Erbarmen (gebundene Ausgabe) / Jussi Adler-Olsen

ab 14,90
Bestes Angebot
mit Versand:
buecher.de
14,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2009

Preisvergleich

adler-olsen, jussi erbarmen / carl mørck. sonderdezernat q bd.1
14,90 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  meistens vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  durchschnittlich
  • Information & Kundenservice:  durchschnittlich
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
Erbarmen
14,90 €¹
Versand ab 2,95 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  teuer
  • Verpackung:  schlecht
 

Produktbeschreibung

Erbarmen (gebundene Ausgabe) / Jussi Adler-Olsen

EAN 9783423247511
gelistet seit 11/2009

Tests und Erfahrungsberichte

  • Extraklasse - mal schauen, ob der Film mit dem Buch mithalten kann ...

    • Handlung:  sehr spannend
    • Niveau:  sehr anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • Spannung:  sehr hoch
    • Humor:  kein Humor
    • Stil:  sehr ausschmückend
    • Zielgruppe:  Erwachsene

    Pro:

    siehe Text

    Kontra:

    siehe Text

    Empfehlung:

    Ja

    Ich möchte mir den Film im Kino anschauen und hoffe, dass er in meiner Nähe gespielt wird.

    Damals, als das Buch rauskam, hatte ich es mir gebort und gelesen - nun habe ich mir das Buch zum Film besorgt und lese es nochmals, um wieder mit der Story vertraut zu werden ...

    So viel wird darüber geredet, das muss man einfach gelesen haben, dachte ich mir damals und jetzt wieder ... !!!

    Inhalt und Gliederung:

    Das Buch ist in 39 Kapitel gegliedert und spielt in der Zeit von 2002 bis 2007. Anfang März des Jahres 2002 steigen wir in die Handlung ein, in der eine Frau verschwindet. Sie war auf der Fähre von Rodby nach Puttgarden. Es

    Kommentare & Bewertungen

    • JustOliver

      JustOliver, 27.01.2014, 19:51 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Hab den Film am Samstag geschaut.. Er ist gut, er wird aber dadurch schlechter, wenn man das Buch kennt. Da fehlt dann ein wenig Spannung. Aber wünsche viel Spaß.

    • anonym

      anonym, 27.01.2014, 19:08 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      LG Damaris

    • Lale

      Lale, 27.01.2014, 18:36 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Allerbesten Gruß *~+

    • Little-Peach

      Little-Peach, 27.01.2014, 15:55 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sh =))

  • Rasant - rasanter - ERBARMEN

    • Handlung:  sehr spannend
    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • Spannung:  sehr hoch
    • Humor:  kein Humor
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  Erwachsene

    Pro:

    - Spannung - sehr guter Erzählstil

    Kontra:

    - keine Nachteile zu nennen

    Empfehlung:

    Ja

    Inhalt:
    Der Albtraum einer Frau wird wahr: sie wird gekidnappt und in einen Raum eingeschlossen, der komplett aus Beton besteht. Aus dem Dunklen kommt eine verzerrte Stimme: „Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?“
    Am 2. März 2002 verschwindet Merete spurlos. Alle um sie herum gehen davon aus, dass sie tot ist. Jedoch wird sie in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten. Über Jahre. Warum?

    Meine
    Puh, was für ein rasanter Thriller. Kaum hatte ich die ersten Seite gelesen, war ich auch schon mitten drin in dieser Geschichte. Es geht so spannend und rasant zu, dass der Leser kaum zum Atmen kommt. Schon gar nicht dazu, das Buch mal zur Seite zu legen. Sofort zog moch doeses Buch voll und ganz in seinen Bann, der grausamer nicht sein kann.

    Die Frage nach dem „Warum“ zieht sich durch das gesamte Buch. Zwar ahnte ich schnell wer der Täter ist, dennoch hätte es auch ein ganz anderer sein können. Geschickt legt der Autor Fährten, lässt den Leser praktisch mit ermitteln und doch kann man sich nie sicher sein, ob die eigenen Vermutungen stimmen.

    Bis Merete darauf kommt, wer der Täter ist und was das Ganze solle, dauert es recht lange. Zum Glück nimmt die Polizei in der Zwischenzeit den Fall neu auf. Obwohl, Anhaltspunkte gibt es nicht. Dennoch fügt sich ein Puzzelteil zum anderen.
  • Olsen-Thriller I

    • Handlung:  sehr spannend
    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr hoch
    • Spannung:  sehr hoch
    • Humor:  humorvoll
    • Stil:  sehr ausschmückend
    • Zielgruppe:  Erwachsene

    Pro:

    Spannung, Charaktere, Schreibstil des Autors, Fall um Merete Lynggaard

    Kontra:

    Nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Normal 0 21 false false false MicrosoftInternetExplorer4

    === Hallo liebe Leser und Leserinnen ===

    Heute möchte ich euch kein Beautyprodukt vorstellen, sondern mich mit einem Buch, welches ich erst kürzlich ausgelesen habe, am diesjährigen Bücherfrühling beteiligen. Auch wenn ich damit etwas später dran bin, als ich es sonst war, möchte ich meinen Beitrag zum Bücherfrühling bringen, da ich diese Aktion liebe und ich danke Bavaria123 dafür, dass Sie jedes Jahr so engagiert den Bücherfrühling gestaltet und organisiert. Danke!

    In einem meiner früheren Berichte habe ich euch ja bereits davon erzählt, dass ich eine

    === Aussehen ===

    Auch wenn das Aussehen bei einem Buch eher eine Nebenrolle spielt, möchte ich euch dieses trotzdem ein klein wenig näher bringen, damit ihr auch erkennen könnt, ob ihr im Buchladen zu dem richtigen Buch gegriffen habt.

    Auf der Vorderseite des Buches befindet sich wie immer das Cover, welches eine gerissene Kette war einer blutigen Betonwand darstellt. Dieses Bild sieht spannend aus und durch die düstere Atmosphäre wird der Eindruck eines Thrillers bestätigt. So sehen die Frauenromane meistens nicht aus. Im oberen Bereich des Covers kann man den Namen des Autors groß lesen und dieses „Logo“ des Namens findet sich auch auf allen anderen seiner Bücher wieder. Der Titel des 1. Thrillers befindet sich ungefähr in der unteren Mittelhälfte des Buches. Auf der Rückseite hingegen findet sich die übliche Zusammenfassung des Buches, die nur einen Teil des Inhalts beleuchten kann. Zudem befinden sich hier die beiden weiteren Teile mit den interessanten Cover abgedruckt. Ein Bild vom Autor Jussi Adler-Olsen kann man bei der Taschenbuchausgabe sehen, wenn man das Cover aufschlägt und auf die Innenseite schaut.

    === Allgemeines ===

    Seitenzahl: 419

    Preis: 9,95 Euro (erhältlich in allen Buchhandlungen und Onlineshops, die Bücher vertreiben)

    ISBN: 978-3-423-21262-5

    Verlag: www.dtv.de Deutscher Taschenbuchverlag

    Ausgabe: Ungekürzte Ausgabe 2011, 8.Auflage 2012

    Originalausgabe: „Kvinden i buret“ erschienen 2007 in Dänemark

    === Der Autor ===

    „Jussi Adler-Olsen wurde 1950 in Kopenhagen geboren. Seit 1997 veröffentlicht er Romane und Kriminalromane, seit 2007 die erfolgreiche Serie um Carl Morck vom Sonderdezernat Q. Mit seinen Thrillern „Erbarmen“, „Schändung“, „Erlösung“, „Verachtung“ und seinem Roman „Das Alphabethaus“ stürmt er die internationalen Bestsellerlisten. Seine preisgekrönten Bücher wurden in über dreißig Länder verkauft.“
    (www.adler-olsen.de)

    === ein paar Fakten rund um Dänemark ===

    Dänemark besteht nicht nur aus dem Teil, der zwischen Skandinavien und Deutschland liegt, sondern das Staatsgebiet erstreckt sich auch über teilweise über Grönland und die Färöer.

    Der bekannte Teil von Dänemark ist mit seinen Inseln 43.094 km² groß und beherbergt dort 5.475.791 Menschen.

    Dänemark kennen viele von uns als Reiseziel für Entspannung zwischen Nord- und Ostsee. Die Traditionen von Dänemark sind vielfältig und mit Sicherheit eine Reise wert. Zum Schutz der ökologischen Vielfalt hat Dänemark insgesamt 6 Nationalparks, die mehr als sehenswert sind.

    === Der Inhalt ===

    Unter dem Punkt Inhalt ist es immer ein wenig schwierig den Mittelweg zu finden, zwischen so viel verraten, dass es alles erzählt und so wenig wie möglich verraten, damit es für euch noch spannend ist. Aber ich werde versuchen dies so gut wie möglich darzustellen.

    Doch dazu möchte ich diesmal einen anderen Weg gehen und zwar euch nur kurz den wahren Inhalt aufzeigen und danach möchte ich euch gern die Figuren des Romans darstellen, damit ihr wisst, ob es vielleicht eine Romanfigur geben könnte, die euch als Leser/in gefallen könnte.

    „Der Albtraum einer Frau.

    Ein dämonischer Psychothriller.

    Der erste Fall für Carl Morck.“

    (dtv-Verlag)

    Merete Lynggaard: sie verschwindet im Jahr 2002 auf einer Überfahrt zwischen Dänemark und Deutschland spurlos. Es wird herausgefunden, dass sie mit ihrem Bruder unterwegs gewesen ist und dass der Bruder seit einem Unfall ihre einzige Familie ist. Sie kümmert sich rührend um ihren behinderten Bruder und ist beruflich erfolgreich für die Öffentlichkeit tätig- sie ist Umweltpolitikerin.

    Carl Morck: ein Ermittler der Kopenhagener Mordkommission. Eigentlich ein geschätzter Ermittler, der aber durch seinen letzten Fall, in dem er persönlich verwickelt war, einen Kollegen verloren hat und einen anderen gelähmten Kollegen wöchentlich im Krankenhaus besuchen kann. Dies macht ihn im Auge seines Chefs unfähig zu ermitteln, deswegen wird er in ein noch unbekanntes Projekt gesteckt das „Sonderdezernat Q“, welches sich nur mit noch nicht aufgeklärten Fällen beschäftigt. Carl Morck wird Leiter des Sonderdezernats und fordert zusätzliche Kollegen an. Sein zusätzlicher Kollege fischt aus vielen Akten, die auf dem Schreibtisch von Carl Morck liegen, die Akte um den Fall Merete Lynggaard heraus. Die Ermittlung kann beginnen…

    Assad: Ein unerfahrener Kollege, der nicht mal eine Polizeiausbildung genossen hat, wird Carl Morck als Assistent zur Seite gestellt. Doch er ist fleißig und entdeckt viele Dinge, die für die Ermittlung wirklich wichtig sind. Er ist auch der entscheidende Punkt, warum im Fall Merete Lynggaard ermittelt wird. Durch seine orientalische Art, die sich des Öfteren durch einen sehr süßen Tee oder einen sehr starken Kaffee äußert, kann er Carl Morck einerseits bis an den Wahnsinn treiben und zum anderen ihn auch begeistern. Assad ist ein Teil der Reihe um Carl Morck, der nie erwähnt wird, aber dennoch mehr als wichtig ist.

    Natürlich gibt es noch viele weitere Personen rund um den Fall Merete Lynggaard, aber wenn man diese ganzen Persönlichkeiten noch aufführen möchte, dann werdet ihr mit dem Lesen ja nie fertig und das wollen wir ja auch nicht. Die 3 oberen Personen habe ich euch rausgefischt, weil natürlich Merete Lynggaard das Opfer der Ermittlung ist, Carl Morck der Leiter des Sonderdezernats Q und Assad der Assistent von Carl Morck. Ich finde alle 2 Personen sehr sympathisch, wobei mich Assad am meisten überraschen konnte. Assad ist die richtige Besetzung um einen eingefahren und erfahrenen Ermittler Carl Morck ein wenig aufzufrischen. Mit dem Opfer Merete Lynggaard kann man mitfühlen und gerade die Schreibweise ist super, doch dazu später mehr.

    === Spiel, Spaß und Spannung ===
    Unter diesem Punkt möchte ich euch zum einen Gefühle vermitteln, die während des Lesens aufgekommen sind und zum anderen euch darstellen, wie das Lesegefühl für euch sein könnte, wenn ihr euch für das Lesen dieses Romans entscheiden solltet.

    Jussi Adler-Olsen spielt nicht oft mit den Worten. Er lässt besonders Carl Morck in seiner Sprache mehr als deutlich sprechen und auch seine Gedanken werden deutlich niedergeschrieben, so kann man den Fall um Merete Lynggaard auch besser verfolgen und wird nicht noch durch irgendwelche Verklausulierungen von dem eigentlichen Ziel der Ermittlung abgelenkt. Wenn es um den Teil geht, wo Merete Lynggaard „spricht“, dann habe ich schon ein paar kleine Wortspiele erkennen können, aber das liegt auch wieder an der Situation von ihr. Allgemein verklausuliert Jussi Adler-Olsen den Thriller nicht und dies ist im Gegenteil zu manchen anderen Schriftstellern ihm sehr gut gelungen. Durch die offene und klare Sprache kann er den Leser und auch uns Leserinnen mehr begeistern, als wenn er da mit Worten rumspielen würde.

    Jussi Adler-Olsen bringt auch in seinem Thriller hier und da einen Witz unter, so dass das Lesen für uns Leser und Leserinnen nicht langweilig werden kann. Dies gefällt mir besonders, denn die Situation rund um Merete Lynggaard und auch um Carl Morck ist bereits so ernst, dass man nicht zu ernst im realen Leben damit umgehen muss.

    Man bemerkt an seinem Schreibstil, dass der Autor auch selbst am Schreiben sehr viel Spaß gehabt hat und dass er sich für das Nachforschen zu den Sachverhalten sehr viel Zeit genommen hat.

    Dennoch schafft es Jussi Adler-Olsen uns mit in seinen Thriller zu nehmen und nicht mehr loszulassen. Ich habe es ja oft gemacht, dass ich mehrere Bücher nebeneinander lese, gerade wenn die Fälle nicht so interessant für mich sind, aber dies ist bei Thrillern von Adler-Olsen nicht möglich. Ich muss wirklich sagen, dass es mich vom Sockel gehauen hat, welche Spannung ein trockener Carl Morck und ein wieselnder Assad aufbauen können. Auch Merete Lynggaard ist daran natürlich nicht unbeteiligt.
    Danke Jussi Adler-Olsen für diesen tollen Thriller, den die Welt mal wieder gebraucht hat.

    === LESEPROBE ===

    „Blöde Geschichte. Keinerlei Konsistenz. Ein einziges Herumgestochere im Nebel, keine klare Linie. Kurz gesagt: Es fehlte an tragfähigen Theorien. Es gab kein Motiv. Wenn es Selbstmord war, warum? Man wusste einzig und allein, dass ihr Wagen als Letzter auf dem Autodeck stand und Merete Lynggaard verschwunden war.

    Dann war den Ermittlern auf einmal aufgefallen, dass Merete nicht allein unterwegs gewesen war. Aus Zeugenaussagen ging hervor, dass sie sich auf dem Sonnendeck mit einem jungen Mann gestritten hatte. Das dokumentierte das Foto eines älteren Ehepaars. Sie hatten privat eine Einkaufstour nach Heiligenhafen gemacht und dabei zufällig das Foto geschossen. Das Foto wurde veröffentlicht, und da meldete sich bei der Polizei ein Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung von Store Heddinge und erklärte, […].“

    (Seite 113, 8.Auflage 2012 Dtv-Verlag; Alle Rechte bleiben beim Autor und werden durch das Zitat nicht berührt.)

    == °°FAZIT°° ==

    „Erbarmen“ – Ein Thriller, den man gelesen haben muss, so pauschalisiert möchte ich das in meinem kurzen Fazit einmal daherbringen.

    DESWEGEN: 5*Sterne und eine Empfehlung

    Liebe Grüße,

    eure Jasmin

    (verbatim158)

  • Gut zu lesen

    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr gering
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Humor:  sehr humorvoll
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  jedermann

    Pro:

    schöne Sprache, amüsant zu lesen

    Kontra:

    Spannung könnte ausgeprägter sein

    Empfehlung:

    Ja

    Titel des Werks: Erbarmen

    Deutscher Taschenbuch Verlag
    14,90 EUR

    Das Buch ist in den Medien ja sehr präsent. Man liest auch, es ähnele den Werken von Stieg Larsson. Nun kenne ich aber gar nichts von Stieg Larsson. Und dann stand auch noch im Klappentext, es handele sich um ein eher schockierendes Werk mit atemberaubender Spannung. Kurz, ich weiß nicht, warum ich angefangen habe, es zu lesen. Aber ich habe es getan und berichte nun hier, wie es mir dabei ergangen ist...

    Aber vorher ein paar Daten.

    Der Autor:
    =======

    Jussi Adler-Olsen, aus Dänemark, geboren 1950. Er veröffentlicht sei 1997 Kriminalromane, der ganz große Erfolg
  • Der Nachfolge Stieg Larssons nicht würdig!

    • Niveau:  anspruchslos
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  kein Humor
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  Männer

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    „Erbarmen“ von Jussi Adler-Olsen

    Ich möchte euch in meinem Erfahrungsbericht heute ein Buch vorstellen, das ich vor einigen Tagen gelesen habe. Mir haben die Bücher von Stieg Larsson alle sehr gut gefallen und da der Autor, von dem ich heute berichten möchte, als Nachfolger von Stieg Larsson gehandelt wird, musste ich mir einfach zwei seiner Werke beschaffen und mir selbst ein Bild davon machen.

    Das Buch:
    Es handelt sich um das Taschenbuch „Erbarmen“, das von Jussi Adler-Olsen verfasst wurde. Es ist ein Thriller, der im dtv-Verlag in der Premium-Reihe veröffentlicht wurde. Hier ist es 2009 zum ersten Mal veröffentlicht worden. Ich besitze ein Buch aus der 13.
  • Gelungener Thriller

    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  kein Humor
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  Männer

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Autor: Jussi Adler-Olsen
    Titel: Erbarmen
    Originaltitel: Kvinden i buret
    Erschienen: 1. Oktober 2009
    Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
    ISBN10: 3423247517
    ISBN13: 978-3423247511
    Seitenanzahl: 420

    *** Autorenportrait ***

    Jussi Adler-Olsen wurde am 2. August 1950 in Kopenhagen geboren. Er studierte Medizin, Soziologie, Politische Geschichte und Film und arbeitete in vielen verschiedenen Berufen. 1997 erschien sein erster Roman ‚Alfabethuset`, der nach Schweden, Holland und Finnland, Spanien, Südamerika und Norwegen verkauft wurde. Dann folgten die Kriminalromane ‚Firmaknuseren' (2003) und ‚Washington Dekretet' (2006), bevor
  • Ich warte auf den nächsten Fall!

    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  sehr gering
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  durchschnittlich
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  Männer

    Pro:

    +spannend, monströser Täter, Carl Morck ist gut

    Kontra:

    -viele dänische Namen - leicht verwechselbar

    Empfehlung:

    Ja

    °°° Adler Olsen / Erbarmen °°°

    -Der erste Fall für Carl Morck, Sonderdezernat Q -

    ISBN: 9783423247511 / 14,90 Euro

    Klappentext: Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, Du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?

    Als ich mir den Klappentext durchlass, war ich voll und ganz der Meinung, dass ich das Buch gerne lesen will. Warum? Weil ich mir ein Buch aussuchen durfte, wie ich es mir selber versprochen hatte. Der Klappentext klang genial und dann stand da noch was mit: -als die

    Produktfotos & Videos

    Jussi-adler-olsen-erbarmen
    Jussi Adler-Olsen: Erbarmen von anonym
    am 19.06.2010

    Kommentare & Bewertungen

    • catmum68

      catmum68, 23.06.2010, 08:59 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      sehr hilfreicher Bericht, LG

    • XXLALF

      XXLALF, 20.06.2010, 18:25 Uhr

      Bewertung: besonders wertvoll

      und einen ganz lieben gruß

    • Polarlicht1960

      Polarlicht1960, 20.06.2010, 02:48 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      Liebe GRÜSSE von LARISSA

    • morla

      morla, 20.06.2010, 00:57 Uhr

      Bewertung: sehr hilfreich

      wünsche dir ein schönes wochenende lg. petra

  • Erbarmen

    • Niveau:  anspruchslos
    • Unterhaltungswert:  durchschnittlich
    • Spannung:  durchschnittlich
    • Humor:  kein Humor
    • Stil:  durchschnittlich
    • Zielgruppe:  Männer

    Pro:

    ***

    Kontra:

    ***

    Empfehlung:

    Ja

    **************************************************************

    Erbarmen

    **************************************************************


    Dieses Buch erschien im deutscher Taschenbuch Verlag. Der Autor ist Jussi Adler Olsen. Das Buch umfasst 420 Seiten. Der Preis beträgt 15 Euro. Es erschien am 1. Oktober 2009.



    Inhalt :


    Nach einen Überfall bei dem der eine Kollege getötet wurd und der andere für immer gelähmt bleibt ist auch bei Carl Morck die Luft raus. Er leidet und wird immer unumgänglicher für seine Kollegen. Da hilft der Zufall das gerade ein neues Sonderdezernat gebildet werden soll. Das Sonderdezernat Q
  • Gefangen in einer Druckluftkammer!

    • Niveau:  anspruchsvoll
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  durchschnittlich
    • Stil:  ausschmückend
    • Zielgruppe:  Männer

    Pro:

    Spannung, Idee mit der Kammer, das Ende, Morck und Assad

    Kontra:

    einige Längen hat es

    Empfehlung:

    Ja

    Was passiert, wenn man eine junge Frau für 5 Jahre in eine Druckluftkammer sperrt und jedes Jahr den Druck um ein Bar erhöht? Und was wird geschehen, wenn man dann plötzlich den Druck rasant auf ein Bar reduziert? Richtig, der Körper wird von innen gesprengt. Organe platzen, das Gehirn ebenfalls und das Blut hat keine Chance mehr, zu gerinnen.


    Ein Alptraum einer Frau
    Meret hat heute Geburtstag, doch anstatt einer Torte bekommt sie eine Frage gestellt: Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk. Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum bist du hier?

    Meret sitzt in