Kenia Testbericht

No-product-image
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003

Erfahrungsbericht von superani

ein atemberaubenes Land, das einen Besuch wert ist

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Hi, Leute,
heute schreibe ich mal über das wundervolle Land Kenia. Ich sollte vor kurzem einen Vortrag darüber halten und weiß deshalb sehr viel über dieses Land. Leider war ich noch nicht da, aber wenn ich einmal das Geld und die Zeit habe, werde ich es auf jeden Fall tun, schon allein wegen der Tiere.
Ich glaube, jeder, der den Namen Kenia hört, denkt an die big fives, wofür Kenia sehr berühmt ist. Kenia hat aber noch viel mehr zu bieten. Lest selbst:

************
allg. Daten:
************
Kenias Hauptstadt ist Nairobi und befindet sich im Süden des Landes. Kenia hat eine Größe von 580.367 km² (doppelt so groß wie Deutschland) und es leben dort 29 Mio. Menschen (natürlich nur ungefähr, kann man ja nicht wirklich zählen bei den vielen Naturvölkern), die als Amtssprache Kiswahili und Englisch haben. Es werden aber noch 30 andere Sprachen gesprochen, aber ich glaube, man kommt mit seinem Englisch schon ziemlich weit. Der Nationalfeiertag ist der 12.12.(s. Geschichte).

******
Lage:
******
Wenn man von uns aus auf der Atlaskarte Richtung Süden geht und dann in Afrika beim Äquator landet, befindet sich dort an der Ostküste die Republik Kenia. Begrenzt wird diese Republik von den Ländern Tansania (Süden), Somalia, Äthiopien, Sudan (Norden) und Uganda (Westen).

********************
Natur des Landes:
********************
Kenia ist ein richtiges Bilderbuchland und zeigt die ganzen Schönheiten, die Afrika zu bieten hat. Es hat eine atemberaubende Landschaft. Besonders die Grabenzone, auch Rift Valley genannt, hat viel zu bieten. Es gibt dort viele Salzseen und wunderschöne Galeriewälder. Das Rift Valley wird von einem Hochland begrenzt. Dieses hat viele wunderbare Vogelarten.
Kenia wird durch viele erloschene Vulkane geprägt. Der höchste unter ihnen, der Mount Kenya mit 5200m, ist gleichzeitig die zweitgrößte Erhebung Afrikas.
Das Klima von Kenia ist tropisch, wenn auch nicht überall. Im Norden des Landes z.B. herrscht trockenes Wüstenklima und im Hochland gemäßigtes.
Es gibt dort abenteuerliche Dschungels und Savannen, Wüsten und Oasen, riesige Parks und kilometerlange Sandstrände, Berge, die pulsierende Wildnis und der Indische Ozean, Naturschauspiele wie die vereisten Gipfel des Mount Kenia oder das Rift Valley, die Wanderung von Millionen Wildtieren und die größte Kolonie von Flamingos am Nakurusee, tragen zum nicht enden wollenden Staunen bei und führen dazu, wenn man einmal dieses Land aufgesucht hat, immer wieder einen Grund zu suchen, zurückzukehren. Das hab ich schon von vielen Leuten gehört, die da waren, und das ist auch ein Grund, warum ich unbedingt mal nach Kenia will.
Kenia hat 50 Nationalparks und Tierreservate und bietet so vielen Tieren einen Heimatraum, besonders den big fives, welche wären Löwe, Leopard, Elefant, Büffel und Nashorn. Die bekanntesten Nationalparks sind Massai Mara, Amboseli und Tsavo. Davon ist der größte der Tsavo-Nationalpark mit 20.000km². Er ist unterteilt in Tsavo Ost und Tsavo West. (Eintritt ca. 23,00 $ pro Tag, Fahrzeug und Person).
Die Stunden des ersten und letzten Tageslichts eignen sich normalerweise am besten zur Beobachtung der mehr als 500 Vogelarten und der zahllosen wilden Tiere, das heißt also täglich recht früh vor Sonnenaufgang raus, mittags kann man sich ausruhen und dann bis zum Sonnenuntergang noch mal auf die Pirsch gehen.

***************************************
Religionen und ethnische Gruppen:
***************************************
96% der Bewohner Kenias sind Afrikaner. Die meisten unter ihnen sind überaus gastfreundlich und hilfsbereit.
Es gibt über 40 ethnische Gruppen in Kenia. Unter ihnen gibt es einmal die Kikuyu (20%), dann die Luhya (14%), die Luo (10%) und noch kleine Gruppen wie Kalenjin, Kamba, Turkana, Samburu, Rendille, Oromo, Somali und Taita. Sie haben eine äußerst faszinierende Kultur, von der ich leider nicht so viel erzählen kann, da ich sonst nie zum Ende kommen würde.
Es gibt außerdem 3 große Völker in Kenia:
1. Bantu: Diesem Volk gehören 2/3 der Menschen in Kenia an. Sie sprechen hauptsächlich Kiswahili und sind Ackerbauer.
2. Niloten: Ihnen gehören 20% der Menschen in Kenia an. Sie sind Nomaden und halten viel Vieh.
3. Kuschiten: Ihnen gehören nur 3% der Menschen in Kenia an. Sie sind auch Nomaden.
Durch die Briten ist das Christentum in Kenia sehr verbreitet. Es gehören ihm 73% der Menschen an. Außerdem gibt es noch Muslime (6%), Naturreligionen (19%) und andere (2%), z. B Hinduismus und Budismus.

*************
Geschichte:
*************
Seit 500 n. Chr. wurde die ostafrikanische Küste zum Zentrum des Handels mit Arabien und Asien und in dem 15.-17. Jh. war Kenia Handelsmetropole der Portugiesen. Um 1700 wurde Kenia von den Arabern erobert und dadurch blühte der Sklavenhandel auf.
Durch die Industrialisierung in Europa im 19. Jh. kamen verstärkt Briten nach Kenia. Sie machten es zu einer Kolonie und nannten es „British East Africa“. Im Verlaufe des 1. Weltkrieges bildeten sich Organisationen gegen die Kolonialisierung der Briten (darunter auch die Gründung der Kenya African National Union). Dadurch kam es dann 1952-57 zum Mau-Mau-Aufstand.
Am 12.12.1963 bekam Kenia seine Unabhängigkeit, nachdem die KANU die ersten freien Wahlen gewonnen hatte, und am 12.12.1964 erhielt es den Status einer Republik.

********
Politik:
********
Im Moment regiert die Partei KANU (Kenya African National Union). Der derzeitige Staatspräsident heißt Daniel Arap M O I.
Kenia ist eine präsidiale Republik, mit einer Nationalversammlung mit 224 Abgeordneten, wovon 210 auf 5 Jahre gewählt werden und jeweils 12 vom Staatsoberhaupt berufen werden.
Kenia hat Mitgliedsschaften in der UNO, in der UN-Sonderorganisation, im Commonwealth of Nations und in der OAU (Organisation of African Unity).
Außenpolitisch ist Kenia aktuell mehr und mehr isoliert, die Weltbank und der internationale WWF zählen Kenia zu den korruptesten Ländern des Kontinents Afrika.
Die Währungseinheit in Kenia ist der Kenia Schilling = 100 Cents, wobei 1 DM je nach Kurs ( im Oktober 2001) ca. 36 Schilling entsprach, der aktuelle Kurs zum neuen EURO ist jetzt ungefähr 76 Schilling.

********
Flagge:
********
Die offizielle Hissung war am 12.12. 1963 (warum, s. Geschichte). Im Zentrum ist das traditionelle Massai-Schild mit gekreuzten Speeren als Symbol des wehrhaften Freiheitswillen zu erkennen. Die Farbe schwarz auf der Flagge steht für den Freiheitswillen, rot für das vergossene Blut, grün für die Felder und Wälder des Landes und weiß für den Frieden und die Einheit. Ich finde die Flagge von Kenia viel schöner als die von Deutschland. Sie bedeutet für die Menschen mehr als uns unsere Flagge.

Weitere Informationen gibt es auf den Seiten:
www.kenya.de, www.kenyaweb.com oder www.africanonline.co.ke

******
Fazit:
******
Kenia ist ein wunderschönes Land, das man auf jeden Fall sehenswert ist. Die Tiere sind einfach atemberaubend und auch die Menschen sind ein Besuch wert. Allerdings sollte man sich vielleicht lieber nicht in die Politik der Menschen dort einmischen und auch über das Elend der Menschen nicht zu viel nachdenken. Wenn man sich das zu Herzen nimmt, kann dem Genuss der Natur und der Tiere nichts mehr im Wege stehen.


bye, eure superani

15 Bewertungen, 1 Kommentar

  • owesen

    15.04.2002, 13:44 Uhr von owesen
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lesenswert interessant !!! Gruß, Sönke