Gewichtsabnahme, Abnehmen & Diäten allgemein Testbericht

Gewichtsabnahme-abnehmen-diaeten-allgemein
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Wirkung:  sehr gut
  • Verträglichkeit:  sehr gut
  • Nebenwirkungen:  fast keine

Erfahrungsbericht von campino

Schwer drückt ein voller Bauch...

Pro:

Bewusst essen, verhilft nicht nur zu einer guten Figur, sondern auch zu allgemeinem Wohlbefinden.

Kontra:

Aller Anfang - auch der Beginn neuer Eßgewohnheiten - fällt schwer!

Empfehlung:

Ja

...doch schwerer noch ein leerer, sagt ein altes deutsches Sprichwort. Das Amüsante an ihm ist, dass man es auch umdrehen kann: Schwer drückt ein leerer Bauch, doch schwerer ist ein voller.

Wenn das Thermometer steigt, fallen auch die Hüllen:
Weg der gnädig verhüllende Mantel, der weite Schlabberpulli,
Figur ist angesagt.
Da fragt sich sicher so mancher von uns: Figur? Was soll das sein? Wo ist sie geblieben?

Essen ist im wahrsten Sinne des Wortes eine lebenswichtige Beschäftigung. Mit ihr verbringt der Mensch im Durchschnitt über 40.000 Stunden seines Daseins. Es lohnt also, sich einige Gedanken darüber zu machen.

Ein großer Teil unseres körperlichen Wohlbefindens und unserer innneren Zufriedenheit hängt von r i c h t i g e r Ernährung ab.
Essen soll ein Vergnügen, ein Genuß sein. Darum ist es mit Kalorien zählen allein nicht getan. Jeder Mensch hat eine andere körperliche Konstitution und ihr entspricht sein persönlicher Bedarf.
Für uns alle sollte der Grundsatz gelten, unsere Nahrung in sinnvoller Zusammensetzung und abwechsungsreicher Reihenfolge zu uns zu nehmen. Dann stellt sie sich von selbst ein:

Die gesunde Linie.

Nun leuchtet ein, dass jeder Mensch, je nach seiner Größe und Konstitution, je nach Art seiner Betätigung, Bewegung und Arbeit einen unterschiedlichen Energiebedarf hat (so wie man - um es schön warm zu haben - in einem freistehenden Landhaus mehr Heizmaterial benötigt, als in einer gut gedämmten Stadtwohnung). Im Klartext heißt das: Wenn ich den ganzen Tag im Büro sitze muss ich mich anders ernähren, als wenn ich in Kanada Bäume fälle. Punkt.

Die Mehrzahl der Menschen fühlt unterbewußt, dass sie nicht vernünftig lebt. So entsteht eine Art Panik. Abmagerungspillen, Appetithemmer, Kalorientabellen und die verwegensten, sich teilweise widersprechenden Ernährungstheorien sind Tagesgespräche (und Material für Meinungen); die Maßstäbe für das Sinnvolle verschieben sich vollends.

Dabei ist es doch wirklich einfach. Man muss sich nicht ständig den Wanst vollschlagen. Das Sättigungszentrum im Gehirn reagiert oft garnicht so schnell, wie manche essen können. Bis das Gefühl: SATT dort ankommt, hat man oft schon zuviel verdrückt.
Deshalb: langsam essen, gut kauen und vor dem Essen 1-2 Gläser Mineralwasser oder ungesüßten Tee trinken. Das ist schon der erste Schritt zu einem gesunden Gewicht. Und natürlich die Nahrungsaufnahme etwas einschränken. Aber nicht etwa nach dem Motto: "Friss die Hälfte" sondern:

"Die Hälfte schmeckt genau so gut".

111 Bewertungen, 13 Kommentare

  • anonym

    31.05.2012, 17:34 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Zu dem Thema gäbe es doch noch einiges mehr zu sagen.....etwas arg kurz abgefasst.

  • hjid55

    03.02.2007, 17:44 Uhr von hjid55
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh & lg Sarah

  • anonym

    13.08.2006, 17:32 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh :o)

  • Düsseldorf

    24.01.2006, 00:31 Uhr von Düsseldorf
    Bewertung: sehr hilfreich

    yea wieder ein cooler bericht von dir..hoffe wir lesen und bald wieder ! lieben gruß und einen schönen abend bzw. eine geruhsame nacht wünsche ich Dir ! ciao ciao bis bald, Düssi

  • Angelina88

    14.01.2006, 13:12 Uhr von Angelina88
    Bewertung: sehr hilfreich

    sh <br/>LG, Angelina (Gegenlesungen erfreuen das Herz ;-)

  • monsena

    19.07.2005, 12:00 Uhr von monsena
    Bewertung: sehr hilfreich

    deine Tipps.Manche können halt ihre Finger nicht von Cola und Fertigprodukten lassen.Da hat die Industrie(zucker und zusatzstoffe)ein reges Interesse daran.Ein weiterer Punkt ist die Werbung.Viele glauben auch sie hätten keine Zeit zum kochen,man

  • mami_online

    19.07.2005, 02:23 Uhr von mami_online
    Bewertung: sehr hilfreich

    esst mehr Gemüse statt Fleisch!!! So kann man auch an das Thema herangehen...

  • Blade2002

    08.09.2002, 13:37 Uhr von Blade2002
    Bewertung: sehr hilfreich

    toll einfach spitze wenn es Leute gibt die solch gute Berichte wie du schreiben... Gruß René

  • diewicca

    05.09.2002, 12:29 Uhr von diewicca
    Bewertung: sehr hilfreich

    Prima Bericht, obwohl ich eher das Problem habe, das Essen zu vergessen, da ich nie Hunger habe...

  • Rioja

    03.09.2002, 22:13 Uhr von Rioja
    Bewertung: sehr hilfreich

    Guter Bericht, aber es ist doooch sooooo schwer auf alles zu verzichten. :-(

  • schwupsy

    01.09.2002, 12:29 Uhr von schwupsy
    Bewertung: sehr hilfreich

    Übrigens ist nachgewiesen, daß die Lebenserwartung steigt, wenn man weniger isst!

  • SusanneRehbein

    31.08.2002, 14:12 Uhr von SusanneRehbein
    Bewertung: sehr hilfreich

    Nur übertreiben sollte man es nicht, denn gerade bei den warmen Temperaturen spielt der Kreislauf oft verrückt!

  • maeggyholly

    31.08.2002, 01:05 Uhr von maeggyholly
    Bewertung: sehr hilfreich

    Aus dieser Sicht habe ich es noch nie betrachtet .