Offenbarung 23. Folge 28: Der Untergang der MS Estonia. CD (Hörbuch)

Offenbarung-23-folge-28-der-untergang-der-ms-estonia-cd-hoerbuch Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 12/2008
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 5 Cent und zusätzlich 0,5 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Am 28. September 1994 versinkt vor der finnischen Küste das Fährschiff 'MS Estonia'. Über 800 Menschen kommen dabei um - wie viele genau, dass weiß man nicht. Denn einige Überlebende verschwanden nach ihrer dramatischen Rettung, darunter einer der beiden Kapitäne. Der Berliner Student Georg Brand findet eine seltsame Seekarte, auf der der verstorbene Hacker Tron offenbar eine falsche Route der 'Estonia' eingezeichnet hat. Georg beginnt mit eigenen Recherchen. Und entdeckt bald immer mehr aberwitzige Details der Katastrophe; aber erkennt er auch die monströse Gefahr, die von dem untergegangenen Havaristen immer noch ausgeht? Produktdetails

Gebraucht & Neu

Produktbeschreibung

Offenbarung 23. Folge 28: Der Untergang der MS Estonia. CD (Hörbuch)

  • EAN 9783785737033
  • gelistet seit 12/2008

Weitere Merkmale

  • Gattung Kriminalroman
  • Hersteller / Verlag Luebbe Verlag / Audio
  • Schlagworte Deutsche Belletristik / Kriminalroman; Hörbuch / Kriminalroman;
  • Zusätze Deutsch

Tests und Erfahrungsberichte

  • 16:66 Uhr: Schwimmende Bomben in Sicht

    Pro:

    etwas spannend, ironisch-humorvoll, interessante Infos, etwas Action, professionell inszeniert, günstiger Preis

    Kontra:

    beutet eine Menge Verschwörungstheorien aus, Schleichwerbung für „Spiegel“

    Empfehlung:

    Ja

    Was bisher bloße Verschwörungstheorie war, wird Realität: Die geheimnisvollsten Tragödien, die skrupellosesten Verbrechen werden entschlüsselt. Die Welt wird nicht mehr die gleiche sein, denn auch das letzte Rätsel wird gelöst.

    Am 28. September 1994 versinkt vor der finnischen Küste das Fährschiff "MS Estonia". Über 800 Menschen kommen dabei um - wie viele genau, dass weiß man aber nicht. Denn einige Überlebende verschwanden nach ihrer dramatischen Rettung - darunter einer der beiden Kapitäne. Der Berliner Student Georg Brand findet eine seltsame Seekarte, auf der der verstorbene Hacker Tron offenbar eine falsche Route der "Estonia" eingezeichnet hat. Georg beginnt mit eigenen

    Kommentare & Bewertungen

    • Clarinetta2

      Clarinetta2, 26.12.2008, 18:31 Uhr

      Bewertung: besonders wertvoll

      ...das ist hörenswert......bw

    • Tweety30

      Tweety30, 12.12.2008, 14:44 Uhr

      Bewertung: besonders wertvoll

      - besonders wertvoll -

    • Freedom

      Freedom, 11.12.2008, 10:19 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Sehr hilfreich beschrieben , lg von FREEDOM

    • may786

      may786, 11.12.2008, 01:29 Uhr

      Bewertung: besonders wertvoll

      Guter Bericht!! LG & schönen Donnerstag