Dyson DC37 Origin

A
Dyson-dc37-origin
ab 424,49
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
424,49 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 10/2011

Preisvergleich

Dyson DC 37 Origin Plus EEK A
424,49 €¹
Versand frei
 Zahlungsarten
 
 
 
 
 
Shopbewertung:
  • Warenverfügbarkeit:  fast immer vorrätig
  • Lieferschnelligkeit:  sehr gut
  • Information & Kundenservice:  sehr gut
  • Preisniveau:  durchschnittlich
  • Verpackung:  sehr gut

Produktbeschreibung

Dyson DC37 Origin

EAN 5025155011690
gelistet seit 10/2011
Hersteller Dyson, http://www.dyson.de
dyson-gmbh
weitere Dyson Staubsauger

Allgemeine Informationen

Bauform Bodenstaubsauger (Schlitten)
Maximale Leistung 1000 Watt
Maximales Volumen des Staubbehälters 2 Liter

Ausstattung

Geräuschpegel keine Angabe
HEPA Filter vorhanden
Multifunktionaler Sauger nein
Staubbehälter beutellos

Weitere Merkmale

Kabelaufwicklung vorhanden
Stromversorgung Netz

Tests und Erfahrungsberichte

  • Ohne Beutel

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Saugkraft:  sehr gut
    • Reinigungswirkung:  sehr gut
    • Lautstärke:  durchschnittlich
    • Design:  gut

    Pro:

    Saugkraft
    Preisleistung
    ohne Beutel

    Kontra:

    Nichts

    Empfehlung:

    Ja

    Einleitung

    Hallo liebe Leserin, Leser und Gastleser,

    Nach und nach verabschiedet sich der Winter und wir können und auf den Frühjahresputz einstellen. Nicht das ich mich auf den Putztag freue, nein viel eher freue ich mich auf die wärmeren Temperaturen, um wieder einmal ein schickes Kleid oder Pumps anziehen zu können. So nun genug, denn für den Frühjahresputz werde ich meinen tollen Staubsauger von Dyson zum Einsatz bringen über den ich Euch hier ein paar Zeilen hinterlassen werde. Wer Dyson nicht kennt, kommt hier voll auf seine Kosten und wird die starke Technik kennen lernen und ein bisschen über die Entstehungsgeschichte des Unternehmers „James
  • Unser neuer Zimmerferrari

    • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
    • Handhabung & Komfort:  sehr gut
    • Saugkraft:  sehr gut
    • Reinigungswirkung:  sehr gut
    • Lautstärke:  sehr leise
    • Design:  sehr gut

    Pro:

    Design, Saugkraft

    Kontra:

    (Preis)

    Empfehlung:

    Ja

    == Einleitung ==
    Seitdem wir im September mit unserem wunderschönen Ragdoll-Kater einen weiteren Mitbewohner bekommen haben, hat sich sehr viel zum positiven geändert. Leider bringt so eine Katze aber auch sehr viel Arbeit mit sich. Neben Katzenstreu findet man auch überall Fellknäuel auf den Teppichen und Fliesen. Unser alter Staubsauger ist dabei sehr schnell an seine Leistungsgrenzen gestoßen. Grund genug um an Weihnachten den Wunsch nach einem neuen Staubsauger zu äußern. Wichtig war uns dabei, dass dieser ohne Beutel sein sollte und wenn möglich auch ohne größeren Saugkraftverlust beim aufsaugen von großen Schmutzmengen.

    == Design == 
    Das die Modelle von Dyson alle ein wenig extravagant ausschauen, ist, glaube ich, den meisten Menschen bekannt. Allerdings ist es nochmal was ganz anderes, wenn man so einen Staubsauger in Ruhe betrachten kann. Um das Aussehen des Staubsauger möglichst genau zu beschreiben, fange ich daher mit dem Highlight des DC 37 Origin an. Hier hat Dyson die Anforderungen des Alltags berücksichtigt und meiner Meinung nach ein klasse System entwickelt. Mit der sogenannten Ball Technologie wird es dem Anwender ermöglicht den Staubsauger auf dem Punkt zu drehen. Da in der Kugel selbst sehr viel Platz besteht, wird diese in zweiter Funktion gleichzeitig zum Motorgehäuse. Alle Komponenten sind hierbei zentral in dem Ball im hinteren Teil des Saugers angebracht und die symmetrische Konstruktion der Kugel sorgt für einen perfekten Schwerpunkt und damit gleichzeitig für eine optimale Stabilität. Der Motor des Staubsaugers wurde aus Schallschutzgründen mit dämpfenden Halterungen direkt am Gehäuse befestigt. Vor der Kugel sitzt ein weiteres Herzstück des Gerätes. Hierbei handelt es sich um die patentierte "Dyson Root Cyclone Technologie". Wie der Name schon verrät wird dabei weder mit Filtern noch mit Beuteln gearbeitet. Man nutzt bei dieser Technik die Zentrifugalkräfte aus, um den Schmutz aus der Luft zu filtern und diesen direkt in einen Auffangbehälter zu befördern. Dies ist scheinbar auch der Grund dafür, warum diese Staubsauger auch keinen Saugkraftverlust erleiden, da sie ja keine Filter besitzen, welche sich zusetzen können. Die Zentrifugaldüsen sitzen direkt in dem schon erwähnten durchsichtigen Auffangbehälter und beanspruchen mit diesem zusammen den größten Platz.Geschlossen wird der Behälter mit einem lilanen Deckel. Verbunden werden die Kugel und der Auffangbehälter mit einem zentralen Lenkmechanismus. Das bewegliches Fahrgestell ermöglicht somit leichtgängige und kontrollierte Lenkbewegungen. Was mich weiterhin beeindruckt an dem Gerät ist das massive und leicht verstellbare Teleskoprohr. Auf den ersten Blick wirkt dieses zwar sehr klobig und schwerfällig, aber es ist dennoch sehr viel handlicher als bei seinem Vorgänger. An dieses angeschlossen wird entweder eine Bodendüse, eine Kombidüse oder eine Polsterdüse zum Entfernen von Staub und Schmutz auf Sofas und Sesseln. Alle Düsen sind hierbei im Lieferumfang enthalten. Die Bodendüse kann zur Reinigung von Hartböden einfach umgeschaltet werden.

    == Bedienung ==
    Wie gerade schon beschrieben ist die Bedienung des Gerätes überaus einfach. Durch die Ball-Technologie ist der Staubsauger sehr gut zu lenken und zu bewegen. Auch das leeren des Auffangbehälters geschieht fast von alleine. Dieser ist sehr einfach vom Gerät zu entfernen und durch Knopfdruck über einem Mülleimer zu öffnen. Anschließend wird er wieder auf den Sauger gesetzt und dort eingerastet. Alle weiteren Handgriffe sind genau wie bei allen anderen Staubsaugermodellen. So besitzt auch der Dyson einen Einschaltknopf sowie einen Knopf zum einrollen des Stromkabels. Dieses hat eine Länge von 6,5 m. Das Behältervolumen des Auffangbehältes beträgt 2 Liter. Es dauert also eine ganze Weile bis man wirklich das erste Mal den vollen Behälter entleeren muss. Dies ist natürlich auch vom Schmutzaufkommen im Haushalt abhängig. Ansonsten sind an dem Gerät laut Hersteller nur noch die beiden Filter des Motors zu warten. Der Vorfilter sollte hierbei ca. einmal pro Monat ausgewaschen werden um den Motor vor zu viel Schmutz zu schützen. Beim Nachfilter des Motors handelt es sich zwar um einen lebenslangen Dauerfilter, aber auch hier schauen wir selbst regelmäßig nach ob alles in Ordnung ist (haben wir bei dem alten Staubsauger jedenfalls gemacht).

    == Saugkraft & Lautstärke ==
    Bezüglich der Saugkraft hatte ich ja schon unter dem Punkt Design beschrieben, dass durch die Zyklontechnologie keine Filter oder Beutel verwendet werden müssen. Hierdurch kann sich somit auch nichts zusetzen. Dennoch würde ich empfehlen den Behälter in regelmäßigen Abständen zu leeren und nicht erst dann wenn er bis zum Rand voll ist. Laut Hersteller hat der Dyson konstante 290 Watt an Saugkraft. Was die Lautstärke angeht finde ich das Gerät durchschnittlich gut bzw. kann keinen großen Unterschied zum alten Staubsauger erkennen. Der Geräuschpegel ist aber durchaus akzeptabel.

    == Hersteller & Technische Details ==
    Weiterhin noch einige Angaben zum Hersteller:

    Dyson GmbH
    Verwaltung
    Lichtstr. 43 b
    50825 Köln
    Tel.: 0800 31 31 31 8
    Fax: 0180 5 33 97 33
    E-Mail: infoline@dyson.de
    Homepage: http://www.dyson.de

    sowie eine Zusammenfassung der technischen Details:

    - leichtes verstellbares Teleskoprohr
    - Polster-, Boden- und Kombidüse
    - Motorleistung: 1300 Watt
    - Behältervolumen: 2 Liter
    - Kabellänge: 6,5 Meter,
    - max. Reichweite: 10 Meter
    - Vormotorfilter: waschbar (einmal pro Monat)
    - Nachmotorfilter: Lebenslanger Dauer-Filter
    - Größe in cm (Breite x Höhe x Tiefe): 28,9 x 35,2 x 46 - Gewicht: 7,5 kg

    Weiterhin sind im Lieferumfang eine Bedienungsanleitung, eine Kurzanleitung und Garantie-Information enthalten.

    Das Gerät hat 5 Jahre Garantie.

    == Fazit & Preis ==
    Der Preis des Gerätes bei Dyson selbst ist 439,- Euro bei Amazon bekommt man es bereits für ca. 330,- Euro. Was es letztendlich gekostet hat, kann ich leider nicht sagen. Eins ist jedoch sicher - im Moment macht der Staubsauger einen ganz tollen Eindruck und saugt fantastisch.Ich hoffe, dass er auch weiterhin seinem guten Ruf gerecht wird.

Dyson DC37 Origin im Vergleich

Hersteller Dyson dyson-gmbh
Weitere interessante Produkte