McCulloch MSB 121

Mcculloch-msb-121
ab 249,99
Bestes Angebot
mit Versand:
fastgeschenkt24_7
290,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2011

Preisvergleich

Schneefräse MCCulloch Schneeschieber MSB 121 961810007-01 Schieber Benzin
249,99 €¹
Versand ab 49,99 €
 
shortysstore24
(10439
Gelbe Sternschnuppe für 10.000 - 24.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,5% 99,5% Positive Bewertungen
McCulloch 61196-18.100.07 Schneefräse MSB 121
279,80 €¹
Versand ab 44,15 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  gut
McCulloch MSB 121 Benzin Schneefräse Schneeräumer 4 kW (5,4 PS) 61196-18.100.07 Schneefräsen Schneebesen Schneefraese Schneepflug 53cm
290,00 €¹
Versand frei
 
fastgeschenkt24_7
(1887
Roter Stern für 1000 - 4999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
* McCulloch Schneefräse MSB 121 * einstufig * NEU TOP * sofort lieferbar *
299,00 €¹
Versand ab 59,00 €
 
blaubiker21
(2646
Roter Stern für 1000 - 4999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
100% 100% Positive Bewertungen
McCulloch Schneefräse MSB 121 Arbeitsbreite 53 cm
411,78 €¹
Versand ab 24,90 €
 
edingershops_de
(132585
Rote Sternschnuppe für 100.000 - 499.999 Bewertungspunkte
)
Verkäufer mit Top-Bewertung
99,6% 99,6% Positive Bewertungen
mcculloch schneefräse msb121 benzinmotor mcculloch ausführung:ohne elektrostarter
438,99 €¹
Versand ab 63,98 €
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut

Produktbeschreibung

McCulloch MSB 121

EAN 7391736965095
gelistet seit 09/2011

Allgemeine Informationen

Arbeitsbreite 54 Zentimeter
Betriebsart Benzin
Einzugshöhe 33 Zentimeter
Gewicht 37 Kilogramm
Leistung 3300 Watt
Scheinwerfer nicht vorhanden
Typ Schneefräse

Tests und Erfahrungsberichte

  • Praxiserfahrung der MSB 121 / MSB 121E

    • Qualität & Verarbeitung:  gut
    • Funktionalität & Handhabung:  sehr gut
    • Sicherheit:  sehr gut
    • Zuverlässigkeit:  sehr gut
    • Lebensdauer:  sehr gut
    • Pflege & Instandhaltung:  sehr unkompliziert
    • Reinigung:  sehr einfach

    Pro:

    Leistung & Preis

    Kontra:

    Nix - wenn dann die Verstellung des Kaminauswurfes

    Empfehlung:

    Ja

    Der Vortester hat ja viel über die Theorie geschrieben, hier mein Bericht über den Praxiseinsatz im Dezember 2012 im Semi-Professionellen Bereich.

    Die MSB 121 ist unscheinbar aber extrem gut motorisiert, sie frisst sich förmlich in den Schnee hinein. Schnee bis 20 / 25 cm oder auch schon verharscht geht erstaunlich gut. Schnee wird wirklich 7m weit und auch beachtlich hoch geschleudert. Der Spaßfaktor bei Arbeiten ist enorm, man bekommt das Grinsen gar nicht mehr aus dem Gesicht.

    Lange Bürgersteige und auch größere Hofanlage sind mit dieser relativ kleinen Maschine überhaupt kein Problem. Wir bearbeiten mit einer Maschine etwa 500m

    Ab und an bleibt Pappschnee vor dem Auswurf hänge, läßt sich aber in Sekundenschnelle beheben - als weiteren Praxistip: Etwas weniger / langsamer fräsen und beim wenden / stehenbleiben den Antrieb weiter laufen lassen und den Hebel nicht lösen.

    Lautstärke des Motors und Antriebs gehen auch voll in Ordnung. Leise ist zwar etwas anderes, aber wo gehobbelt wird, da darf´s dann auch mal etwas spanen. Man darf ja nicht vergessen, die MSB ist die Leistungsstärkste einstufige Schneefräse im Markt.

    Die MSB 121 hat ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis, ist einfach zu benutzen, auch für Frauen top geeignet. Wendig, leicht kraftvoll. Wer bei Preisen um 400 Euro noch die Schippe schwingt ist selber schuld. Die Frage ob mit E-Start oder nicht muss jeder selbst entscheiden. Fakt ist, die Maschine startet jederzeit mit Seilzug leicht und zuverlässig.

    Also viel Spaß im Schnee und schöne, weiße Weihnachten

  • Günstige und sehr leistungsstarke bodennah räumende einstufige Schneefräse

    Pro:

    Günstige, einstufige, bodennah räumende Schneefräse, sehr stark motorisiert.

    Kontra:

    nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Ich habe eine Schneefräse McCulloch PM50/E, und hier bereits einen ausführlichen Bericht darüber geschrieben: http://www.yopi.de/rev/396414
    Der Bericht http://www.yopi.de/rev/396414 bezieht sich nicht nur auf die PM50/E, sondern allgemein auf Schneefräsen und sollte deshalb zuerst gelesen werden. Ergänzend zu PM50/E-Testbericht möchte ich hier aber noch auf das aktuelle Modell McCulloch MSB121 eingehen, das sich mein Schwiegervater aufgrund meiner Empfehlung zugelegt hat.

    Was ist die MSB121 überhaupt?

    Es handelt sich um eine einstufige Schneefräse der Firma McCulloch. McCulloch ist ein Tochterunternehmen des schwedischen Husqvarna-Konzerns. In Deutschland wird
  • Preiswert
  • Mit rund 400€ gehört die MSB121 zu den preiswerten Geräten. Die Variante mit Elektrostarter MSB121/E kostet etwa 100€ mehr.

  • Einstufig
  • Als einstufige Schneefräse ermöglicht die MSB121 bodennahes Räumen.

  • Leistungsstark
  • Ein Manko billiger Schneefräsen ist oft eine Untermotorisierung. Nicht so bei der MSB121. Mit ihrem LCT Stormforce Motor mit 4,4PS (3,32kW) netto, 6,25PS (4,7kW) brutto und 208ccm Hubraum gehört sie zu den stärksten einstufigen Schneefräsen überhaupt. Auf dem Typschild ist sie übrigens mit der Bruttoleistung von 4,7kW gekennzeichnet.


    Was wurde gegenüber der PM50/E verbessert?

    Das Zündschloß

    Ein Manko der PM50/E ist der Zündschlüssel. Es handelt sich um einen Metallschlüssel, der in das Schloß gesteckt wird. Dreht man nach rechts, ist das die "EIN"-Stellung. Dreht man nach links, ist das die "AUS"-Stellung. Im Normalfall steht der Schlüssel also auf "AUS". Wenn man aber, wie ich, die Schneefräse nicht frostfrei aufbewahren kann, friert der Schlüssel im Schloß fest, und man kann die Schneefräse nicht starten, weil man den Schlüssel nicht nach rechts drehen kann. Bei der MSB121 hat man hingegen einen viel größeren Schlüssel aus Kunststoff, der nur hereingesteckt, aber nicht gedreht wird. Möchte man den Motor abschalten, zieht man den Schlüssel hinaus. Damit man den Schlüssel nicht verliert, steckt man ihn anschließend wieder in das Schloß hinein. Damit ist die Schneefräse aber direkt wieder für das nächste mal startbereit. Und da es ein viel größerer Mechanismus aus Kunststoff ist, und weil auch nicht gedreht werden muß, dürfte das Schloß viel weniger zum Einfrieren neigen.

    Der Motor

    Hier hat McCulloch kräftig draufgelegt. Die Zahlen sagen alles:
    PM50/E: 3,4PS netto / 5,0PS brutto / 148ccm
    MSB121: 4,4PS netto, 6,25PS brutto / 208ccm

    Der Verstellmechanismus

    Bei der PM50/E wurde der Auswurfkamin durch eine Kurbel verstellt, während er bei der MSB121 durch einen Hebel verstellt wird. Was nun besser ist, lässt sich auf die Schnelle nicht beurteilen. Eine Kurbel ist zwar besser erreichbar als ein Hebel, ein Hebel ist allerdings wesentlich schneller verstellt, und weniger defektanfällig.

    Die Gewinde

    Meckerte ich bei der PM50/E noch, daß die Gewinde zöllig seien, sind sie jetzt der MSB121 metrisch.

    Die Schnecke

    Bestand die Schnecke bei der PM50/E noch aus Metall und Hartgummi, besteht sie bei der MSB121 nur noch aus Hartgummi. Schnecken nur aus Hartgummi sind bei einstufigen Schneefräsen üblich, und dürften auch robuster sein, weil nichts verbiegen kann.

    Die Fertigungsstätte

    Die PM50/E wurde von LIMAC / Suzhou Murray in China gefertigt. Die MSB121 fertigt Husqvarna selbst in Orangeburg / USA. Der angegebene Hersteller HCOP steht für Husqvarna consumer outdoor products.


    Das einzige, was mir an der MSB121 nicht gefällt, ist, daß der Hersteller McCulloch noch eine veraltete Anleitung ins Netz gestellt hat. Diese ist doch noch sehr fehlerbehaftet. Dem Gerät liegt jedoch eine weitgehend korrekte Anleitung bei. Hier sind ein paar Beispiele der Fehler:

    - Räumbreite ist 53cm, nicht 69cm
    - Geschwindigkeit ist "nicht anwendbar = N/A", und nicht 0-4,2km/h
    - Gewicht ist 37kg, und nicht 101,8kg
    - Ich empfehle 5W30 als Öl. Das geht nicht so aus der Anleitung hervor.
    - 87 Oktan ist nicht die Höchstoktanzahl, sondern die Mindestoktanzahl.

    So, das war's. Die Schneefräse MSB121 ist beim Schwiegervater zusammengebaut, und der Probebetrieb war erfolgreich. Jetzt fehlt nur noch der Schnee. Und wenn der nicht kommt? Dann bin ich auch nicht traurig!

    Gruß

    akapuma

McCulloch MSB 121 im Vergleich

Alternative Schneefräsen
Weitere interessante Produkte