Fratellini Luigi Canti Vino Frizzante

Produktbeschreibung

Fratellini Luigi Canti Vino Frizzante

EAN 8005415044221
gelistet seit 05/2012

Tests und Erfahrungsberichte

  • Zu trocken!

    Pro:

    Aussehen der Flasche, aber auch die Farbe des Proseccos

    Kontra:

    viel zu trocken

    Empfehlung:

    Ja

    Hallo liebe Leser!

    Mein Sohne meinte es gut und schenkte mir zum Muttertag eine Flasche Prosecco, weil ich mal sagte, mir hat eine ganz besondere Marke geschmeckt. Hier nun meine Erfahrungen über den

    »Canti Prosecco I.G.T Vino Frizzante a 0,2 l«.

    Dieser Prosecco kommt aus dem sonnigen Weinland Italiens und hat einen Alkoholgehalt von 11 %. Dieses Getränk gibt es wohl in jedem Supermarkt.

    Mein Sohn hat ihn, glaube ich, bei Rewe gekauft. Was er genau bezahlt hat, weiß ich nicht genau. Ich habe die Flasche schon für 1,29 € gesehen.

    Hersteller:

    Fratelli Martini Secondo Luigi

    Die Flasche:

    Die Flasche ist eine grüne, ein wenig geschwungene Glasflasche. Die Flasche ist 20 cm hoch und besitzt einen Bodendurchmesser von 5,5 cm. Das Äußere der Flasche sieht sehr ansprechend aus. Verschlossen ist sie mit einem schwarzen Aluschraubverschluss. Das Etikett ist Weiß, mit einem Goldrand versehen und gut platziert, sieht man eine rote Rose.

    Meine Erfahrungen:

    Das Öffnen der Flasche gestaltet sich dank des Schraubverschlusses sehr einfach. Man benötigt keinen Korkenzieher oder anderes Werkzeug dazu.
    Der Prosecco riecht sehr angenehm und frisch. Nun kann man den Prosecco ins Glas gießen. Er schäumt nicht so sehr wie Sekt. Er sieht sehr gut aus, so wie er sanft perlt im Glas. Gut gekühlt, konnte ich mir nun ein Gläschen genehmigen. Ich mag ja keine trockenen Getränke, weder Sekt, noch Prosecco, denn ich bekomme meistens Sodbrennen davon. Nun war ich ja gespannt, wie dieser mir mundet. Vom Geruch her war er ja sehr angenehm. Im Glas sah er recht gelblich aus. Dank der wenigen Kohlensäure, befinden sich auch nur wenige Blasen im Glas. Wie soll ich den Geschmack beschreiben? Jeder empfindet diesen anders. Ich persönlich empfinde den Geschmack als sehr trocken, aber auch sehr fruchtig und er sprudelt leicht. Brr, überhaupt nicht mein Fall, einfach zu trocken und auch der Geschmack sagt mir nicht zu. Das 2. Glas gab ich dann lieber meinen Mann zum Kosten. Aber auch er fand ihn nicht so sehr berauschend, wie er sagte. Er meinte, der Prosecco hätte einen Nachgeschmack. Das kann ich zwar nicht bestätigen, aber mir war der Geschmack zu kräftig und auch zu fruchtig. Da lasse ich mal lieber die Finger von. Ich habe zwar von dem Gläschen kein Sodbrennen und auch keine Kopfschmerzen bekommen, aber als Trinkgenuss kann ich ihn auch nicht betiteln. Nichts für mich und das habe ich meinem Sohn dann auch vorsichtig zu verstehen gegeben, nicht dass er mir noch einmal so eine Flasche schenken möchte.

    Fazit:

    Prosecco ja, aber nicht diesen. Ist auf gar keinen Fall mein Ding. Er ist mir zwar bekommen, habe aber auch nur ein Glas langsam getrunken. Auf Grund meiner Erfahrungen empfehle ich ihn zwar weiter, denn es gibt bestimmt einige Menschen, die ihn lieben, aber er bekommt von mir nur einen Stern.
    Das war es mal wieder von mir. Zum wohl und probiert ihn doch auch einmal aus! Was sagt ihr zum Geschmack?
    Ich hoffe, ich konnte mit meinem Bericht weiter helfen und alle Unklarheiten aus dem Wege räumen.

    Ich bedanke mich für das Interesse, für die Lesungen und Bewertungen.
    Diesen Bericht schrieb für euch minasteini, die auch die Fotos dazu machte. Bis zum nächsten Mal, liebe Grüße aus Potsdam.

Fratellini Luigi Canti Vino Frizzante im Vergleich