Krups Dolce Gusto Genio2 Testbericht

ab 113,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
113,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 11/2013
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Geschmack des Kaffees:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Design:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  durchschnittlich

Erfahrungsbericht von Eckido66

Es wird Zeit für einen Kaffee.

  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Geschmack des Kaffees:  sehr gut
  • Reinigung:  einfach
  • Design:  sehr gut
  • Geräuschpegel:  durchschnittlich
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Design
Geschmack des Kaffees
Die Ausstattung

Kontra:

Nichts
Nichts
Nichts

Empfehlung:

Ja

Einleitung

In den vergangenen Jahren hatte ich mehrere Modelle der Dolce Gusto Kaffeemaschinen. Manche werden von Krups, andere von De´Longhi produziert. Dennoch sehen sie sich sehr ähnlich und sie verwenden die gleichen Kapseln. Angefangen mit einer Dolce Gusto Circolo, entschied ich mich später für eine Dolce Gusto Piccolo. Mit beiden war ich sehr zufrieden. Der Umstieg erfolgte aus Platzgründen. Schließlich nimmt die Circolo mehr Platz in Anspruch als die kleinere Piccolo. Die zweitgenannte habe ich nun seit mehr als 2 Jahren im Einsatz. Bis vor wenigen Wochen funktionierte sie tadellos. Eines störte mich sowohl an der Circolo als auch an der Piccolo: während der Zubereitung des Kaffees konnte man nicht weit weg gehen, da man den Kaffeeauslauf manuell stoppen musste. Sicher, das ist wohl eher ein Luxusproblem, aber es stört ab und an, z.B. wenn die "Post" klingelt, wenn jemand anruft usw. Da sich die Dolce Gusto Piccolo seit einigen Wochen während der Zubereitung der Getränke hin und wieder abschaltete, entschied ich mich dafür, nach einer neuen Ausschau zu halten. Wieso ich wieder eine Dolce Gusto wollte? Weil mir die Kaffees am besten schmecken. Es dauerte nicht lange, da entdeckte ich im Türbereich eines Haushaltswarengeschäfts ein Angebot, an dem ich nicht vorbei kam. Die...


...KRUPS KP 1605 DOLCE GUSTO GENIO 2 AUTOMATIK...


...sollte nur 70 Euro kosten. Ich schlug zu, und zwar im Sinne von kaufen. ;-) Seitdem arbeitet in unserer Küche eine Genio 2, mit der ich enorm zufrieden bin. Heute möchte ich sie euch vorstellen und meine Erfahrungen damit zum Besten geben.

Qualität & Verarbeitung

Die Maschine ist sehr gut verarbeitet. Alle Teile sind perfekt ineinander gesetzt worden und die Spaltmaße sind in etwa gleichmäßig. Ich fand weder scharfe Ecken noch scharfe Kanten.

Es wurde sowohl Kunststoff als auch Metall verwendet, wobei der Anteil an Kunststoff, zumindest äußerlich, überwiegt. Der Feststellhebel, der Startknopf und die Abdeckung der Abtropfschale bestehen aus Metall. Ich finde, dass diese Elemente, aufgrund ihrer Hochglanzeigenschaft, einen tollen Kontrast zur ansonsten matten Maschine darstellen. Dadurch wurde eine edle Optik erreicht.

Die Maschine steht perfekt auf ebenen Untergründen. Unter der Genio 2 wurden insgesamt 7 Gummielemente eingearbeitet, die das Rutschen der Maschine verhindert. Und das ist auch nötig, da die Maschine bei der Arbeitvibriert. Die Gummifüßchen hindern die Maschine zuverlässig am Wegrutschen und somit ggf. vor dem Zu-Boden-Fallen.

Handhabung & Komfort

Die Maschine weist eine Größe von ca. 30 x 16 x 25 cm (HxBxT) auf. Sie ist somit größer als die Dolce Gusto Piccolo, aber dennoch nicht enorm groß. Mit einem Gewicht von etwa 2,3 Kg ist sie nicht sonderlich schwer, aber eben auch kein Leichtgewicht mehr.

Die Kabellänge des fest in die Maschine integrierten Kabels beträgt ohne Stecker ca. 81 cm, was ich als ausreichend erachte. Das Kabel ist ca. 0,7 cm dick und von sehr guter Qualität. Der Stecker ist ebenso gut verarbeitet.


DER WASSERTANK...

...fasst 1 Liter. Somit nimmt er, im Vergleich zu dem der Dolce Gusto Piccolo, ziemlich genau 0,4 Liter mehr Wasser auf. Die Größe des Tanks der Genio 2 finde ich optimal. Allerdings sieht man ihm das größere Fassungsvermögen auch an. Die Genio 2 ist somit deutlich tiefer als die Piccolo, was man vor dem Kauf bedenken sollte. Der Tank ist abnehmbar, was bei der Befüllung von Vorteil ist. Auch die Größe der Einfüllöffnung von bis zu 8,5 x 5 cm ist beim Einfüllen des Wassers recht hilfreich.

Die Verarbeitung des transparenten Kunststoffanks finde ich okay. Leider hat der Hersteller auch den Tank der Genio 2 nicht spülmaschinenfest gestaltet. Somit muss man diesen manuell spülen, was ich nicht ideal finde. Ich meine, dass man mittlerweile erwarten kann, dass derartige Teile spülmaschinenfest sind. Ich habe den Tank der Piccolo mal in die Spülmaschine gegeben. Danach war er undicht. Das werde ich nun nicht noch einmal riskieren. Schließlich ist so ein Tank nicht gerade billig.

Dank des Griffes kann der Tank gut gehalten werden. Zudem steht er sehr gut auf ebenem Untergrund. Das Einsetzen des Tanks in die Maschine ist einfach. Man schiebt ihn einfach von oben auf die Halterung, die sich auf der Rückseite der Maschine befindet.

Die maximale Füllmenge des Behälters reicht in etwa zur Zubereitung von 4 größeren Tassen Kaffee (Lungo) aus.


DIE ABTROPFSCHALE...

...besteht aus Kunststoff und ist mit einem Metall-Gitter versehen. Die Schale ist sehr gut verarbeitet. Zudem ist das Abtropfgitter spülmaschinengeeignet. Man kann diese Schale in zwei Höhen anbringen: einmal bei ca. 11 cm und einmal bei etwa 6,5 cm. Dadurch kann die Höhe an das zu nutzende Gefäß angepasst werden. Bei einem Espresso sollte die Schale recht weit oben sitzen, um das Spritzen des Kaffees zu vermeiden. Bei einer größeren Kaffeetasse kann man das Gitter weiter unten anbringen. Für einen Latte Macchiato kann es erforderlich sein, die Schale ganz abzunehmen, damit das Glas unter den Auslauf passt.

Die Abtropfschale sitzt gut und eben in den Halterungen. Auch schwerere Gefäße trägt sie zuverlässig. Außerdem erfüllt sie ihren Zweck und nimmt den nach der Zubereitung noch herab tropfenden Kaffee, Kakao oder was auch immer auf. In die Schale passen ziemlich genau 100 ml Flüssigkeit. Das erachte ich als ausreichend.


DER KAPSELHALTER...

...besteht aus Kunststoff. Er ist gut verarbeitet. Dank des eingebauten Magneten haftet der Halter an der dafür vorgesehenen Stelle. Der Hersteller gibt an, dass der Halter spülmaschinengeeignet ist, allerdings rate ich davon ab. Auf die Gründe werde ich später eingehen.

Wie erwartet, passen alle Dolce-Gusto-Kapseln perfekt in den Kapselhalter. Alles Andere wäre ja auch Quatsch. ;-)


DIE ZUBEREITUNG VON GETRÄNKEN...

...ist sehr einfach. Man muss vorher nicht viel lesen und man braucht auch keine YouTube-Videos, um den Vorgang nachvollziehen zu können. Ist der Wasserbehälter gefüllt und das entsprechende Gefäß unter den Auslauf gestellt, schaltet man die Maschine ein. Den entsprechenden Knopf findet man auf der Oberseite. Bei der Piccolo war er noch linksseitig gelegen. Es dauert nun ziemlich genau 36 Sekunden, bis die Maschine einsatzbereit ist. Keine Sorge, beim zweiten Kaffee geht es dann schneller, es sei denn man bereitet den erst Stunden später zu.

Für das passende Getränk hat man sich wahrscheinlich schon entschieden, da man sich ja auch schon für ein Gefäß entschieden hat. ;-) Nehmen wir an, es ist der Caffé Lungo mild, den ich übrigens am liebsten trinke. Nun nimmt man den Kapselhalter aus der Maschine nachdem man den Feststellhebel geöffnet hat. Anschließend nimmt man eine der Lungo-Mild-Kapseln aus der Verpackung, legt diese in den Kapselhalter ein, steckt den Kapselhalter in die Maschine und legt den Feststellhebel nach vorn unten um. Die Kapsel ist nun im Kapselhalter und in der Maschine arretiert.

Auf der Kapsel und auf der Verpackung findet man den Hinweis bezüglich des zu wählenden Dosierungsgrades. Beim Caffé Lungo Mild empfiehlt der Hersteller, die Stufe 4 von 7 zu wählen. Beim Nesquik ist es die Stufe 5 von 7. Mittlerweile sollte diese Angabe auf jeder Kapsel zu finden sein. Ansonsten hat man wohl ein uraltes Päckchen erwischt. Die Wahl der Stufe ist einfach: man drückt den Wahlhebel, auch Dosierungsrad genannt, nach hinten und erhöht dadurch die Stufe, zieht man ihn nach vorn, verringert man diese Stufe wieder. Die Stufen werden durch grün leuchtende Lichtquellen angezeigt. Diese sind auch dann gut zu sehen, wenn Sonnenlicht oder beispielsweise die Raumbeleuchtung drauf scheint. Ist die Stufe gewählt, kann der Kaffee oder ein anderes gewähltes Getränk zubereitet werden. Für Heißgetränke drückt man den Wahlhebel nach rechts, für ein Kaltgetränk drückt man ihn nach links und lässt ihn dann einfach los. Innerhalb weniger Sekunden wird das Getränk zubereitet. Währenddessen erlöscht ein Licht nach dem anderen. Wenn das letzte Lämpchen erloschen ist, beendet die Maschine ihre Arbeit, bleibt aber noch eine Weile in Bereitschaft.

Die Zubereitung von Getränken macht mir mit dieser Maschine mehr Spaß als mit der "alten" Piccolo, da der Getränkeauslauf eben von allein stoppt. Die Zubereitung der Getränke ist gewohnt einfach, auch wenn hier mehr technische Raffinessen verbaut wurden. Besonders interessant finde ich die Automatikfunktion der Genio 2. Ich muss somit nicht mehr neben der Maschine stehen, während der Kaffee "einläuft". In der Zwischenzeit kann ich alle erforderlichen Vorbereitungen treffen, um den Genuss-Moment zu perfektionieren. ;-)

Übrigens liegt die Zubereitungszeit für einen Caffé Lungo Mild, wenn man sich an die Mengenvorgabe des Herstellers hält, bei ca. 35 Sekunden. Aber: da ist der Kaffee noch nicht restlos aus der Kapsel getropft. Die Zeitangabe bezieht sich also nur auf die Zeit vom Start der Zubereitung bis zur automatischen Abschaltung beim Erreichen der eingestellten Menge. Anschließend tropfte der Kaffee noch eine Weile nach, erst stärker, dann immer schwächer werdend. Ich habe die Stoppuhr bei 1:15 Min. angehalten, weil das Tropfen dann gering genug war, um dass man den Kapselhalter herausnehmen konnte und nicht Gefahr lief, die Küche und/oder den Fußboden mit Kaffeeflecken zu versehen.

Während der Arbeit ist die Maschine gut zu hören. Als sehr laut würde ich sie aber nun auch nicht bezeichnen. Bezüglich der Lautstärke konnte ich zwischen der Piccolo und der Genio 2 keinen Unterschied erkennen.

Die 1500-Watt-Maschine arbeitet mit einem Pumpendruck von 15 bar. Dadurch entsteht ein magenschonender Kaffee. Ich selbst hatte nach dem Genuss von herkömmlichem Filderkaffee und den Senseo-Kaffees oft Magenschmerzen. Seitdem ich den Dolce Gusto Kaffee trinke, sind die Beschwerden deutlich geringer bzw. fast komplett verschwunden. Das ist eben der Vorteil des höheren Pumpendrucks. Bei der Zubereitung wird der Druck automatisch reguliert, wodurch die Maschine, Zitat: "...beste Kaffeequalität und perfekten Milchschaum" produziert.


DIE XL-FUNKTION

Der Unterschied zwischen der Genio und der Genio 2 ist bereits beim Betrachten der Skala zu sehen. Die Genio 2 weist dort nämlich einen XL-Button auf. Dieser leuchtet auf, wenn man alle Leuchtstreifen der Mengeneinstellung aktiviert hat und denn Hebel dann noch einmal nach hinten kippt. Die Maschine füllt in diesem Modus besonders große Tassen mit Kaffee oder anderen Getränken. Auf der XL-Stufe gelangen ganze 300 ml in die Tasse. Etwas größere Tassen werden so also auch voll. Ich finde diese Funktion daher sinnvoll. Ob ich deshalb aber von der Genio auf die Genio 2 wechseln würde, weiß ich nicht. Der Schritt von der Piccolo zur Genio 2 war da deutlich größer.


DIE ABSCHALTAUTOMATIK

Nach der Zubereitung eines Getränkes ist die Maschine noch 5 Minuten in Bereitschaft, ehe sie sich ganz abschaltet. Diese Funktion erachte ich als sehr nützlich, denn wie oft hatte ich in den vergangenen Jahren vergessen, die Kaffeemaschine auszuschalten, ehe ich das Haus verließ?! Sehr oft, würde ich sagen. Dass das nicht ungefährlich ist und zudem einiges an Strom kosten kann, sollte jedem klar sein.


DER SAMMELBEHÄLTER FÜR KAPSELN

Auch dieser befindet sich im Lieferumfang. Aber braucht man den wirklich? Ich werfe die Kapseln immer in unseren Sammelbeutel für Leichtverpackung, den wir, sobald er voll ist, zur Tonne bringen.

Der Behälter ist zweiteilig. Er besteht aus einem halbrunden Plastikelement, in dem ein weiteres Element steckt. Das innere Teil istam Boden teilweise offen und er ist von geringerer Tiefe als der Behälter, sodass sich unten im Behälter der Kaffee sammeln kann. Das funktioniert gut. Dennoch nutze ich den Behälter nicht. Er nimmt nur Platz weg. Aber es gibt sicher Orte, an denen es sich anbietet, ihn zu verwenden. Beispielsweise in der Kaffeeküche eines Unternehmens oder an anderen Orten, an denen mehrere Personen den Dolce Gusto Kaffee Kaffee trinken.

Geschmack des Kaffees

Mit der Dolce Gusto Genio 2 kann man, wie mit allen anderen Dolce Gusto Maschinen, sowohl kalte als auch heiße Getränke zubereiten. Die Wahl trifft man, indem man den Startknopf (Hebel) entweder nach links oder nach rechts bewegt. Rechts werden Heißgetränke zubereitet und links Kaltgetränke. Es ist auch möglich, lauwarme Getränke zuzubereiten. Hierzu wählt man kurzzeitig kalt und dann heiß oder umgedreht.

Nescafé Dolce Gusto hat auch Kaltgetränke im Angebot, darunter Nestea Lemon, Freddo Cappuccino und Cappuccino Ice (saisonal).

Zudem gibt es folgende Heißgetränke:

- Latte Macchiato (in verschiedenen Sorten, u.a. Vanilla und ungesüßt)
- Cappuccino (verschiedene Sorten)
- Chai Tea Latte
- diverse Espressi
- Caffè Lungo
- Nesquik®
- Chococino®
- Marrakesh Style Tea
- entkoffeinierten Kaffee
- Café Au Lait

Das Angebot an Getränken ist groß und die meisten sind echt lecker. Übrigens gibt es die Kapseln nicht nur online sondern auch in vielen Lebensmittelmärkten.

Einige werden sich am Müll stören, den die Kapseln verursachen. Da stimme ich absolut zu. Dennoch kaufe ich weiterhin diese Kapseln, weil darauf einfach die besten Kaffees kommen. Die Kapseln wirft man, genau wie die Verpackung, nach der Verwendung in die Gelbe Tonne.

Reinigung

Erfahrungsgemäß sollte man den Kapselhalter und den aus Kunststoff bestehenden Teil der Abtropfschale nicht in die Spülmaschine tun. Bei den zuvor genutzten Dolce-Gusto-Maschinen blichen die Teile recht schnell aus, was zur Folge hatte, dass sie sich vom Farbton der Maschine unterschieden und einfach nicht mehr schön aussahen. Die Abtropfschale hat die Spülmaschinenwäschen sonst gut überstanden. Anders sieht es beim Kapselhalter aus. Dieser ist mit einem Magneten bestückt, der irgendwann einfach heraus fiel. In der Folge wurde der Halter nicht mehr von der Maschine angezogen, er rutschte jedoch auch nicht aus der Maschine heraus. Ich rate dazu, beide genannten Teile mit der Hand zu reinigen und keine aggressiven Reinigungsmittel oder gar eine Scheuermilch zu verwenden. ;-)

Die Maschine selbst kann, dank der ebenen Flächen, mit einem feuchten Lappen gut gereinigt werden. Der Hersteller empfiehlt, hin und wieder auch den Brühkopf mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Der Brühkopf ist gut erreichbar.

In der Maschine befindet sich eine Reinigungsnadel, mit der man die Düse, aus der der Kaffee kommt, einfach reinigen kann. Die Nadel findet man hinter dem Wassertank. Man nimmt den Wassertank ab und sieht dann schon eine Feder, wobei es sich um den hinteren Teil der Reinigungsnadel handelt. Diese zieht man heraus, steckt deren Spitze in die Düse und hat den Reinigungsprozess somit erfolgreich beendet. ;-) Anschließend sollte man die Nadel wieder an den dafür vorgesehenen Ort stecken, um sie beim nächsten Mal wieder zur Hand zu haben.

Den Wassertank spüle ich mindestens einmal wöchentlich mit heißem Wasser und einem milden Spülmittel aus.

Die Reinigung der Maschine ist einfach und kaum zeitaufwendig.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Die Maschine ist gut ausgestattet und bietet, neben einer Automatikfunktion, die XL-Funktion und eine Abschaltautomatik. Zudem ist der Wassertank abnehmbar, weshalb dieser gut und leicht befüllt werden kann. Die Abtropfschale ist höhenverstellbar, sodass man diese an die Größe des Gefäßes anpassen kann. Sonderlich laut ist die Maschine während der Zubereitung der Getränke nicht, aber man hört sie. Die Gummifüßchen verhindern effektiv das Wegrutschen der Maschine, was nötig ist, da diese bei der Arbeit vibriert. Kaffees und andere Getränke können mit der Dolce Gusto Genio 2 schnell zubereitet werden.

Die Verarbeitug und das Design der Genio 2 haben mich ebenfalls überzeugt. Ich bewerte diese Maschine mit 5 von 5 Sternen.

30 Bewertungen, 15 Kommentare

  • goat

    16.10.2014, 22:57 Uhr von goat
    Bewertung: besonders wertvoll

    Verdiente Auszeichnung. LG Melanie

  • Modelunatic

    05.09.2014, 14:08 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & liebe Grüße

  • FunnyMona26

    12.06.2014, 11:52 Uhr von FunnyMona26
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! Grüße, Mona :) Freue mich über Gegenlesungen

  • MCJ

    02.06.2014, 16:04 Uhr von MCJ
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr Informativ Der Bericht hat mir geholfen Gruß MCJ

  • BoxerRocko

    02.06.2014, 06:59 Uhr von BoxerRocko
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße

  • Berater

    01.06.2014, 20:46 Uhr von Berater
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr gut! Danke fürs Gegenlesen...

  • anonym

    01.06.2014, 20:45 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und LG

  • monagirl

    30.05.2014, 19:15 Uhr von monagirl
    Bewertung: besonders wertvoll

    Gruß Mona

  • Bina3000

    30.05.2014, 15:01 Uhr von Bina3000
    Bewertung: besonders wertvoll

    Freue mich über Gegenbesuche... Liebe Grüße Bina :)

  • Phil123

    30.05.2014, 11:40 Uhr von Phil123
    Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße vom Phil

  • Lale

    30.05.2014, 11:37 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~+

  • bella.17@live.de

    30.05.2014, 11:31 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Annabelle

  • minasteini

    30.05.2014, 10:34 Uhr von minasteini
    Bewertung: besonders wertvoll

    Auch ich freue mich über Gegenlesungen. LG Marina

  • mausi1972

    30.05.2014, 07:20 Uhr von mausi1972
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sommerliche Grüße. Marion

  • katjafranke

    30.05.2014, 06:46 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Einen lieben Gruß. KATJA