Diebels Alt Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Geschmack:  sehr gut
  • Wirkungsgrad:  hoch

Erfahrungsbericht von ManicSkunk

DIEBELS PLATO 13! ALSO 13 BRAUCHT MAN DA SCHON!!!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Plato 13 ... was auch immer der Name bedeuten mag, in meinen Ohren wird er nie wieder einen postitiven Klang erzeugen, nachdem ich mich am Freitag im NASSENKAMP (gruss an stego) dazu breitschlagen lassen hab eine dieser sündhaft teuren flaschen zu kaufen.

-) Einleitung
1) Brauerei
2) Geschmack (urks)
3) Preis (schauder)
4) Fazit

1) Die Brauerei
Die Brauerei die das ganze verzapft (man achte auf dieses Wortspiel :)) nennt sich diebels.
Dies war auch der Haptgrund, warum ich eine Probe dieses ekligste Erzeugniss der Braugeschichte so lange vor mir her geschoben haben, denn schon bei dem Gedanke an das Diebels 'alt' läuft es mir ganz kalt den rücken runter.
Die Brauerei ist in Issum, mehr weiss ich darüber leider auch nicht, ihr könnt das aber alles auf der internetseite www.diebels.de nachlesen.

2) Der Geschmack
Der Geschmack von Diebels Plato13 ist der erste Geschmack von "Altbier", der nahe an die Ekligkeit von Pils herankommt. Fast schon möchte ich sogar meinen, dass so manches Pils besser schmeckt als dieses Möchtegern-Alt.
Von einem anständigen Bier erwarte ich, dass es mit einem wohligen Kribbeln erst in meinem Mund und dann in Kehle und Bauch im Magen verschwindet, und einen köstlich-herben Nachgeschmack hinterlässt.
Was man bei Diebels Plato13 bekommt fällt hiermit also nicht in meine Definition von bier, denn man merkt weder ein wohliges noch ein unwohliges Kribbeln beim Eintritt in mund und hals, sondern hat das gefühl ein 2 stunden abgestandenes anderes Alt zu trinken, dass sogar nach sechs bier noch eklig ist (wobei man nach 6 bier mit diebels schon was anfangen kann)

3) Der Preis
Also der Preis im Nassenkamp (gewöhnliche Musik-Kneipe) beträgt 1,30€ für eine 0,33l (!!) flasche.
Meiner Meinung nach etwas sehr happig, egal für welches bier.
Was das Zeug im Laden kostet möchte ich garnicht wissen aber ich denke es wird sich so auf 51 cent belaufen.
Also viel zu teuer für alles was aus dem hause Diebels kommt.

4) Shibby? (Fazit)
NEIN! dieses 'Bier'hat den namen Bier eigentlich nicht verdient, wenn auch nach dem deutschen Reinheitsgebot nur aus wasser Hopfen und Malz gebraut ... nich kaufen! nur geldverschwendung!
Trotzdem drei Sterne weil:
immer noch besser als so manches Pils

----- Zusammengeführt, Beitrag vom 2002-03-12 00:06:20 mit dem Titel BAAAAAAAAHA ... IS DENN ECHT KEIN FRANKENHEIM MEHR DA????

Diebels ... wer kennt nicht diesen Namen? Wohl das trendigste und bekannteste unter den Altbieren in Deutschland, aber längst nicht das Beste ...
Pfui!!!


-) Einleitung (leider kurz weil keine grossartigen Erfahrungen!)
1) Geschmack
2) Design
3) Technisches
4) Brauerei
5) Fazit


1) Also zum Geschmack

Hm na ja wie soll ich euch das nur klar machen? .. Ich versuchs einfach mal:
Als ich mir den ersten Schluck dieses Brauerzeugnisses aus Issum (tz ... was will Alt denn in Issum?) über den Dosenrand in mein zartes Mündchen kippte verspürte ich gleich starken Brechreiz, denn was ich schmeckte war kein schönes Erlebnis:
Es war zwar kalt, schmeckte aber irgendwie warm ... klingt scheisse aber is echt so!
Es war frisch geöffnet aber es schmeckte irgendwie abgestanden ....
Kurz ... es war nichts! Von wegen die Werbung: „Ist ein frisches Diebels“ ... Lügner!!!

Da is garnix frisch wenn ihr mich fragt ... na ja jeder weiss, dass Geschmäcker verschieden sind ....

Aber der Bierschiss ... boah ey Leute so wie beim Diebels .. so schlimm war’s noch nie! Nichmal beim Oettinger musst ich so lang auf der Schüssel hocken ... hehe meine Mutter hat sich auch gefreut so wie das gestunken hat ...


2) Design

Das Design der Dose ist relativ simpel: grün. Mit einem Diebels Emblem in der Mitte. Das wars ... da fällt mir ein ... grün ... wie Schimmel!

Die Flasche sieht auch nicht viel anders aus: sie ist braun wie alle anderen Flaschen, und trägt ein ... na? ... grünes Emblem auf der Vorderseite und son kleines mit dem ganzen Kleinfirlefanz auf der Rückseite!

Der Kasten ist ... GRÜN und es steht ... DIEBELS drauf J


3) Technisches

Also auch hier haben wir einen klassischen Alkvertreter vorliegen, denn mit 4,8 Umdrehungen liegt Diebels voll inner Norm. Mal wieder klar für deutsches Bier nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516 gebraut ... demnach nur Wasser Hopfen und Malz enthaltend.

Die Dose (0,5l) kostet in manchen Läden noch 51 Cent aber in den meisten ist sie bereits teurer geworden ... so um die 55 Cent (ß ganz schön happig .... isch will meinän ähhh das is kein Pappenschtieel)


4) Die Brauerei

Also mal wieder die langweiligste Rubrik meiner Bier-Berichte ... nämlich die lästigen aber notwendigen Infos über die Brauerei:
(Zitat der Homepage: www.diebels.de)

„1878 erfüllte sich Josef Diebels seinen Traum und gründete in Issum am Niederrhein seine Brauerei.
Anfang der 70er war DIEBELS eine angesehene regionale Brauerei, die fast alle in Deutschland gängigen Biersorten produzierte. Dann entschloss sich das Unternehmen zu einer strategischen Neuorientierung: Es wurde nur noch Altbier gebraut. Das war der Grundstein für die herausragende Entwicklung von DIEBELS: Die Regionalbrauerei wurde zum Marktführer im Altbierbereich.“
Tzehehe also wie hier direkt mal ins Auge sticht: Ein alt aus Issum ... ich muss sagen: Issum isn schönes Städtchen, ich war auch schon in der Brauereikneipe (wo man Diebels sogar einigermassen trinken kann) ... aber das passt nicht zusammen!
Ich weiss ich weiss ... jetz werden einige sagen: „Frankenheim kommt doch auch aus Neuss ...“ Das stimmt aber nich so ganz ... vielleicht schreib ich da auch noch nen Bericht drüber


5) Fazit
Also ich sag einmal so: „Ein schlechtes Alt is mir immer noch lieber als ein gutes Pils“, aber bei Diebels isses meiner Meinung nach hart an der Grenze.
Wenn ihr mich fragt, dann meidet die schimmel-grüne Signalfarbe im Getränkeregal und greift zur blauen Frankenheim .. is erstens billiger und schmeckt auch besser!

In diesem Sinne: PROST
euer BRATWURST-BRAT-GERÄT

20 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Lachi

    20.03.2003, 21:38 Uhr von Lachi
    Bewertung: sehr hilfreich

    geschmäcker sind verschieden: ich frag mich bei dir wie du diese frankenheim-gülle runterkriegst *schüttel*. das beste alt ist und bleibt Rhenania!!!!!! :)

  • amrum

    27.03.2002, 17:41 Uhr von amrum
    Bewertung: weniger hilfreich

    Wo hast du die Dose denn ersteigert? Diebels braut ja schon seit Jahrzehnten kein Pils mehr (siehe Kategorie!!!). Wenn die Büchse reif für´s deutsche Museum ist, dann schmeckt es auch nicht mehr. Normalerweise ein nn, aber wegen des "n

  • denjuandemarco

    12.03.2002, 14:41 Uhr von denjuandemarco
    Bewertung: sehr hilfreich

    Tja, sch.....gelaufen, hehee, ohne Frankenheim sieht es zappenduster aus, Du Leckern!! Schütt das Diebels bloß schnell ins Klo, versprochen?? Tschö, Denis