Sony DCR-TRV345E Testbericht

Sony-dcr-trv345e
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2003
Summe aller Bewertungen
  • Bildqualität:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Support & Service:  gut

Erfahrungsbericht von MaeusleXXL

Sony - eine Klasse für sich

  • Bildqualität:  sehr gut
  • Bedienkomfort:  gut
  • Akkulaufzeit:  sehr lang
  • Verarbeitung:  gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Support & Service:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Prima Bildergebnis, viele Einsatzmöglichkeiten

Kontra:

Eigentlich kein Kontra Nur Kleinigkeiten ... siehe Bericht

Empfehlung:

Ja

Hallo ihr lieben Hobbyfilmer oder die ihr es noch werden wollt!

Heute wage ich mich in ein Gebiet, von dem ich offengestanden nicht viel Ahnung habe. Deshalb entsteht dieser Bericht in Cooperation und unter der Regie meines Mannes. Er ist ein begeisterter Film- und Sonyfan!

Da unsere alte Videokamera, eine Sony CCD V 700E, nach 10 Jahren häufigen Benutzens den Geist aufgegeben hat, haben wir uns nach einigem Überlegen und Preise vergleichen zum Kauf des Sony DCR-TRV 345 E entschlossen.

Was der Camcorder alles bietet und welche Filmerfahrungen wir damit gemacht haben, möchte ich Euch hier berichten.

***Warum dieser Camcorder?***

Der Hauptgrund war, daß man mit ihm die alten Hi8-Cassetten abspielen kann. So ist uns kein älteres Filmmaterial verlorengegangen und man kann es sogar digitalisieren.

Ein weiterer Grund war die Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der alten Sony-Kamera. 10 Jahre ist eine lange Zeit, wenn eine Kamera ständig benutzt wird.

***Was bietet der Camcorder an Technik?***

- CCD-Aufnahmechip mit 800.000 Pixel
- Super SteadyShot (Bildstabilisator)
- Optischer 20fach- und digitaler 700fach Zoom
- Eingebaute Videoleuchte
- 2,5\" Farb-LC-Display mit 123.000 Pixel
- Wiedergabe von Hi8/Video8
- Verbessertes USB-Streaming (zum Brennen von VCD)
- Long Play
- Nachtaufnahme (NightShot)
- 8 Bildeffekte
- 6 AE-Programmautomatiken
- Fader
- Akkuanzeige
- i.Link Eingang/Ausgang
- AV-Ein- und Ausgang
- S-Video
- USB Schnittstelle für Webcam
- Focus Auto/Manuell
- Titelgenerator
- Fotofunktion
- Filtergewinde 37 mm

***Lieferumfang***

- Camcorder
- Fernbedienung
- Batterien
- Akku
- Objektivschutzkappe
- Schulterriemen
- Netzteil
- AV-Verbindungskabel
- Scartadapter
- USB-Kabel
- CD-Rom
- Bedienungsanleitung

***Meine persönliche Meinung***

Das Gehäuse des Camcorders ist nicht besonders gut verarbeitet.

Die Kamera ist leider nur für Rechtshänder geeignet, da sich die Halteschlaufe und die Bedienknöpfe für die Grundfunktionen Ein/Ausschalten, Aufnahme, Zoom und Foto auf der rechten und das aufklappbare Display auf der linken Seite befinden.

Aufgenommenes Filmmaterial ist ausgezeichnet, meiner Meinung nach jedoch etwas überbelichtet. Ich rate dazu einen Graufilter zu verwenden um perfekte Farben zu erzielen.

SteadyShot funktioniert einwandfrei bis zum 300fachen Zoom. Beim 20fachen Zoom sowieso.
Der 700fache Zoom ist arg übertrieben und nicht ausnutzbar (wegen der Bildqualität) auch wenn man ein Stativ verwendet.

Wenn man den Originalton haben möchte ist es ratsam ein externes Mikrofon zu verwenden, weil das eingebaute alles mitnimmt.

Die Videoleuchte ist ausreichend. Auch im Freien bei Dunkelheit.

Die AE-Programme sind sehr praktisch. Vor allem sehr geeignet für Anfänger.

Der Titelgenerator ist unnötig, weil der Camcorder digital ist. Nur wer einen Computer zuhause hat, kauft sich ein solches Gerät um das Bildmaterial besser und einfacher zu bearbeiten. Ansonsten ist es sinnlos solch einen Camcorder zu kaufen. Mit der gleichen technischen Ausstattung gibt es auch analoge Camcorder für weniger Geld.

Die Fotofunktion ist auch nicht nötig aus dem Grund, daß die Auflösung für ein Poster ungenügend ist. Standbilder kann man auch am Computer erzeugen.

Das i.Linkkabel wurde nicht mitgeliefert. Ich habe es mir bei ebay besorgt für 6 Euro.

Die mitgelieferte Bearbeitungssoftware ist sehr einfach und für meine Bedürfnisse nicht geeignet. Ich arbeite mit Ulead Video Studio 7.

Die Bedienungsanleitung ist etwas kompliziert für Anfänger, das sie gleichzeitig für mehrere Modelle vorgesehen ist und man erst heraussuchen muß, was für dieses Gerät zutrifft. Es ist alles etwas durcheinander.

***Was hat der Camcorder gekostet?***

Ich habe für das Gerät 719 Euro bezahlt. Es gibt es auch billiger, jedoch bei unseriösen Anbietern (siehe Preisvergleich), bei denen man keine ordentliche Auskunft bekommt. Garantie- und Serviceleistungen möchte ich auch in Frage stellen, da ich mir nicht vorstellen kann, daß ich die gleiche Kamera für 499 Euro bekommen kann.

Für das was die Kamera bietet, ist der Preis meiner Meinung nach okay.

***Noch ein paar Tips von mir***

Kauft in einem ordentlichen Geschäft
Verwendet ein Stativ
Zusätzliche Videoleuchte
Externes Mikrofon
Filter nach Bedarf

...dann werden die Aufnahmen professionell!


Ich gebe trotz einiger Kleinigkeiten die mich stören alle 5 Sterne!

Viel Spaß beim Filmen!

Euer MaeusleXXL in Zusammenarbeit

7 Bewertungen