Astragon Landwirtschafts-Simulator 15 (PC Simulation) Testbericht

Astragon-landwirtschafts-simulator-15-pc-simulation
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 11/2014

Erfahrungsbericht von matty691

Landwirtschaft für Jedermann

Pro:

Ständige Entwicklung durch Modifikationen
Im Multiplayer spaßig da man Aufgaben verteilen kann

Kontra:

Ohne Modifikationen schnell langweilig
Schnell Eintönig da immer die selben Aufgaben gemacht werden müssen

Empfehlung:

Ja

Einleitung

Das Spiel "Landwirtschaftssimulator" ist einer der bekanntesten Simulatoren und ist mit zahlreichen lizensierten Fahrzeugen ausgestattet.
Außerdem ist der Fuhrpark im Spiel durch von vielen Spielern selbst erstellten sogenannten Mods (Modifikationen) möglich, wodurch eine unglaubliche Anzahl an Fahrzeugen zur Verfügung steht.
Der Landwirtschaftssimulator 15 ist der 5. Teil der Reihe der mit LAndwirtschaftssimulator 2008 angefangen hat. Neben der Standardversion gibt es auch erweiterte Versionen wie Gold oder Titanium die mehr Fahrzeuge und Arbeitsgeräte enthalten.
Ziel des Spieles ist es durch das Bestellen von Feldern, die anschließende Ernte und zuletzt den Verkauf der geernteten landwirtschaftlichen Rohstoffe seinen Hof zu erweitern und so der größte Landwirt der Region zu werden.
Da man den Einzigen Bauernhof auf der jeweiligen Karte besitzt sollte das nicht so schwer sein.
Neu im Landwirtschaftssimulator 15 ist die Forstwirtschaft. Neben den Feldern kann man also Bäume fällen und diese entweder als Stückhölz verkaufen oder sie zu Hackschnitzeln verarbeiten und so verkaufen. Hierfür stehen verschiedene Fahrzeuge zur Verfügung. Die spannendsten sind der Buffalo und der Scorpion King der Firma Ponsse. Es handelt sich hierbei um einen Forwarder (Holzrückewagen) und einen Harvester( Holzvollernter). Aber auch die klassische Methode des Holzmachens ist mit Kettensäge und Forsttraktor möglich.
Auch Tiere sind wieder enthalten. So kann man bei seinen Hühnern Eier einsammeln, bei den Schafen Wolle und die Kühe produzieren Milch, Mist und Gülle. Milch zum verkaufen und Mist und Gülle um die Felder zu düngen.
Außerdem kann der Farmer auch verschiedene Missionen annehmen in welcher er zum Beispiel eine gewisse Menge eines Produktes liefern soll oder eine Palette mit Ware Von einem Punkt zu einem anderen Transportieren soll.

Grafik

Die Grafik des Spieles ist sehr gut. Auf höchstem Grafikniveau hat man funktionierende Spiegel, Abgasflimmern und Reifenspuren. Richtige Fahrspuren in den Feldern hinterlässt man im Standardspiel nicht, aber man hat die Möglichkeit das Nachzurüsten.

Sound

Der Sound im Spiel überzeugt durch einen kernigen Traktorensound und durch idyllische Nebengeräusche wie Vogelgezwitscher oder Grillenzirpen. Ist man bei den jeweiligen Tieren kann man diese auch im Hintergrund hören.

Suchtfaktor

Zu beginn zieht das Spiel schon sehr stark, aber nach einiger Zeit ist es doch etwas eintönig. Der größere Suchtfaktor ergibt sich meiner Meinung nach durch das hinzufügen von Modifikationen und Erweiterungen. So wird das Spiel ständig weiter entwickelt und ist nicht statisch.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Das Spiel eignet sich in erster Linie für Menschen, die sich auch in realen Leben mit Landwirtschaft befassen oder sich dafür interessieren. Ohne Modifikationen ist es jedoch schnell langweilig und eintönig.
Alles in Allem jedoch ein spaßiges Spiel für ab und zu.

9 Bewertungen, 5 Kommentare

  • Modelunatic

    08.12.2014, 15:07 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH & liebe Grüße

  • katjafranke

    08.12.2014, 13:40 Uhr von katjafranke
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße von der KATJA

  • anonym

    08.12.2014, 10:56 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für den Bericht und herzliche Grüße aus Köln! Ich freue mich über regelmäßige Gegenlesungen und Bewertungen. :-)

  • Phil123

    08.12.2014, 10:47 Uhr von Phil123
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße vom Phil.

  • mausi1972

    08.12.2014, 10:29 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß von Marion