Europa Park (Rust) Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Sauberkeit:  sehr gut
  • Naturangebot:  vielfältig
  • Kinderbetreuung:  gut
  • Einkaufsmöglichkeiten:  sehr gut
  • Attraktivität der Anlage:  sehr gut
  • Angebote für Kinder:  sehr viele
  • Zufriedenheit mit der Unterkunft:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Valentine79

Ein erlebnisreicher Tag

  • Sauberkeit:  sehr gut
  • Naturangebot:  vielfältig
  • Kinderbetreuung:  durchschnittlich
  • Einkaufsmöglichkeiten:  gut
  • Attraktivität der Anlage:  sehr gut
  • Angebote für Kinder:  sehr viele
  • Zufriedenheit mit der Unterkunft:  sehr gut

Pro:

hier gibt es für jedes Alter was Spannendes, viele Attraktionen und Shops, Ausflugsziel für jederman(n)

Kontra:

lange Wartezeiten am Wochenende oder an Feiertagen

Empfehlung:

Ja

Unseren letzten Urlaub verbrachten wir im Schwarzwald, einen Ausflug ins Europa Park hatten wir eigentlich nicht geplant. Sollte ein reiner Wellnessurlaub sein, aber als mein Mann erfuhr dass Europa-Park sich nur paar Kilometer von unseren Hotel befindet hat er mich doch dazu überredet mal hin zu fahren.
Ich muss gestehen ich mag eingentlich diese ganzen Freizeitparks nicht, aber Europa Park hat schon was.

STANDORT:
---------
Europa Park ist sehr leicht über die A 5 Karsruhe Richtung Basel zu erreichen, Ausfahrt 57b, Rust.
Also von der Autobahn sind es ungefähr 4 km und man ist praktisch da. Wenn man morgens nicht früh genug ankommt wird man mit langen Staus vor dem Park bestraft.

PARKMÖGLICHKEITEN:
------------------
Neben den Park sind sehr viele Parkplätze eingerichtet. Die Parkgebühren sind nicht im Preis enthalten, man muss sich vor Betreten des Parks eine Parkmünze gegen 3 oder sogar 5 Euro (kann mich nicht mehr richtig erinnern) umtauschen lassen, damit man den Parkplatz auch wieder verlassen kann.

PREISE:
-------
Erwachsene: 24 Euro pro Besuch
Kinder: 12 Euro
Kinder bis 4 Jahre Eintritt frei
2 Tages Ticket kostet 41 Euro.
Für Gruppen gibt es unterschiedliche Tarife und Rabatte.

ÖFFNUNGSZEITEN:
---------------
Die Öffnungszeiten sind von 9-18 Uhr ( von Ende März bis Ende Oktober) Wie waren an einem Samstag da und der Park wurde erst gegen 19 Uhr geschlossen.

VERPFLEGUNG/ÜBERNACHTUNG:
-------------------------
Der Park verfügt über sehr viele Restaurants, genau gesagt 30 und zahlreiche Imbisse mit über 5000 Sitzplätzen.
Ich kann mich auch nicht über die Preise beschweren, es liegt noch im Grenzbereich.
Auch gibt es hier zwei Hotels, die im spanischen Themenkomplex liegen. Beide Hotels sehen märchenhaft aus und verfügen auch über eigene Restaurants und Parkplätze. Leider habe ich mich nicht nach den Preisen erkundigt, weil wir keine Zeit dafür hatten.

**********
PARK INFO:
**********

Der Park ist in 14 verschiedene Länder gegliedert:
Deutschland
Frankreich
Italien
Schweiz
England
Griechenland
Welt der Kinder
Lila Chocoland
Russland
Holland
Skandinavien
Österreich
Abenteuerland
Spanien

DEUTSCHLAND:
------------
Wir starteten unseren Erlebnistag am Brunnen der menschlichen Begegnung in Deutschland. Dann sind wir gemütlich über die Deutsche Allee geschlendert, wo sich zahlreiche Shops und Restaurants befinde, es gibt sogar eine Einkaufspassage, leider mit überdeminsionalen Preisen.
Wir fuhren dann erstmal mit EP Express von Station Alexanderplatz eine Runde über den Park und schauten uns schon mal um wo was ist.
An Attraktionen hat leider Deutschland nicht viel zu bitten. Also sind wir weiter nach Frankreich gezogen.

FRANKREICH:
----------
Hier in Frnakreich gibt es die spannendste Attraktion des Parkes -> SILVER STAR:
Am 23.03.2002 wurde der Silver Star nach 9 Monate Bauzeit eröffnet. Es ist die größte Stahlachterbahn Europas. Durch das passieren im Wartebereich werden den Besucher interessante Details aus der Geschichte von Mercedes, sowie Formel 1 gezeigt. Also vergeht schon mal die Wartezeit wie im Flug und macht den Besucher neugirieg auf weitere Erlebnise.
Die Besucher setzen sich in Reihen in einen offenen Zug, je 4 Sitze in jeder Reihe.
Ganz langsam müht sich der Zug in mehr als 70 m Höhezum höchsten Punktder Auffahrt hin. Kaum erholt von der ersten Sturzfahrt geht es über weitere Hügel, bis gegen Ende des Streckenverlaufs der Horse Shoe kommt. Der Zug steigt wie eine Rakete auf, fährt einen Bogen, wippt zur Seite und wirft sich mit halsbrecherischer Geschwindigkeit in eine 120 ° Grad Kurve, kaum Zeit um Luft zu holen, bevor es wieder auf und ab geht. Nach 1600m Länge geht es wieder in den Bahnhof, in den die Mercedes Benz Hall integriert ist.
Auf Grund der rasanten Fahrt mit abhebenden Kräften hat Silver Star ein spezielles Sicherheitsbügelsystem und besondere TÜV Auflagen.
Wir sind zweimal mit dem Silverstar gefahren und können es jeden nur empfehlen, Adrenalin pur.

Nach diesen Kalorienverbraucht brauchten wir erstmals was essbaren um unsere Energiereserven wieder aufzufühlen. Ein schönes Restaurant mit Selbstbedienung \" Petite France\" war genau das richtige. Hier gibt es für jeden was, Suppen, Salate,
kalte Speisen, aber auch Hauptgerichte wie Schnitzel und Seelachsroulade bis vegetarisches Essen. Für Naschkatzen gibt es auch einen Kuchenbüffet mit leckeren Desserts und Mövenpick Eisspezialitäten.

Danach ging es weiter zur Universum der Energie, was mich nicht besonders begeisterte. Es handelt sich um eine Ausstellung der Sonnenenergie, Wasserkraft und Windenergie. Was etwas zu trocken präsentiert wird und ich denke dass jeder zweite die Show langweilig findet.

Unsere nächste Attraktion hieß EURO-TOWER.
Der Panoramaaussichtsturm bot uns einen einmaligen Blick über das 62.000 qm große Gelände des Europa-Parkes.
So und nun mal weiter nach

ITALIEN:
--------
Geisterschloß:
Hier wird man den Geistern ausgeliefert. In kleinen Gondeln wird man durch den Palast gefahren,vorbei an riesigen Gestalten. Überall sind gespenstische Stimmen und drohende Wispern zu hören.

Auch Italien bittet nicht so viel an Attraktionen,
hat aber ein schönes NOSTALGIE-FOTO-STUDIO. Wir hatten uns schöne Kostüme aus dem Mittelalter rausgesucht und ließen uns fotographieren. Leider ein teueres Spaß, aber das schwarz-weiße Foto ist es echt wert. Und weiter gehts nach

SCHWEIZ:
Die SCHWEIZER BOBBAHN war ein tolles Erlebnis. Man schießt mit einer atemberaubender Geschwindigkeit ins Tal.

Auch der MATTERHORN-BLITZ war nicht ohne. Man fährt erst mit kleinen Zügen ( 4 Pers pro Zug ) durch einen Schweizer Bauernhof, danach wird man in einem Turm nach oben geschaukelt und dann geht es weiter über Gipfel und Matterhorn, nach einem Sturzflug in die Tiefe geht es schnell wieder nach oben und dann wieder runter in die Schweizer Idylle.

Von der Eisshow \"Surprise\" waren wir sehr begeistert. Internationale Eiskunstläufer präsentierten uns ein unvergessliches Programm der Spitzenklasse. Die Choriographie und die Kostüme der Künstler waren einfach atemberaubend. Die Show dauert 30 Minuten.

GRIECHENLAND:
Die Zeit verging sehr schnell und wir mussten auf einige Attraktionen verzichten.
In Griechenland konnten wir daher nur die Wasserachterbahn POSEIDON ausprobieren. Eine Mischung aus Bootsfahrt und Achterbahn garantiert jede Menge Spaß für groß und klein. Durch die antiken Tempel des alten Griechenlands wird man in die Höhe befördert und anschließend in die Tiefe gestürzt.

RUSSLAND:
hier fühlt man sich wie zu Hause :-) da ich aus Rußland bin.
Kunstvoll bemalte Säulen und Deckengewölbe, vergoldete Zwiebeltürmchen erinnerten uns an den Zarenreich.

Die EURO-MIR ist eine Hochgeschwindigkeitsachterbahn.
Alles fängt harmlos an. Gemütlich schraubt sich die Gondel nach oben auf 28 m Höhe. Man sitzt bequem in runden Zügen ( je 4 Personen ). Höchstgeschwindigkeit liegt bei 80 km/h und dabei dreht sich die Gondel mal rechts, mal links. Berge. Täler, eine schnelle Gerade, ein enger Kreisel, ein schwarzes Loch, Vollbremsung! Sechs Minuten dauert der Spaß.

RUSSISCHES DORF ist eine Ergänzung zu Euro-Mir.
Dieses schön gestaltetes Dorf ist eine Attraktion für sich. Die kunstvoll verziehrten Fassaden der Datchas. ich habe bei diesem Anblick richtig Heimweh bekommen.

SKANDINAVIEN:
-------------
Auch mein Traumland ist hier vertreten.

FJORD-RAFTING war ein spritziges Vergnügen. Man sitzt mit mehreren Personen in einem so zu sagen runden Schlauchboot und wird durch schnelle Welle vorbei an Wasserfällen befördert, hinein in eine Nebelhöhle.
Dieses Abenteuer muss jeder erleben, auch wenn man dabei schon mal nass gespritzt wird.

VINDJAMMER:
Hier macht man eine stürmische Schiffsreise in einem skandinavischen See. Sie werden in einem Schiff geschaukelt bis das Schiff eine Höhe von 20 Metern erreicht. Also ich hab mich nicht so wohl bei dieser Fahrt gefüllt.


SPANIEN:
--------
Der spanische Teil des Parkes verzauberte uns auf eine besondere Art. Hier gibt es zwar keine spannenden Attraktionen über die ich berichten könnte, dafür herrscht hier absolut spanisches Flair.

In Spanien haben wir nur eine Show, \"REITER UND STUNTSHOW\" angeschaut .eine Show mit Elementen der Akrobatik und Komik, in der es zu aufregenden Schwertkämpfen kommt. Durch die tollen Kostüme und Szenen dieser Show, fühlt man sich wie in ein Märchen versetzt.

FAZIT:
------
Auf Grund der großen Besucherzahl hatten wir leider keine Zeit uns andere Shows und Attraktionen anzusehen. Daher empfehle ich den anderen den Park während der Woche zu besuchen, oder sich eine 2-Tages-Karte zu besorgen. Denn wenn man hektisch durch den Park läuft, und unbedingt alles an einem Tag erleben will, wird man am Ende sehr enttäuscht.

Ich möchte mal über die Sauberkeit im Park berichten, die wirklich beispielhaft für all die anderen Freizeitparks ist. Die Atmosphäre im Park ist durch die Freundlichkeit der Mitarbeiter zu geniessen.

Der Park verfügt über die sogenannten Meeting Points, wo man sich ganz gut mit Freunden verabreden kann,oder sich leicht wiederfindet.

Sehr hilfreich finde ich auch die Besucher-Informationen, davon gibt es drei Stück. Hier erhält man alle Informationen über das Europapark.

Die Toiletten gibt es in jedem Themenbereich, auch behindertengerecht, die erstaunlich saubergehalten werden.

Die Anleitung in verschiedene Länder finde ich auch toll, da man echt in jedes Land reinkommt und einen gewissen Feeling bekommt, vor allem ist és schön für die kleinen Gäste. Sie bekommen dadurch eine Vorstellung über die einzelnen Länder.

Also ich war positiv überrascht von diesem Besuch und werde mit meinen kleinen irgendwann mal hinfahren und am besten ein Hotel im Park buchen, damit man sich in zwei Tagen alles in Ruhe anschauen kann.

Auch die Gestaltung der Shows fand ich sehr profisionell organisiert. Der reibungslose Ablauf bei allen Attraktionen lässt nich ahnen wieviel Arbeit dahinter steckt. Auch die Angaben von Wartezeit in den
Warteschlangen ist vorteilhaft, so weiß jeder wieviel Zeit er für die Attraktion einplanen muß.

Ich könnte da sehr viel drüber schreiben, aber am besten fährt Ihr mal selbst hin, denn man kann nicht über alles berichten, was man da zu sehen bekommt.

Wünsche euch einen erlebnisreichen Tag in Europapark!

Freue mich über jedes Kommentar und jede Bewertung.

LG
V-Tina

31 Bewertungen, 1 Kommentar

  • ColaFantaSprite

    18.04.2006, 15:06 Uhr von ColaFantaSprite
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG ± C.F.S.