Stein blau wird, aber Bimssteine sind normalerweise ein natürliches Material ( leichtes, poröses Vulkangestein ), aber blau ist es im Grunde nicht in der Natur, aber der Hersteller verweist leider nicht auf ein färbendes Mittel, was ganz sicher enthalten ist, aber daran will ich mich nun nicht festbeißen, denn optisch ist das rechteckige leichte Stückchen keine Besonderheit, aber es wirkt Wunder an meinen Füßen.



    ●●● Wirkung: ●●●

    Der Hersteller schreibt, das dieser Stein wirksam und sanft, raue Haut und Hornhaut entfernt... ich weiß nicht wie oft ich das schon gehört und gelesen habe, aber vor diesem Stein hat kein Hersteller sein Versprechen wahrmachen können.

    Man darf nicht erwarten, das man nach der ersten Anwendung wieder Füße hat, wie man sie als Baby hatte... der Gedanke wäre fatal. Etwas was man jahrelang vernachlässigt hat, dauert auch eine Weile, bis es wieder einigermaßen hergestellt ist und ich habe bis jetzt auch noch keine Füße die bei einem Schönheitswettbewerb teilnehmen dürften, aber es ist eine wesentliche Besserung wahrnehmbar.

    Vor ca. 4 Monaten habe ich diesen Stein das erste mal angewendet und schon nach meiner ersten ‚Sitzung’ stellte ich erstaunt fest, das sich dieser Stein anders meiner Hornhaut gegenüber verhält.
    Am besten kann man den Stein wirklich anwenden, wenn die Füße, bzw. die Hornhaut richtig gut aufgeweicht ist. Den Stein nimmt man dann so in die Hand das die breiteste Fläche auf der betreffenden Stelle aufliegt und dann wird sanft Druck ausgeübt und der Stein vor und zurückgezogen... natürlich auf der Hornhaut.

    Ich wende den Stein immer an während ich bade. Man muss allerdings sagen das ich auch bis zu einer Stunde in der Wanne verbringen kann und da gehören solche Dinge einfach dazu. Ich schrubbel immer wie eine Irre und gehe auch nicht wirklich zimperlich mit der Hornhaut um, aber schon nach der ersten Anwendung merkte ich das ich vorsichtiger sein muss, da die Hornhaut wirklich sehr schnell und gleichmäßig schwindet. Schon nach einem Monat habe ich sie um die Hälfte reduziert. Man sieht sie immer noch, ganz klar und es wird auch noch ein harter Kampf, aber ich hatte gerade um die Ferse herum sehr trockene rissige Haut, die so nun nicht mehr bei mir zu sehen ist. Sicherlich habe ich keine Babyzarte Haut jetzt dort, aber ich habe keine Risse mehr und kann auch schon mal getrost Sandalen ohne Socken anziehen, ohne das ich mich schämen muss.

    Bei regelmäßiger Anwendung sieht man wirklich den Fortschritt, aber ein Stein geht auch monatlich bei der Aktion drauf, aber das ist es mir wert. Die anderen die ich bisher getestet habe, die bröselten wie verrückt, aber bewirkten an meinem Fuß rein gar nichts. Die Haut war weiter stumpf und rissig und die Hornhaut porös wie der Stein, aber das war es dann auch schon.

    Hier merkt man zwar auch das der Stein nach und nach weniger wird, aber so wie der Stein verschwindet, so verschwindet langsam aber sicher die Hornhaut. Gerade unter den Fußballen muss ich langsam aufpassen, das die Haut nicht zu dünn wird, aber an den Fersen kann ich noch ohne Gnade schrubbeln. Je weniger Hornhaut auf meinen Füßen klebt, desto angenehmer ist es auch auf seinen Füßen zu laufen. Das mag sich dumm anhören, aber da ich eh einen Spreizfuss habe, wird dicke Hornhaut schon mal zu Qual, wenn man sehr viel auf seinen Füßen herumläuft... vor allem in festen, geschlossenen Schuhen.

    Die Verletzungsgefahr ist mit diesem Stein recht gering. Sicherlich sollte man vorsichtig in der Anwendung sein und ich bin auch schon mit dem Stein ausgerutscht und habe mir unter dem Knöchel einen Fetzen in die Haut gehauen, aber das ist die hektische Schrubberei gewesen, weil ich der Meinung war das meine Hornhaut so schneller verschwindet.. was natürlich Käse ist, da nicht alle Hornhautschichten von zig Jahren bei einem Badegang aufgeweicht sind, aber bei mir muss ja immer alles sofort und gleich passieren.. Ungeduld war ihr Name :o)

    Der Stein ist bisher der beste den ich zuhause hatte und der Erfolg ist deutlich sichtbar und daher werde ich auch bei dem Produkt bleiben... auch wenn er mir etwas happig im Preis ist und man ihn leider auch nicht an einem Bändel zum trocknen aufhängen kann, aber wenn man den Stein immer gut abspült und offen trocknen lässt, dann kann man hier ein Auge zudrücken.

    Wer starke Hornhaut hat und bisher nicht richtig bekämpft bekam, sollte dieses Produkt hier auf alle Fälle austesten... ein Versuch wäre es wert und ich kann ihn nur empfehlen. Hornhaut an Händen und Co.. verschwanden bei mir rasend schnell... nur so nebenbei, aber hier wirklich sehr vorsichtig mit dem Stein werkeln.



    ●●● Schlusswort: ●●●

    Ich ärgere mich immer noch, das ich jahrelang zwar preiswerte Steine gekauft habe, aber im Grunde doch teuer dafür zahlen musste, weil sie mir nicht wirklich bei meinem Problem halfen. Hätte ich von Anfang an diesen Stein gekauft, hätte ich heute die wunderschönsten Füße der Welt ;o) Na gut.. das nicht gerade, aber das liegt dann eher an den krummen dicken Zehen ;o)

    Der Stein ist super und ich werde ihn weiter nutzen, denn gegen Hornhautprobleme gibt es nur Ausdauer und Regelmäßigkeit, sonst wird man diesem Dreck nicht Herr.

    Probiert es einfach mal aus.. ich kann nur lobende Worte finden und volle 5 Punkte vergeben.
    In diesem Sinne Eure © fledermaeuse alias PunkyLady.

Scholl Hornhaut Entfernungsstein im Vergleich