KultuSchock Vietnam (Taschenbuch) / Heyder Monika

Preisvergleich

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
heyder, monika reise know-how kulturschock vietnam
14,90 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Heyder, Monika: Reise Know-How KulturSchock Vietnam
14,90 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Reise Know-How KulturSchock Vietnam
14,90 €¹
Versand ab 4,95 €
 
 
 
 
Reise Know-How KulturSchock Vietnam
14,90 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

KultuSchock Vietnam (Taschenbuch) / Heyder Monika

EAN 9783831716296
ISBN 3831716293
gelistet seit 05/2011

Allgemeine Informationen

Ausgabeformate Taschenbuch
Hersteller / Verlag Reise Know-How Rump GmbH

Tests und Erfahrungsberichte

  • Erst nach längerer Reise erkennt man, wie weit der Weg ist (vietn. Sprichwort) I

    Pro:

    -

    Kontra:

    -

    Empfehlung:

    Ja

    Ich schreibe hier über die 7. neu bearbeitete und aktualisierte Ausgabe von 2009.

    Eckdaten

    Verlag: Reise Know-How Verlag
    Autor: Monika Heyder
    Seiten: 336
    Ausstattung: durchgängig farbig illustriert, Register, Glossar, strapazierfähige PUR-Bindung
    ISBN: 978-3831716296

    Die Kulturschock Reihe - Klappentext

    Manches fremde Land erscheint uns doch eigentlich recht bekannt. Aus historischen Darstellungen wissen wir etwas von seiner Entwicklung, durch Bildbände kennen wir seine Landschaften, Städte, Kulturdenkmäler, in der Belleristik lesen wir von seinen Menschen aus den Medien erfahren wir von aktuellen Ereignissen.
    Warum fühlen wir uns trotzdem oft so hilflos, wenn wir ein solcherart "vertrautes" Land besuchen, [...]?
    Weil wir den so genannten Kulturschock erleben, jenen unvermeidlichen Prozess, den wir alle durchlaufen, wenn wir mit einer fremden Kultur in Berührung kommen. Denn plötzlich stellen wir fest, dass in der fremden Kultur andere "Regeln" die Daseinsgestaltung bestimmen, ein völlig anderes Wertesystem gilt.
    Welche Position hat der einzelne in der Gesellschaft? Wie stehen Männer und Frauen zueinander? Wie sieht Bildung aus und welche Bedeutung hat sie? Welche Hierarchien gibt es? Wie verhalten sich die Menschen in der Öffentlichkeit und wie im privaten Umfeld? Welche Rolle spielt die Religion? Wann sind die Menschen abergläubisch? Woran freuen sie sich und was bedrückt sie? Oder: Wie wohnen und arbeiten die Menschen? Wie verbringen die ihre Freizeit? Warum ist die Bedienung so ruppig? Und auch: Wie begegnet man dem fremden, was erwartet man von ihm? Wie sollte der ausländische Gast sich verhalten? Welches Mitbringsel erfreut den Gastgeber?

    Offenbar ist uns die fremde Kultur doch nicht so vertraut, wie wir dachten. Die Bücher der Reihe Kulturschock skizzieren Hintergründe und Entwicklungen, um heutige Denk- und Lebensweisen zu erklären, um eine Orientierungshilfe im fremden Land zu sein. Sie möchten dazu beitragen, dass wir die Gesetzmäßigkeiten des Kulturschocks begreifen, ihn ein wenig vorweg nehmen können und Vorurteile abbauen. Je mehr wir voneinander Wissen, desto besser werden wir einander verstehen.

    Die Autorin – Monika Heyder

    Monika Heyder wurde 1963 geboren und studierte Vietnamistik an der Humboldt Universität in Berlin. Sie lernte Vietnam während eines einjährigen Auslandsstudiums an der staatlichen Universität in Hanoi kennen. Sie untersichtete neun Jahre lang vietnamesische Sprache und Landeskunde am Institut für Südostasien Studien der Humboldt Universität. Seit 1997 arbeitet sie als freiberufliche Dolmetscherin und Übersetzerin.

    So sehe ich das

    Von Februar bis April diesen Jahren waren mein Freund und ich in Indochina unterwegs. Für diese Reise haben wir uns natürlich reichlich belesen und auch der Kulturschock Vietnam hat unser Wissen erweitert.
    Im Vergleich zum Kulturschock Indien (über welchen ich auch berichtet habe) kommt Vietnam wesentlich theoretischer daher.
    Auf den ersten einhundert Seiten geht es um Religion und Geschichte. Vor allem bei den verschiedenen Glaubensdarstellungen hat man den Eindruck, dass sich die Erzählungen doppeln. Die Geschichte ist hingegen angenehm kurz gehalten und auf das wesentliche beschränkt, nämlich auf das, was die Menschen bis heute prägt und beeinflusst. Die Ausführungen zum Vietnamkrieg sind übersichtlich und verständlich (was ich nicht von allen sagen kann die ich gelesen habe).
    Es folgen die Punkte Familie, Alltag, Feste und Feiern, Vietnamesen und Ausländer und Vietnam und Deutschland. Und so erfährt man nicht nur wie Vietnamese ticken, welche Vorurteile wir haben, welche davon begründet und welche unbegründet sind, sondern auch was Vietnamesen so über Europäer und Deutsche denken. Kurz gefasst: wir sind fett, behaart und stinken und wir können uns der asiatischen Kultur nicht anpassen. So wird also auch nicht erwartet, dass wir in Tempeln die Schuhe ausziehen oder mit Stäbchen essen können. Man kann also nur positiv beeindrucken wenn man sich den Landessitten entsprechend Verhält. Vietnamesen sind sehr Leidensresistent und so wird ein Ausländer der sich falsch verhält darauf nicht hingewiesen, selbst dann nicht wenn sein Verhalten sehr beleidigend ist. Es wird davon ausgegangen das wir das alles nicht können und so kann ich nur jedem empfehlen sich mit den Landes Sitten und Bräuchen sowie mit Geschichte und Religion zu befassen, denn nur dann kann man Vietnam verstehen und es richtig kennen lernen. Auch nur so hat man die Chance die Menschen kennen zu lernen, denn Vietnamesen machen immer Gute Mine. Nur bei Intensiven, ehrlichen Gesprächen kann man auch mal etwas über die Armut der Familie oder die Kriegsleiden der Eltern erfahren.
    Der Kulturschock Vietnam von Monika Heyder eine schöne Ergänzung zur normalen Reiseliteratur. Und mit dem vermittelten Wissen hat man definitiv die Chance sich richtig zu Verhalten und Land und Leute authentisch kennenzulernen.
    Die teilweise langwierig geschriebenen Passagen kann man je nach Interesse überspringen da das Buch schön durchgliedert ist. Die Erzählungen werden von Bildern, Zitaten und Infokästen mit kurzen Geschichten und religiösen Sagen unterstützt.
    Abschließend kann ich nur sagen: Vietnam ist ein sehr schönes Land mit Menschen die es gelernt haben zu leiden und zu dulden, es ist definitiv eine Reise wert und es lohnt sich wirklich sich auch abseits der Touristenpfade zu bewegen.