Nilfisk Alto C 110.4-5 PC X-tra Testbericht

ab 128,09
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
132,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 08/2013
Summe aller Bewertungen
  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Reinigungswirkung:  sehr gut
  • Lautstärke:  leise
  • Design:  gut

Erfahrungsbericht von Hedwig_2010

Nilfisk-Alto C 110.4-5 PCAD X-TRA

  • Qualität & Verarbeitung:  sehr gut
  • Handhabung & Komfort:  sehr gut
  • Reinigungswirkung:  sehr gut
  • Lautstärke:  leise
  • Design:  gut

Pro:

Einfache Bedienung, viel Zubehör, guter Preis

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

Einleitung

Bis vor ein, zwei Jahren hatte ich noch zuviel zu tun und zu viele andere Belastungen zu bewältigen, um mich um unseren kleinen Garten zu kümmern. Es gab nur ein paar Büsche, einen Goldregenbaum, sehr vernachlässigten Rasen, die mittlerweile sehr mit Moos und Flechten überwucherte Terrasse und der von uns einst schön angelegte Weg war komplett unsichtbar geworden. Letztes Jahr legte ich aber den Weg mühevoll wieder frei und beschloss, den Garten komplett neu zu gestalten.

Allerdings soll alles möglichst natürlich und naturbelassen bleiben, so dass Mensch, Pflanze und Tiere sich darin ohne viel Arbeit und Aufwand wohl fühlen können. Für mich heißt das: kein Gift und keinen Dünger verwenden, möglichst Pflanzen anzusiedeln, die sich in unserer Region ohne Brimborium wohl fühlen, viele Bodendecker gegen Unkraut und besonders viele sogenannte "Bienenweiden" einzusetzen, weil ich es geradezu fatal finde, wenn in unserem Land die Honigbienen aussterben sollten. Vielen ist gar nicht bewußt, dass die niedlichen Summser ja nicht nur leckeren Honig produzieren, sondern extrem viele Pflanzen bestäuben, die wir zum Einen hübsch finden, deren Früchte (und damit meine ich nicht nur Obst) wir zum Anderen auch ernten. Bienen sind ein wichtiger Bestandteil unseres menschlichen Lebens, die wir nicht nur aus falsch verstandenen nostalgischen Gründen beschützen sollten.

Wenn man sich ein wenig informiert und für das natürliche Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren ...und letztendlich dann auch dem Menschen interessiert, kann es da eigentlich keine wirklich anderen Alternativen geben, als naturbelassen zu gärtnern, finde ich. Je mehr Oasen geschaffen werden, desto besser auch für uns selbst. Belohnt werde ich für meine eigene Mühe jetzt schon, wenn ich sehe, wie wohl sich Blumen, Insekten und Piepmätze bei uns jetzt schon wieder fühlen.

Den Gartenweg hatte ich, wie ja schon erwähnt, recht mühevoll wieder freigelegt und nun sollten vorhandene Platten und die Terrasse wieder flott gemacht werden. Eine Möglichkeit wäre natürlich gewesen, mit Schrubber und Muskelkraft zu Werke zu gehen, was ich mir nun doch körperlich nicht mehr so zutraute. Die Steine sind zwar schon gut zwanzig Jahre alt und die Platten sogar doppelt so alt, aber alles neu machen zu lassen, wäre uns andererseits auch einfach zu teuer gewesen. Nachdem wir in einem TV-Magazin einen Hochdruckreiniger-Test/Vergleich sahen, entschieden wir uns daher zum Kauf des Testsiegers, den Nilfisk-Alto C 110.4-5 PCAD X-TRA und im nachfolgenden Bericht möchte ich nun über meine Erfahrungen mit dem Gerät berichten.

Qualität & Verarbeitung

Die sachlichen Produktdaten:

Leistung: 1.400 Watt
Betriebsspannung: 230 V/50 Hz
Druck max. 110 bar
Wasserleistung (Qmax/Qmin) 440/310 l/h
Max. Zulauftemperatur 40 °C
5-Meter-Schlauch (Anti-Drill-System gegen das Verdrehen des Hochdruckschlauchs)
Netzkabel 5 m
Click&Clean (C&C) Düsenkonzept für schnellen und einfachen Düsenwechsel
Zuverlässige Aluminiumpumpe
Terrassenreiniger (gibt es bei anderen Herstellern oft nur als Zubehör zu kaufen und dient beim Reinigen durch rotierende Bürsten nebenbei auch als Spritzschutz)
Power-Speed-Düse
Tornadodüse
Hochdruckpistole
Schaumsprüher mit Flasche
Integrierter Transportwagen mit großen Rollen für hohe Mobilität
Durchdachte Aufbewahrung von Hochdruckpistole, Strahlrohr, Schlauch, Stromkabel, Schaumsprüher und Düsen direkt am Gerät)
Leichtgewicht (6,6kg) und durch kompakte Größe ohne Probleme gut verstaubar (Produktabmessungen: 24 x 24 x 66 cm)
Einfach zu bedienen (Automatik Start/Stopp)
sehr leise

Handhabung & Komfort

Hersteller und Preis:

ROBE Reinigungsmaschinen GmbH
Moltkestraße 13
D-89281 Altenstadt

Tel.: 0 83 37 / 7 53 01
Fax: 0 83 37 / 7 53 03
E-mail: info@wap-nilfisk-alto-shop.de

Das behauptet der Hersteller selbst von seinen Geräten:

Zitat:"Saubere Lösungen – Nilfisk ist Partner von Industrie, Handwerk, Bau und Landwirtschaft
Unsere Hochdruckreiniger und Industriesauger kommen vor allem dort zum Einsatz, wo höchste Ansprüche an eine Reinigung erfüllt werden müssen. Wirtschaftlich und gründlich erbringen unsere Reinigungsgeräte in der Land- und Forstwirtschaft ebenso saubere Resultate wie in der Bauwirtschaft, in der Produktion und Logistik sowie in vielfältigen Automotive-Bereichen. Als Hersteller vielfältiger Lösungen zur Industriereinigung wissen wir wie wichtig eine professionelle Reinigung von Betriebs- und Arbeitsstätten ist. Profitieren Sie von unserem Know-how und der hohen Qualität unserer Hochdruckreiniger und Industriestaubsauger." Zitat Ende

Der Preis belief sich beim Kauf auf ca. 100 Euro. Allerdings mussten wir noch einen Gartenschlauch hinzurechnen, der verdrillungsfrei sein sollte, mit den Klickanschlüssen von Gardena ausgestattet ist, da diese Anschlüsse perfekt mit dem Hochdruckreiniger harmonieren und - sofern noch nicht vorhanden - auch die nötigen Anschlüsse an vorhandene Wasserhähne.


Anwendungsempfehlung, Beschreibung und Warnhinweis (auch des Herstellers):

Das Gerät sollte weder von Kindern noch von Personen benutzt werden, die sich nicht in guter körperlicher oder mentaler Verfassung befinden. Das Tragen einer Schutzbrille ist bei der Benutzung ratsam, denn bei der Reinigung kann es sehr wohl zu herumfliegenden Schmutz-Spritzern oder Herumfliegen von kleineren Steinchen kommen...und natürlich sollte man den scharf gebündelten Wasserstrahl nie auf Menschen oder Tiere richten. Selbstverständlich sollte man den Wasserstrahl auch nicht auf Pflanzen richten oder versuchen, Fenster damit zu reinigen.

Warnhinweise:

Der Hersteller warnt in der Beschreibung ausdrücklich davor, den Hochdruckreiniger anders zu benutzen als vorgesehen. Man kann sich an dem scharfen Wasserstrahl durchaus verletzen und bei nicht sachgemäßer Handhabung auch einiges kaputt machen! Zu verschiedenen Reinigungszwecken (Autowaschen, Felgenreinigung, Rohrspülungen) gibt es sogar noch entsprechendes Zubehör zu kaufen. Benutzt man den Reiniger anders als beschrieben, haftet der Hersteller natürlich nicht für entstandene Schäden.

Reinigungswirkung

Meine Erfahrungen mit dem Produkt:

Der Hochdruckreiniger wurde in einem handlichen Paket geliefert und musste von mir erst einmal noch ein wenig zusammengebaut werden. Dank einer wirklich guten und anschaulich bebilderten Anleitung war das aber wirklich schnell erledigt. Man musste ja nur die Räder, den Griff, den Wasseranschluss und den Schlauch anschrauben, was schnell erledigt war.
Ein Hochdruckreiniger besteht in dieser einfachen Form für die private Verwendung im Haushalt aus einer Pumpe und einem Motor. Der Motor treibt die Pumpe an, die wiederum das Wasser unter Druck setzt. Ähnlich wie ein Kompressor, nur dass ein Kompressor (Verdichter) ja mit Gasen arbeitet. Der Druck verursacht während des Betriebs eine sehr hohe Wassergeschwindigkeit, die für die Reinigung genutzt wird. Im Prinzip würde man durch Zusammenklemmen des Gartenschlauches einen ähnlichen Effekt erzielen, allerdings wäre das auf Dauer zu anstrengend und auch unregelmäßig. Die Pumpe - im Fall des gekauften Gerätes ist sie aus Aluminium - fördert eine konstante Wassermenge mit gleichmäßigem Druck und der Benutzer muss lediglich die Hochdruckpistole und das Strahlrohr festhalten bzw. auf die zu reinigende Stelle richten.

Nach dem Zusammenbau und Zusammenstecken der Düsen brauchte ich also nur noch den Gartenschlauch an der vorgesehenen Stelle anklicken, den Wasserhahn aufdrehen und den Hochdruckreiniger an die Steckdose anschließen. Ein Druck auf den Griff der Hochdruckpistole...und: Es passierte nicht sehr viel! Ein Wasserstrahl kam zwar, aber von Druck war da nichts zu spüren. Man hätte damit ganz normal die Blümchen gießen können. Hatten wir uns mit dem Gerät etwa doch verkauft? Zum Glück fiel mir, bevor ich richtig enttäuscht war, gerade noch rechtzeitig ein, dass ich das Gerät ja gar nicht eingeschaltet hatte...*g*...Ups! Natürlich gilt auch hier:
im ersten Ansatz ist immer der Benutzer selbst derjenige, der die Fehler macht.

Sehr viel lauter wurde die ganze Sache nach dem Einschalten nicht, aber doch erheblich effektiver und besser als überhaupt erwartet. Zur Geräuschentwicklung ist tatsächlich sehr positiv anzumerken, dass die Pumpe sehr leise arbeitet und man außer einem Brummen wirklich nur das herausgepresste Wasser hört. Die Terrasse ist von uns mit einer Art Verbundsteinen aus farbigem Beton selbst verlegt worden und man sah sofort, wo ich den Wasserstrahl draufgehalten hatte. Das Moos löste sich sofort, bei den Flechten dauerte es etwas länger bzw. musste man da den Wasserstrahl näher heranbringen und quasi Punkt für Punkt vorgehen. Den im Lieferumfang enthaltenen Terrassenreiniger habe ich nicht benutzt, da ich lieber sehen wollte, wo ich den Wasserstrahl nutzbar einsetzen konnte und auch keine glasierten Fliesen habe, bei denen der Vorsatz sinnvoll wäre. Auch den mitgelieferten Schaumsprüher samt Flasche benötige ich nicht, aber für andere Benutzer ist das sicher hochwillkommenes Zubehör.

Also weiter bei meinen Erfahrungen mit dem Gerät. Natürlich muss man sich vor der Reinigung einer größeren Fläche, wie sie eine Terrasse ja schon darstellt, ein kleines Konzept zurechtlegen, wie man vorgehen will. Denn man will ja nicht die Hauswand vollspritzen, sondern der Dreck soll gut weggeschlämmt werden und weder die angrenzenden Pflanzen noch man selbst möchte ja plötzlich in einer Pfütze stehen. Ich habe daher so dicht wie möglich am Haus begonnen, so dass der Wasserstrahl das abgelöste Moos usw. immer weiter in Richtung Garten und Terrassengrenze trieb. Außerdem passte ich darauf auf, dass der größte Teil des entstehenden Schlamms und Schmutzwassers über den Gartenweg ablaufen konnte.

Nun ja, ein paar wenige Pflanzen, die etwas zu dicht an der Terrasse stehen, haben den entstandenen Schlamm dann doch etwas abbekommen, muss ich zugeben. Aber beim nächsten schönen Regen war das auch schon wieder überstanden und wurde alles abgewaschen. Da, wo der Wasserstrahl doch zu stark die Zwischenräume zwischen den einzelnen Steinen ausgewaschen hatte, habe ich anschließend wieder ein wenig mit Sand und Erde aufgefüllt und schon sieht das Ganze wieder gut aus. Den zunächst entstandenen Schlamm haben Amseln und Spatzen auf Brauchbares abgesucht und mittlerweile sieht alles schon wieder so aus, als sei nie etwas gewesen.

Nach dieser äußerst positiven Erfahrung habe ich mich dann sogar noch an die alten Waschbetonplatten gewagt, auf denen unsere Mülltonnen und unser Geräteschuppen stehen. Die Platten sind schon gut 40 Jahre alt und da dachte ich eigentlich nicht, dass man die noch sauber bekommt. Aber da hatte ich mich doch sehr getäuscht, wie man auf einem Produktbild sehen kann, dass ich zwischendurch gemacht habe. Ein doch gewaltiger Unterschied, wie ich finde! Aufpassen muss man da allerdings, dass die Waschbetonplatten, worauf der Geräteschuppen steht, nicht unterspült werden! Alles in allem habe ich für die gesamte Reinigung so etwa 3 Stunden gebraucht!

Mein Mann hat mir mal ausgerechnet, dass man bei so einer gründlichen Reinigung dann etwa insgesamt wohl einen Kubikmeter Wasser verbraucht hat. Nun ja, man macht das ja nicht oft, sondern nur alle zwei bis drei Jahre etwa und wenn man bedenkt, dass man keine Chemie verwendet und die Platten doch Jahrzehnte gebraucht hatten, um so zu vermoosen, finde ich das Reinigen mit dem Hochdruckreiniger doch schon recht umweltfreundlich. Unser Garten muss ganz sicher nicht wie geleckt und abgezirkelt aussehen. Im Gegenteil. Ich mag es sehr, wenn alles etwas verwildert und pflanzen-und tierfreundlich ist, aber als Mensch möchte ich mich eben auch darin wohlfühlen können Für mein Dafürhalten schade ich mit der Reinigung niemandem, was für mich sehr wichtig ist und es sieht wieder gediegen aus, wie man in unserer Gegend sagt.

Zum Reinigen des Gerätes ist noch Folgendes zu sagen: In der Betriebsanleitung des Herstellers wird extra darauf hingewiesen, dass man bei Arbeitsende zuerst das Wasser abstellen sollte und dann das restliche, noch im Gerät befindliche Wasser kurz auspressen sollte (Einfach ein paar Sekunden noch die Pumpe laufen lassen und das Gerät bedienen). Das reinigt gleichzeitig auch die Düsen. Anschließend habe ich das Gerät - was doch einige Spritzer abbekommen hatte - trocknen lassen und mit einem Handfeger abgefegt, alles in die dafür vorgesehenen Halterungen gesteckt und gehängt und das Gerät im Keller abgestellt. Nimmt wirklich nicht viel Stellplatz weg. Draußen im Geräteschuppen möchte ich es nun doch nicht überwintern lassen, damit es durch etwaige kleine Wasserrückstände nicht kaputtfriert.

Lautstärke

Ein überraschend leises Gerät. Hätte ich so gar nicht erwartet.

Design

Na ja, von einem Hochdruckreiniger erwarte ich persönlich kein tolles Design, sondern eher, dass er praktisch zu handhaben ist und funktionell ausgestattet. Das ist hier alles gegeben und gut durchdacht.

Weitere Erfahrungen & Fazit

Fazit:

Für den gewerblichen Einsatz ist so ein relativ kleiner Hochdruckreiniger natürlich kaum nutzbar. Er ist für den privaten Anwender gedacht, der dieses Gerät eher selten benutzt und - was sehr hoch anzurechnen ist, finde ich - der Hersteller selbst warnt ausdrücklich davor, den Reiniger für andere Reinigungsarbeiten zu verwenden als die, für die er ausdrücklich vorgesehen ist! Das Gerät wird vom Hersteller für die gelegentliche Reinigung von Terrassen und Gehwegplatten im normalen Haushalt empfohlen und selbst dort nur mit Einschränkungen! Hat man nämlich zum Beispiel einen glasierten Terrassenbelag und benutzt dort die Düsen ohne den Terrassenreinigervorsatz, dann kann der gebündelte Wasserstrahl durchaus die Glasur beschädigen, so dass Moos und Flechten auf der dann aufgerauhten Oberfläche erst richtig gedeihen würden. Auch Holzverkleidungen oder Terrassenbeläge aus Holz sollte man nicht so ohne Weiteres damit bearbeiten, denn wenn der gebündelte Strahl dort aus kurzer Entfernung auftrifft, kann man damit sogar eher etwas beschädigen. Rauhe Oberflächen werden durch den Wasserstrahl hingegen eher geglättet und unsere Terrasse aus Betonsteinen sieht wirklich aus wie neu, aber ich vermute dennoch, dass ich das Gerät vielleicht nur jedes Jahr oder wahrscheinlich nur so alle zwei Jahre benutzen muss. Man kann solche Reiniger zwar auch mieten, was dann etwa 20 Euro kosten würde, aber für mich wäre das erstens umständlich, da ich kein Auto habe und im Endeffekt dadurch dann auch zu teuer (Taxi o.ä.). Gut, bei uns kam zum Kauf des Geräts noch ein Gartenschlauch mit Aufhängung und ein Anschluss an den Wasserhahn hinzu, aber das alles kam zusammen dann auf 150,- Euro und der Schlauch an sich lässt sich ja auch noch zum Blumengießen verwenden und ist nicht nur wegen des Reinigers eine sinnvolle Anschaffung.

Für den Hochdruckreiniger selbst hätten wir den Gartenschlauch sogar nicht unbedingt gebraucht. Jedenfalls nicht in der erworbenen Länge und Qualität, denn der Nilfisk ist der einzige Hochdruckreiniger in diesem Preissegment, der auch Wasser aus einem mit Wasser gefülltem Gefäß ansaugen kann, um es anschließend unter Hochdruck wieder auszuspucken. Aber diese Möglichkeit wäre für uns umständlicher gewesen, da ich in unmittelbarer Nähe gar kein Wasserreservoir hätte und mein Nachbar sehr wahrscheinlich etwas dagegen hätte, wenn ich seinen Gartenteich leer saugen würde...*lach*...Daher erwähne ich das nur, falls diese Variante für jemand anderen in Frage kommt, der einen Wasserspeicher sein Eigen nennt.

So ein Hochdruckreiniger ist weiß Gott kein harmloses Spielzeug und man sollte wirklich auf die Sicherheits-Hinweise des Herstellers achten und für die geplanten Arbeiten auch das jeweilige Zubehör dazu kaufen. Nur dann hat man auch entsprechend gute Ergebnisse und Freude daran. Nachdem ich nun so gute Erfahrungen mit dem Gerät gesammelt habe, werde ich dieses Jahr wohl noch unseren Rasenmäher damit reinigen, da ich diesen nicht mehr benötige und verschenken will und danach wird der Hochdruckreiniger schön trocken im Keller warten müssen, bis er in ein paar Jahren eventuell mal wieder zum Einsatz kommen muss.

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Gerät und gebe somit auch eine dicke Empfehlung!

Herzlichen Dank für das Lesen und Bewerten meines Berichts

Hedwig_2010

32 Bewertungen, 17 Kommentare

  • goat

    08.09.2014, 22:43 Uhr von goat
    Bewertung: besonders wertvoll

    Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Auszeichnung :-) LG Melanie

  • diecordu

    07.09.2014, 07:52 Uhr von diecordu
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW und eine lieben Gruß!

  • Modelunatic

    26.06.2014, 22:34 Uhr von Modelunatic
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & liebe Grüße :)

  • FunnyMona26

    18.06.2014, 19:35 Uhr von FunnyMona26
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! Freue mich auf Gegenlesungen. Grüße, Mona :)

  • BoxerRocko

    02.06.2014, 11:28 Uhr von BoxerRocko
    Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße

  • Eckido66

    01.06.2014, 21:42 Uhr von Eckido66
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! Ich wünsche eine schöne Woche!

  • anonym

    20.05.2014, 11:24 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Sehr informativ! Bh..

  • Bina3000

    19.05.2014, 10:58 Uhr von Bina3000
    Bewertung: besonders wertvoll

    Guter Bericht! LG, Bina :)

  • Sommergirl

    15.05.2014, 14:20 Uhr von Sommergirl
    Bewertung: besonders wertvoll

    sehr informativ!

  • Steve2512

    12.05.2014, 21:28 Uhr von Steve2512
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! Sehr hilfreich! Freue mich über Gegenlesungen :-). LG Steve

  • anonym

    12.05.2014, 18:43 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    LG Damaris

  • bella.17@live.de

    12.05.2014, 16:22 Uhr von bella.17@live.de
    Bewertung: besonders wertvoll

    Herzliche Grüße. Annabelle.

  • Lale

    12.05.2014, 15:52 Uhr von Lale
    Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~+

  • katjafranke

    12.05.2014, 14:57 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Einen lieben Gruß. KATJA

  • Tweety30

    12.05.2014, 14:02 Uhr von Tweety30
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW & liebe Grüße!

  • Phil123

    12.05.2014, 11:21 Uhr von Phil123
    Bewertung: besonders wertvoll

    Grüße vom Phil

  • anonym

    12.05.2014, 10:55 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    Freu mich über Gegenlesungen..