Tipps & Tricks zu Absinth

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003

Produktbeschreibung

Tipps & Tricks zu Absinth

gelistet seit 08/2003

Pro & Kontra

Vorteile

  • sehr lecker
  • Ein Spaßgetränk für Erwachsene
  • Selberhergestellt schmeckt es doch gleich besser und man weiß was drin ist.

Nachteile / Kritik

  • aber auch sehr teuer
  • Macht nicht kreativ sondern blöd. Aber was anderes sollte man Alkohol auch nicht erwarten.
  • sehr Höchprozentig

Tests und Erfahrungsberichte

  • ***Absinth, Bünder Rötelli, Danziger Goldwasser und Magenbitter***

    Pro:

    Selberhergestellt schmeckt es doch gleich besser und man weiß was drin ist.

    Kontra:

    sehr Höchprozentig

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo ihr Lieben,

    Wer will das so lange verbotene Getränk selber herstellen, der ist hier genau richtig, aber vorsicht, Wir dieses Wermut - Getränk zu oft getrunken, so können Nieren- unf Gehirnschäden auftreten.

    Desweiteren habe ich auch noch die Rezepte zur Herstellung von Bünder Rötelli, Danziger Goldwasser und Magenbitter für euch hier zusammengeschrieben.

    Viel vergnügen damit.

    Absinth

    * Zubereitung dauert ca. 10 Minuten
    * Gärung dauert ca. 9 Tage (auf 2x, erste mal sind es 2 Tage, das zweite Mal sind es 7 Tage)
    * Schwierigkeitsgrad: sehr leicht
    * Zubereitete Menge: ca. 0,5 Liter
  • Absinth, die \"Partydroge\"

    Pro:

    sehr lecker

    Kontra:

    aber auch sehr teuer

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo Ciaoaner,

    heute berichte ich Euch einiges über das Partygetränk Absinth.

    Herstellung und Zusammensetzung des Absinths:

    Die genaue Zusammensetzung ist geheim, aber die Inhaltsstoffe sind zu Teil bekannt:
    >Wermutkraut
    >Anis
    >Zitronenmelisse
    >Fenchel
    >Thujon (Nervengift)

    Wermutkraut ist der Hauptbestandteil von Absinth. Die Hauptwirkstoffe in Wermutkraut sind Absinthin, Absinthinin und ein etherisches Öl, welches sich in allen Anteilen der Pflanze findet. Wermutöl, also die Essenz des Wermutkrauts, enthält 40 bis 70 Prozent Thujon.
    Bittermachen ist der Inhaltstoff Absinthin.

    Zu der Essenz des
  • Soviel Droge wie jede Spirituose

    Pro:

    Ein Spaßgetränk für Erwachsene

    Kontra:

    Macht nicht kreativ sondern blöd. Aber was anderes sollte man Alkohol auch nicht erwarten.

    Empfehlung:

    Ja

    Jahrelang war er in Mode, der Absinth. Aber das ist lange her.

    Getrunken wurde er sehr gern von der Pariser Kunstszene am Ende des 19. Jahrhunderts.
    VanGogh, Toulouse-Lautrec, Oscar Wilde und Picasso waren ihm verfallen. Während der Zeit des Absinth-Konsums, hatte Picasso seine Blaue Phase. Wen wunderts?

    Absinth ist eine Spirituose, die zu allererst aus der Wermutpflanze (Artemisia absinthium) hergestellt wird. Wermut wurde bereits in der Antike als Heilkraut angesehen. Nicht von ungefähr, verkaufen einige pfiffige Händler das Getränk mit dem Prädikat "heilend". Sicher ist dies eine Frage der Dosis.
    Außer der Wermutpflanze müssen auch noch Sternanis, Fenchel
  • Das absolute Kultgetränk

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Asinth ist das absolute Kultgetränk. Man kann Absinth in sehr vielen Cocktails mixen. Aber das beste was es gibt ist Absinth pur zu trinken. Absinth ist ein Anis Schnaps Ähnlich Perno. Jahre lang war Absinth verboten. Normaler Absinth hat 75 bis 80% Alkohol. In Absinth ist nicht nur Alkohol sondern noch ein anderer Stoff nämlich Thuion. Ein Absinthrausch kann daher auch holozinogene Zustände hervorrufen. In der Schweiz ( da kommt der Ur- Absinth her) ist Absinth bis heute verboten. Man sollte aber aufpassen den 75 bis 80% sind nicht gerade wenig. Bitte liebe yopis seit mir nicht böse ich geh gleich pennen. Ich bin nicht mehr in der Lage mehr zu schreiben. ( Also falls jemand Rezepte für
  • ABSINTH!Kultdrink!BerichtEinerFeuchtfröhlichnNacht

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Absinth - das wollte ich immer schonmal probieren, aber irgendwie bin ich nie dazu gekommen und hab's auch nirgends gefunden. Doch letztens auf ner Fete stand es da - mitten auf dem Tisch.

    Ich mir gleich den holden Besitzer der Flasche gekrallt und mir ein Probeschlückchen erschnorrt.. Freude kam auf..

    Mit grösster Neugier beobachtete ich das interessante Ritual das da vor meinen Augen vollzogen wurde:

    ( Absinth enthält deutlich mehr Alkohol als die meisten anderen Spirituosen und deshalb trinkt man Absinth normalerweise nicht pur. )

    Zuerst gibt mal ca. 2-3 cl Absinth in ein Glas. Man häuft Zucker auf einen Teelöffel, steckt ihn in das Glas so
  • WERMUTKIFFEN - Bis die "Grüne Fee" kommt

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    °°°ABSINTH - MAGIE EINES MYTHOS

    Wer wünscht sich nicht Kylie Minogue als knapp bekleidete „Grüne Fee“ im seeligen Absinthrausch zu begegnen? Kreativitätsorgien zu halluzinieren und auf einer Stufe mit Oscar Wilde, Ernest Hemingway, Charles Baudelaire und den Großen der Boheme über das Leben zu diskutieren...? Den Reiz des so lange verbotenen, von Mythen und Legenden umwobenen Extrakt der Intellektuellen zu kosten? Seit kurzer Zeit ist der Absinth wieder in Deutschland erlaubt und feiert einen grandiose Wiedergeburt. Ich habe hier Versucht viele Fakten und Informationen zusammenzutragen um den Mythos Absinth etwas transparenter zu gestalten. Natürlich wächst das nicht alles
  • Renaissance eines KULTGETRÄNKES !!!

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Berühmt geworden ist Absinth als Inspirationsquelle der Pariser Kunstszene gegen Ende des 19.Jahrhunderts.
    Um Absinth von Kennern auch liebevoll“ Grüne Fee“ genannt gibt es unzählige Geschichten und Gerüchte.
    1923 wurde er verboten und erst 1998 wurde die Herstellung und Vertrieb von Absinth wieder zugelassen.
    Gebrannt wird er aus der Wermutpflanze( franz. Absinthe) gebrannt und die Normalstärke betrug seinerzeit 70% Alkoholgehalt.
    Der Absinth von heute unterscheidet sich von seinen Ahnen in einem wichtigem Punkt:
    Er enthält die Wirkstoffe „berauschender“ Kräuter in erheblich verringerter Dosis.
    Das erlaubt die Rückkehr des Likörs mit dem verführerischen