Philips HR 1861 Testbericht

Philips-hr1861 Produktfotos & Videos
ab 132,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
132,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 02/2005
Übersicht & Preise (2)
5 Sterne
(3)
4 Sterne
(3)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsberichte (6)
Summe aller Bewertungen
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Qualität des Endergebnisses:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Fernsehprofi

Jetzt wird der Fernsehprofi zum Saftprofi !

  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Reinigung:  schwierig
  • Qualität des Endergebnisses:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Design, große Saftausbeute, große Einfüllöffnung

Kontra:

Reinigung

Empfehlung:

Ja

Heute möchte ich euch über meine neueste Errungenschaft berichten, meinen neuen Ensafter von Philips.

Bevor ich mir das gute Stück gekauft habe, habe ich mich mehr als ausgiebig informiert.
Ich habe viel bei Ciao gelesen, Testergebnisse verglichen, bei Ebay und Onlineshops gestöbert, sowie bei uns im Saturn jedes einzelne Gerät unter die Lupe genommen und meine netten Kolleginnen ausgefragt.
Fast hätte ich mich für den Jack La Lanne Power Juicer entschieden. Den gab es für knapp 40 € bei Ebay. Ein super Preis für ein durchaus akzeptables Gerät.
Da der HR1861 von Philips allerdings besser verarbeitet, platzsparender, leichter zu handhaben und vom Design her ansprechender war, habe ich den Mehrpreis dafür gerne investiert.

1. Preis
2. Technische Daten
3. Lieferumfang
4. Bedienungsanleitung
5. Zusammenbau & Handhabung
6. Saftausbeute
7. Reinigung
8. Fazit



1. Preis
=======

Gekauft habe ich den Entsafter bei uns im Saturn Markt. Der normale Preis betrug 149 €. Als Mitbarbeiter habe ich ihn für 127,91 € bekommen. Zusätzlich läuft im Moment eine Aktion, dass man von Philips 10 € erstattet bekommt, wenn man den ausgeschnittenen EAN-Code des Kartons zusammen mit einer Kopie des Kassenbons einschickt.
Also hat mich das Gerät letztendlich nur 117,91 € gekostet. Eine Ersparnis zum regulären Preis von über 30 €!

Der günstigste Preis für ein Neugerät bei Ebay liegt im Moment bei 115 € zzgl. 6,90 € Versandkosten.
Bei guenstiger.de ist das Gerät ab 102,90 € zzgl. 8,95 € Versandkosten gelistet.
Ich hätte bei den Preisen natürlich niemals im Internet bestellt, zumal ich bei Saturn den Service quasi vor der Haustür habe.



2. Technische Daten
=================

Der Entsafter ist ca. 39cm hoch, 32cm breit und 21cm tief.
Es gibt sicher kleinere Geräte. Doch taugen die meistens nicht allzuviel, sind zu leistungsschwach, haben sehr kleine Einfüllöffnungen oder keinen oder nur einen kleinen Tresterbehälter.
Ebenso gibt es auch größere Geräte, wie den anfangs erwähnten Power Juicer.
Ich finde die Größe vollkommen in Ordnung. Selbst in unserer eher kleinen Küche hat er einen guten Platz auf der Arbeitsplatte gefunden.

Der Motor hat eine Leistung von 700 W. Das ist im Vergleich zu den meisten anderen Geräten sehr viel. Natürlich kann man nicht zwingend von der Motorleistung auf die Saftausbeute schließen. Ein kleiner Anhaltspunkt ist es allerdings schon. Zur Saftausbeute komme ich in Punkt 6 allerdings noch.

Der Tresterbehälter ist mit einem Volumen von 2 Litern ebenso großzügig wie der Saftbehälter mit 1,5 l.

Die Kabellänge ist mit ca. 1,2 m vollkommen ok. Das Kabel ist lang genug bis zur Steckdose, aber auch nicht zu lang, dass es stört.
Wird das Gerät nicht benutzt, kann man das Kabel durch eine kleine Öffnung in den Gehäuseboden "stopfen".

Für einen sicheren Stand hat das Gerät auf der Unterseite 4 Saugnäpfe. Sie halten das, was sie versprechen. Kein "Umherhüpfen" des Gerätes auch bei stärkerer Beanspruchung.

Die verwendeten Materialien für das Gerät sind hochwertiger Kunststoff und gebürstetes Aluminium, sowie Edelstahl für den Ausgießer.

Die runde Einfüllöffnung hat einen Durchmesser von 7,4 cm, sodass auch ganze Äpfel oder Birnen hineinpassen.



3. Lieferumfang
=============

Neben dem Entsafter selbst, bestehend aus dem Motorgehäuse, der Saftauffangschale, dem Fruchtfleischbehälter, dem Filter/Sieb, dem Deckel und dem Stopfer, befindet sich im Lieferumfang noch eine Saftkanne mit Schaumtrenner, eine Reinigungsbürste sowie eine Bedienungsanleitung.



4. Bedienungsanleitung
====================

Die Anleitung ist in den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Holländisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Norwegisch, Schwedisch, Finnisch, Dänisch, Griechisch und Türkisch verfasst. Also sollten auch unsere ausländischen Mitbürger dieses Gerät einfach bedienen können.

Die Anleitung ist wirklich verständlich geschrieben, was durch die logischen Zeichnungen noch unterstützt wird. Das ist alles andere als selbstverständlich, was ich jeden Tag bei Saturn auf´s neue erlebe.

Nach der Einweisung in die Benutzung und Reinigung des Gerätes werden noch ein paar leckere Rezepte zum Ausprobieren aufgeführt.

Danach folgt Wissenswertes über Obst und Gemüse. Hier wird der Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und Kalorien, sowie die empfohlene Geschwindigkeitsstufe zum Entsaften angegeben.

Abschließend folgt die obligatorische Fehlerbehebung, falls das Gerät einmal nicht so läuft, wie es sollte.



5. Zusammenbau & Handhabung
===========================

Als ich alle Teile ausgepackt hatte, habe ich sie erst einmal kurz unter Wasser abgespült. Man weiß ja nie so genau, was für Rückstände durch die Fertigung noch daran vorhanden sind.

Als erstes nimmt man das Herzstück des Entsafters, das Motorgehäuse. Man stellt es so auf, dass der Ausguss nach rechts zeigt.
Auf der linken Seite wird dann der Tresterbehälter eigesetzt. In diesen Behälter hänge ich einen kleinen Plastikbeutel, damit ich ihn später nicht abwaschen muss.

Dann folgen Saftauffangschale, der Filter und der Deckel. Der Deckel wird mittels zweier Klemmen befestigt. Erst wenn diese beiden richtig eingerastet sind, lässt sich das Gerät in Betrieb nehmen. So wird verhindert, dass man sich bei nicht aufgesetztem Deckel an dem rotierenden Filter mit seinen scharfen Klingen schneiden kann.

Jetzt kommt nur noch die Saftkanne unter den Ausguss und es kann losgehen. ;o)

Man kann mit dem HR1861 so ziemlich alles entsaften, was man möchte. Nur für stärkehaltige Früchte wie Bananen, Avocados, Mangos, Papayas usw. ist er nicht geeignet. Da würde er verstopfen. Dafür sollte man einen Pürierstab oder ähnliches nehmen.

Ich wasche das Obst bzw. das Gemüse natürlich vorher.
Bei Äpfeln, Birnen usw. entferne ich nur die Stiele. Orangen und Zitronen schäle ich natürlich. Der Saft wäre durch deren Schale ungenießbar.
Weintrauben fülle ich auch nur lose ohne die Stiele in das Gerät.
Mohrrüben werden nur geputzt nicht abgeschabt.

Durch die große Einfüllöffnung (7,4 cm !!!) passen Äpfel usw. im ganzen hinein. Man muss also nichts kleinschneiden, was ein enormer Vorteil zu vielen kleineren und günstigeren Geräten ist.

Geschwindigkeitsstufe 1 ist für weiches Obst/Gemüse wie z.B. Melonen, Orangen, Zitronen, Himbeeren, Kiwis, Weintrauben usw.
Stufe 2 ist für hartes Obst/Gemüse gedacht. Also Äpfel, Birnen, Mohrrüben usw..

Der Entsafter ist sehr kraftvoll. Das Obst/Gemüse flutscht fast von selbst durch. Wenn es doch einmal hängen bleibt, genügt ein leichter Druck auf den Stopfer.

Schnell gelangt eine Menge Saft über den Ausguss in den Saftbehälter. Das Gerät ist leicht schräg gebaut, damit mehr Saft in diesen hineinläuft.
Dieser Behälter hat einen herausnehmbaren Schaumtrenner. Ebenfalls ein Vorteil im Vergleich zu anderen Geräten. So gelangt nur der reine Saft ins Glas. Einige mögen ihn halt nicht.
Ich finde den Schaum allerdings nicht störend und trinke ihn durchaus mit.

Das Gerät ist übrigens angenehm leise. Die in der Anleitung angegebenen 75 dB kann ich nicht beurteilen. Ich habe natürlich kein Messgerät dafür.
Selbst unter großer Belastung wird der Entsafter keineswegs laut. Also ist es für die Leute, die kein Haus ihr eigen nennen, kein Problem das Gerät in der Mittagszeit oder nachts zu verwenden.
Da ist z. B. ein Modell der Firma Gastroback im Vegleich deutlich lauter. Das weiß ich aus eigener Erfahrung und aus einem Testbericht der Stiftung Warentest.



6. Saftausbeute
=============

Die Saftausbeute bei harten Früchten ist enorm. Der Trester ist wirklich extrem trocken. Das hätte ich beim besten Willen nicht erwartet.
Bei weicheren Früchten produziert das Gerät immer noch eine Menge Saft. Hier ist das Fruchtfleisch allerdings nicht ganz so trocken. Allerdings ist das immer noch besser, als ich das bei anderen Modellen gesehen habe.

Ich finde es Unsinn hier Beispiele anzugeben wie: 2 Äpfel reichen für 1 Glas Saft oder ähnliches. Es kommt dabei immer darauf an, welche Apfelsorte es ist, wie reif der Apfel ist, welche Größe er hat und wie groß das Glas überhaupt ist.

Das überlasse ich den Testredaktionen. Ich hoffe ja immer noch, dass die Stiftung Warentest dieses Gerät mal testen wird. Der letzte Entsafter-Test ist dort nämlich von 2003.
Allerdings hat der Philips Entsafter einen Test der Zeitschrift "Fit for Fun" (Ausgabe 4/2005) gewonnen. Von 8 Geräten hat er am besten abgeschnitten. Selbst der Gastroback Design Juicer musste sich knapp geschlagen geben.



7. Reinigung
===========

Tja, nun kommen wir zu einem nicht ganz so angenehmen Teil dieses Produktes - die Reinigung.

In den Fruchtfleischbehälter hänge ich wie schon erwähnt einen Plastikbeutel, sodass ich mir die Reinigung dessen schon mal sparen kann.

Das Motorgehäuse braucht man eigentlich nicht wirklich zu reinigen, da es keinen Saft abbekommt. Ich wische es lediglich mit einem feuchten Lappen ab.

Die anderen Teile können in der Spülmaschine gereinigt werden. Wie gut das vonstatten geht, kann ich nicht beurteilen, da wir nicht im Besitz eines solchen Gerätes sind.
Also spüle ich alle Teile per Hand ab.
Im großen und ganzen geht das recht gut, wenn man es zeitnah macht. Ist der Dreck erst einmal angetrocknet, ist das schon etwas schwieriger.

Das Sieb zu reinigen ist allerdings wirklich die Pest. Bis man wirklich jede feinste Pore vom Fruchtfleisch befreit hat, dauert es schon einige Minuten und kostet es eine Menge fließendes Wasser. Mit der zum Lieferumfang gehörenden Bürste geht das noch halbwegs gut. Als ich das Gerät einmal mit zu meinem Großvater genommen habe und es nach der Benutzung mit seiner Spülbürste reinigen wollte, stand ich vor einem Problem.
Die Borsten verhakten sich ständig in dem Sieb, sodass eine komplette Reinigung beinahe unmöglich war.

Aber auch die anderen Teile haben Ecken und Kanten, in denen sich gerne noch etwas Dreck versteckt. Ich hatte die Teile vermeintlich gründlich gesäubert. Doch als ich danach alle Ritzen mit einem weißen Küchenpapier kontrollierte, wurde ich eines besseren belehrt. Man muss die Teile schon wirklich penibel säubern.
Diese Kanten machen das Abtrocknen auch nicht gerade zum Vergnügen, sodass ich sie immer noch eine Weile an der Luft trocknen lasse.




Einen kleinen Tipp habe ich noch zum Schluss.
Gebt dem Saft immer einen kleinen Schuss Öl dazu. Die Vitamine A (bzw. Beta-Karotin) und E sind nämlich fettlöslich und werden so besser aufgenommen.
Das Öl am besten erst direkt in das Glas geben. Den Saftbehälter vom Ölfilm zu befreien ist nämlich gar nicht so einfach, wie manch einer sich das vorstellt. ;o)

56 Bewertungen, 19 Kommentare

  • Jerry525

    26.07.2008, 02:47 Uhr von Jerry525, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße sh Jerry

  • Baby1

    25.07.2008, 09:35 Uhr von Baby1, Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • pumuckel64

    25.07.2008, 00:18 Uhr von pumuckel64, Bewertung: sehr hilfreich

  • ingoa09

    25.06.2008, 00:02 Uhr von ingoa09, Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr nützlicher Bericht! Gruß Ingo

  • schneider80

    24.06.2008, 23:09 Uhr von schneider80, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich.. Lieben Gruß.. schneider80

  • Zuckermaus29

    09.03.2007, 10:49 Uhr von Zuckermaus29, Bewertung: sehr hilfreich

    So ein Gerät haben wir auch, kann man so leckere Säfte mit machen :o) Liebe Grüße Jeanny :o)

  • sternchen500

    08.03.2007, 22:58 Uhr von sternchen500, Bewertung: sehr hilfreich

    lg ~ sternchen :-)

  • stormwatch

    04.03.2007, 14:33 Uhr von stormwatch, Bewertung: sehr hilfreich

    sh. Liebe Grüße stormwatch

  • anundka_ki

    04.03.2007, 14:19 Uhr von anundka_ki, Bewertung: sehr hilfreich

    "sh" - :-)

  • 0815

    26.02.2007, 23:01 Uhr von 0815, Bewertung: sehr hilfreich

    SEHR HILFREICH + LG

  • Matze1195

    26.02.2007, 18:17 Uhr von Matze1195, Bewertung: sehr hilfreich

    ☼ SH & LG ☼

  • LittleSparko

    26.02.2007, 14:45 Uhr von LittleSparko, Bewertung: sehr hilfreich

    lg, daniela

  • KrebsDD

    26.02.2007, 11:00 Uhr von KrebsDD, Bewertung: sehr hilfreich

    LG Sabine

  • namiti

    26.02.2007, 10:55 Uhr von namiti, Bewertung: sehr hilfreich

    ~~sh~~Gruß Andrea

  • LadySimara

    26.02.2007, 10:22 Uhr von LadySimara, Bewertung: sehr hilfreich

    SH und LG Steffi :-)

  • titus_1982

    26.02.2007, 10:10 Uhr von titus_1982, Bewertung: sehr hilfreich

    :-) lg titus_1982

  • lemsi

    26.02.2007, 09:03 Uhr von lemsi, Bewertung: sehr hilfreich

    ...eine schöne Woche wünsch ich dir...lg Susi

  • morla

    26.02.2007, 02:36 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich

  • kolibri850

    26.02.2007, 02:25 Uhr von kolibri850, Bewertung: sehr hilfreich

    sh, Gruß Michael