DeLonghi NF 170 Testbericht

Delonghi-nf-170
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2005
Summe aller Bewertungen
  • Energieverbrauch:  durchschnittlich
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  sehr gut

Erfahrungsbericht von xmattesx

Eine gute Investition - I'm so hot

  • Energieverbrauch:  durchschnittlich
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Guter Preis, gute Qualität, gute Benutzerfreundlichkeit , super design

Kontra:

Support ist teuer und Das gerät ist bei höchster stufe zu laut

Empfehlung:

Ja

Also hier ein Bericht von mir nach ein paar Tagen Pause. Also da ist wirklich ein Zufall das ich gerade dieses Produkt beschreibe. Also es handelt sich hierbei um eine Klimaanlage, meist in Bungalows oder Wohnwagen etc. verwendet. Naja jedenfalls gehörte dieses Produkt hier wochenlang zu den "Top Produkten ohne Bewertung" und ich habe immer darauf gewartet, dass jemand einen Bericht dazu schreibt. Wer interessiert sich schon für Klimaanlagen (xD). Nun ja das Schicksal fiel mir so in die Hände, weil wir oben in der Eifel so ein Gerät im Haus haben. Es handelt sich dabei um ein kleines Urlaubshaus. Joa und so kann ich nun auch etwas zum "Delonghi NF 170" sagen. Also in der Beschreibung steht das es einen tragbare Klimaanlage ist. (Es gibt auch tragbare Heizungen, aber wer trägt, die Bitte mit sich rum ?). Unsere haben wir wie gesagt an der Wand hängen. Naja wie wir das Teil geliefert bekommen haben kann ich leider nicht beschreiben, weil es schon so im Haus war. Aber ich beschreibe nun erstmal das …
Design

Dazu kann man das Adjektiv "platzsparend" , "kompakt" und "praktisch" optimal verwenden. Es ist ein eher unauffälliges Gerät in Weiß. Die weiße Farbe, deshalb, weil sie Wärme gut absorbieren kann. Für eine Klimaanlage schon einmal wichtig. Die Lüftungsschlitze sind großzugig angeordnet und lassen genügend Luft raus. Die Außenfläche in weiß ist besonders abgerundet da hier besonders viel Luft entlangfließen kann. Vor allem sehr effektiv. Das ist wie gesagt die Vorderseite. Sehr schlicht aber sehr effektiv … nach dem Motto klein aber fein.
Die Hinterseite ist grau. Also das ist aus gestalterischen Gründen berücksichtigt worden, weil grau halt nun mal besser zu jeder Wand passt und nicht schmutzanfällig ist. Auf der Hinterseite lässt sich die Klappe öffnen, damit der Wassertank eingeführt werden kann und die Elektronik begutachtet werden kann. Da so etwas auch ein Fall für den TÜV sein kann. Aber das ist ja eigentlich mehr nebensächlich.. Designs gibt es nämlich viele. Allerdings ist hierbei wirklich zu berücksichtigen das man sich das Teil auch mal locker unter den Arm schnappen kann. Mein Opa hatte es sogar schon mal im Auto, als seine Klimaanlage ausgefallen war. Nach seinen Worten, sogar besser als seine Autoklimaanlage. Kommen wir vom Design zu den …
Funktionen

Ich sitz so auf der Couch und gucke Fernsehen (es war ein warmer Tag im Jahr 2007) da denke ich mir so … "Klimaanlage an". Hatte aber irgendwie keine Lust aufzustehen. Auf dem Tisch lagen zwei Fernbedienungen eine für den Fernseher und eine etwas undefinierbare. Hmm... die undefinierbare in die Hand genommen und geschaut. On/Off ? Klima:
Cool, im wahrsten sinne des Wortes. Denn die Klimaanlage verfügt tatsächlich über eine eigene Fernbedienung. Also habe ich sie erstmal angemacht und sofort ging es los. Es lassen sich dann auch noch ein paar verschiedene Stufen einstellen. Wirklich ziemlich einfach das ganze. Auf der Fernbedienung gibt es halt 3 verschiedenen Ventilationsstufen. Das blöde dabei ist nur. Je größer die Ventilationsstufe desto lauter wird das Gerät auch. Kein schöner Effekt wenn man vor dem Fernseher sitzt und muss das Gerät lauter machen damit man etwas versteht. Naja aber bekanntlich lässt man die Klimaanlage ja auch nicht dauerhaft durchlaufen.

Die Anlage "verschießt" ihre Luft durch drei verschiedene Kammern. Also das heißt diese Kammern oder Öffnungen aus denen die Luft austritt bewegen sich, damit die Luft auch gleich mäßig im Raum verteil wird. Das Gerät ist für Räume von bis zu 70m³ geeignet. Wenn man bedenkt. Für den Laien ist das schon einiges. Für ein tragbare Gerät echt top, wenn man das mal auf einen Wohnwagen oder ein Auto hochrechnet. Einiges ;)
Weiterhin agiert das Teil als Raumentfeuchter. Also das ist heutzutage eigentlich schon Standard. Praktisch saugt es die Luftfeuchtigkeit ein. Dafür ist auch ein Tank da. In besonders ländlichen Gebieten ist das schon von Nöten denn wenn man mal an Nebel etc. denkt, da sieht es mit der Luftfeuchtigkeit in einigen Räumen nicht anders aus. Wie es mit Schimmel steht kann ich nicht sagen. Ich weiß nur das das Gerät 24liter Luftfeuchtigkeit ausnehmen kann. Dies wird dann im internen Tank gespeichert. Man muss den Tank dann rausnehmen und ausschütten. Fertig. Toll. Für ein tragbares Gerät hat der Tank auch ein enormes Fassungsvermögen. Wenn man sich das Bild einmal anschaut, dann wird man feststellen das das Hintere Volumen des Gerätes schon recht ordentlich ist.. Ok ich schrieb einfach mal was zum …
Tank

Der Tank ist für ein solches Gerät schon keine Seltenheit mehr allerdings doch außergewöhnlich. Also das heißt es handelt sich hierbei um eine bedingt wassergekühlte Klimaanlage. Das wasser strömt durch einzelne Kammern und Kühlt die Luft aus die dann aus den Düsen tritt. Es wäre ja schön wenn das dauerhaft so gehen würde. Aber die Kühlflüssigkeit ist leider nur auf 21 gefestigt und dann nach 24 verpufft. Das heißt der Tank fasst 24 Liter und verbraucht an Kühlflüssigkeit 21 Liter am Tag. Ein schöner Verbrauch. Allerdings ist Wasserkühlung genau wie beim PC auch effektiver. Wasser ist einfach ein enorm gutes Kühlmittel.

Jetzt werden sich wahrscheinlich einige Fragen
Was passiert wenn der Tank leer ist ?
Das was auch bei anderen Klimaanlagen ohne Wasserkühlung passiert. Das Gerät schaltet um au seinen Motor. So ähnlich wie beim Kühlschrank. Nur nicht so umweltschädlich und groß. Eher mehr kompakt. Also das Gerät hat in seinem Hintervolumen natürlich auch einen Kühlmotor. Deswegen ist es auch wichtig das Gerät warten zu lassen.
Eine weitere Funktion bei der sich manche wohl gefragt haben "wie geht das?" ist diese Raumfeuchtigkeitsfunktion. Also die Funktion funktionier nicht in der Verbindung mit der Wasserkühlung. Man entscheidet sich entweder für oder gegen die Wasserkühlung denn das Gerät hat nun einmal nur einen Tank.
Die Wartung

Öffnet man das Gerät an der Grauen Kappe schießt einem erstmal ein Anblick von Technik und Metall entgegen. Als wir unser Gerät das erste mal geöffnet haben, musste ich erstmal niesen, denn es befindet sich so viel Staub in dem Gerät das man es wirklich alle 2 Monate mindestens mal säubern sollte. Gut auf der Grauen Kappe stehen erst mal allerlei Informationen zum Stromverbrauch, Infos etc. Hier mal eine ==Zusammenfassung== davon.

Energieeffizienzklasse:
D [Skala A -G (A=Bestwert)]
Jährl. Energieverbrauch bei 500 Betriebsstunden [kWh]: 500 (Näherungswert für den jährlichen Energieverbrauch auf der Grundlage von durchschnittlich 500 Betriebstunden pro Jahr.)
Kühlleistung/-kapazität bei Volllast [kW]: 2,05 (Kühlleistung, definiert als Kühlkapazität des Gerätes in kW im Kühlbetrieb bei Volllast.)
Energieeffizienzgröße bei Volllast: EER 2,05 (Energieeffizienzgröße des Geräts im Kühlbetrieb bei Volllast = die Kühlkapazität geteilt durch die Energieaufnahme. Je größer der Wert ist, desto besser.)
Gerätetyp: Kühlung
Kühlungsart: Luftkühlung
Geräuschemissionen [dB(A) re 1 pW]: 55 (Geräuschemission, ermittelt gemäß der Richlinie 86/594/EWG des Rates)

Joa. Hört sich ja toll an. Muss man sich aber selber mit beschäftigen denn das steht alles in der sehr ausführlichen Anleitung. Also ist man auch schon mal gut informiert und kann es dem Inspekteur überlassen das Gerät in Augenschein zu nehmen.
Warum so eine Untersuchung wichtig ist, ist ganz einfach und das erläutere ich euch an einem Beispiel. Wir haben in der Schule auch Klimaanlagen, allerdings ausschließlich mit Wasserkühlung. Diese werden über einen separaten Tank gespeist. Die Anlage ist unter der Decke versteckt (Pappschachtelungen) Eines Tages kamen wir Schüler in den Klassenraum und guckten so an die Decke und an der Decke befand sich ein wunderhässlicher brauner Fleck. Der komplette Tank, der ja enorm größer ist, war wegen einem defekt im Verschlussmechanismus ausgelaufen. Das heißt die ganze Decke musste abgenommen werden und ersetz werden. Klimaanlage in die Arsch ;)
Das kann bei einer tragbaren Klimaanlage natürlich auch vorkommen und ich glaub nicht das es schön ist einen Wasserfleck an der Wand zu haben. Stellt euch mal vor ihr seid kurz 5 stunden weg und das Ding läuft aus. Und dann auf die schöne Tapete. Die kann man vergessen. Und wahrscheinlich zieht es auch noch in die Wand ein.

Für normal sind, die Gerät natürlich abgenommen vom Tüv aber es kann, natürlich trotzdem manchmal vorkommen. Also das Gerät lieber regelmäßig warten lassen.
Weiteres

Ich weiß gar nicht was ich noch zu dem Gerät schreiben soll. Design, Funktionen, Wartung, Funktionsbereich, alles durch. Ich kann vllt. Noch was sagen zum …
Support

Also anfangs weiß ich das mein Vater beim Schrauben und werken an dem Gerät, fast zu Grunde gegangen ist. Deshalb hat er den Kundenservice in Österreich angerufen und die konnten ihm weiterhelfen. Der Preis dafür ist natürlich bekanntlich mit hohen Telefonkosten verbunden. Aber zufriedenstellend. Nur blöd das mein Vatta die Bedienungsanleitung nicht bedacht hatte. Ich sag nur, knapp 100 Seiten, deutsch. Gut komme ich mal zum
Fazit:

Also das Gerät ist prima für den Laien der keine großen Büroräume kühlen muss sondern mehr für den Privatmann geeignet. Wie gesagt für Räume von 70m³ mit einem überdurchschnittlichen Zeitverhältnis. Das Extra : Wassertank ist für mich einen Pluspunkt wert. Qualitativ auf höchstem Stand, da Delonghi in der Branche ein "Name" ist. Wirklich zufriedenstellend. Auch besonders ist der Preis von knapp 200 Euros. Guter Prei für gute Qualität. Von mir gibt's 4 Sterne abzüglich de einen Stern wegen dem Lärm. Tolles Gerät. Auch fürs Auto geeignet

AHH ICH HABE NOCH WAS VERGESSEN: Der Strom für den Motor kommt aus der Steckdose. Wie man auf dem Bild sehen kann verfügt das Gerät über einen Netzstecker. Das heißt man hängt das Gerät besser in der Nähe eine Steckdose auf oder stellt es auf den Boden. Puuhh ;) Das war knapp.

Ich hoffe ich hab alles mit drin und habe nix vergessen. Ansonten leifere ich das gerne nach. Auf Feedbacks freue ich mich schon ;)

Schönen Tag noch !
BE COOL

M.A.T.T.E.S

20 Bewertungen, 7 Kommentare

  • cetinderking

    04.10.2010, 18:38 Uhr von cetinderking
    Bewertung: besonders wertvoll

    bitte lest auch bei mir ;-)

  • ingoa09

    24.06.2008, 23:34 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein rundum guter Bericht! Liest Du bei mir mal gegen? Danke... Gruß Ingo

  • anonym

    24.06.2008, 22:47 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich.. Lieben Gruß.. schneider80

  • Miraculix1967

    24.06.2008, 19:52 Uhr von Miraculix1967
    Bewertung: besonders wertvoll

    Den hatte ich woanders schon gerade sehr wohlwollend beurteilt - so auch hier: BW von mir! LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • Mondlicht1957

    24.06.2008, 17:20 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • Sweeaty

    24.06.2008, 16:49 Uhr von Sweeaty
    Bewertung: sehr hilfreich

    guter bericht! liebe grüße und einen sonnigen tag!!

  • ko123456

    24.06.2008, 16:43 Uhr von ko123456
    Bewertung: sehr hilfreich

    viele Grüße.....................