Trixie Kratzbaum "Haus"

Produktbeschreibung

Trixie Kratzbaum "Haus"

gelistet seit 11/2004
Hersteller Trixie, http://www.trixie.de/
trixie-heimtierbedarf-gmbh-co-kg
weitere Trixie Kratzbaum & Kratzmöbel

Tests und Erfahrungsberichte

  • Meine Katzen sind alles andere, als aus dem Häuschen...

    Pro:

    sieht süß aus

    Kontra:

    billige dünne Holzplattenwände

    Empfehlung:

    Ja

    Mein letzter Bericht drehte sich um unseren größten Kratzbaum im Haus, heute geht es um den Kleinsten.

    Ich fand die kleinen Trixie Häuser schon immer niedlich und als ich dann eines Tages eines davon zum Greifen nah und günstig bei Ebay entdeckte, schlug ich zu.

    ■PREIS
    Ich weiß nicht mehr genau für wie viel Euro´s (unter 20 Euro) ich den Baum bei Ebay ersteigert habe, es ist zu lange her, aber ich weiß noch das ich mich darüber freute gegenüber dem Fachhandelpreis die Hälfte gespart zu haben.

    ■GEFÄLLT´S ?
    Es waren bereits große Kratzbäume vorhanden und das Trixie Häuschen lief von Anfang an Gefahr, eher als Dekostück für Frauchen zu vergammeln. Ich hoffte trotzdem meinen Katzen eine Freude gemacht zu haben.
    Nun es erschien zunächst nicht so.
    Das Häuschen ist zu klein um daran herumzuklettern, so wurden dafür weiterhin die Deckenkratzbäume genutzt. Zum Schlafen wurden ebenfalls die Kuschelhöhlen der Deckenkratzbäume in dagegen eher Schwindel erregenden Höhen genommen. Na klar der Ausblick ist ja auch viel besser.

    Das Häuschen wurde total missachtet. Ich war immer wieder aus dem „Häuschen“ (wie passend :o)) wenn sie das Dach mal als Abkürzung nutzten.
    Keine meiner Katzen damals, ließ sich dazu bewegen, den Stamm des Häuschens zum Kratzen zu benutzen, geschweige denn in der Höhle zu schlafen.

    Ich stellte schnell fest warum der Baum sich keiner großen Beliebtheit erfreute.

    Der Stamm des Häuschens ist einfach zu kurz für die ausgewachsenen großen Katzen. Sie können sich nicht ordentlich daran strecken und wenn sie versuchen ihre Krallen daran zu wetzen sehen die Verrenkungen die sie dabei machen müssen sehr schmerzhaft und ungesund für die Wirbelsäule aus.
    So viel zum Thema Trixie Katzenhäuschen.

    Als uns kleine Kätzchen ins Haus kamen war das Häuschen endlich der Hit. Die Kleinen nutzten es mit großer Freude um sich gegenseitig aus der Höhle heraus aufzulauern und um ihre Krallen an dem Stamm, der für sie genau die richtige Größe hat, zu wetzen.
    Nach so vielen Monaten wie das Ding schon unbenutzt und noch wie niegelnagelneu in der Ecke stand war es endlich der Star.

    ■QUALITÄT
    Ich habe das Häuschen jetzt seit knapp 1 ½ Jahren und der Stamm sieht inzwischen schon recht gerupft aus. Siehe Foto´s! Aber er tut es noch.

    Die Materialien die hier verwendet wurden sind sehr billig. Man wünscht sich immer Kratzbäume aus schwerem massiven Holz und bekommt Häuschen die aus dünnen biegsamen Platten zusammen geschustert sind. ( so wie Rückwände von Möbeln)

    Trotzdem hält das Ganze schon bald 18 Monate.
    Jetzt erst, vor ein paar Wochen löste sich das Dach an der einen Seite ein wenig ab- ist aber zu reparieren. Die Beanspruchung durch 4 junge Katzen geht halt nicht Spuren los daran vorbei.

    Der Plüschbezug des Hauses ist fusselfrei und zu 98% gut verarbeitet, und bisher nur an einer kleinen Stelle auf dem Stamm aufgerissen. Liegt daran, dass eine meiner Katzen immer den Stamm umarmt und oben reinbeißt. Sie rupft immer an dem Plüsch rum, an allen Bäumen.
    Im Inneren des Hauses liegt ein Stück der Seitenwände schon von Anfang an frei. Bietet eigentlich eine gute Grundlage am Plüsch herum zu reißen, aber bisher haben sich meine Katzen da zurück gehalten.
    Die Rückwand innen ist gar nicht mit Plüschbezogen, wie man auf meinem Foto sehen kann. Leidglich ein Stück Plüsch wurde unschön um die Ecke geklebt!. Finde ich ein bisschen schade, sieht nämlich scheisse aus.

    Ich sauge alle Kratzbäume regelmäßig mit Turbogang und Extra Aufsatz ab. Mit dem Aufsatz reibe ich immer sehr stark über den Plüsch rüber und es macht ihm nichts aus.


    ■FAZIT
    Es ist meine Schuld und nicht die des Herstellers, das ich beim Kauf des Hauses nicht darüber nachgedacht hatte, das der Stamm zum Krallen wetzen, für große Katzen dann doch eher ungeeignet ist.
    Selbstverständlich bevorzugen sie dann die langen Stämme der anderen Kratzbäume um sich ordentlich strecken zu können.
    Das Häuschen nur für Katzenkinder zu kaufen, würde mir heute im Traum nicht einfallen, denn auch die können sich an den großen Bäumen auslassen in die sie auch rein wachsen.
    Da dieses Häuschen nicht speziell für kleine Kätzchen zum Verkauf angeboten wird hätte ich auf ein bisschen Pfiffigkeit des Herstellers gehofft. Wäre der Stamm länger, wäre das Haus, gerade für kleine Wohnungen, optimal.

    Aus Sicht der Qualität, dem Preis und der Optik empfehle ich das Haus weiter, aber im Grunde sieht das Ganze so gar nicht Katzenrückenfreundlich aus.
    Wenn man nicht viel Platz hat dann ist diese Häuschen sicher besser als gar keine Kratzgelegenheit und gar keinem speziellem Schlafplatz, aber wenn man jedoch Platz für mehr hat, sollte man den Katzen zu Liebe besser zu was anderem Greifen.

    Ich würde das Häuschen nicht wieder kaufen.


    Lieben Gruß Jenni

    Foto gibt es unter:
    http://www.ciao.de/opinion_images_view.php/OpinionId/2884565/Img/94925

Trixie Kratzbaum "Haus" im Vergleich

Hersteller Trixie trixie-heimtierbedarf-gmbh-co-kg
Weitere interessante Produkte