Funkmikrofone, Mikrofonsysteme, Hand- & Taschensender

Funkmikrofone, auch drahtlose Mikrofone genannt, sind aus dem heutigen Entertainmentbereich nicht mehr wegzudenken. der Vorteil liegt klar auf Hand, das lästige Kabel was Mikrofon und Receiver verbindet, fällt weg. Man hat also wesentlich mehr Freiheit bei der Auswahl des Standortes des Moderators. Man unterscheidet zwischen Handsender und Taschensender. Der Handsender ist ein Handmikrofon, das einen Sender direkt im Gehäuse verbaut hat. Bei einem Taschensender ist am Transmitter ein Headset-Mikrofon oder ein Lavaliermikrofon (Mikrofon zum Anstecken) über einen Klinken-Eingang angeschlossen.
Preislich liegen die Mikrofone schon weit über 100 Euro. Qualität hat ihren Preis, so auch hier. Eine gute Funkstrecke mit einem qualitativ-hochwertigem Funkmikrofon und einem dazugehörigen Empfänger kostet für professionelle Zwecke ab 300 Euro aufwärts. Um überhaupt etwas hören zu können, ist die Frequenzwahl entscheidend. Die Mikrofonkapsel nimmt das Audio-Signal auf und der Sender wandelt es in eine Funkwelle um. Das Signal wird in einer bestimmten Hochfrequenz übertragen und vom drahtlosen Empfänger aufgenommen. Dieser wandelt es in ein elektrisches Signal um, das über ein Kabel weiter zum Verstärker oder Mischpult geleitet wird. Dabei soll bei der Funkübertragung möglichst das Signal nicht verändert werden. Sender und Empfänger müssen auf derselben Wellenlänge funken. Diese Frequenz sollte von Störungen frei sein. Das wird zunehmend schwieriger, da viele alte Funkfrequenzen von Mobilfunkanbietern aufgekauft und verwendet werden. Das nutzbare Frequenzband teilen sich also immer mehr Nutzer, was vor allem bei großen Veranstaltungen zu Störungen untereinander führen kann.
Funkmikrofone, Mikrofonsysteme, Hand- & Taschensender

Funkmikrofone, Mikrofonsysteme, Hand- & Taschensender(154 Produkte)

ListeGalerie
ListeGalerie