DELL Studio Hybrid

Dell-studio-hybrid
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 10/2008

Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
no-image
DELL Studio 1435, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 1440, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 1450, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 1457, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 1436, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 1440n, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 14z, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
DELL Studio 14zn, Notebook-Festplatte 500GB, Hybrid SSHD SATA3, 5400rpm, 64MB, 8GB
79,00 €¹
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

DELL Studio Hybrid

gelistet seit 10/2008
Hersteller DELL, http://www.dell.de
dell-gmbh
weitere DELL Nettops

Ausstattung

Betriebssystem Windows 7 Home Premium
Brenner-Laufwerk nicht vorhanden
Grafikchipsatz HD Graphics
Grafikchipsatz-Hersteller Intel
Integrierte Webcam nicht vorhanden
Prozessor-Marke Intel
Taktfrequenz 1600 Megahertz

Anschlüsse

WLAN Schnittstelle vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Es Klaane von Dell

    Pro:

    Leise, geringer Stromverbrauch

    Kontra:

    Windows Vista

    Empfehlung:

    Ja

    Seit einigen Tagen bin ich nun Besitzer des bisher eher unbekannten Mini-PCs Studio Hybrid von Dell, den ich mir schon seit Monaten zulegen wollte, und möchte hier meine bisherigen Erfahrungen nieder schreiben.


    __--Was ist der Studio Hybrid?--__

    Der, seit über 6 Monaten erhältliche, Studio Hybrid von Dell ist ein wirklicher Mini PC, wie man in bisher nur von Apple kennt.
    Er überzeugt, anders als die eher fürs Wohnzimmer entwickelten, globigen Barebones, durch sein elegantes abgerundetes Design und gibt seinem Besitzer, durch die vielen zur Verfügung stehenden Farben, die Möglichkeit, aus ihm etwas ganz persönliches zu machen.
    Durch den laut Dell 70% geringeren Stromverbrauch ergibt sich eine Energieeffizienz die auch der Umwelt zu Gute kommen soll.

    Nähere Infos, sowie Fotos findet man auf der Dell-Seite:
    www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx/desktop-studio-hybrid? c=de&cs=dedhs1&l=de&s=dhs&~ck=mn


    __--Die Qual der Wahl--__

    Wer sich auf der Dell Seite nach diesem Modell umschaut, wird gleich merken, dass man die Qual der Wahl hat.
    Das fängt schon damit an, dass aus insgesamt 5 Basiskonfigurationen gewählt werden. 3 davon sind bereits mit einem Monitor versehen. Die preisgünstigste beginnt bei 499Euro, die teuerste 829Euro, wobei diese noch einen 22" Monitor enthält.
    Um allerdings nicht komplett den Überblick zu verlieren, haben all diese Basiskonfigurationen noch mal eine extra Modellbezeichnung, die mit D011G anfängt und je nachdem mit 01, 02, 03, 11 oder 04 endet.

    Bei der Grundausrüstung sind alle Modelle, abgesehen vom Einstiegsmodell, recht identisch, sprich alle besitzen:
    - einen Dual Core oder Core 2 Duo (Celeron beim Einsteiger)
    - Vista Home Premium als Betriebssystem
    - einen DVD-Brenner, der durch ein Blu-Ray-Laufwerk ersetzt werden kann
    - die komplett identische Grafikkarte, da es für den Hybrid keine andere gibt
    - 2 oder 3GB Arbeitsspeicher (Einsteiger 1GB)
    - 250 oder 320 GB Festplatte (Einsteiger 160GB)
    - mind. 1 Jahr begrenzten Abhol- und Reparaturservice
    - sowie die Standard-Gehäusefarbe Schiefergrau


    __--Das hab ich mir ausgesucht--__

    Da es wirklich nahezu unendlich viele Kombinationen gibt, möchte ich hier einfach mal zeigen, welche Konfiguration ich mir ausgesucht habe und welche Alternativen in den einzelnen Bereichen, inkl. Preisänderungen, möglich gewesen wären.
    Bzgl. der Preise gehe ich vom 9. Januar 2009 aus, wobei diese sich zum Teil schon nicht mehr ganz mit den Preisen am Tag meiner Bestellung decken, da die Versandkostenfreie Lieferung nur bis zum 07.01. galt.

    Meine Entscheidung fiel auf das 2 preiswerteste Modell mit der Bezeichnung D011G02, das derzeit in seiner Basisversion 549Euro kostet.

    Die Konfigurationsauswahl:

    Prozessor
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Intel Core 2 Duo T5800 (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Intel Core 2 Duo T8100 (zuzgl. 99,99Euro)

    Betriebssystem
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Windows Vista Home Premium (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Vista Ulitmate (zuzgl. 110Euro)

    Hardware Support
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    3 Jahre Vor-Ort-Service inkl. abends und Sa. (zuzgl. 95,20)
    Alternativen:
    1 Jahr Abhol- und Reparaturservice (im Preis enthalten)
    2 Jahre Vor-Ort-Service inkl. abends und Sa. (abzgl. 67,15Euro)
    4 Jahre Vor-Ort-Service inkl. abends und Sa. (zuzgl. 119,25Euro)
    Value Protection Plan (zuzgl. 108,99Euro)
    Plus Protection Plan (zuzgl. 159,00Euro)

    Microsoft Application Software
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Microsoft Works 9.0 (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Works Plus 2008 (zuzgl. 20Euro)
    Office 2007 Basic (zuzgl. 110Euro)
    Office 2007 Home and Student (zuzgl. 100Euro)
    Office 2007 Professional (zuzgl. 280Euro)

    Monitor
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ohne
    Alternativen:
    17" S1709W (zuzgl. 120Euro)
    20" 2009W (zuzgl. 170Euro)
    23" S2309W (zuzgl. 230Euro)
    24" E248WFP (zuzgl. 360Euro)
    24" 2408WFP (zuzgl. 590Euro)
    24" S2409W (zuzgl. 410Euro)

    Arbeitsspeicher:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    3GB 667 MHz DDR2 SDRAM (1x1024MB, 1x2048MB) (zuzgl. 30Euro)
    Alternativen:
    2GB 800 MHz DDR2 SDRAM (2x1024MB) (im Preis enthalten)
    4GB 667 MHz DDR2 SDRAM (2x2024MB) (zuzgl. 70Euro)

    Festplatte:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    SATA 250GB 5400/min (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    SATA 320GB 5400/min (zuzgl. 50Euro)

    Grafikkarte:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Hierbei handelt es sich um die Intel Graphic Media Accelerator 3100, die bei allen Modellen verwendet wird.

    Optische Laufwerke
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    DVD+/-RW-Laufwerk (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Blu-Ray ROM Drive (liest und beschreibt CD/DVD und liest Blu-Ray) (zuzgl. 210Euro)

    Tastatur:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Dell Multimedia Keyboard Black (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Logitech Cordless Desktop MX 3200 inkl. Maus (zuzgl. 43,08Euro)
    Dell Multimedia Wireless Keyboard & Mouse Black (zuzgl. 24,98Euro)

    Maus:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Dell optische USB Maus mit 2 Tasten und Scrollrad (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Ohne Maus (im Preis enthalten)
    Logitech MX Revolution, kabellose Lasermaus (zuzgl. 72,90Euro)
    Logitech G5, Lasermaus (zuzgl. 47,89Euro)
    Logitech G8, Lasermaus (zuzgl. 45,49Euro)

    Gehäusefarbe:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Saphirblau (zuzgl. 10Euro)
    Alternativen:
    Schiefergrau (im Preis enthalten)
    Smaragdgrün, Quarz-Rosa, Rubinrot, Topas-Orange oder Amethyst Shell (zuzgl. 10Euro)
    Black oder Brown Leather Shell (zuzgl. 110Euro)
    Bambusgehäuse (zuzgl. 140Euro)

    Additonal Colour Sleeves (dabei handelt es sich laut Hotline-Auskunft, um eine zusätzliche Tasche, wobei auf der Seite irgendwas von Gehäuse steht)
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keine ausgewählt
    Alternativen:
    Schiefergrau, Smaragdgrün, Quarz-Rosa, Rubinrot, Topas-Orange oder Saphirblau (zuzgl. 39Euro)

    Die Erweiterungsmöglichkeiten:

    Drucker
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keinen
    Alternativen:
    Dell All-In-One-Drucker V105 (zuzgl. 41,93Euro)
    Dell All-In-One-Drucker V505 (zuzgl. 83,94Euro)
    Dell All-In-One-Fotodrucker 968 (zuzgl. 170,17Euro)
    Dell All-In-One-Drucker V305 (zuzgl. 79,90Euro)
    Dell All-In-One-Drucker V305w (zuzgl. 60,54Euro)
    Dell Farblaserdrucker 1320o (zuzgl. 213,13Euro)

    Audio-Software:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Integriertes 7.1 Channel High-Definiton Audio (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Integrierte Audio Blaster Audigy ADVANCED HD-Software (zuzgl. 20Euro)

    Lautsprecher
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ohne (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Logitech x540 (zuzgl. 77,90Euro)
    Dell AX210 Black (zuzgl. 20Euro)

    Accessoires
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keine ausgewählt
    Alternativen:
    Belkin Übertragungskabel XP auf Vista (zuzgl. 24,89Euro)
    Logitech Qucikcam mit Headset (zuzgl. 36,99Euro)
    Kensington Twin Microsaver Schloss (zuzgl. 58,31Euro)
    Kensington Slim Microsaver Schloss (zuzgl. 35,70Euro)
    Iomega externe 160GB USB Festplatte (zuzgl. 62,13Euro)
    Creative Labs Gaming-Headset (zuzgl. 27,16Euro)
    Belkin 8-Socket SurgeMaster with Tel/AV (zuzgl. 27,91Euro)
    Iomega 500GB USB2.0 Value Series Desktop Hard Drive (zuzgl. 91,90Euro)
    Belkin 6-Socket SurgeMaster with Tel/AV (zuzgl. 23,79Euro)
    Belkin 4-fach SurgeMaster, 2 m Kabel (zuzgl. 11Euro)
    Humanscale M7 - Für einen TFT (zuzgl. 89,25Euro)
    Humanscale M7 Dual TFT Mount (zuzgl. 178,50Euro)

    Modem
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Ohne (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    Externes 56K-USB-Modem (zuzgl. 20Euro)

    USB Memory Keys
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Nichts ausgewählt
    Alternativen:
    Lexar JumpDrive FireFly, USB-Flash-Laufwerk - 2 GB (zuzgl. 10,90Euro)
    Lexar JumpDrive FireFly, USB-Flash-Laufwerk - 4 GB (zuzgl. 17,90Euro)
    Lexar JumpDrive FireFly, USB-Flash-Laufwerk - 8 GB (zuzgl. 31,90Euro)

    Fotobearbeitungssoftware
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keine ausgewählt
    Alternativen:
    Adobe Photoshop Elements 6 (zuzgl. 50Euro)

    Wireless-Netzwerkanbindung
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Hier ist die Dell Wireless 1505 Mini-PCI-Karte verbaut.

    W-Lan-Router
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keinen ausgewählt
    Alternativen:
    Belkin F5D7230 (zuzgl. 39,98Euro)
    D-Link AirPlus G DWL-G700AP (zuzgl. 44,99Euro)
    Belkin Wireless USB-2.0-Netzwerkadapter (zuzgl. 19,99Euro)
    D-LINK DIR-635 (zuzgl. 64,99Euro)
    D-Link DWA-140 (zuzgl. 45,99Euro)

    Bei der letzten Seite geht es um Angebote bzgl. des Schutzes:

    Virenschutz:
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keinen ausgewählt (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    McAfee 15 Monate (zuzgl. 25Euro)
    McAfee 24 Monate (zuzgl. 40Euro)
    McAfee 35 Monate (zuzgl. 50Euro)
    Norton Internet Security 2009 15 Monate (zuzgl. 25Euro)

    Unfallversicherung
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keine ausgewählt (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    1 Jahr Support (zuzgl. 59Euro)

    Kundenlösungen
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Keine ausgewählt
    Alternativen:
    PC-Einrichtung vor Ort mit Anleitung zum Einstieg (zuzgl. 119Euro)
    Online-Schulung (zuzgl. 19Euro)

    Datensicherung über das Internet
    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    Data Safe Online Backup 2GB (im Preis enthalten)
    Alternativen:
    5GB (zuzgl. 10Euro)
    10GB (zuzgl. 20Euro)
    30GB (zuzgl. 30Euro)
    50GB (zuzgl. 40Euro)
    100GB (zuzgl. 45,01Euro)


    So, nun ist es endlich geschafft, und die ganze Auswahl hat ein Ende.
    An dieser Stelle ergab sich für mich ein Gesamtpreis von 714,20Euro und ich musste keine Versandkosten zahlen.
    Inzwischen liegt der Preis bei 684,20Euro und es kommen noch die 29Euro Versand hinzu.
    So gesehen 1Euro billiger, doch wie es bei mir weiter ging, im nächsten Abschnitt.


    __--Die Bestellung--__

    Nachdem ich mich nun also für eine Konfiguration entschieden hatte, ging es an die Bestellung.
    Da ich zuvor schon mal mit einem Mitarbeiter von Dell gesprochen hatte, und er mir mitteilte, dass er evtl. ein Angebot erstellen könnte, ergaben sich für mich 2 Alternativen, um den Preis etwas zu drücken.
    Die erste war die Bestellung über Webmiles, wo aus 1Euro 3 Meilen gemacht werden.
    Dies hätte dann etwas mehr 2100 Webmiles ergeben, was nach meinen Recherchen um die 6Euro entspricht und nicht wirklich viel ist.
    Daher rief ich den Dell-Mitarbeiter am 03.01.09 an und er bot mit nach ca. 20 Minuten per Rückruf das Ganze für 690Euro an, wo ich natürlich nicht nein sagte und die Bestellung per Telefon durch Angabe meiner Adresse, E-Mail und Kreditkartendaten abwickelte.
    Laut seiner Informationen würde ich nun ca. 10 Tage warten müssen, ehe UPS das Paket mir übergeben kann.


    __--Jetzt heißt es warten--__

    Auch in der Bestätigungsmail, die kurze Zeit später eintraf stand etwas ähnliches, denn der 15.01. wurde als Orientierung genannt.
    Neben dieser Info fand ich auch noch den Status Link für die Dell Seite, über die ich mich jederzeit informieren konnte.
    Insgesamt gibt es dort 5 Phasen und die zweite war nach wenigen Stunden recht schnell erreicht.
    Am Montag den 05.01. erlebte ich dann abends eine Überraschung, denn laut Status, waren alle Phasen durchlaufen und das Paket für den Versand bereit.
    Kurz danach kam auch schon eine weitere E-Mail, die den Link zur UPS-Sendungsverfolgung enthielt und den 08.01. als Lieferdatum nannte.
    Da ich die Befürchtung hatte, dass der UPS-Mensch mal wieder dann kommt, wenn keiner da ist, wollte ich bei UPS nachfragen, ob es möglich sei, das Paket erst gar nicht auszuliefern, sondern direkt im Lager zu deponieren, was aber nicht möglich war.
    Als ich dann am 08.01. nach Hause kam, erwartete ich eigentlich den typischen UPS-Zettel, der mich daraufhin weisen soll, dass ich zum Zeitpunkt der Zustellung nicht da war.
    Doch dieser Zettel war nicht da, was mich doch ein wenig hoffen ließ, dass auch mal am späten Nachmittag geliefert wird. Und genau so war es am Ende auch, denn kaum eine Stunde später klingelte es und ich konnte das Paket in Empfang nehmen.


    __--Das Paket ist da--__

    Das Paket ist zwar um einiges kleiner als bei einem normalen PC, doch im Verhältnis zum wichtigsten Inhalt doch noch sehr groß, was aber vor allem an der Tastatur und dem ganzen Zubehör liegt.
    Wenn man den Karton aufmacht sieht man auf der einen Seite eine weitere kleine Kiste und auf der anderen, eine, aus schwarzem Kunststoff bestehende, Halte-Konstruktion, wie man sie sonst von LCD-Fernseher Verpackungen kennt, nur dass sie dort aus Styropor ist.
    Diese beinhaltet und schütz das Schmuckstück, womit es kein bisschen im Paket umherfliegen kann. Umhüllt ist der Hybrid zusätzlich mit einer großen, weißen Stoffähnlichen Hülle, die mit winzigen Löchern versehen ist, deren Material mich an die Tastaturabdeckungstücher von Notebooks erinnert.
    Auf dem Hybrid liegt auch noch der Ständer, der auch gut geschützt eingepackt ist, damit zum einen dieser nicht verkratzt, aber vor allem dem Hybrid nichts passiert, da er sicher beim Transport darauf hin und her gerutscht ist. Ansonsten konnte er aber nicht in der Kiste umher fliegen.

    Unter dem Karton und dem schwarzen Haltekonstrukt ist noch mal eine Pappschicht, unter der sich die Tastatur und die Maus verbergen.
    Die Tastatur ist in einem Karton und darin in einer Folie verpackt. Die Maus befindet sich ebenfalls in einer Folie.


    __--Da ist ja ne Menge Kleinkram drin--__

    Natürlich ist neben dem Hybrid, dem Ständer, Tastatur und Maus noch vieles anderes zu finden, dass ich alles im zusätzlichen Karton befindet, der durch 2 Pappwände geschickt in 5 Kammern aufgeteilt ist.

    Zum Zubehör gehört:
    - Das Netzteil mit seinen Maßen von 135x65x16mm und seiner Ausgangsleistung von 65Watt, ist wesentlich kleiner als die die ich von Notebooks kenne. Am Netzteil ist ein Gummiband, mit dem man die Kabel beim Transport fixieren kann, Das Kabel von der Steckdose, das vom Netzteil getrennt werden kann, ist ca. 82cm lang, das Kabel zum Rechner rund 170cm.
    - Ein kleiner schwarzer Clip für Kabel
    - Y-Grafikkabel mit DVI auf DVI und VGA
    - Vista Home Premium DVD
    - Works 9.0 DVD
    - Treiber-DVD (wird erstmal nicht so schnell benötigt, da schon alles installiert ist)
    - Programme-DVD (Dell-Kitt, Player-Software und ein Blu-Ray-Disc-Programm, dass ich aber nicht nutzen kann)
    - Pappschachtel, in der sich die Setup-Anleitung, ein kleines Sicherheitsinfo-Heft und die Garantiebestimmungen in mehreren Sprachen, befindet


    __--Jetzt noch mal lesen--__

    Die 70 Seiten starke, aber sehr kleine Setup-Anleitung geht auf die folgenden Punkte ein:

    Einrichten von Studio Hybrid
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Erklärung der ersten Schritte, angefangen mit dem Aufstellen in horizontaler oder vertikaler Position, dem Anschluss des Monitors, der optionalen Einrichtung von Funkmaus und -tastatur, der Einrichtung von Vista, sowie dem Herstellen der Internetverbindung.

    Verwenden von Studio Hybrid
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Erklärung der Anschlüsse und Bedienelemente an der Vorder- und Rückseite, sowie eine Anleitung, wie man die Plastikhülle, die das Gehäuse umschließt, auswechseln kann.

    Probleme lösen
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Tipps bei Problemen mit der Funkmaus oder Funktastatur, dem Netzwerk, der Stromversorgung, mit dem Speicher, bei Abstürzen und der Software.

    Verwenden von Support-Hilfsmitteln
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Hinweise zum Dell Support-Center, sowie eine kleine Auflistung von möglichen Systemfehlermeldungen und wodurch er womöglich hervorgerufen wurde.

    Systemwiederherstellungsoptionen
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Informationen zur Systemwiederherstellung und Neuinstallation

    Wie Sie Hilfe erhalten
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Hinweise bzgl. des technischen Supports und Kundenservice und was z.B. bei der Rücksendung beachtet werden muss.

    Weitere Informationen und Ressourcen in Erfahrung bringen
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Hier erhält man Tipps, wo man nachschauen muss, wenn man z.B. das Betriebssystem neu installieren möchte etc.

    Grundlegende technische Daten
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Übersicht über die technischen Details unter Berücksichtigung der verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten

    Anhang
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Enthält einen Hinweis über Macrovision-Produkte

    Stichwortverzeichnis
    - - - - - - - - - - - - - - - -
    Selbsterklärend


    __--Der Optiktest--__

    Das bei mir saphirblaue, leicht transparente, Zusatz-Gehäuse besteht aus einer 3mm dicken Plastikschicht, die mit einer Schraube befestigt ist. Am hinteren Ende steht das Gehäuse rund 2,5cm über, wobei ich nicht weiß, warum dies so ist.
    Hier wirft sich auch die nächste Frage auf; ich würde vermuten, dass bei der Standardversion in Schiefergrau die Plastikschicht weggelassen wird, da ich bei mir an manchen Stellen Teile des Gehäuses sehen kann.
    Jedoch ergibt sich dann ein Widerspruch bei den offiziellen Maßen von Dell, denn dort wird die Tiefe mit 211,5mm angegeben. Ohne die Plastikschicht wären es aber noch mal 25mm weniger.

    Bzgl. Fingerabdrücke sollte man ein wenig vorsichtig sein, denn diese sind sehr schnell auf dem Gehäuse und wollen auch nicht mehr so schnell weg gehen.


    __--Vertikal oder horizontal?--__

    Beim Aufstellen des Hybrids hat man die Qual der Wahl, denn man kann zwischen horizontal und vertikal wählen.

    Hierbei kommt der mitgelieferte Ständer aus Aluminium zum Einsatz, der doch einiges mehr kann, als man auf dem ersten Blick denkt.
    Insgesamt besteht er aus 3 Teilen; zum einen den beiden Enden, die ein wenig die Form eines unten abgerundeten V haben, und einem schwarzen Kunststoffteil, dass vor allem bei der horizontalen Variante zum vollen Einsatz kommt.
    Die beiden Enden sind der vertikalen Variante über eine Hakenkonstruktion miteinander verbunden und das Kunststoffteil wird darauf gesteckt, damit alles besser hält.

    Bei der horizontalen Variante werden die Ständerteile getrennt und das 133mm lange Kunststoffteil an den beiden Haken der Ständer mit einem Klickverschluss befestigt. Wenn man diese Konstruktion nur mal testen will, sollte man beim Auseinanderbauen etwas vorsichtig sind, denn der Klickverschluss sitzt sehr fest.

    Bei beiden Varianten kommen die dünnen grauen Gummischichten, die sich oben und unten auf den Ständerenden befinden, zum Einsatz, denn sie schützen den Hybrid als auch die Stelle vor unschönen Kratzern.

    Schön ist auch, dass man nichts falsch machen kann, denn an dem eine Ständerteil sind 2 Zungen die genau in die Löcher des Hybrids gesteckt müssen, so dass bei der vertikalen Aufstellung der Powerknopf oben befindet und bei der horizontalen auf der rechten Seite, wenn man von vorne draufschaut.

    Wie nicht anders zu erwarten, ist die horizontale Variante die stabilere, da ein heftiger Stoß bei der horizontalen, den Hybrid zum Umfallen bringen kann.
    Daher habe ich mich auch für die horizontale entschieden, um kein Risiko einzugehen, auch wenn ich so etwas mehr Platz auf dem Tisch benötige.


    __--Welches Kabel muss wo rein?--__

    Obwohl der Hybrid recht klein ist, bietet er viele Möglichkeiten, die verschiedensten Geräte anzuschließen.

    Auf der Rückseite finden sich folgende Anschlüsse:
    - HDMI
    - DVI
    - 3 USB-Anschlüsse
    - IEEE 1394
    - Netzwerkanschluss
    - Digital Audio S/P DIF out
    - Analog Audio Line In und Out
    - Netzteil
    - Der Sync-Knopf zur Synchronisierung einer kabellosen Maus und Tastatur
    - Sicherheitskabeleinschub zum Anschluss eines Sicherheitsschlosses

    Sowie die Lüfteröffnung, die einen Durchmesser von 47mm hat.

    Auf der Vorderseite findet man:
    - 2 USB-Anschlüsse
    - 7in1 Kartenleser (SD, MMC, Memory Stick (auch Pro), xd-Picture-Karte, Hi-Speed-SD, Hi-Density-SD)
    - Kopfhöreranschluss
    - Die mit einer Folie geschützte Bedienungs- und Anzeigefläche, in der der Powerknopf integriert ist, sowie der Auswurfknopf für das Laufwerk, als Touchknopf, sowie die Festplattenkontrollleuchte und der weiße Text "Hybrid" an 2 verschiedenen Stellen, je nachdem wie man den Hybrid aufstellt
    - DVD-Laufwerk, das sehr unauffällig ist und lediglich mit DVDs/CDs gefüttert werden darf, deren Durchmesser 12cm beträgt. Damit die Disc eingezogen wird, muss sie fast komplett werden. Beim Auswurf schaut sie so weit heraus, dass das Loch komplett sichtbar ist.


    __--Es kann losgehen--__

    Nachdem Tastatur, Maus, Monitor und Co. angeschlossen sind und auch für die Stromversorgung gesorgt wurde, konnte ich endlich den ersten Start vollziehen.
    Den Monitor habe ich über DVI, mit einer Auflösung von 1920x1200, und meine Anlage über den S/P DIF out angeschlossen.

    Dabei fallen sofort die vielen Lichter auf; am Netzteil ist ein blaues zu entdecken, an der Oberseite erleuchtet das Dell-Logo und vorne sieht man den leuchtenden "Hybrid"-Text, die Lämpchen für den Laufwerkauswurf und die Festplattenleuchte, sowie natürlich den Powerknopf.

    Ein sehr schick anzusehende Sache ergibt sich, wenn man den Hybrid von der vertikalen Position in die horizontale bewegt oder andersrum. In der vertikalen sieht man links und rechts an den Gehäuseseiten das leuchtende Dell-Logo und an der Vorderseite im unteren Bereich den "Hybrid"-Text. Bewegt man den Hybrid nun in die horizontale, erlischt der Text und taucht in der Mitte erneut auf, genauso erlischt das Dell-Logo, was sich nun an der Unterseite befindet.

    Der Powerknopf leuchte zunächst für knapp 15 Sekunden orange auf, ehe er dann, von 4 Piepsern begleitet, auf weiß wechselt.
    Zudem gibt es noch weiß blinkend, was auf den Stromsparmodus hinweist und gelb blinkend, was ein Problem mit der Systemplatine anzeigt.

    Nun benötigt man noch ca. 15 Minuten Geduld, denn die bereits installierte Vista Version muss noch eingerichtet werden und fragt dabei noch einige Sachen wie Rechner- und Accountname ab.
    Nach dem ersten Start geht es dann an die Einrichtung des W-Lan, was nach der Eingabe der SSID und dem Schlüssel ganz schnell erledigt war.
    Auch die Soundausgabe über die Anlage funktionierte Problemlos, womit einige Arbeit erspart blieb.
    Ich habe lediglich die Treiber für den Monitor, die Maus und Tastatur installiert, damit ich alle Funktionen nutzen kann.

    Da die Festplatte mit ihren 250GB doch recht groß ist, habe ich sie, mit den Vista eigenen Programmen, in insgesamt 4 Teile aufgeteilt, um etwas Ordnung zu schaffen und eine gewisse Absicherung zu haben, falls ich C mal formatieren muss.

    Bei den vorderen beiden USB-Anschlüssen ist mir gleich aufgefallen, dass es nur möglich ist einen einzigen USB-Stick zu nutzen, da diese ja doch immer etwas breiter sind und somit in den anderen Anschluss höchstens noch ein USB-Kabel hineinpasst.

    Der Kartenleser funktioniert einwandfrei und hat bisher bei meinen gestesteten Karten keine Probleme gehabt.


    __--Zur Messung bitte--__

    Nun mal ein paar Zahlen bzgl. Maße und vor allem dem Stromverbrauch.

    Der nackte Hybrid hat in horizontaler Lage die folgenden Maße:
    Höhe: 71mm
    Breite: 195mm
    Tiefe: 210mm

    Das Gewicht beträgt 1920g, der Ständer kommt auf 220g.

    In Kombination mit dem Ständer ergeben sich bei der horizontalen Positionierung:
    Höhe: 99mm
    Breite: 200mm
    Tiefe: 210mm

    Für die vertikale:
    Höhe: 224mm
    Breite: 75mm
    Tiefe: 210mm

    Alle Werte sind selbst gemessen und weichen minimal von denen auf der Dell-Seite ab.

    Bzgl. des Stromverbrauchs habe ich mit meinem Messgerät mal ein paar Messungen vorgenommen.
    Windows, ohne Aktivität: schwankend zwischen 25 und 30 Watt
    Video schauen: 35-37 Watt
    Windows unter Volllast (Test mit Prime95): 45 Watt:
    Stand-By: 1,1 Watt

    Sicher kann sich der Verbrauch noch ein wenig erhöhen, vor allem wenn man Geräte anschließt, die ihren Strom über den USB-Port beziehen.


    __--Grafik, Sound und Geschwindigkeit--__

    Ich denke beim Hybrid interessiert sicher die meisten, wie die Grafik ist, welchen Sound man erwarten kann und wie es in Sachen Geschwindigkeit beim Prozessor, dem Brenner, aber auch beim W-Lan ausschaut, da man bei all diesen Komponenten nicht großartig wählen kann.

    CPU
    - - - - - - - - -
    Beim Test mit 3DMark06 wurde ein Gesamtscore von 448 Punkten erreicht, was natürlich weit entfernt ist von einem Highendrechner. Die CPU-Punkte kamen auf 1596.
    Auf diversen Seiten habe ich schon höhere Gesamtergebnisse gesehen, allerdings mit einer Auflösung von 1024x768.
    Daher habe ich den Test mit dieser Auflösung wiederholt und kam auf 456 Punkte.

    Grafik
    - - - - - - - - -
    Die Grafikkarte gehört zwar keineswegs zu den besten und eignet sich laut meinen Recherchen nicht für die neuesten Spiele, doch bei meinen Tests mit 1080p Videos unter einer Auflösung von 1920x1200 konnte ich stets ein klares und deutliches Bild erkennen.

    Der Test mit 3DMark06 war dann weniger schön anzusehen, denn ein flüssiger Ablauf war da nicht wirklich zu erkennen, was auch die Frames per Second, die selten mal auf 2 kamen, deutlich zeigten. Auch bei einer Auflösung von 1024x768 war das Ergebnis nicht viel besser.

    Sound
    - - - - - - - - -
    Beim Sound habe ich einfach mal meine PS3 an die Anlage angeschlossen und anhand der gleichen Videos die Qualität mit der Ausgabe des Hybrids verglichen und dabei keine wirklichen Unterschiede festgestellt, was mich sehr zufrieden stellt.

    Brenner
    - - - - - - - - -
    Bei der Auswahl auf der Dell-Seite findet man nicht wirklich die Angaben bzgl. der Lese- und Schreibgeschwindigkeit des Laufwerks.
    Mein Brenntest mit einer 4,7GB DVD unter ImgBurn bei 8facher Geschwindigkeit ergab eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 5,5fach und maximal 8,8 und dauerte knapp 11 Minuten.

    W-Lan
    - - - - - - - - -
    Der Hybrid steht ca. 10m Luftlinie und 2 Räume entfernt vom Access-Point. Beim Surfen habe ich bisher keine Verbindungsprobleme gehabt und um ein besseres Bild bzgl. der Up- und Downloadgeschwindigkeit zu bekommen, habe ich meine 16000er Leitung anhand von 2 verschiedenen Seiten gestestet.

    http://www.dsl-speed-messung.de:
    Download: 368kByte/s
    Upload: 36kByte/s

    http://www.wieistmeineip.de/speedtest:
    Download: 368kByte/s
    Upload: 41kByte/s

    Die letztgenannte Seite hat die erreichten Werte als zu gering eingestuft, aber an sich habe ich mit diesen Geschwindigkeiten keine Probleme, und es liegt wohl einfach an der Entfernung zum Access-Point.

    __--Laufgeräusche--__

    Ein weiterer wichtiger Punkt sind die verursachten Geräusche durch das DVD-Laufwerk die Festplatte und vor allem den Lüfter.

    DVD-Laufwerk
    - - - - - - - - -
    Bzgl. der Lautstärke ist der Brenner maximal genauso laut wie andere übliche Geräte.

    Festplatte
    - - - - - - - - -
    Von der Festplatte konnte ich sowohl beim installieren von größeren Programmen, als auch beim Verschieben von Dateien keine besonderen Geräusche wahrnehmen.

    Lüfter
    - - - - - - - - -
    Der Lüfter ist im normalen Betrieb kaum hörbar und man spürt mit der Hand auch nur einen leichten Luftzug.
    Nach einigen Minuten intensiver Belastung, die z.B. durch den 3DMark Test oder Prime95 eintritt, wird der Lüfter etwas lauter und auch der Luftzug wird größer. Beides ist jedoch in einem mehr als akzeptablen Rahmen.


    __--Was gibt es noch zu sagen?--__

    Eigentlich wollte ich die Vista-Version sofort durch meine XP-Version vom alten Rechner ersetzen, doch nachdem ich in vielen Foren gelesen habe, dass es dabei mit einigen Treibern zu Problemen kommen kann, habe ich lieber die Finger davon gelassen, bevor ich mich noch groß mit allem rumärgern muss.

    Die mitgelieferte Tastatur und Maus habe ich nicht im Einsatz und werde wohl versuchen sie zu verkaufen.
    Wer nähere Details über beides haben möchte, kann sich auf der Dell-Seite informieren.
    Tastatur:
    accessories.euro.dell.com/sna/productdetail.aspx? c=de&l=de&s=dhs&cs=dedhs1&sku=580-13614

    Maus:
    accessories.euro.dell.com/sna/productdetail.aspx? c=de&l=de&s=dhs&cs=dedhs1&sku=570-10487


    __--Mein Fazit--__

    Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit dem Hybrid, kann ich sagen, dass sich der Kauf gelohnt hat. Denn primär war es meine Absicht, einen kleinen und Strom sparenden PC zu haben, der auch nicht die Welt kostet, was mit knapp 700Euro wohl erfüllt ist.
    Dass ich damit keine neuen 3D-Spiele spielen kann war mir von Anfang an klar und kann mich daher auch nicht enttäuschen.

    Einziger negativer Aspekt ist für mich Windows Vista, da ich es einfach nur nervig finde, ständig irgendwelche Hinweise zu bestätigen und es meiner Meinung nach teilweise auch etwas langsamer als XP ist. Aber mit der Zeit werde ich mich wohl daran gewöhnen.

    Insgesamt bleibt als Fazit, dass jeder der das gleiche sucht wie ich, hier gerne zugreifen darf, Gamer sollten sich aber besser nach anderen Alternativen umsehen.

DELL Studio Hybrid im Vergleich