Mein eigenes Kätzchen (PC Simulationsspiel)

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
magnussoft mein eigenes kätzchen (pc)
9,99 €¹
9.99 / Stück
Versand ab 3,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Mein eigenes Kätzchen (PC Simulationsspiel)

EAN 4064210180552
gelistet seit 05/2010

Allgemeine Informationen

Altersfreigabe (USK) 0 Jahre
Auslieferung 26.09.2008
Datenträger CD-ROM
EAN-Code 4064210180552
Genre Simulation
Publisher Magnussoft
Sprache Deutsch
System PC
System-Voraussetzungen Pentium IV, 256 MB RAM, 100 MB Festplattenspeicher, 32 MB Grafikkarte, Win 98/ME / 2000/XP / Vista

Tests und Erfahrungsberichte

  • °°°Niedliche Kätzchen für euren PC°°°

    • Grafik:  sehr gut
    • Sound:  sehr gut
    • Wird langweilig:  nie
    • Suchtfaktor:  sehr hoch
    • Schwierigkeitsgrad:  Fortgeschrittene

    Pro:

    Man kann als Kind lernen, wie man eine Katze zu versorgen hat

    Kontra:

    .......

    Empfehlung:

    Ja

    Liebe Leser und Leserinnen




    PC Spiele sind meistens günstiger als die Spiele für den Nintendo DS und deshalb haben wir auch mittlerweile einige Tierspiele für den PC. Eins davon habe ich vor Kurzem bei Ebay ersteigern können und zwar "Mein eigenes Kätzchen", was ich dort entdeckt habe und gleich mal drauf geboten habe. Ich habs auch bekommen für 2,50 Euro, was nicht teuer war, aber Neu, habe ich später gesehen kostet es je nach Anbieter auch nur so um die 10 Euro. Sich um die Tiere kümmern, das ist bei den Tierspielen meistens die Vorraussetzung und es macht Spass, den niedlichen Kätzchen zuzusehen, wie sie spielen, fressen und herumtoben. Reichlich Bildschirmtext ist auch vorhanden, so das es erst für Kinder ab 6 Jahre geeignet ist, denn ansonsten müssen Mama oder Papa ständig die Texte lesen, die dort immer erscheinen...



    Meine beiden Kinder sind große Tierliebhaber und auch Mama mag solche Spiele, denn man kann sich so richtig entspannen, wenn man sich sein Lieblinstier ausgewählt hat. Aber dazu später noch mehr, auch zur Installation und zu den Systemanforderungen gebe ich noch Informationen. Es handelt sich um ein Simulationsspiel, wo man sich ausschließlich um Katzen kümmern muss und das im Stil des bekannten und beliebten Tamgotchis. Ich mag keine gewalttätigen Spiele für meine Kids, aber man kann auch anspruchsvolle Spiele kaufen, ohne das sie langweilig werden. Wer Katzen mag, der sollte nun meinen Bericht mal etwas genauer lesen, denn ich finde, es lohnt sich dieses Spiel zu kaufen, zumal es nicht allzu teuer ist, finde ich es empfehlenswert und gut....


    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´


    ::::Alle Daten::::
    ________________________________



    Mein eigenes Kätzchen
    PC Simulationsspiel

    Sprache: mehrsprachig

    Erscheinungsjahr: 2008

    Spielsart: Simulation

    Altersfreigabe laut Hersteller: ohne Altersbeschränkung

    Meine Meinung: man sollte lesen können, ab 6 Jahre

    Datenträger: 1 CD-ROM

    Vertreiber: Media Koch



    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´



    ::::Systemanforderungen::::
    __________________________________________



    System-Vorraussetzungen: Pentium IV, 256 MB RAM, 100 MB Festplattenspeicher, 32 MB Grafikkarte, Win 98/ME / 2000/XP / Vista...



    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´


    ::::Spielhandlung und unsere Meinung:::::
    _________________________________________________________



    Bevor man mit dem Spielen beginnen kann, muss man wie alle PC Spiele, das Spiel erst mal installieren. Dazu muss man die beigefügte Software(CD ROM) in den Rechner legen und schon erscheint, die Anweisung, wie man es installieren soll. Das geht sehr leicht, denn man muss nur die einzelnen Schritte die vorgegeben werden befolgen und schon nach wenigen Minuten ist der Vorgang beendet und man kann mit dem Spiel beginnen. Man kann sich nun sein persönliches Kätzchen aussuchen, denn die Auswahl ist groß. Ob langhaarige oder kurrzhaarige Katzen stehen ebenso zur Auswahl, wie auch viele Farben, die man aussuchen kann, um das schönste Kätzchen zu haben. Ich persönlich liebe die kuscheligen Langhaarkatzen. Man kann ihnen auch Streifen oder Flecken verpassen, aber das sollte jeder selbst ausprobieren, denn es macht Spass, wenn man sein eigenes Kätzchen gestaltet. Dann kann man ihm einen Namen geben und das Geschlecht auswählen. Ob es ein Weibchen oder lieber ein Kater sein soll, das ist aber vom Äußeren her, kaum zu unterscheiden..



    Die Katzen sehen alle niedlich aus und wenn man sie dann noch nach seinen eigenen Wünschen so gestalten kann, wie man möchte, das macht den Kids dann besonders viel Spass. Bei diesem Spiel lernen die Kinder auch Vertrauen aufzubauen und sich liebevoll um sein eigenes Tier kümmern, so das es eine gute Übung ist, besonders, wenn man vor hat sich ein eigenes Kätzchen im richtigen Leben anzuschaffen. Dann können die Kids Erfahrungen sammeln, wieviel Arbeit, doch so ein Haustier macht und man sich täglich drum kümmern muss, denn ansonsten kann es passieren, wie bei einem Tamagotchi, das es sein Leben verliert, das ist meinem Sohn schon passiert und er war ziemlich geschockt und traurig, als er es entdeckte. Aber keine Angst, denn man kann dann mit einem neuen Tier beginnen, was ja im wirklichen Leben nicht so einfach machbar ist.



    Zu Beginn steht dem Spieler eine reduzierte Menge an Futter und Wasser zu, so das man schon mal Gas geben muss, denn ansonsten sind die Vorräte schnell aufgebraucht. Neues Futter usw. kann man nur im Laden kaufen, aber dazu braucht man Geld, was man bei Wettbewerben mit den Tieren verdienen kann. Eingeübte Tricks, die man seinen Lieblingen, beibringen kann, kann man bei den Wettbewerben zeigen und wenn sie gut sind, dann bekommt man Preisgelder dafür, so das man neues Futter oder Wasser kaufen kann. Da sollte man immer drauf achten, bevor man etwas anderes kauft, denn man kann auch süße Accessoires für die Kätzchen kaufen, aber das sollte man später erst machen, wenn genug Vorräte vorhanden sind. Spielzeuge und Trainingssachen zum Üben kann man auch nach und nach kaufen, aber auch freispielen, indem man die Aufgaben der Minispiele löst...



    Punkte und Preisgelder werden bei den Wettbewerben von einer Jury bestimmt, so das man immer gespannt ist, was man zugesprochen bekommt, dann kann man wieder einkaufen gehen und auch sein Tier für den Schönheitswettbewerb fertig machen. Denn da kommt es auf das Aussehen an und man kann beim Shoppen auch schöne Halsbänder und Schleifen kaufen, die nicht billig sind, die aber für den nächsten Wettbewerb wichtig sein können, denn je schicker die niedlichen Tierchen aussehen, desto mehr Preisgelder kann man erlangen. Man hat außerdem mehrere Statusbalken, wo man erkennen kann wie sich das Tier zur Zeit fühlt. Wenn der Wohlbefindlichkeitsbalken zu niedrig ist, dann sollte man mit seinem Tier ausgiebig spielen, denn dann geht der Balken wieder hoch. Am Meisten freut sich das Tier über Spielzeuge, wie kleine Plüschtiere oder Bällchen und man hat die Aufgabe, als Spieler, das Tier genügend zu beschäftigen..



    Ich mag dieses Spiel und meine Kinder mögen es auch, den man kann so tolle Accessoires freispielen, so das immer für einen neue Überraschung gesorgt wird und das Spiel nicht so schnell langweilig wird. Die große Auswahl der Kätzchen runden das Spiel noch ab, denn man kann aus über 100 verschiedenen wählen und auch die Farben, Flecken und Streifen, lassen sich gut kombinieren. Einfach mal ausprobieren, denn hier kann man für einen Neupreis von 10 Euro nicht viel verkehrt machen. Es macht Spass und die Kinder lernen, den richtigen Umgang mit einem richtigen Tier, denn vielen ist es ja nicht möglich ein eigenes Haustier zu halten, wenn sie in einer Etagenwohnung wohnen. Kinder sehen das Spiel, als einen guten Ersatz an und ich empfehle es euch deshalb auf jeden Fall weiter...


    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´


    ::::Die Steuerung, Sound und die Grafik::::
    ___________________________________________________________



    Alle 3 Sachen sind durchaus gut, mehr kann man für den Preis nicht erwarten, finde ich. Man kann seine Lieblinge in verschiedene Umgebungen begleiten und mit ihnen zum Beispiel im Park oder im eigenen Garten toben und ihnen Kunststücke beibringen. Im Hausbereich kann man sie füttern und verpflegen. Die Grafik finde ich in Ordnung, weas will man mehr erwarten. Einige Tierlaute kann man vernehmen, wenn man auf die Befindlichkeitsbalken klickt, aber ansonsten muss man die Aufgaben, durch das Lesen des Textes bewältigen, darum sollte der Spieler auf jeden Fall gut lesen können.



    Die Steuerung funktioniert sowohl über die Tastatur, als auch über ein Gamepad, was wir bevorzugen, denn man kann sein Tier mit einem Gamepad leichter steuern, als mit den Pfeiltasten. Ich mag es lieber mit einem Gamepad und meine Kinder auch, aber das hat ja glaube ich heutzutage jeder, der einen pC besitzt. Wenn nicht, dann läßt es sich auch mit der Tastatur spielen, was aber auf Dauer etwas anstrengend sein wird.


    ´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´´


    :::::Zusammenfassung:::::
    ________________________________________



    Wer ein gutes und günstiges Tierspiel sucht, der ist hier genau richtig, denn man kann nicht meckern. Negatives konnte ich hier nicht fesstellen, denn wenn man den Preis sieht, dann kann man sich nur freuen. Für Langzeitspielspass ist hier auf jeden Fall gesorgt worden und ich finde es abwechslungsreich und die Kids können lernen, sich um ihr eigenes Haustier zu kümmern. Meinem Sohn macht es Spass, er kann schon lesen, so das er keine Probleme hat, wenn er es spielt. Die Auswahl der Accessoires ist auch groß genug, so das man viel geboten bekommt für einen guten Preis..



    Sterne vergebe ich auch wieder und zwar alle 5, denn das Spiel ist gelungen und man kann viel Spass haben und ist gespannt, welche Accessoires man in den Minispielen gewinnt und wie hoch die Preisgelder bei den Wettbewerben ausfallen werden. Von mir bekommt es auf jeden Fall die volle Kaufempfehlung....



    Liebe Grüße...Claudia

Mein eigenes Kätzchen (PC Simulationsspiel) im Vergleich