Weltraumpartisanen 03. Unternehmen Delphin (Taschenbuch) / Mark Brandis

Weltraumpartisanen-03-unternehmen-delphin-taschenbuch Produktfotos & Videos
ab 12,00
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
12,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2010
Übersicht & Preise (4)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 5 Cent und zusätzlich 0,5 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Wurdack Verlag, 2009 Produktdetails

Preisvergleich

 
Produktbezeichnung

Preis
 
Versandinformationen
 
Shopbewertungen

Gebraucht & Neu

Produktbeschreibung

Weltraumpartisanen 03. Unternehmen Delphin (Taschenbuch) / Mark Brandis

  • EAN 9783938065457
  • ISBN 3938065451
  • gelistet seit 08/2010

Allgemeine Informationen

  • Ausgabeformate Taschenbuch

Tests und Erfahrungsberichte

  • Submersible Elemente

    • Aufmachung:  gut
    • Niveau:  durchschnittlich
    • Unterhaltungswert:  hoch
    • Spannung:  hoch
    • Humor:  kein Humor
    • Wie ergreifend ist die Story?:  berührt ein wenig
    • Zielgruppe:  jedermann
    • Stil:  ausschmückend
    • Seitenzahl:  100 bis 200

    Pro:

    - Spannend - Action- und temporeich - Perspektivenwechsel

    Kontra:

    - Streckenweise vorhersehbar - Schablonenhafte Figurenentwicklung

    Empfehlung:

    Ja

    Mit dem Namen Nikolai von Michalewsky (1931 - 2000) kann kaum ein Uneingeweihter etwas anfangen, bei dessen Pseudonym "Mark Brandis" klingelts bei einigen dann doch. Zumindest wenn sie dereinst Science Fiction Infizierte waren. Zwischen 1970 und 1987 verfasste er 31 Bände Weltraumabenteuer mit der gleichnamigen Titelfigur. "Mark Brandis" gilt damit, neben dem Mammutprojekt "Perry Rhodan", als eine der erfolgreichsten deutschen SciFi-Serien. Leider waren die |Herder|-Bücher lange Zeit nur noch im Antiquariat aufzutreiben, und von einem halbherzigen Versuch bei |Bertelsmann| im Jahr 2000 einmal abgesehen, geriet die Serie in Vergessenheit. Bis der |Wurdack|-Verlag 2008 begann den Schleier