Guerlain Aroma Allegoria Soothing - Eau de Parfum Testbericht

Guerlain-aroma-allegoria-soothing-eau-de-parfum Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005
Produktübersicht
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 10 Cent und zusätzlich 1 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von riemzeff

Ein gutes Eau de Toilette

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

In der Reihe Aqua Allegoria, in der sonst sehr blumige und schwere Düfte erschienen, ist nun ein Parfüm der Extraklasse zu finden: Pampelune!

Es ist schwer Gerüche zu beschreiben und unser Wortschatz tut sich nicht gerade leicht mit dem olfaktorischen Sinn.
Trotzdem möchte ich versuchen Pamplelune zu beschreiben.
Erst einmal: Pampelmuse die Namensgeberin, klingt absolut nicht duftig, aber diese herb-fruchtige Nuance gibt diesem Parfüm die besondere Note.
Wenn man sich weder vom Namen noch vom undekorativen Flakon abschrecken läßt, jenes ist nämlich nach alter Guerlain - Tradition eher ein Ausstellungsstück für das Plüschwohnzimmereterior älterer Jahrgänge, dann sollte man es auf jeden Fall mal ausprobieren.
Jeder/Jede die ein Parfüm nach dem Flakon aussucht, wird hier eines Besseren belehrt.
Der (billig) vergoldete filigrane Deckel, der als Brosche für Großmutter bestens geeignet scheint, täuscht darüber hinweg, dass der Inhalt eher was für erotische, exotische, frische (alterlose), individuellen, unabhängigen Frauen geignet ist, die mit diesem Duft ihre Persönlichkeit unterstreichen wollen.

Man kann sich nicht genau entscheiden, ob der Duft nun eher
herb oder fruchtig süßlich ist.
Nach dem ersten Aufsprühen ist jedoch Vorsicht geboten,
denn ein kleiner Sprüher reicht für den ganzen Tag.
Anfangs ist man von diesem frischen/fruchtigen Akzent überzeugt. Doch mit der Zeit kommt eine andere Nuance hinzu, die pheromonal ist.
Ständig wechselt der Eindruck zwischen fremd und vertraut. Man kann den Duft nicht so recht einordnen (wer riecht schon an eine Pampelmuse?). Und die Wechselhaftigkeit ist ein klein wenig verwirrend.

Auszuprobieren lohnt auf alle Fälle! Vielleicht ist man dann ja ähnlich begeistert wie ich!