Suzuki Katana AY50 Testbericht

Suzuki-katana-ay50
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 08/2003
Summe aller Bewertungen
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Honelli

Katana AY50WR? Klar :-)

  • Zuverlässigkeit:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Sehr geiles Design, relativ gute Fahrleistung

Kontra:

Etwas lahm beim Anfahren, gelegentliche \"Anlaufprobleme\"

Empfehlung:

Ja

Auch ich fahre den Suzuki Katana AY 50 WR seit mittlerweile fast einem Jahr und möchte hiermit ebenfalls meine Meinung darüber bekannt machen.

Optisch kommt, meiner Meinung nach, bei dem Katana AY 50 WR kein anderer Roller mit. Von mehreren wurde ich auf meinen Roller angesprochen, denen die Farben und das allgemeine Aussehen scheinbar sehr gut gefallen hat.

Über die Fahrleistung lässt sich streiten! Als ich das erste mal mit dem Roller (neu!) gefahren bin, habe ich fast den totalen Schock bekommen, das Ding kam ja kaum von der Stelle. Gerade beim Anfahren hat es sehr, sehr lange gedauert, bis man irgendwann mal auf 40km/h gekommen ist - über 50km/h braucht man garnicht zu reden ;-)
Das hat sich dann zum Glück jedoch nach ein paar km wieder einigermaßen eingestellt, mittlerweile bin ich mit der Fahrleistung relativ zufrieden. Der Anzug ist zwar, vergleichsweise, immernoch etwas lahm und man hat das Gefühl es vergehen Jahre von 40 auf 50 km/h, aber man gewöhnt sich dran.

Ansonsten ist der Suzuki wirklich zu empfehlen, die Bremsen greifen sehr gut und sehr schnell (was mich schon das ein oder andere mal \'gerettet\' hat), auch bei kaputten Straßen fährt er relativ ruhig und meiner Meinung nach ist der Spritverbrauch auch nicht besonders hoch. Genauere Angaben kann ich hierzu leider nicht machen, werde es aber, wenn das Wetter wieder besser wird :-) , mal nachtesten und wer Interesse am Ergebnis (oder allgemein noch Fragen) hat, kann sich gerne per e-Mail, ICQ o.ä. bei mir melden.

Was mich persönlich allerdings etwas stört ist der teilweise extreme Geschwindigkeitsverlust bei minimaler Steigung - das man einen steilen Berg nicht mit 50km/h hochfahren kann, ist klar ;-) Sobald die Straße auch nur etwas ansteigt (was man optisch nicht mal richtig erkennen kann) steckt die Höchstgeschwindigkeit auf 40-45km/h fest. Mag vielleicht auch an den neuen EU-Richtlinien liegen, da 45km/h ja normal sowieso Höchstgeschwindigkeit sein muss.

Womit ich auch schon bei der allgemeinen Höchstgeschwindigkeit wär. Durchschnittlich bringt es der Suzuki Katana auf 50km/h, bei ebener, teilweise etwas abgesenkter Straße führt das für mich zu einer guten Geschwindigkeit. Beim runterfahren von extremeren Bergen o.ä. kommt man auch locker auf 60km/h :-)

Ich persönlich habe nichts an meinem Roller verändert und kann daher auch nichts über eventuelle Tuning-Möglichkeiten sagen. Da ich mich auch mit Technik nicht besonders gut auskenne, kann ich auch leider nichts zum Getriebe o.ä. sagen.

Einen kleinen negativen Punkt muss ich allerdings zum Ende noch erwähnen. Ich weiß nicht ob das \'ne allgemeine Macke vom Katana AY50WR ist oder es an mir liegt, auf jedem Fall hat er teilweise ziemliche \"Anlaufschwierigkeiten\". Vielleicht ist es bei allen Rollern so (?), auf jeden Fall kommt es schon mal vor, dass wenn man z.B. 1-2 Wochen nicht gefahren ist, man erst mal \'ne Weile \"trampeln\" muss ;-) Außerdem kommt es dann ab und an vor, dass er, entweder beim Anfahren oder mitten auf der Straßen, nicht mehr fahren will, der Motor läuft zwar aber irgendwie fährt er nicht. Ist aber bloß \'ne Sache von 10 sekunden, dann läuft alles wieder normal.

Im allgemeinen würde ich den Suzuki Katana AY50WR auf jedem Fall empfehlen, gerade für relativ \"anspruchslose\" (Mädchen ;-)) ist er auf jeden Fall gut geeignet. Wer jetzt natürlich mit seinem Roller der absolute King auf den Straßen sein möchte und jeden Anderen abhängen will, sollte sich vielleicht nach etwas Anderem umschauen - Oder sich anderweitig übers Tuning erkundigen.
Für weitere Fragen und natürlich auch Tipps & Co stehe ich gerne zur Verfügung :-)

10 Bewertungen