Sony DCR-PC330E Testbericht

Sony-dcr-pc330e
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 11/2003
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  gut
  • Bedienkomfort:  gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Support & Service:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Igelfan

Sony DCR PC 3 - bewegte Bilder

  • Bildqualität:  gut
  • Bedienkomfort:  gut
  • Akkulaufzeit:  lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Support & Service:  durchschnittlich
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

sehr Handlich

Kontra:

wenig Ausstattung

Empfehlung:

Ja

Kurz vor meinen Uerlaub im vergangenen Jahr war mein Digitale Kamera hinüber und ich mußte mich für eine neue entscheiden.

Nach mehreren Tests im Laden entschied ich mich für die Sony PC3E vor allem wegen Ihrer idealen Größe, nicht zu klein (verwackelungsgefahr) und nicht zu groß.

Außerdem ist sie umfangreich ausgestattet, leicht zu bedienen ( Touchscreen ) und robust.
Die Serienausstattung ist relativ komplett, aber leider ohne Firewire. Das Digitalkabel kostet ca. 100 extra).

Der Standardakku ist o.k., allerdings stimmt die Kapazitätsanzeige am Ende leider nicht, so daß bei etwa 25 Minuten Schluß ist mit Filmen. Dafür verschwindet der Akku vollständig im Kameragehäuse so daß die Kamera sogar in die Hemdtasche paßt.
Ein Weitwinkel- und Televorsatz konnte ich nicht vorfinden - sind aber wohl sehr teuer.
Auf das Digitale Zoom sollte man komplett verzichten (abschaltbar), da hier die Bildqualität doch sehr leidet.

Was mir ebenfalls sehr gut gefällt ist, daß die Kamera im Gegensatz zu vielen Konkurenzmodellen sehr schnell betriebsbereit ist und durch den Touchscreen sehr leicht und übersichtlich zu bedienen ist, da man nicht \"77 kleine Knöpfe\" am Gehäuse suchen muß. Der ausklappbare Monitor hat eine sehr gute Auflösung (im Gegensatz zum Farbsucher), braucht allerdings auch recht viel Strom.
Auch ganz nett ist der eingebaute Lautsprecher, mit dem man im Urlaub schon mal am Abend die Ergebnisse des Tages anschauen kann, was vor allem bei den Kindern für sehr viel Frohsinn sorgt.

Die abgespeckte Version der PC3E ist die PC2E ( ca. 50 DEM billiger) bei der lediglich der Memory Stick fehlt. Dessen Funktion kann aber auch die Schnittkarte z.B. Studio DV 500 übernehmen.

Zum Schluß noch ein Tip:
Ich habe mir eine DV IN Freischaltung besorgt und kann so meine im PC geschnittenen Filme auch wieder digital auf ein DV Band aufnehmen, ohne einen der noch immer sehr teuren DV bzw. D-VHS Recorder zu kaufen.

11 Bewertungen