Curamed Blutdruckmessgerät

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2008

Produktbeschreibung

Curamed Blutdruckmessgerät

gelistet seit 02/2008

Allgemeine Informationen

Geräte-Typ Blutdruckmessgerät
Kompatibilität Blutdruck- & Pulsmessung
Ort der Messung Handgelenk

Tests und Erfahrungsberichte

  • Und der Druck steigt

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Aus berufstechnischen Gründen habe ich ja schon immer mit Blutdrücken zu tun gehabt, das ist eigentlich so die Standardaufgabe einer Krankenschwester. Nun bin ich aber auch ein mensch und bei mir muss auch ab und an der Blutdruck gemessen werden, da leider festgestellt wurde dass ich zu Hochdruck neige, was wohl von meinem Vater vererbt wurde der schon jahrelang damit zu kämpfen hat.
    Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich hatte bis dato gar kein Blutdruckmessgerät zuhause... das hat sich nun geändert, den mein Vater hat mir sein Zweitgerät gegeben was sowieso noch neu im Schrank lag.
    *** Curamed Blutdruckmessgerät******

    Was es kostet kann ich leider spontan nicht sagen da ich es ja mehr oder weniger geschenkt bekommen habe.
    Das besondere an diesem Gerät, es ist ein Handgelenk Messgerät. Die normalen Blutdruckmanschetten die man ja so kennt werden am Arm am Oberarm angelegt, dieses wie gesagt am Handgelenk vorne.
    Das Gerät gefindet sich in einer weissen Kunststoffschutzhülle in einem kleinen Pappkarton der blau ist und in einem orangen Balcken steht in weiss Blutdruckmessgerät drauf.

    Das Anzeige Display ist schön gross so dass auch ältere Leute noch gut die zahlen darauf lesen können die automatisch angezeigt werden. Das Gerät funktioniert mit einer batterie, man muss also nichts weiter tun als die manschette um das handgelenk zu machen und auf Start zu drücken.
    Auf dem Display sind 3 kleine Knöpfe und 3 grössere.
    Der grosse Knopf rechts dient zum ein und ausschalten. Der grosse Knopf rechts zum abspeichern der Blutdruckwerte,.
    Darüber befinden sich 3 kleinere Knöpfe. Mit diesen kann man Datum und Uhrzeit einstellen sowie Speicherplatz 1 oder 2 aufrufen, man kann mehrere Messwerte separat abspeichern( pro Person 50 Werte speicherbar) , was ich persönlich jetzt aber nie brauche, mich interessiert nur immer der jeweilige Wert und wenn es pathologisch wäre ( krankhaft) dann würde ich eh zur genaueren Untersuchung wieder zum Arzt gehen der eine Langzeitmessung dann durchführt.
    Auf dem Display sieht man nach der Messung den Systolischen und den Diastolischen Wert gross angezeigt ( sprich den oberen und den unteren Wert) sowie die Pulsfrequenz unterhalb der Blutdruckanzeige. Es steht auch klein am Rand daneben um welchen Wert es sich handelt.

    Die Druckmessung erfolgt automatisch sobald man die Manschette ordungsgemäss angelegt hat und auf Ein drückt.
    Wie die manschette angelegt werden soll und was es zu beachten gibt steht im kleinen Begelitheft anschaulich geschrieben, da kann man eigentlich nichts falsch machen.
    Wenn einmal im Display eine Fehlermeldung erscheint, zb E1 dann kann man im Heft nachsehen was dass zu bedeuten hat, in der Regel ist dann die Manschette falsch angelegt worden.
    Das Gerät ist super leicht in der Handhabung und sogut wie idiotensicher zu bedienen.
    Im Krankenhaus arbeiteten wir noch mit den üblichen Blutdruckgeräten die per Hand aufzupumpen sind, da finde ich so eine Handdruckmanschette um ein Vielfaches einfacher.
    Ich messe mir momentan täglich den Blutdruck und das geht ratzfatz. Von daher kann ich das Gerät nur empfehlen.

    Mamafabian



    Sponsoren-Links

Curamed Blutdruckmessgerät im Vergleich

Alternative Blutdruckmessgeräte
Weitere interessante Produkte