Plötzlich Prinzessin (DVD) Testbericht

ab 7,29
Bestes Angebot
mit Versand:
fekastore2014
8,90 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 10/2004

Erfahrungsbericht von DieEine

Sowas will Prinzessin sein?!

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Nein

Ich mag ja kitschige Komödien sehr gerne. Letztens hatte ich eine Freundin, die solche Filme ebenfalls mag, zu mir eingeladen und wir haben uns in der Videothek \"Plötzlich Prinzessin\" ausgeliehen. Chips in Schälchen, Cola in Gläser gefüllt, auf der Couch gemütlich gemacht, ab mit der silbernen Scheibe in den DVD-Player und sich von dem Disney-Film, der kein Zeichentrick ist, berieseln lassen.

*Die Story*
***********

Die fünfzehnjährige Mia ist ein ganz normaler Teenager. Sie lebt mit ihrer Mutter, die Künstlerin ist, alleine. Ihren Vater, der kürzlich verstorben ist, hat sie nie gesehen. Mia hat Freunde, ist aber in der Schule nicht sonderlich beliebt, was wohl mit ihrem etwas schlampigen Aussehen zu tun hat. Wuschelige Haare, Hornbrille und buschige Augenbrauen kommen bei den Teenies in der Schule nicht so gut an.
Kurz vor ihrem 16. Geburtstag erfährt Mia, dass ihre Großmutter väterlicherseits in der Stadt ist und das Mädchen gerne kennenlernen würde.
Widerwillig geht Mia zu dem Treffen, das ihr ganzes Leben verändern wird. Mias Großmutter nämlich ist die Königin von Genovien, einem Kleinstaat in Europa und erzählt Mia, dass sie Prinzessin ist.
Damit aber nicht genug, denn die Königin, die nur eingeheiratet ist, darf das Land nicht regieren und so wäre Mia die Kronprinzessin, die an ihrem 18. Geburtstag die Verantwortung für Genovien übernehmen soll.
Sowas kommt für Mia natürlich knüppeldick und sie will nicht Prinzessin sein, willigt aber ihrer Mutter und Großmutter zuliebe ein, es zu versuchen, Unterricht im Prinzessinsein zu nehmen und sich bei einem grossen Ball zu entscheiden, ob sie Prinzessin oder lieber normaler Teenager sein will.
Im Laufe des Unterrichts, bei dem Mia auf feine Dame getrimmt wird, passiert natürlich so einiges, denn im Grunde ist Mia immer noch ein normaler Teenager. Die Frage ist nur, ob sie das auch bleiben will.

*Meine Meinung*
****************

Ich hab mich bei dem Film richtig gelangweilt. Ab und zu konnte ich zwar über den ein oder anderen Gag schmunzeln, aber mehr auch nicht.
Gut, der Film ist von Disney und somit für ein junges Publikum gedacht, aber ich halte eben nicht viel davon seine Zuschauer für dumm zu halten.
Mia benimmt sich als sie erfährt, dass sie eine Prinzessin ist, so richtig daneben und tut so als hätte sie von gerade sitzen, nicht schlürfen etc. noch nie in ihrem Leben etwas gehört. Es kommt nicht so rüber als würde sie sowas aus Trotz extra machen sondern es wirkt so als wäre sie wirklich so dumm und wer bitte möchte eine struntze doofe Prinzessin, die die Beine nicht hintereinander schlagen und sich keine Strumpfhose selbstständig anziehen kann.
Überhaupt nervt die Schauspielerin der Mia kräftig ab, weil sie grottenschlecht spielt.
Ich fand an dem Film aber auch nicht gut, dass er so unrealistisch ist. Damit meine ich jetzt nicht die Handlung sondern vielmehr Dinge, die die Handlung verzögern und voraussehbar sind. So bleibt Mia zum Beispiel im Regen mit ihrem Cabrio stehen als sie auf dem Weg zu dem wichtigsten Ball für ihr Land ist und anstatt alles in Bewegung zu setzen, um da doch noch zu erscheinen (man könnte laufen, sich ein Taxi holen etc.), bleibt sie einfach im Regen im Auto sitzen. Autsch! Solche Kleinigkeiten haben mir den Film wirklich vermiest und auch für junges Publikum gibt es schönere Filme, die ein ähnliches Thema aufgreifen und dabei nicht so oberflächlich sind.

*DVD-Features*
**************

* Audiokommentar des Regisseurs u. der Hauptdarsteller
* Deleted Scenes
* Musikvideo von Myra: \"Miracles Happen\" und Krystal Harris: \"Supergirl\"
* Trailer zu Atlantis und Cinderella II

Ich hab mir nicht alle Features angesehen, weil ich auf den Audiokommentar bei einem solchen Film locker verzichten kann, aber diejenigen, die den Film gut fanden, wird es sicherlich was nützen so einen kleinen Einblick in die Dreharbeiten und hinter die Kulissen zu bekommen, denn bei dem was Regisseur und Darsteller zu erzählen haben, kann man sich in etwas vorstellen, wie es bei den Dreharbeiten abging.
Die herausgeschnittenen Szenen hab ich mir angesehen, weil ich sowas bei jedem Film interessant finde. Hier ist es auch sehr schön gemacht, dass der Regisseur zu jeder entfernten Szene eine kleine Einleitung gibt und nach der Szene noch ein wenig mehr erläutert. Das ist auf jeden Fall sehr schön gemacht und es macht auch Spass das zu gucken, weil der Regisseur irgendwie auch ein sehr sympathischer Mann ist.
Die Trailer zu Atlantis und Cinderella II sieht man am Anfang zwangsläufig, wenn man nicht sofort ins Menü springt, aber da ich Filmvorschauen sehr gerne mag, habe ich mir die Trailer angesehen und sie sind schön auf die Zielgruppe des Hauptfilms abgestimmt.
Die Musikvideos kann man sich ansehen, wenn man die Musik des Films gut fand. In dem Fall war das für mich eher überflüssig.

Insgesamt sind die DVD-Features sehr schön, denn Kinder, die den Film sehen, können sich auch noch die Features ansehen, denn sie dauern ja nicht so lange und man kann sie sich im Anschluss des Films ruhig noch ansehen ohne quengelig zu werden.

11 Bewertungen