Merckle Recordati Osteoplus Brausetabletten

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
Osteoplus
2,80 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
3,28 €¹
Versand ab 3,50 €
 
 
 
 
Osteoplus
14,77 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
15,02 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
3,43 €¹
Versand ab 2,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
3,49 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten 10 st
3,58 €¹
Versand ab 3,50 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus Brausetabletten, 10 St
3,66 €¹
0,37 EUR / 1St
Versand ab 4,50 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten 10 st
3,73 €¹
Versand ab 2,95 €
Osteoplus Brausetabl. 10 ST
3,81 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
3,96 €¹
Versand ab 1,99 €
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus® brausetabletten
15,17 €¹
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus® brausetabletten
36,18 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
4,44 €¹
Versand ab 3,50 €
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus® brausetablette
4,46 €¹
Versand ab 3,95 €
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten 10 st
4,46 €¹
0.45 EUR 1 st
Versand ab 3,95 €
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten (10 stück brausetabletten)
4,46 €¹
0.45 € / 1 St
Versand ab 1,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten 10 stück
4,49 €¹
0,45 EUR / 1 Stück
Versand ab 2,90 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus
4,60 €¹
Versand ab 202,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
recordati pharma gmbh osteoplus brausetabletten st brausetabletten 40 st
18,89 €¹
0.47 EUR 1 PCS short
Versand ab 3,95 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Osteoplus
12,69 €¹
Versand ab 3,95 €
Alle Angebote anzeigen

Produktbeschreibung

Merckle Recordati Osteoplus Brausetabletten

PZN 02410819, 02410825, 02433513
gelistet seit 11/2005

Allgemeine Informationen

Abgabehinweis rezeptfrei
Darreichungsform Brausetabletten

Tests und Erfahrungsberichte

  • Damit nichts bricht...

    • Wirkung:  sehr gut
    • Verträglichkeit:  gut
    • Nebenwirkungen:  erträglich
    • Packungsbeilage:  gut verständlich

    Pro:

    Hochdosiert an Kalzium und Vitamin-D

    Kontra:

    Magen-Darm Problem können auftreten...

    Empfehlung:

    Ja

    In Supermärkten, Drogerie und auch auf diveresen Online-Seiten wird man ja gerade überhäuft mit Nahrungsergänzungsprodukten. Vieles ist unnütz und überflüssig, wer´s nicht glaubt kann gerne diverse Test´s online oder beim Arzt oder Apotheker erfragen.
    Manche Mittelchen werden sogar von den Ärzten empfohlen und können im Rahmen der allgemeinen Sparmaßnahmen nicht mehr verschrieben werden. Dies sind aber Produkte die helfen und wirken. Wahnsinn, und das ist sogar in Test´s und Studien nachgewiesen worden.
    Eins dieser Produkte ist OSTEOPLUS. Das sind Brausetabletten, die man empfohlen bekommt wenn man unter Osteoporose leidet.



    Der Hersteller:
    *************
    Merckle Recordati GmbH
    Eberhard-Finckh-Straße 55
    89075 Ulm
    Tel.: 07 31 - 70 47 - 0
    Fax: 07 31 - 70 47 - 297
    info@merckle-recordati.de



    Das Anwendungsgebiet:
    *********************
    Die Brausetabletten werden empfohlen bei einem nötigen Ausgleich von Kalzium und Vitamin- D. Dies kann bei älteren Menschen sein oder bei Menschen die unter Osteoporose leiden. Da muß mit solchen Mitteln kräftig nachgeholfen werden.



    Osteoporose:
    ************
    Früher war Osteoporose im Volksmund als Knochenschwund bekannt. Diese Krankheit wird unterteilt in die Primäre Osteoporose und die Sekundäre Osteoporose. Die meisten Menschen leiden aber unter der Primäre.
    Die Knochenmasse nimmt erst in den ersten 30 Jahren zu und wird aufgebaut. Und danach... geht es wieder abwärts. Schluß mit lustig!

    Bei Osteoporose findet ein beschleunigter Abbau der Knochendichte statt. Eigentlich ist dies eine Krankheit die man in der Rubrik Alters-Erkrankung findet, doch auch jüngere Menschen können darunter leiden (yes, I can). Die Knochendichte nimmt ab und auch die Knochensubstanz und Struktur. Das zieht leider auch eine Anfälligkeit für Frakturen / Knochenbrüche nach sich.

    Körperliche Betätigung kann da vorbeugen und auch Sonnenlicht. Denn die Sonne fördert die Vitamin-D Produktion im Körper.
    Bei der Ernährung sollte man auf eine erhöhte Calcium-Aufnahme achten und auch Vitamin-D. Leider kann man die benötigte Menge nicht durch die Ernährung dauerhaft aufnehmen und so ist man genötigt auf ein Nahrungsergänzungsmittel zu greifen.
    Calcium und Vitamin-D unterstützen fast alle Osteoporose-Behandlungen bei Arzt. Die Wirksamkeit (gerade bei diesem Produkt) ist klinisch nachgewiesen.



    Calcium und Vitamin-D bei Osteoporose:
    ***********************************
    Notgedrungen beschäftigt man sich mit dem Thema wenn man betroffen ist und stellt fest, es gibt ohne Ende Produkte für "Starke Knochen" und "Feste Knochen". Liest man sich das mal durch, dann stellt man schnell fest das diese Nahrungsergänzungsmittel aus dem Supermarkt viel zu niedrig dosiert sind und man diese vergessen kann.

    Calcium und Vitamin-D sollen hochdosiert helfen Knochenbrüche zu verhindert, dafür muß man allerdings auch mindestens 1000 mg Calcium und mindestens 700 Einheiten Vitamin-D zu sich nehmen. Besser wären sogar mehr Einheiten.
    Da man dies über eine gesunde Ernährung kaum schafft, muß man ein geeignetes Mittel finden. Osteoplus enthält 100 mg Calcium und 1000 Einheiten Vitamin-D. Damit habe ich die benötigte tägliche Menge erreicht die ich brauche, um mich und meine Knochen stabil zu halten.

    Auch kann man Vitamin-D nicht ausreichend selber produzieren. Laut Studien müßte man 10 - 12 Stunden draußen sein - bei Sonnenschein. Moment ich schau mal aus dem Fenster: Keine Sonne da! Also auch hier reicht die UV-Bestrahlung die man braucht nicht aus.

    Die Arzneimittelkommission hat eine Tagesdosierung die der Menge in diesen Brausetabletten entspricht.



    Die lieben Inhaltsstoffe:
    ********************
    1 Brausetablette enthält:
    Arzneilich wirksamer Bestandteil:
    2.500 mg Calciumcarbonat (entspr. 1.000 mg Calcium), 0,025 mg Colecalciferol (entspr. 1.000 I.E. Vitamin D3)

    sonstige Bestandteile:
    All-rac-alpha-Tocopherol, Aromastoffe, Citronensäure, Gelatine, Lactose-Monohydrat, Macrogol, Maisstärke, Methylcellulose, Natriumcyclamat, Natriumhydrogencarbonat, Povidon, Saccharin-Natrium, Saccharose, Simeticon, Sojabohnenöl



    Der Preis und wo erhältlich:
    ************************
    100 Brausetabletten kosten ca. 44,90Euro
    40 Brausetabletten kosten ca. 18,80 Euro
    10 Brausetabletten kosten ca. 4,90 Euro

    Die Brausetabletten sind in der Apotheke rezeptfrei erhältlich. Falls man aber schon Frakturen hatte (infolge von der Osteoporose) oder bei einer Therapie mit Bisphosphonaten (wird bei Knochen- und Kalziumstoffwechselkrankheiten verabreicht) oder Steroiden bekommt, so werden die Brausetabletten auch von der Krankenkasse übernommen.



    Die Anwendung:
    ***************
    Erwachsene sollen täglich einmal eine Brausetablette in einem Glas Wasser auflösen und sofort trinken! Prost!
    Die Brausetabletten nicht über 25 Grad lagern und vor Kinder gut verstecken!



    Die Nebenwirkungen:
    ******************
    Es können folgende Nebenwirkungen auftreten, müssen aber nicht:
    - Erhöhte kalziumwerte in ihrem Blut sowie in ihrem Urin
    - Blähungen
    - Durchfall
    - Übelkeit
    - Magenschmerzen
    - Verstopfung
    - Vermehrte Kalziumausscheidung in ihrem Urin, welche eine Steinbildung begünstigen kann

    Sollte eine Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann keine weiteren Brausetabletten mehr nehmen, sondern den Arzt informieren.



    Wannn darf man Osteoplus Brausetabletten nicht nehmen?
    ***********************************************
    Bei erhöhten Kalziumwerten im Blut
    bei einer Vitamin-D Überdosierung
    bei einigen Krebserkrankungen
    bei Knochenmetastasen
    bei Krankheiten die das Lungengewebe betreffen

    Unter ärztlicher Beobachtung darf es eingenommen werden, wenn man ein Problem mit Kalzium in irgendeiner Form hat, aber auch hier erst Rücksprache mit dem Arzt halten.



    In der Schwangerschaft & Stillzeit:
    *****************************
    Eigentlich sollte man diese Brausetablette in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht nehmen, dies liegt an der hohen Dosierung. Beim ungeborenen Kind käme es ansonsten zu einer Überdosierung an Vitamin-D, was Schädigungen am Körper und Gehirn zu Folge hätte!
    Die Inhaltsstoffe der Brausetablette gehen auch in die Muttermilch über, also auch nicht in der Zeit des Stillens nehmen!

    Falls man in der Schwangerschaft diese Brausetabletten nimmt und der Frauenarzt steht dem ganzen etwas ratlos gegenüber, so kann man bei man der Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie in Berlin anrufen. Dort stehen einem Ärzte für Fachfragen in der Schwangerschaft Rede und Antwort. Falls die Ärzte keine umfassende Antwort sofort parat haben, so wird nachgeschaut und man bekommt noch am gleichen Tag einen Rückruf.

    Für den Fall aller Fäller, hier die Anschrift:
    Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie
    Spandauer Damm 130
    Haus 10B
    14050 Berlin
    Beratungs-Telefon: Tel. 030 / 30308-111
    Sprechzeiten:
    (nur werktags, nicht an Feiertagen):
    Vormittags (Mo-Fr) 9:00 - 12:30 Uhr
    Nachmittags (außer Mittwoch) 13:30 - 16:00 Uhr
    www.embryotox.de



    Sonstige Hinweise:
    *****************
    Wenn man die Brausetabletten über einen längeren Zeitraum hinweg nimmt, so sollte regelmäßig der Calcium-Spiegel im Blut und Urin überprüft werden.
    Weiterhin sollte auch regelmäßig die Funktion der Nieren überprüft werden.
    Es sollten keine weitern Präparate die Vitamin-D enthalten genommen werden.
    Ich würde soweiso jedem raten, die Brausetabletten nur nach ärztlichem Rat zu nehmen!



    Meine prickelnden Erfahrungen:
    **************************
    Um die Freunde der Verpackung zu beruhigen, hier kommt noch eine Kurzfassung. Die Pappverpackung ist weiß und hat einen flotten roten Streifen oben. Dort steht der Name des Produktes und die Herstellerfirma. Innen befindet sich je nach Verpackungsgröße ein Röhrchen (können auch mehrere sein). Die Röhrchen sollten immer fest verschlossen werden und auch trocken gehalten werden. Also, kein gemeinsames duschen!

    Dies ist keins dieser üblichen Nahrungsergänzungsmittel die man einfach zur aus dem Supermarkt oder der Drogerie holt. Wie schon erwähnt kann ich nur anraten, dies unter ärztlicher Aufsicht zu nehmen.
    Es gibt allerlei Sachen die einem versprechen man bekäme Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und sonstige lustige Sachen die man vielleicht noch brauchen könnte. Doch leider, leider kann keins dieser Mittelchen eine gute, gesunde und ausgewogene Ernährung ersetzen.
    Außerdem je höher ein solchen Mittelchen dosiert ist, desto mehr kann man seinen Körper auch schaden.

    Ein Beispiel? Ok! Es wurde vor kurzem eine Langzeitstudie veröffentlicht, bei denen gesunde Männer Vitamin-E Präparate aus dem Discounter bekamen und was kam raus? Diese Männer bekamen häufiger Prostatakrebs als andere.
    Oder: Stiftung Warentest hat Nahrungsergänzungsmittel für Kinder getestet und ganze 18 waren nicht geeignet! Deshalb kann ich immer und immer wieder nur raten, geht zur Beratung zum Arzt oder Apotheker! Und nein, ich kriege keine Provision für diesen Ratschlag (mist, habe ich wohl was falsch gemacht)!

    Bei Osteoporose kann man auf die Mittelchen im Drogeriemarkt oder Supermarkt nicht zurückgreifen, da sie völlig wirkungslos sind. Ich habe noch Glück und noch keine wilden Frakturen gehabt und das soll auch schön so bleiben.
    Durch den Mangel an Kalzium und Vitamin-D werden die Knochen (alle) im Körper brüchiger und bei Belastungen kann es dann knacken und schon ist was gebrochen. Wobei ich keine Belastungen wie Möbel schleppen meine. Einen Topf anheben kann da schon reichen.

    Leider bleibt es nicht nur bei den Frakturen, auch die Wirbel in der Wirbelsäule sind davon betroffen. Was im schlimmsten Fall dann so aussieht, das man einenn Rundrücken bekommt. Umgangssprachlich: Katzenbuckel oder man wird Quasi Modo genannt, super witzig!
    Die weiteren Details kann man überall im Internet oder beim Arzt recherchieren, das muß ich hier nicht aufführen.

    Ich achte schon relativ gut auf meine Ernährung und weiß natürlich welche Lebensmittel gut für mich sind und welche nicht. So brauche ich viel Eier, Pilze, Fisch, Magerine, Milchprodukte (Magermilch-Produkte), Salate, grüner Kohl, Broccoli, Rucola und natriumarme Mineralwasser.
    Doch das alleine reicht nicht um den Abbau der Knochendichte zu stoppen. Seit ca. 1 Jahr nehmen ich die Brausetabletten nun und die Lage hat sich entspannt.

    Am Anfang hatte ich leichte Magen-Darm-Probleme nach einem Glas mit der Prickelbrause. Also haben wir Plan B genommen. Erst wieder alles abgesetzt und dann erst mal alle zwei Tage mit einer halben Brausetablette angefangen. So wurde es nach und nach erhöht, so das ich heute eine Brausetablette am Tag ohne Probleme nehmen kann. Allerdings muß ich bei der Ernährung aufpassen, das ich nichts esse das zu Verstopfungen oder Durchfall führt. Das hat man aber schnell raus, womit man vorsichtig sein muß. Da dies von Körper zu Körper unterschiedlich ist, kann ich hier keine allgemeinen Hiweise geben.

    Die Brausetablette schmeckt leicht nach Zitrone, allerding gemischt mit dem himmlischen Geschmack von abgestandenem Wasser. Lecker ;o)
    Nun wegen dem leckeren Geschmack nehme ich sie nicht, sie sollen helfen.
    Es kostet mich an manchen Tagen schon Überwindung sie zu nehmen. Denn durch den dann vorhandenen Widerwillen, schmeckt es noch abgestandener. An guten Tag läßt sich das Wasser mit Brausetablette gut trinken und es schmeckt dann mehr fruchtig und mehr nach Zitrone. Leider soll man das Brausetabletten-Wasser nicht durch Säfte aufmotzen, ansonsten geht das Vitamin-D kaputt.

    Osteoporose macht sich durch Schmerzen bemerktbar und ich kann sagen, es ist etwas besser geworden. Auch in der Knochendichtemessung wurde kein weiterer Fortschritt festgestellt. Puh, so ganz mit Streichholzknochen wäre ja schon übel ;o(



    Mein aufbrausendes Fazit:
    **********************
    Humor ist wenn man trotzdem lacht! In diesem Sinne versuche ich das Beste aus der Situation zu machen und habe immer noch viel Spaß im Leben!

    Die Brausetablette sind nicht der Highlight meines Tages, doch sie tun mir gut. Über Geschmack läßt sich streiten und meine Geschmacksnerven reagieren da - je nach Tagesform - anders. Von abgestanden bis fruchtig kann es dann schmecken. Eigentlich schmeckt die Brausetabletten immer leicht abgestanden und fruchtig, es ist nur die Frage wie sehr es einen stört!

    In so einer Brausetablette stecken so viele gesunde und wichtige Dinge - ein Wunder der Pharmaziekunst!




    Ich vergebe hier 5 Sterne und sage schlicht: Prost!




    Vielen Dank für´s lesen & bewerten,
    Eure Melanie

Merckle Recordati Osteoplus Brausetabletten im Vergleich

Alternative Arzneimittel - O
Weitere interessante Produkte