M*A*S*H - Die komplette Season 11 (DVD) Testbericht

M-a-s-h-die-komplette-season-11-dvd Produktfotos & Videos
ab 49,00
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon Marketplace
52,00 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 12/2008
Übersicht & Preise (1)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von hochsauerlaender

MASH – 11, das Finale

Pro:

Ich bin Fan. Ich habe alle 11 Staffeln. Das wird wohl genug aussagen.

Kontra:

??? Ich bin Fan, da gibt es nichts Negatives

Empfehlung:

Ja

Es ist soweit, hier kommt nun die finale Staffel des verrücktesten MASH - Camp seit es den Korea-Krieg gab.

Oder:

MASH – 11, das Ende naht. Es geht nach Hause.

Oder:
MASH – 11. Schade, das war’s dann …

Vorwort
(muss einfach wieder einmal sein …)

Ich besitze eine ganze Reihe DVDs, Einzel-DVDs und auch Serien, die sog. Schuber. Gefällt mir ein Film bzw. eine Serie besonders gut, versuche ich auch immer, alle Folgen davon zu ergattern. So verhielt es sich auch mit M*A*S*H - 4077. Als ich vor Jahren die erste Staffel erworben habe (die Episoden hatte ich ja fast alle mehrfach vorher im TV bereits gesehen), war für mich natürlich klar, du musst alle in die Finger kriegen. Dies habe ich ja auch geschafft, wie man sieht, äh, lesen kann.

Tja nun, ich kann’s halt nicht lassen. Und, getreu meiner Aussage, erfülle ich an dieser Stelle meine selbstauferlegte Verpflichtung mit der letzten Staffel Nr. 11 der TV-Serie M*A*S*H - 4077 „the best Care anywhere“.

Anmerkung:
Wie es bei meinen bisherigen Filmberichten üblich war, gibt es auch jetzt in dieser Staffel 11 wieder eine kurze Beschreibung der einzelnen Episoden, denn dadurch wird die Linie, die diese Serie vermitteln will, bereits absolut deutlich.

Und natürlich gibt es zum Beginn dieser finalen Staffel auch wieder die obligatorische Lautsprechermeldung.

Diese absolut verdreht und größtenteils urkomischen Ansagen und Zwischenbemerkungen, die in keiner Episode fehlen dürfen, soll ein wenig einstimmen.
Mit den Durchsagen allein könnte man einen eigenen Bericht schreiben. Doch, keine Angst. Das werde ich niemanden „zumuten“ * viel grins *.

Hier nun die LAUTSPRECHERDURCHSAGE:

„Achtung !!
Einlieferung von Verwundeten.
Bringt eure Schuhe mit, es kann der letzte Tanz sein, bevor wir nach Hause gehen!
Ende“

Gliederung:

1. Allgemeine, ergänzende Infos für Quereinsteiger
(Auch für diese finale Staffel 11 muss es einfach wieder sein. Ich habe gehört, dass nicht jeder die Serie kennt.)

2. allgemeine Infos zur DVD - Kollektion

3. kurze Allgemeinübersicht, Titel und Kurzinfos zu den verschiedenen Episoden

4. mein Fazit
(obwohl es mittlerweile eigentlich bereits klar und bekannt sein dürfte)...

1. Allgemeine, ergänzende Infos für Quereinsteiger
(Auch für diese finale Staffel 11 muss es einfach wieder sein. Ich habe gehört, dass nicht jeder die Serie kennt.)

Wer / was ist M*A*S*H - 4077 ??

Unendlich Weiten. Wir schreiben das Jahr 1950 und befinden uns auf der anderen Seite der Erdkugel, konkret gesagt in Korea. Es herrscht Krieg zwischen dem Norden und dem Süden (kommt einem irgendwie bekannt vor, Nord- und Südstaaten).

Amerika ist neben verschiedenen anderen Staaten in den Krieg eingebunden.

Erstmalig werden kurz hinter den Frontlinien sog. MASH’s eingesetzt. M*A*S*H steht für Mobiles Armee „S“chirurgie Hospital (Mobile Army Surgery Hospital).

Die Aufgabe dieser MASH - Einheiten ist es, die verletzten Frontsoldaten soweit wieder herzustellen, dass sie gefahrlos in die entfernter liegenden Krankenhäuser und Hospitale befördert werden können. Trotzt der vielfachen Bemerkungen in den Episoden, es würde sich hierbei „nur“ um Flickschusterei handeln, leisten die Männer und Frauen hervorragende Arbeit und hatten eine Effizienzquote von ca. 96 bis 98 Prozent.
Teilweise wurden dort auch neue Operationsmöglichkeiten erfunden / praktisch erprobt.

Dies ist die Geschichte des M*A*S*H 4077, seiner Ärzte, seiner Krankenschwestern und Krankenpflegern, der Verwaltung, des Fahrdienstes; kurzum aller Personen, die dort unter teilweise aller schwersten Bedingungen versuchen, ihr Bestes zu geben.

Erzählt wird in den einzelnen Episoden das tägliche Leben und die tägliche Arbeit im Camp. Besser und richtig müsste man sagen, erzählt wird der tägliche Wahnsinn, der dort passiert.

In sehr eindrucksvollen Bildern wird in jeder Episode teilweise schon recht „heftig“ aufgezeigt, wie die einzelnen Charaktere mit den Folgen des Krieges, mit den vielen Verwundeten, mit ihren eigenen Ängsten, ihren Hoffnungen und ihren Wünschen, mit viel Selbstironie und letztlich auch mit gehörig viel „Sprit“ versuchen, das Beste aus der Situation und dem Krieg zu machen.

Nun könnte man meinen, dass lässt sich relativ schnell und zügig abarbeiten. Hier irrt jedoch der, der dieses vermutet.

Insgesamt gibt es 11 Staffeln mit über 250 Folgen. Und, obwohl dies eigentlich in die Schlussbemerkung hinein gehört; jede Folge ist auf ihre eigene Art und Weise immer wieder unterhaltsam, spannend, in gewisser Weise actiongeladen aber auch ergreifend und traurig. Sie regen alle zumindest irgendwie auch Nachdenken an.

Ich habe bei mir jedes Mal erneut gedacht, es wird einem ein Spiegel der eigenen möglichen Gefühle und Empfindungen vorgehalten. Die Vielfältigkeit der menschlichen Psyche wird hier „schonungslos“ aber auch humorvoll offenbart.

Man muss sich die eine oder andere Episode einfach einmal anschauen.

2. allgemeine Infos zur DVD - Kollektion

Was bekommt man mit der Staffel 11 der M*A*S*H 4077 - Kollektion?

Jede Staffel - so auch die finale 11.-Staffel wieder - wird in einem Pappschuber geliefert. Darin befinden sich in der Aufbewahrungshülle die 3 DVDs.
Ein farbiges Booklet mit allgemeinen Beschreibungen und den Episodeninfos.

die Übersicht der wichtigsten Darsteller ...

Alan Alda - Chef-Chirurg, Captain Benjamin, Franklin Pierce, genannt „Hawkeye“
Mike Farrell - Chirurg, Captain B. J. Hunnicutt, bester Kumpel von „Hawkeye“
Harry Morgan - Chirurg, Colonel Sherman T. Potter, Chef des Camps
Loretta Swit - Oberschwester, Major Margaret Houlihan, genannt „Hot Lips“
David Odgen Stiers - Chirurg; Major Charles Emmerson Winchester, der Dritte
Jamie Farr - Corporal Maxwell „§ 8 Macke“ Q. Klinger
William Christopher - Father Francis Patrick Mulcahy

auch hier wieder einige technische Infos, für alle diejenigen, die dies interessiert ...

Hersteller: Twentieth Century FOX
EAN-Code: 4010232039002
Erscheinungstermin: 02.2007
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch, Englisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch
Regionalcode: 2
Bildformat: 1:1, 4:3, also „normales“ TV-Format
Tonformat: HiFi Mono
Gesamtlaufzeit: ca. 470 Min.
DVD-Größe: jeweils ca. 7,5 - 8 GB
MPEG2 mit variabler Bitrate zwischen 5,1 bis 6,7 Mbps
Anzahl der Episoden: 16, davon die letzte Episode (DVD 3) in Spielfilmlänge
Jede Episode läuft ca. 25 Minuten, abgesehen von Episode 16

Die Menüführung ist auch in dieser Staffel - wie üblich - einfach und strukturiert gehalten.
Wählen lässt sich im Hauptmenü die jeweilige Episode bzw. das Abspielen aller Folgen der DVD. Innerhalb der Episoden kann dann noch die Szenenauswahl gestartet und die Sprache gewählt werden.

3. kurze Allgemeinübersicht, Titel und Kurzinfos zu den verschiedenen Episoden

In der 11. Episode gibt es wieder einmal mehr Gerüchte genug. Angeblich will Marilyn Monroe das Camp besuchen.
Ein anderes Gerücht – was sich später bestätigt – ist das bevorstehende Ende des Krieges.

Diese bringt Margaret „Hot-Lips“ auf die Idee, eine Zeitkapsel im Mash-Camp zu installieren. Sie hat diese Idee von Charles, der ihr erzählt hat, dass in L.A. in einem Wolkenkratzereine solche Zeitkapsel in einen Stein eingeschlossen worden ist.
Möglichkeiten und persönliche Gegenstände gibt es ja schließlich zu Hauf:
- Radars Teddy,
- Henry Blakes Angelhaken
- Eine Flasche Cognac von Charles
- oder Father Mulcahys Boxhandschuhe


Staffel 11, DVD 1, Episode 1

DAS KOSTBARE MAUERBLÜMCHEN

Die Schwestern, kurzum das komplette weibliche Personal wurde wegen der Chinesen evakuiert. Das männliche Personal ist also allein für das Mash-Camp verantwortlich. Aber auch die packen bereits ihre Sachen.
So kann man sich gut vorstellen, dass im Camp alles drunter und drüber geht. Die Schwester feheln halt an allen Ecken und Enden.
Desto größer ist daher der Jubel als die Schwestern plötzlich wieder da sind. Das muss natürlich groß gefeiert werden.
Nur, Margaret bekommt von Colonel Potter eine Mitteilung, dass eine Inspektion ihres Teams ansteht.
Nun wäre Margaret nicht Margaret wenn sie daraufhin ihre Schwestern nicht stramm stehen lassen würde um das Chaos schnellstmöglich wieder zu beseitigen.

Staffel 11, DVD 1, Episode 2

ÜBERIRDISCHE GESCHICHTEN

IN Korea wird Halloween gefeiert. Alle bereiten sich vor. Na ja, fast alle. B.J. geht als Clown, Hawk als Superman. Klinger, der sich in einen Nadelstreifenzwirn geworfen hat, überbringt die Nachricht, dass ein Marine den Mund im wahrsten Sinne des Wortes zu voll genommen hat. Er hat eine Billardkugel im Mund.

Charles, der ohnehin nicht auf Halloween steht, daher auch nicht mitfeiern will, nimmt sich des Marines an. Er lässt den Mann allerdings ziemlich lange zappeln und tut so, als würde er die Billardkugel in dessen Mund gar nicht bemerken. Nun ja, wer Charles kennt, weiß, dass er nicht unbedingt der mitleidige Typ ist.

Hawkeye und B. J. waren gerade bei Margaret und Colonel Potter um sie abzuholen. Doch da kommen Verwundete. Nun kann man Hawkeye als Sperman erleben.
Einer der Verwundeten ist bereits tot (ist er es wirklich ?). Er trägt jedenfalls ein entsprechendes Zettelchen am Zeh. Dieser Tote / Verwundete ist wohl nur versehentlich im Mash gelandet. Jedenfalls soll Klinger für seinen Abtransport sorgen.
Niemand bemerkt, dass sich der vermeintlich Tote, der auf seinen Weiter- bzw. Abtransport wartet, bewegt. Haloween-Scherz oder ein Fehler ??

Auch im OP geht es rund, nicht nur wegen der Verwundeten, die zuhauf eintrudeln. Nein, auch jeder hat eine andere gruselige Story auf Lager.

Hawks Patient - der Junge mit dem Untergewicht - hatte auf dem OP-Tisch Probleme gemacht. Jetzt weiß man auch warum. Der Kerl ist halb verhungert.

Staffel 11, DVD 1, Episode 3

EIN SCHUSS PROPAGANDA

Einen nordkoreanischen Piloten hat es erwischt. Er befindet sich im Lager.
Ein Major Reddish – Propagandaabteilung - will aus Chong Wah Park, dem Piloten, einen Helden machen, da er als Erster mit einem eigentlich völlig intakten sowjetischen Jet auf amerikanischem Gebiet gelandet ist.
Für einen ordentlichen Schuss Propaganda zu Hause ist Reddish für fast Alles bereit. Er hält park nämlich für einen Überläufer.
Allerdings ist Park nur wegen eines Motorschadens notgelandet. Er hatte vermutet noch über nordkoreanischem Gebiet zu sein.
Er will natürlich wieder nach Hause.
Doch da ist noch einer, der unbedingt in die Staaten will.
Hawkeye und B. J. müssen eine Menge Überzeugungsarbeit leisten, um Reddish von ihrem Plan zu überzeugen.

Staffel 11, DVD 1, Episode 4

FLAIR, STIL UND FANTASIE

B.J. sorgt einmal wieder für Abwechslung im Camp. Er hat Hawks Schuhe im Sumpf am Boden festgenagelt. Es kommt natürlich was kommen muss. Als Hawkeye die Schuhe anziehen will, fällt er prompt auf die Schnauze.
Originell war der Gag nun wirklich nicht, meint Hawkeye. Wenn schon Gags und Verarsche, dann aber bitte mit mehr Stil, Flair und Fantasie. Ja, damals als Trapper noch da war, da gab es Streiche mit absolut hohem Niveau.

Alles dies führt natürlich zu einer wahren Olympiade im Streiche spielen.

Man ist sich einig. Derjenige, der es schafft einen Top Streich anzuzetteln und durchzuführen ist Trapper John McIntyre ebenbürtig und wird zum Weltmeister der Streiche erkoren.

Hawkeye denkt nun, dass er der Einzige ist, dem noch kein weiterer Streich gespielt worden ist. Ist es aber wirklich so ??
Und warum fehlt B. J. zum Ende der Weltmeisterschaft im Streiche spielen plötzlich der halbe Schnurrbart ??

Staffel 11, DVD 1, Episode 5

NUR DER HIMMEL WEISS

Morgens um drei in Korea. Hawkeye kommt von einem Tait a Tait mit Krankenschwester Milli Carpenter zurück in den Sumpf.

Max Klinger nervt wieder einmal mehr Charles auf dem Weg zur Dusche mit seinem genialen Geschäftsideen für die Zeit nach dem Krieg.

Die anderen „Verrückten“ sitzen gerade gemütlich beim Frühstück zusammen. Da erscheint Colonel Potter mit der traurigen und erschreckenden Nachricht, das Milli Carpenter getötet worden ist. Sie ist wahrscheinlich auf eine der Minen getreten, die überall im Gelände verstreut herumliegen.

Father Mulcahy soll den Gottesdienst für sie organisieren und auch eine Rede verfassen, da ja anscheinend niemand Milli sehr gut gekannt hat. Doch da gesellt sich Hawkeye zu ihm. Er gesteht dem Father und bittet ihn, für ihn die Rede verfassen und auch halten zu dürfen. Alsdann macht er sich auf die Socken, mehr über Milli zu erfahren.
Doch ganz einfach gestaltet sich die Angelegenheit nicht. Erst durch das Tagebuch Millies erfährt er mehr. Er erzählt darüber, und auch das, was er dabei über sich selbst gelernt hat. Er sei Milli sehr ähnlich, weil er den Menschen, die er liebe, das nicht sage. Und deshalb tue er es jetzt, bevor es zu spät sei.


Staffel 11, DVD 1, Episode 6

DIE MONROE KOMMT !!

Gerüchte breiten sich schnell im Camp aus; insbesondere immer dann, wenn sie nicht wahr sind.
So auch beim angeblichen Besuch Marilyn Monroes.
Hawkeye und Charles haben Klinger wieder einmal auf die Schippe genommen und ihm weisgemacht, dass die Monroe das Camp besuchen will.
Das Spielchen geht dann sogar soweit, das Klinger Colonel Potter im Tokio-Urlaub anruft und um entsprechende Anweisung bzgl. der Monroe bittet.
Dieses Gerücht geht sogar bis in den Generalstabsbereich hinein. Prompt kommt auch ein General zu Besuch.
Was nun ??
Doch da kommt ein (getürktes) Telegramm der Monroe, dass sie leider verhindert sei.


Staffel 11, DVD 1, Episode 7

MIDREDS HANDSCHRIFT

Klinger bringt wieder einmal die Post. Für den Chef sind auch Briefe dabei. Das erkennt Potter allein schon an der Handschrift. Allerdings ist lediglich einer für ihn selbst. Der andere Brief ist für Hawkeye.

Potter wundert sich doch sehr. Er befürchtet das Schlimmste und als er erfährt, dass seine geliebte Mildred viel Geld vom Konto abgehoben hat, flippt er fast aus.
Er weiß ja nicht, dass seine Mildred es durch eisernes Sparen 3 Monate früher geschafft hat, die Hypothek komplett abzulösen. Sie hatte Hawkeye gebeten, dies ihrem Manne in einer entsprechenden Feierstunde mitzuteilen.

Alle sind begeistert. Nur, wie soll man den Chef ablenken, so dass er von den Vorbereitungen nichts mitbekommt.
Es wird auf jedem Fall eine harte Zeit bis dann das Happyend kommt; die Hypothekenurkunde feierlich verbrannt werden kann.

Staffel 11, DVD 2, Episode 8

KLINGER NIMMT DIE PILLE

Glühende Hitze. Alle Mann schwitzen im Messezelt. Als dann auch noch ein Wüstenfilm gezeigt werden soll, der schon zum x-ten Mal vorgeführt wurde, läuft das Fass über.

Hawk und B.J. wenden sich mal an den Verantwortlichen für die Filmverteilung und Auswahl.

Als dann auch noch ein General, der sich unter den Patienten befindet, beim Personal Alkoholfahnen festgestellt hat, darauf hin das gesamte Lager trocken legt, ist der Spaß am Ende.

Klinger schwitzt sich die Seele aus dem Leib. Hawk dreht ihm die Placebos, die das Erste Corps aus Versehen lieferte, als ultimative Anti-Schwitz-Pillen an.

Colonel Potter spendiert dem Personal, das vor "Sahara" in den Offiziersclub geflüchtet ist, eine Runde Drinks und verkündet seufzend, das seien die letzten, da ja der General das Lager trocken gelegt hat.
Hawk und B.J. denken an ihre Destille und grinsen sich eins. Aber die Destille ist leider auch nicht mehr vorhanden. Doch dafür steht etwas Interessantes in der Zeitung. Der Film "The moon is blue" wurde wegen sexuell eindeutiger Szenen und Dialoge von den Zensoren nicht freigegeben. So was muss man im Camp haben.

Na, da lässt sich doch was machen …

Staffel 11, DVD 2, Episode 9

DAS RENNEN DES JAHRES

Father Mulcahy hält sich durch Laufen fit. Da bringt ihm Klinger die erfreuliche Nachricht, dass ein Super-Läufer ins 4077-ste versetzt wurde.
Das riecht nach einer Wette, schließlich sind willkommene Abwechslungen rar gesät.

Das Rennen beginnt …
Und, oh Wunder, der Father liegt vorne. Er gesteht aber, dass er den Läufer solange von den armen, armen Waisenkindern erzählt hat, die hungern und frieren würden, bis dass der schließlich bereit war, das Rennen den Waisen zuliebe zu türken !

Staffel 11, DVD 2, Episode 10

HÖHERER BESUCH

Die UN hat ein paar hochrangige Leute für eine Besichtigung geschickt.
- Ein Inder,
- ein Engländer
- und ein Schwede.

Vom schwedischen UN-Vertreter ist Margaret ganz angetan. Der Inder versteht Hawks sarkastische Sprüche sehr gut und Dr. Kent, der Engländer, wird kurzerhand im Sumpf einquartiert.

Nun geht alles seinen Lauf, mit überraschenden Ergebnissen …

Staffel 11, DVD 2, Episode 11

VUGÄRE GEWOHNHEITEN

Es gibt wieder einmal jede Menge Probleme uns Stress im Camp,

Hawkeye und B. J. sehen aus, als wären sie unter eine Dampfwalze geraten. Das liegt aber nicht an dem übermäßigen Alkoholgenuss sondern vielmehr an Charles Schnarchen. Jede Nacht ist ein ganzer Waldbestand dran abgeholzt zu werden.

Da das VIP-Zelt durch Colonel Potters Schwiegersohn belegt ist, kann Charles auch nicht ausquartiert werden. Um ihn nun zu überzeugen, wird sein Schnarchen einfach auf Band aufgenommen und dann in voller Lautstärke über die Camplautsprecher abgespielt.

Auch Bob, Potters Schwiegersohn, hat ein Problem. Er ist fremd gegangen und beichtet dies schlussendlich seinem Schwiegervater.

Klar, dass hier einige „heftige“ Worte fallen.

Staffel 11, DVD 2, Episode 12

ZUWENIG DER WORTE

Margaret flötet in der Dusche fröhlich vor sich hin. Sie hat ja geplant, an einem Seminar Seoul teilzunehmen. Leider wird die Dusche mit selbstgemachter Heimdauerwelle durch das Eintreffen von Verwundeten unverhofft unterbrochen.

Am anderen Morgen gibt’s dann für sie die entsprechende Quittung. Als sie dem Küchenbullen Igor ihre Essensbestellung mitteilen will, kann sie nur noch leise krächzen. Sie hat eine Kehlkopfentzündung.

Aber auch Hawkeye hat so seine Probleme. Ein General nebst Anhänger – von dem aus er „seinen“ Krieg leitet, ist im Camp um seinen verwundeten Sohn zu besuchen.
Er schildert dem General seine Befürchtungen, bei den Atembeschwerden seines Sohnes könnte es sich um eine postoperative Lungenentzündung handeln. Das wäre nichts Ungewöhnliches. Sollte es jedoch eine Fettembolie sein, wäre es sehr ernst.
Der Generalssohn bekommt plötzlich keine Luft mehr ... und Hawk muss in den Anhänger des Generals, um ihm die Nachricht vom Tod seines Sohnes zu bringen. Der ist ehrlich erschüttert. Hawk erzählt dem General, dass sein Sohn für seine Männer ein Vorbild war. Und der General gesteht, dass er nie seinen Sohn in der Army gewollt hatte.

Staffel 11, DVD 2, Episode 13

WOZU HAT MAN DEN FREUNDE ?

B. J. hat Pech. Er hat einen eingewachsenen Zehennagel und darf daher das Zelt / den Sumpf nicht verlassen. Das Dumme daran ist, dass Charles sich wieder einmal mit Hingabe seiner Plattensammlung widmet. Es handelt sich um Mahlers Totenlieder.
Für B. J. der absolute Brüller. Er ruiniert daher heimlich Charles Plattennagel.

Auch Margaret hat sich einen Plattenspieler besorgt. Dumm nur, dass die Platten leider nicht mitgeliefert worden sind. Sie versucht nun, Charles entsprechend zu beeinflussen.

Aber auch Colonel Potter hat so seine Probleme. Ein alter Freund taucht plötzlich im Camp auf; zusammen mit Verwundeten. Erst im Laufe der Episode wird klar, dass dieser alte Freund für die Verwundungen verantwortlich ist.

Potter stellt ihn zur Rede. Das Ergebnis dieser Aussprache ist eine zerbrochene Freundschaft.

Staffel 11, DVD 2, Episode 14

BESTECHUNG UND ERPRESSUNG

Colonel Potter hatte Charles zum Wohltätigkeitsspendenoffizier ernannt. Natürlich hat Charles diesen Auftrag geflissentlich nicht beachtet.
Als der Colonel aus Seoul zurück ist und nix ist mit Wohltätigkeitsspenden, ist er ziemlich sauer. Er weist Charles ultimativ an, dass die Spenden bis Dienstag 21.00 Uhr auf seinem Tisch liegen müssen.

Der Auftrag wird daher von Mann zu Mann weitergegeben, mit allerlei Geschick und Hinterlist.

Ein Patient von B. J. freut sich tierisch, dass es dem Chinesen, den er angeschossen hat so schlecht geht. Das kann B. J. gar nicht gut heißen.

Staffel 11, DVD 2, Episode 15

DIE ZEITKAPSEL

Charles hat in der Zeitung gelesen, dass in einem Hochhaus in L. A. diverse Zeitdokumente in einem Grundstein mit eingemauert worden sind.
Margaret meint, dass dies eine tolle Idee sei und findet in Hawkeye einen eifrigen Bundesgenossen.

Der Zeitpunkt der feierlichen "Beisetzung" der Zeitkapsel ist mittlerweile da. Jeder, auch Hawkeye und seine „Sumpf“-genossen haben wirklich etwas Passendes beizusteuern
- den kaputten Antriebsriemen eines Hubschraubers
- Radars Teddybär
- einen von Henrys Angelhaken
- und Father Mulcahys Boxhandschuhe.
Nach der Zeremonie bemerkt Charles, man habe ja gar nichts vom berüchtigten Major Frettchengesicht Frank Burns in die Kapsel hineingelegt.
Darauf antwortet Hawkeye ihm, er hätte zwar an Burns Skalpell gedacht, wollte aber keine tödlichen Waffen in die Kapsel legen.

Staffel 11, DVD 3, Episode 16

MACH’S GUT, LEB WOHL UND AMEN
Hawkeye ist zu Gast bei Sidney Friedman. Er sitzt nämlich in der Klappsmühle. Er kann es nicht verstehen, dass er hier in der Irrenanstalt bleiben muss. Er wolle zurück ins Mash.

Colonel Potter hat gute Nachrichten an die Chaoten. Die Friedensverhandlungen scheinen diesmal wirklich ernst genommen zu werden.

B.J. hat hat unverständlicher Weise bereits seine Entlassungspapiere bekommen. Es kann sich nur um einen Irrtum handeln.. Aber wenn ein Ersatzchirurg gefunden werden sollte, sind sich alle einig, B. J. kann gehen.

Charles hat sich im Bosten Mercy Hospital beworben und ihm wurde nach einigen Wirren nun doch die Stelle zugesprochen. Erst durch diverses Hinterfragen wird ihm klar, das Margaret hier ihre Finger im Spiel hat. Ihr Onkel ist dort eine große Nummer.

Auch Hawkeye ist mittlerweile wieder im Camp. Doch hat er immer noch Angst im OP zu stehen.
Aber nach einiger Zeit findet er zu seiner gewohnten Form zurück.
Als man ihm ein kleines Mädchen auf seinen Tisch legt, beginnt er zu schlucken. Aber, er fängt sich wieder.
Sidney ist froh. Er weiß, hier muss er nichts mehr tun.

Und dann kommt er, der langersehnte Frieden. Endlich schweigen die Waffen. Es gibt eine große Abschiedsfeier, auf der jeder aufgefordert wird, kurz zu erzählen, was er nach dem Krieg so machen wird.
Klingers Rede hinterlässt den stärksten Eindruck. Denn „Max ich will raus aus Korea“ wird seiner Soon-Lees wegen in Korea bleiben ! Und so gibt es anderentags kurz vor dem allgemeinen Aufbruch eine kleine, aber feierliche Hochzeit.

Der Abschied fällt allen verdammt schwer; man hat ja schließlich verdammt viel gemeinsam durchgemacht. Das Team wurde zu einer besonderen Familie zusammengeschweißt

4. mein Fazit
(obwohl es mittlerweile eigentlich bereits klar und bekannt sein dürfte)...

Mein Fazit, kurz und knapp. Staffel Elf ist wirklich das Finale. Hier wurde noch einmal die ganze Bandbreite an Emotionen in die Staffel eingebracht.
M. E. ein perfekter Abschluss für die Serie. Schade, dass es vorbei ist.

Die Unterhaltung, der tiefere Sinn, die vielen unterschiedlichen Charaktere, die vielen Slapsticks, Emotionen, Ideen usw., die sind es, die diese Serie und auch diese Staffel 11 wieder einmal auszeichnen.
Ich kann nur wiederholen, was ich bereits mindestens 10 Mal (bei jeder Staffel zumindest einmal) gesagt habe. Man muss sie einfach gesehen haben.

So, zum Schluss, wie immer ... (ist und bleibt nun einmal mein Standardsprüchlein)

Wer es nun bis hierhin geschafft hat … Meine Hochachtung.

Leute, das war’s mit M*A*S*H – 4077 – the best care anywhere.

Ich hoffe, es war nicht allzu langweilig, was ich hier geschrieben habe, und hoffe natürlich, ich konnte Ihnen - wenigstens andeutungsweise - näher bringen, wie sie mir gefallen hat und auch immer wieder gefallen wird, diese elfte und auch die vorhergehenden Staffeln.

Mir wünsche ich viele Kommentare und natürlich möglichst viele positive Bewertungen.
(Aber nur dann, wenn Ihnen auch dieser Bericht wieder wirklich gefallen hat.
Frei nach dem Motto: der Bericht hat Ihnen gefallen, dann sagen Sie es weiter. Der Bericht hat Ihnen nicht gefallen, dann sagen Sie es mir!).

In diesem Sinne. Bis zum nächsten Bericht, man liest sich.

PS: meine Berichte erscheinen / erschienen auch auf anderen Plattformen.

PPS: Ich denke, auch ältere Berichte sind es wert beachtet, gelesen und bewertet zu werden.
Und wie sehen Sie das ??

101 Bewertungen, 24 Kommentare

  • cleo1

    14.02.2011, 11:58 Uhr von cleo1, Bewertung: sehr hilfreich

    LG und einen guten Start in die Woche. cleo1

  • mrwong

    01.11.2010, 22:07 Uhr von mrwong, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße wünscht mrwong ;-)

  • catmum68

    12.07.2010, 14:56 Uhr von catmum68, Bewertung: besonders wertvoll

    besonders wertvoller Bericht, LG

  • Clarinetta2

    07.02.2010, 12:55 Uhr von Clarinetta2, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr gutg eschrieben

  • UnserMargret

    31.10.2009, 17:23 Uhr von UnserMargret, Bewertung: besonders wertvoll

    klasse Bericht

  • christianpirker

    27.10.2009, 10:57 Uhr von christianpirker, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr guter Bericht! Liebe Grüße, Christian

  • ronald65

    27.10.2009, 09:47 Uhr von ronald65, Bewertung: sehr hilfreich

    lg

  • Tweety30

    26.10.2009, 18:15 Uhr von Tweety30, Bewertung: besonders wertvoll

    BW und liebe Grüße !!!

  • liebes35

    26.10.2009, 17:06 Uhr von liebes35, Bewertung: sehr hilfreich

    Ein guter Bericht. LG Steffi

  • Clematis

    26.10.2009, 16:30 Uhr von Clematis, Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • morla

    20.10.2009, 17:29 Uhr von morla, Bewertung: besonders wertvoll

    sehr ausführlich geschrieben lg. petra

  • sweetsixty

    15.10.2009, 22:40 Uhr von sweetsixty, Bewertung: besonders wertvoll

    dieser Bericht verdient mein letztes bw für heute...LG Martina

  • aschaukirch

    30.09.2009, 18:09 Uhr von aschaukirch, Bewertung: besonders wertvoll

    ganz toll berichtet!

  • Mondlicht1957

    28.09.2009, 21:02 Uhr von Mondlicht1957, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und lliebe Grüsse Danke für deine Lesungen bei mir

  • Baby1

    23.09.2009, 20:33 Uhr von Baby1, Bewertung: besonders wertvoll

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • michiprimel

    22.09.2009, 20:21 Uhr von michiprimel, Bewertung: besonders wertvoll

    Ganz klasse geschrieben. L.G:michi

  • Striker1981

    22.09.2009, 01:12 Uhr von Striker1981, Bewertung: sehr hilfreich

    SH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • Groudon1

    18.09.2009, 20:54 Uhr von Groudon1, Bewertung: besonders wertvoll

    Wirklich sehr guter Bericht! Freu mich über Gegenlesung! Schönes WE!

  • try_or_die87

    18.09.2009, 20:18 Uhr von try_or_die87, Bewertung: besonders wertvoll

    Und schon wieder ein BW für Dich. Liebe Grüße

  • rainbow90

    18.09.2009, 19:41 Uhr von rainbow90, Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! LG

  • Voodoo-Benshee

    18.09.2009, 15:13 Uhr von Voodoo-Benshee, Bewertung: besonders wertvoll

    das gibt ne voll breitseite bw

  • juriS91

    18.09.2009, 14:40 Uhr von juriS91, Bewertung: sehr hilfreich

    SH HOFFE AUF GEGENBEWERTUNG

  • opm85

    18.09.2009, 13:24 Uhr von opm85, Bewertung: besonders wertvoll

    Zum Glück hab ich noch ein bw frei, ein sh wäre unangebracht, da du dir wirlich sehr viel Mühe gemacht hast. Lg Benni

  • sigrid9979

    18.09.2009, 12:43 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Gut Berichtet, freue mich über jede Gegenlesung...Lg Sigi