Aldi Nordic Walking Stöcke Testbericht

Aldi-nordic-walking-stoecke Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(1)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 5 Cent und zusätzlich 0,5 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsberichte (2)
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  gut
  • Funktionalität:  gut
  • Design:  gut
  • Halt & Stabilität:  gut
  • Passform & Komfort:  gut

Erfahrungsbericht von kevik

Nordic Walking Stöcke in der 34 KW ´05

Pro:

Unschlagbar günstig

Kontra:

Bei (richtigem) aktivem Armeinsatz nicht zu gebrauchen

Empfehlung:

Nein

Beim Aldi-Rennen vor einigen Wochen waren mal wieder Nordic Walking Stöcke für 16,99 Euro im Angebot. Es handelte sich dabei um Carbonstöcke.
Da ich schon seit einiger Zeit nach Leihstöcken Ausschau halte (ich leite seit einigen Monaten eine gemischte Walkin-7Nordic-W-Gruppe), war ich von diesem Preis natürlich hellauf begeistert.
Auch hatte ich im Vorfeld schon einige positive Meinungen zu diesen jetzt angebotenen Stöcken gelesen.

Also der Mittwoch kam, und ich um 10:00 Uhr ab zum Aldi um die Ecke. Als ich dann die Schlange vor der Kasse sah (quer durch den Laden) befürchtete ich schon das Schlimmste. Aber ich hatte Glück und bekam noch fünf Paar Stöcke zu greifen.
Also war die erste Hürde schon mal genommen.

Das Design (es soll ja tatsächlich Leute geben, die auf so etwas Wert legen ;-)) ist in schwarz gehalten (je nach Länge) mit unterschiedlichen Farbmarkierungen. Das ist sehr sinnvoll, so kann man zu Beginn der Stunde die passenden Längen einfacher zusammensuchen.
Die Griffe sind aus geglättetem Kork. Die Schlaufen umfassen nicht nur das Handgelänk, sondern \"führen\" auch noch den Daumen. Auf die Spitzen werden normale Pads gesteckt.

Am folgenden Nachmittag folgte dann der Praxistest.

Die Schlaufen lassen sich leider nicht weit genug öffnen, damit auch größere Hände \"angebunden\" werden können. Beim anlegen rutschen die Klettverschlüsse dann leider aus der Führung. Dann muss man das Ding erst wieder durchfummeln um den Verschluss schließen zu können.
Die Grifflänge ist für meinen Geschmack auch etwas zu kurz geraten. So passieert es, dass man beim Fassen immer das Gefühl hat vom Griff zu rutschen.
Auch ist mir der Kork zu glatt. Ich hätte es lieber erwas rauher.
Das Größte Manko ist aber die Längenverstellung.
Das geschieht wie meistens durch einen Keil, der dann zwischen die beiden Bänder der Schlaufe gesteckt und mit diesen dann in den Griff gesteckt wird.
Dieser Keil ist aber anscheinend zu klein (oder hat die falsche Oberfläche) ausgefallen.
Als ich mit passender Schlaufenlänge mich kräftig abstieß, rutschen die Gurte gleich bis zum Anschlag (Lieferzustand) durch.
Ich habe das dann mehrfach wiederholt (ich dachte, ich hätte was falsch gemacht), aber immer das gleiche Ergebnis.
Somit ist leider kein aktiver Armeinsatz möglich.

Als Fazit bleib festzustellen,
dass die Stöcke zwar einen unschlagbaren Preis haben, aber leider nicht fürs Nordic-Walking sinnvoll einzusetzen sind. Allenfalls kann man damit testen, ob einem die Sache überhaupt gefällt.
Wenn man dann aber dabei bleiben möchte waren die 17 Euro trotzdem zu teuer (man kommt ja nicht umhin sich dann vernünftige Stöcke zu kaufen).
Als Leihstöcke sind sie gerade noch akzeptabel, da in diesem Statium die Technik ja eh noch nicht vorhanden ist.

Also lieber Finger weg, und ein paar Euro mehr ausgeben.

21 Bewertungen