Samsung Wave 3 S8600

Diese Angebote könnten Sie auch interessieren

Produkt-
bezeichnung
Preis
Versand-
informationen
Spyrox (White)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
Spyrox (White)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
4,90 €¹
Versand ab 4,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Spyrox (Black)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
Spyrox (Black)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
4,90 €¹
Versand ab 4,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Spyrox (Baby Blue)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
Spyrox (Baby Blue)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
4,90 €¹
Versand ab 4,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
no-image
Spyrox (Red)Samsung S8600 Wave 3 Micro-USB-Desktop-Ladestation stehen Berg
4,90 €¹
Versand ab 4,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
displayschutz@folix atfolix displayschutzfolie für samsung wave 3 (gt-s8600) (3 stück) - fx-clear: displayschutz folie kristallklar! höchste qualität - made in germany!
displayschutz@folix atfolix displayschutzfolie für samsung wave 3 (gt-s8600) (3 stück) - fx-clear: displayschutz folie kristallklar! höchste qualität - made in germany!
6,15 €¹
6.15 / Stück
Versand ab 3,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
MDA Displayschutzfolie für Samsung S8600 Wave 3 transparent
MDA Displayschutzfolie für Samsung S8600 Wave 3 transparent
6,50 €¹
6.50 / Stück
Versand ab 3,00 €
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Handy-Akku für Samsung S8600 Wave 3 (3,7 V, 2680 mAh)
Handy-Akku für Samsung S8600 Wave 3 (3,7 V, 2680 mAh)
6,71 €¹
Clarkson® aufrollbares Datenkabel für Samsung S8600 Wave 3 in weiss
Clarkson® aufrollbares Datenkabel für Samsung S8600 Wave 3 in weiss
7,65 €¹
versand-kostenfrei
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Produktbeschreibung

Samsung Wave 3 S8600

gelistet seit 09/2011
Hersteller Samsung, http://www.samsung.de
samsung-electronics-gmbh
weitere Samsung Smartphones

Allgemeine Informationen

Bauart Standard (Bar)
Betriebssystem Bada
Gewicht 122 Gramm

Ausstattung

Bilddiagonale 4 Zoll
GPS-Empfänger vorhanden
Push-E-Mail nicht vorhanden

Schnittstellen

Bluetooth-Schnittstelle vorhanden
USB-Anschluss vorhanden
WiFi-Datenaustausch vorhanden

Kamera

Foto-Auflösung 5 Megapixel
Integrierte Kamera vorhanden

Tests und Erfahrungsberichte

  • Review: Samsung GT-S8600 Wave 3

    • Design:  gut
    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Ausstattung:  gut
    • Handhabung & Bedienung:  sehr leicht
    • Besitzen Sie das Produkt?:  nein

    Pro:

    Display, Kamera, Arbeitstempo, neue Features von bada OS 2.0, Akku

    Kontra:

    Market hat zu wenige Apps, Spiele wie Asphalt 6 ruckeln

    Empfehlung:

    Ja

    Samsung wurde durch seine Galaxy-Reihe mehr als berühmt. Das Galaxy S II zum Beispiel ist ein tolles Smartphone mit vielen Features. Bei diesem Gerät arbeitet das Google-Betriebssystem Android OS. Heute geht es auch um ein Samsung Smartphone, doch keins mit Android OS als Betriebssystem. Die Rede ist vom neuen Samsung Wave 3. Dieses arbeitet mit Samsungs eigenem (proprietären) Betriebssystem bada OS, zudem auch noch in der neuesten Version 2.0. Hier in diesem Testbericht zeige ich euch, ob sich das Wave 3 mit seinem Cousin Galaxy S II messen kann.



    Wenn ihr euch das Smartphone erstmal kauft, findet ihr in der Verpackung natürlich euer Smartphone, dann ein Handbuch, ein hochwertiges In-Ear Headset mit 3,5 mm Klinkenadapter, einen USB-Kabel mit einem Mikro-USB Anschluss und anschließend noch ein Netzteil.
    Die In-Ear Headsets haben einen sehr guten Klang. Auch die Klangabschirmung ist sehr gut. Bei diesem Smartphone hat es Samsung nicht so gemacht, dass man einen Netzadapter mit dem USB-Kabel verbinden muss, um sein Smartphone aufzuladen. Hier sind USB-Kabel und Netzteil also getrennt. Finde ich auch viel praktischer, da man nicht immer den USB-Kabel vom Netzadapter rausnehmen muss, um Daten vom PC zu synchronisieren und ihn dann wieder ranmachen muss, wenn man sein Gerät aufladen möchte. Schade ist auch immer wieder, dass keine Tasche mitgeliefert wird, was natürlich viel praktischer wäre, damit man sich keine extra kaufen muss. So etwas macht aber fast gar kein Hersteller, außer vielleicht Research In Motion bei seinen BlackBerry Smartphones.



    Das Samsung Wave 3 hat eine Höhe von 126 mm, eine Breite von 65 mm und eine Tiefe von 10 mm. Damit ist das Wave ein recht großes, aber dünnes Smartphone. Zum Vergleich: Das Samsung GT-i9100 Galaxy S II hat eine ähnliche Dimension (126 x 66 x 8,5 mm). Es ist zwar etwas dünner als das Wave, dafür hat das Wave aber eine viel bessere Verarbeitung. Denn das bada-Smartphone besteht aus einer sehr hochwertigen Aluminiumverarbeitung. Nur ganz wenig Plastik wurde hier beim Wave 3 eingesetzt. Immr wenn ich das Galaxy S II in der Hand halte, denke ich, dass ich nur ein Stück Plastik in meiner Hand halte. Dafür ist das Samsung Galaxy S II nur 116 g leicht. Das Wave 3 ist mit einem Gewicht von 126 g also 10 g schwerer als sein Cousin. Doch was sind hier in diesem Vergleich schon 10 g? Das Wave fühlt sich überhaupt nicht massig in der Hand an. Dimension, Gewicht und Verarbeitung des Wave stimmen überein. Insgesamt ist die Haptik des Geräts super.



    Auf der Vorderseite finden oben die Hörmuschel, daneben eine 0,3 MP Frontkamera für Videotelefonie und Selbstportraits. Die Qualität...ausreichend. Von einer 0,3 MP Frontkamera darf man also nicht viel erwarten. Dadrunter finden wir auch schon unser 4" große Display mit einer WVGA-Auflösung. Dieses arbeitet mit Super AMOLED Technologie. Insgesamt ist die Displayqualität auf jeden Fall ansehnlich: satte Farben, toller Kontrast und angenehme Schärfe. Leider ist die Auflösung bei 480 x 800 Pixel geblieben, was natürlich nicht so toll ist. Das Display könnte wenigstens eine qHD Auflösung haben. Trotzdem ist das Display sehr gut. Unter dem Display finden wir 3 Tasten. In der Mitte der drei Tasten befindet sich die physische Hometaste. Links daneben können wir die Telefonannehmtaste und rechts davon die Telefonauflegtaste sehen. Auf der Rückseite befindet sich die 5 MP Rückkamera, daneben ein LED-Blitz. Die Kamera knippst auf jeden Fall sehr gute Bilder. Sie fallen kontrastreich, scharf und farbenfroh aus. Meiner Meinung nach eine sehr gebräuchliche Kamera für unterwegs. Dadrtunter finden wir das Samsung Logo.



    Im Samsung GT-S8600 Wave 3 werkelt kein 1 GHz Prozessor, sondern ein minimal verbesserter 1,4 GHz Prozessor. Dieser arbeitet zum Glück sehr gut. Zum Vergleich: Das Samsung Galaxy S II besitzt einen sehr starken 1,2 GHz Dual-Core Prozessor, welcher auch sehr leistungsstark ist. Doch bleiben wir beim Arbeitstempo des Wave 3. Das merkt man schon beim Sliden über den Homescreens, welches sehr flüssig verläuft. Auch das Menü wird bei einem Klick sofort geöffnet. Auch Apps öffnen sich schnell. Das Sliden im Menü vergeht auch ohne den geringsten Ruckler. Wie ist es eigentlich im Browser? fragen sich jetzt einige von euch vielleicht. Die Antwort: Websites werden über WLAN sehr fix geladen und sind schnell bereit. Um Zoomen zu können, muss man zwei Finger auf das Display setzen und sie entweder zusammenziehen oder von einander entfernen (alles auf dem Display). Diese Vorgehensweise nennt sich Pinch to Zoom. Hier auf dem Gerät klappt es sehr gut. An den Text kann hier sehr flüssig rangezoomt werden. Beim Scrollen auf den Webseiten habe ich auch glücklicherweise kein Ruckeln spüren oder Sehen können. Doch auf jedem Gerät können Verzögerungen erscheinen. Und das habe ich beim Wave auch gesehen, undzwar bei Racespielen. Zu diesen Racespielen gehören z.B. Asphalt 6 oder Need for Speed. Bei diesen Spielen kann der Prozessor nicht standhalten und es ruckelt viel. Leider.
    Ich hatte schon am Anfang des Berichts erwähnt, dass das Wave 3 nicht mit Android OS, sondern mit Samsungs proprietärem bada OS 2.0. Wo bada OS 1.0 noch etwas langweilig gestaltet war, ist bada OS 2.0 schon viel aufregender. Es gibt viele neue Features. Beispielsweise kann man gleich auf der Ensperrseite des Displays das Wetter sehen. Dies kann man aber unter Einstellungen dort wegmachen. Von oben nach unten (Nach dem Entsperren des Smartphones) könnt ihr eine Statusleiste aufrufen, wo wir Schnellzugriffe finden (Bsp: WLAN an-/ausschalten, Bluetooth an-/ausschalten,...). Nicht nur das. Auch ist es uns möglich, Ordner zu erstellen. Das geht, indem man eine App auf eine andere App raufpackt. Es entsteht ein Ordner, dessen Name ihr auch ändern könnt. Auch könnt ihr die Homescreens individualisieren. Einmal das Display lange gedrückt halten, minimiert sich das Display und es entsteht unten eine Leiste mit Widgets, die ihr auf das Display raufwerfen könnt. Was leider nicht so schön ist, ist der Market. Dieser ist nicht der Google Play Store, sondern Samsungs eigener Market namens SamsungApps. Leider ist der nur zurückgeblieben. Kein Angry Birds, kein WhatsApp Messenger. Zurzeit befinden sich 16 000 Apps im Market. Zum Vergleich: Googles Play Store und Apples App Store haben über 500 000 Apps. Naja, vergleichen kann man die beiden genannten Stores nicht mehr mit SamsungApps. Trotzdem finde ich, dass sich bada OS 2.0 verbessert hat. Doch jetzt mal ehrlich: die gerade genannten Features wie Statusleiste, Ordner erstellen etc., kennt ihr das nicht von irgendwo? Also mich erinnert es schon an etwas, undzwar sehr stark :)
    Das Smartphone besitzt einen 1500 mAh Akku, den man rausnehmen kann. Dieser ermöglicht dem Smartphone eine Akkulaufzeit von über 8 Stunden intensiven Nutzens, bei normaler Nutzung hält es der Akku über 1,5 Tage durch.



    Fazit
    Das Samsung GT-S8600 Wave ist ein tolles Smartphone mit einem schönen Display, einer guten Kamera, einem schnellen Prozessor, vielen neuen Features dank bada OS 2.0 und einen leistungsstarken Akku. Auch die hochwertige Verarbeitung lässt keine Wünsche übrig. Dass der Market zu wenig Apps hat, das nervt mich allerdings sehr.

Samsung Wave 3 S8600 im Vergleich

Hersteller Samsung samsung-electronics-gmbh
Weitere interessante Produkte