Der seltene Vogel (Taschenbuch) / Jostein Gaarder Testbericht

Dtv-deutscher-taschenbuch-der-seltene-vogel-taschenbuch Produktfotos & Videos
ab 9,90
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
9,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2004
Übersicht & Preise (4)
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 5 Cent und zusätzlich 0,5 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsberichte (2)
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Luftpumpe22

Der seltene Vogel - ein selten gutes Buch!

Pro:

sehr interssant, regt zum Nachdenken an, befasst sich auch mit Themen über die Gesellschaftlich nicht so gerne gesprochen wird, wunderschöner Erzählstil

Kontra:

zweitweise langatmig

Empfehlung:

Ja

Zu den Hard Facts des Buches:

Verlag: dtv, Auflage 4 (1997)
Sprache: Deutsch
ISBN: 978 3 423 24111 3

Zum Autor:

Jostein Gaarder ist ein norwegischer Schriftsteller. Er schreibt Hauptsächlich Romane und Kurzgeschichten mit philosophischem Hintergrund. Berühmt geworden ist er mit seinem Bestseller „Sofies Welt“. Er studierte Philosophie, evangelisch-lutherische Theologie und norwegische Literaturwissenschaft an der Universität in Oslo. Er unterrichtete zehn Jahre das norwegische Fach Idehistorie in der Kinder- und Erwachsenenbildung. Danach etablierte er sich als freier Schriftsteller. Jostein Gaarder lebt heute mit seiner Frau und zwei Kindern in Oslo.
Er erhielt 1990 für seinen Roman „Das Kartengeheimnis“ den Preis der norwegischen Literaturkritiker und 1994 den deutschen Jugendliteraturpreis für „Sofies Welt“.

Über das Buch:

Das Buch umfasst 10 philosophische Kurzgeschichten und Texte. Diese entstammen quasi aus dem Frühwerk des Autors. Es werden die unterschiedlichsten Themen behandelt, wie zum Beispiel der Sinn des Lebens, dem Tod, unsere Verantwortung gegenüber der Welt und unsere Beziehung zu Gott.

Was macht ein Mensch wenn er weiß, dass er bald sterben muss? Eine Geschichte verfolgt das Schicksal der jungen Frau Jenny. Sie hat erfahren, dass sie Krebs hat und in wenigen Tagen sterben wird. Wie verhält sich ein Mensch in so einer Situation, beziehungsweise wie sieht er die Welt? Denn die Welt wird plötzlich aus ganz anderen Augen betrachtet, wenn man weiß, dass man sie nicht mehr lange sieht. Wie nimmt Jenny Abschied von ihren Freunden, ihrer Familie und schließlich sich selbst?
In einer anderen Geschichte wird Jonny bald sterben. Hier geht es eher um die Frage: „Warum gerade ich?“.

Dann gibt es noch die Geschichte von Theobald, einer Romanfigur die plötzlich anfängt sich gegen seinen Autor aufzulehnen, weil er sich nicht mehr der Phantasie von Theodor (dem Autor) unterwerfen möchte.

Noch zu erwähnen ist die Geschichte der Erfindung eines Zeitscanners. Dieser wird in ferner Zukunft erfunden und ermöglicht es den Menschen jeden beliebigen Punkt in der Geschichte der Zeit anzusehen. Was ist die logische Konsequenz, wenn die Menschheit Zugang du allem Wissen über die Welt und das Universum hat?

Außerdem gibt es noch andere tolle Geschichten, dies würde aber den Rahmen sprengen.

Fazit:

Meiner Meinung nach ist es ein sehr gutes Buch, mit interessanten Ansätzen. Ich bin eigentlich ein großer Jostein Gaarder Fan und habe alle seine Werke verschlungen. Bei diesem war ich ein bisschen Enttäuscht, weil manche Passagen etwas langatmig waren. Es kann aber auch daran liegen, dass diese Geschichten eher zum Nachdenken anregen sollen, als zum Verschlingen. Jede Geschichte ist auf ihre Art besonders, egal ob sie nur ein, zwei Seiten lang ist oder zehn bis zwanzig umfasst. In jeder findet man tolle Zitate, die Platon, oder andere Philosophen vor Neid erblassen lassen würden.

Am besten liest man die Geschichten einzeln und verarbeitet sie erst einmal, bevor man sich der nächsten widmet. Sonst kann es passieren, dass einem nach kurzer Zeit der Kopf schwirrt.

Inhaltlich finde ich sie toll. Wer ein Fan der Philosophie ist und sich gerne mit Themen beschäftigt, die schon seit Jahrtausenden die Menschheit beschäftigen, wie: Warum sind wir hier? Was ist Zeit? Warum sterben wir? Kommt voll und ganz auf seine Kosten.
Ich würde das Buch eher als Urlaubslektüre empfehlen, oder wenn man einfach viel Zeit hat über das gelesene Nachzudenken.

10 Euro finde ich einen angemessenen Preis für ein Taschenbuch, vor allem, weil man die Geschichten immer wieder lesen kann und man jedes Mal zu neuen Gedanken kommt. Denn schließlich ist man auch jedes Mal ein anderer Mensch, wenn man das Buch liest.

Von mir bekommt es 4 von 5 Punkten, weil manche Passagen wie gesagt etwas langatmig sind. Wenn man aber davon absieht, ist es ein fantastisches Werk!

32 Bewertungen, 9 Kommentare

  • catmum68

    27.07.2012, 17:50 Uhr von catmum68, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • Lakisha_1

    27.07.2012, 12:08 Uhr von Lakisha_1, Bewertung: sehr hilfreich

    würde mich über deine Gegenlesung freuen. lg

  • morla

    27.07.2012, 00:43 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    26.07.2012, 21:39 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der KATJA

  • XXLALF

    26.07.2012, 20:42 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ...und einen schönen abend

  • peter_nordberg

    26.07.2012, 19:33 Uhr von peter_nordberg, Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht von dir. Freue mich über Gegenlesungen. lg Peter

  • nadjasturm

    26.07.2012, 18:16 Uhr von nadjasturm, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße aus Nürnberg! Würd mich über ne Gegenlesung freuen ;D

  • Lale

    26.07.2012, 18:05 Uhr von Lale, Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*

  • uhlig_simone@t-online.de

    26.07.2012, 17:54 Uhr von uhlig_simone@t-online.de, Bewertung: sehr hilfreich

    ich lese bei Dir und Du dann bei mir -- so macht Yopi auch Spaß. LG Simone