Queenstown Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2007

Erfahrungsbericht von chan5

Die Stadt der Königin!

Pro:

Lage, Aufbau der stadt, viele Freizeitaktivitäten, Ausflüge ins Umland, Fahrt von Christchurch anch Queenstown über den Lake Tekapoo

Kontra:

nichts

Empfehlung:

Ja

Diesen Bericht hatte ich letztes Jahr im Dezember verfasst, als wir gerade durch Neuseeland getourt sind. Ich war mit einer Freundin eigentlich in Australien unterwegs und habe Wor and Travel gemacht! Nachdem wir aber gute 2 Monate in Sydney in einer Kosmetikfabrik gearbeitet hatten, haben wir dieses Geld genommen und sind einfach mal auf Neuseelands Südinsel, nach Christchurch, geflogen. Der zweite Stop NACH Christchurch war Queenstown und über diese mehr als bezaubernde Stadt handelt dieser Bericht!


~.*.~ Allgemeine Infos zu Queenstown ~.*.~
Land: Neuseeland
Stadt: Queenstown
Region: Otago
Einwohner: 9251 Einwohner


~.*.~ Lage der Stadt ~.*.~
Die Lage dieser Stadt ist einfach wunderschoen. Queenstown liegt am See Wakatipu und ist rundum umgeben von hohen Bergen und Gerbirgsketten wie zum Beispiel den Remarkables oder dem Skippers Canyon! Die Bergspitzen sind teils auch noch im Sommer mit Schnee bedeckt. Der Lake Wakatipu leuchtet je nach Wetter in blauen und tuerkisen Farben und sieht durch Berge, gruene Wiesen und Baeume sehr idyllisch aus. Ausserdem gibt es auch noch den Kawarau River und den Shotover River bei Queenstown, beide Fluesse fliegen durch Bergschluchten und haben ebenfalls eine tuerkise Farbe durch das Schmelzwasser.


~.*.~ Wie sind wir dahingekommen? ~.*.~
Wie schon gesagt, angekommen sind wir aus dem internationalen Airport von Christchurch. Dort waren wir dann etwa 2 Tage und haben von dort aus, im Intercity Buero in der Worcester Street 123 die Busfahrt nach Queenstown gebucht. Diese Fahrt hat uns 53 Neuseeland Dollar gekostet und dauert insgesamt etwa 8 Stunden. Diese Fahrt kam mir allerdings gar nicht lang vor, da sie durch atemberaubende Landschaft ging. Unser erster richtige Stop zum Lunch war am Lake Tekapo und hat etwa 45 Minuten gedauert. Man konnte richtig gut an den See runterlaufen um dort etwas zu essen. Auch an der winzigen kapelle dort am See haben wir noch einen kurzen Foto Stop gemacht. Weiter ging es dann durchs Mackenzie Basin, eine beeindruckende Landschaft teils bergig, teils flach! Gestoppt sind wir dann auch noch im kleinen aber niedlichen Twizel. Am Lake Pukaki sind wir vorbeigefahren und am anderen Ende dieses Sees konnte man den noch immer schneebedeckten Mount Cook gut erkennen. Je naeher wir Queenstown gekommen sind, desto gebirgiger ist es geworden. Die Landschaft auf dem Weg war also einfach fantastisch. Toll war auch, dass man ein ganzes Stueck am Kawarau River langefahren ist, dessen Farbe wie schon gesagt wundervoll tuerkis im Sonnenlicht glaenzt. In Queenstown hat der Bus dann direkt in der Innenstadt gehalten, sodass man sofort richtig zentral war. Wir wussten nicht so recht wohin und sind dann erstmal ins Touri Center gegangen, aus welchem wir uns einen Stadtplan und wahnsinnig viele weitere Brochueren ueber Sky Diving, Bungee Jumping und River Rafting mitgenommen haben.

Jetzt mussten wir nur noch durch die Hauptstrasse (Shotover Street) bis zur Lake Esplanade (direkt am Lake Wakatipu) und waren direkt am Hostel welches richtig toll am See gelegen war!


~.*.~ Wo haben wir gewohnt? ~.*.~
Unser Hostel war das Bumbles Backpackers in der Lake Esplanade. Dieses Hostel ist recht zentral, denn innerhalb von gerade mal 3-5 Minuten ist man in Queenstowns Zentrum. Das Hostel liegt am Rande des Berges und direkt am See, sodass man eine wundervolle Aussicht hat. Nachdem wir dort angekommen sind sind wir natuerlich erstmal zur Rezeption und haben dort unser Zimmer zugeteilt bekommen. Damit hatten wir echt Glueck, denn es war ein Zimmer unten und das einzige mit direktem Ausblick durchs Fenster auf den Lake Wakatipu. Es it ein Zimmer fuer 5 Personen und mit eigenem Bad gewesen. Es gibt dort Regale, damit man etwas Flaeche zum Abstellen von Sachen hat und einen Tisch mit drei Stuehlen. Des weiteren kann man sagen, dass der Raum gross ist. Im Bad gibt es Toilette, Waschbecken und Dusche und es ist sehr sauber gewesen. Wir haben fuer das 5er Zimmer hier 28 Dollar pro Nacht bezahlt.

Nachdem wir eine Nacht im etwa 120km entfernten Wanaka waren, mussten wir noch eine Nacht in Queenstown verbrinfen und konnten erst am naechsten Tag nach Dunedin weiterfahrn. Das ging mit den Busplaenen irgendwie nicht anders! Auf jeden Fall war das Bumbles da leider schon voll und so sind wir einfach ins Base direkt in der Shotver Street gegangen. Das Hostel ist riesig gross und somit auch nicht gemuetlich und unpersoenlich. Die Kueche war zwar gut eingerichtet, aber am Abend total ueberfuellt. Das Zimmer fuer 8 Leute war relativ klein, sodass Null Platz fuer Koffer war. Die Btten waren bequem, haben bei jeder Bewegung gequietscht. Jedes Zimmer hatte ein Bad im Nebenraum, welches an sich auch okay war. Aber die Schaltung bei der Dusche war sehr dumm. Man musste draufdruecken, konnte nicht mal die Temperatur einstellen und nach etwa 5 Sekunden ist sie wieder ausgegangn. So macht Duschen nun echt keinen Spass!! Pro Nacht haben wir hier 27 Dollar gezahlt fuer das 8er Zimmer!


~.*.~ Was kann man in Queenstown alles machen? ~.*.~
Am ersten Tag als wir gegen Abend dort angekommen sind hatten wir erstmal lange zeit in den ganzen Info Bueros fuer diverse Touren und Aktivitaeten verbracht. Ein wenig muss man sich ja doch informieren um nachher auch das Richtige zu unternehmen. Nachdem wir ganz viele Prospekte hatten, haben wir alle durchgesehen, aber da die Auswahl an Angeboten so gross war, haben wir uns erst gar nicht entscheiden koennen.
Bungee Jumping kann man schon mal von drei grossen verschiedenen Anlagen machen. Die hoechste ist die NEVIS mit 134m, danach kommt die Ledge hoch oben auf dem Berg mit 47m und die kleinste ist die von der Kawarau River Bruecke mit 43m. Dann gibt es ganz neu auch noch den canyon Swing, bei dem man sich in etwa 109m Hoehe befindet, dann ueber 60m freien Fall hat und dann noch einen grossen Bogen schwingt. Hier gibt es auch verschiedene Positionen, entweder kopfueber, rueckwaerts, im Sitzen und und und.
Dann gibt es auch noch Aktivitaeten im Wasser wie Kayak, Jet Boat und Rafting. Das kann man auch alles auf verschiedenen Fluessen machen. Entweder auf dem anspruchsvollsten, dem Shotover, auf dem relaxteren Kawarau oder auf dem Dart River bei Glenorchy.

Sky Diven, Paragliden oder Tandem kann man natuerlich auch machen, man sieht, dass diese Stadt voller aufregender Angebote ist, welche Adrenalin abverlangen. Am zweiten Tag sind wir mit den Gondeln fuer 22Dollar hoch auf den Berg ueber Queenstown gefahren und haben Sadt, Berge (z.B. The Remarlables) und den Lake Wakatipu von oben betrachtet. Hier oben konnte man LUGE fahren, das hat 7 Dollar gekostet und da fahert man dann mit so kleinen Gefaehrten ein Stueck vom Berg runter. Wir haben das allerdings nicht gemacht. Dafuer haben wir lange den Ausblick genossen und ewig ueberlegt, was wir denn nun machen wollen. Entschieden hatten wir uns dann fuer die Combo Jet Boat und White Water Rafting auf dem Shotover River. Eigentlich wollten wir auch noch den Helikopter Flug machen, doch als wir erfahren haben, dass der bloss 6 Minuten dauert, aber ueber 60Dollar kostet, haben wir uns dagegen entschieden. Fuer die anderen beiden Sachen haben wir dann 249 Dollar bezahlt (etwa 112 Euro) und konnten das gleich am naechsten Nachmittag machen.

Wir wurden von einem Bus abgeholt und nur zu zweit ueber die hohen Bergpaesse des Skippers Canyon durch atemberaubende Landschaft, welche mich stark an THE LORD OF THE RINGS erinnert hat, zum Startpunkt fuer das Jet Boat gefahren. Nach 30minuetiger Fahrt waren wir da und konnten in voller Ausruestung ins Boot steigen. Die Ausruestund hatten wir zuvor in einer Huette, in welcher Boote, Helme, Kleidung und sonstiges aufbewahrt wird, bekommen. Nachdem alle vom steinigen Ufer ins Jet Boat gestiegen sind, ging die Fahrt auf schon los. Wir sind erst Flussaufwaerts gegen den Strom den SHOTOVER RIVER entlang geflitzt. Nachdem wir unter der alten ueber 100m hohen Bungee Jumping Anlage PIPELINE (jetzt nicht mehr im Betrieb) durchgefahren sind, sind wir zu einer Stelle gekommen, die einmal Drehplatz fuer den Herren der Ringe war! :) Ausserdem lagen im Wasser auh noch alte Maschienen aus der Zeit des grossen Goldrausches, dazu wurde uns dann auch noch was erzaehlt! Zuruek ging es dann flussabwaerts und somit war die Fahrt zurueck natuerlich noch viel rasanter. Leider war es sehr windig und es hat grad da heftig angefangen zu regnen. Der Regen der einem dann bei starker Geschwindigkeit ins Gesicht geprasselt ist, hat echt weh getan und man konnte nicht mal mehr die Augen offen lassen. Zur Geschwindigkeit kamen dann auch noch 360Grad Drehungen vom Boot, bei welchen man sich richtig stark festhalten musste, da man gar nicht gesichert war.

Nachdem die Fahrt im Jet Boot vorbei war, mussten wir einige Minuten warten, bis dann weitere Busse mit Leuten und vor allem Rafting Booten kamen. Es waren dann 7 vollbesetzte Boote mit jeweils 6 Leuten und dem Coach. Zuerst wurde uns natuerlich so einiges erklaert, zum Beispiel wie man sich in Gefahrensituationen verhaelt oder wie man richtig paddelt und so weiter. Nach dieser kurzen Einfuehrungsphase wurden wir alle auf die Boote verteilt und dann ging es auch schon los. Am Anfang war der Shotover River noch ruhig und man konnte diese geniale Landschaft geniessen. Der Fluss schlaengelt sich durch die hohen, rauen Canyons, welche absolut natuerlich und somit auch richtig beeindruckend sind. Diese Landschaft war einfach nur atemberaubend schoen!! Man hat nur den kristallblauen Fluss, graue kantige Berge und herrlich gruene Natur sehen koennen, weder Strassen, noch andere Menschen, noch Dreck! An einigen Stellen waren dann natuerlich auch RAPIDS (Stroemungen und Strudel) im Fluss, an denen man sich doch schon gut im Boot halten musste. Die einen waren hier staerker, die anderen schwaecher, aber abwechslungsreich war es auf jeden Fall. Diese "Stromschnellen" sind aber natuerlich das, was beim Raften am meisten Spass macht! Ich persoenlich haette gerne noch mehr und vielleicht auch noch staerkere davon gehabt! Das Rafting hat etwa 1,5 Stunden gedauert und die Fahrt im Jet Boat etwa 30 Minuten!

Wenn man nicht so viel Geld ausgeben moechte und keine Adrenalin Kicks braucht kann man natuerlich auch einfach am Lake Wakatipu entlangspazieren. Am letzten Tag haben wir einen tollen Weg entdeckt, welcher durch einen kleinen Wald am See entlangeht und von wo aus man dann direkt auf Queenstown City und auf den Berg mit den Gondeln blicken konnte! Das war echt schoen!

Ansonsten kann man auch vieeel Zeit damit verbringen durch den kleinen Ortskern zu schlendern und in diverse Souvinierlaeden zu gehen, in denen man Postkarten, Schluesselanhaenger, Ketten und so weiter kaufen kann. Die Ketten mit den Maori Zeichen sind uebrigens gar nicht so teuer und sehen huebsch aus! Ich habe meine oben im Shop bei den Gondeln gekauft! Ausserdem gibt es auch den einen oder anderen Klamotten Laden, wenn man denn shoppen moechte! Aber eine Shopping Stadt ist Queenstown dann eigentlich nicht!

Was kann man sonst noch machen? Also auf jeden Fall kann man sich in einigen Laeden Fahrraeder oder Mountain Bikes leihen. Eine aus unserem Hostelzimmer hat das gemacht und sie hat fuer das Bike fuer 4 Stunden 29Dollar NZ (etwa 13Euro) gezahlt. Wir selbst haben das zwar nicht gemacht, aber tolle Wege gibt es da mit Sicherheit!


~.*.~ Was für Ausflüge kann man machen? ~.*.~
Wir hatten uns in Queenstown für einen Ausflug entschieden, welcher uns sehr wichtig war! Es sollte da zum Milford Sound gehen, an die Fjordküste von Neuseelands Südinsel. Unser Hostel hatte ein etwas billigeres Angebot als die 'Reisebüros' und so haben wir es dort für etwa 140 Neuseeland Dollar gebucht! Mit dem Bus sind wir dann, leider bei nicht ganz so tollem Wetter, ziemlich lange über Bergstraßen und an Seen und Flüssen, natürlich alles türkis blau, vorbeigefahren. Te Anau ist sozusagen das Eingangstor zum Fjordland, dort haben wir kurz Rast gemacht und nach wirklich langer fahrt mit tollen Ausblicken und Gelegenheiten zum Fotos machen, nachdem wir den Homer Tunnel durchquert haben, sind wir irgendwann am Milford Sound angekommen. Hier haben wir jetzt eine Fahrt mit dem Schiff gemacht, durch den Fjord, raus zum Ozean. Wir haben Delfine und Robben gesehen und dank dem Wetter diverse große Wasserfälle an den hohen grauen Steinwänden! Der Ausflug hat sich wirklich gelohnt, auch wenn das Ganze bei Sonne bestimmt etwas schöner gewesen wär!


~.*.~ Einkaufen, Essen, Trinken und Internet ~.*.~
Auch wenn Queenstown doch noch eine recht kleine Berg Stadt ist gibt es hier eine gute Auswahl, da es sich ja natuerlich auch um eine totale Touri Stadt handelt! Es gibt zwei Supermaerkte und einer davon ist mitten im Ortskern. Allerdings ist dieser Alpine Markt schon etwas teurer als der etwa 5 Minuten entfernte Fresh Choice Market, welcher dann auch noch mehr Auswahl hat! Wir sind also meistens die 5 Minuten mehr gelaufen und konnten guenstiger einkaufen. Beide Supermaerkte sind auf Queenstowns Stadtplan eingezeichnet!

In dieser Stadt gibt es alles was es in anderen groesseren Staedten auch gibt. Natuerlich ist ein Mc Donalds inklusive Mc Cafe vorhanden, aber es gibt auch Subway und Kentucky Fried Chicken und als Coffee Shop natuerlich Starbucks. Neben diesen groesseren Ketten gibt es auch viele kleine Cafes, Restaurants und Bars in unterschiedlichen Preisklassen. Die Fastfood Laeden sind nicht teurer als zum Beispiel in Christchurch und irgendwie fand ich auch die Restaurants nicht teuer. Dort gegessen haben wir sind, aber bei einem Meeresfruechte Restaurant mitten in der City Mall haben Muscheln in Knoblauch und Weissweinsauce 15,90 Dollar NZ und Tintenfischringe 13m90 Dollar NZ gekostet, was ja nun wirklich nicht teuer ist!

Internet wird hier in einigen Laeden angeboten und meistens kostet es 4 Dollar die Stunde. Es gibt in der Shotover Street aber auch ein Global Gossip (gibt es ueberall, auch in Australien) und dort kostet 1 Stunde Internet 3 Dollar. Das Internet ist recht schnell und ich war damit sehr zufrieden.


~.*.~ Sauberkeit und Lautstaerke ~.*.~
Auch hier kann man nicht meckern. Ich persoenlich fand Queenstown sehr sauber, man konnte fast nirgendwo Dreck rumliegen sehen und es waren auch ausreichend Muelleimer vorhanden. Am Abend konnte ich auch gut sehen, wie die Stadt gereinigt wurde. Die Lautstaerke war natuerlich auch nicht so hoch, da es sich um eine kleine Stadt handelt. Das einzige was etwas lauter war, waren die vielen Touristenbusse, welche immer in der Stadt rumgefahren sind ;)


~.*.~ Fazit ~.*.~
Mir hat Queenstown richtig gut gefallen. Die Stadt selbst ist klein und ueberschaubar, aber es gibt doch alles was man braucht, auch wenn die Supermaerkte zum Beispiel leider etwas teurer sind als in anderen Staedten. Fast Food laeden und richtige Restaurants hingegen haben normale Preise. Die Backpacker Hostels sind auch nich ganz billig, aber das in dem wir zuerst waren hat mir mit der Lage direkt am See und mit der Einrichtung echt gut gefallen. Das BASE hat als grosser Hostelkomplex hat mir dann allerdings nicht so gut gefallen, denn die Kueche war immer ueberfuellt, die Dusche hatte eine daemliche Schaltung und die Groesse dort war einfach unpersoenlich. Zum Glueck waren wir dort nur 1 Nacht :) Ansonsten ist die Lage direkt am Lake Wakatipu und mitten in den Bergen einfach nur wunderbar. Eine wunderschoene natuerliche Landschaft, die vor allem bei gutem Wetter super zu geniessen war. Des weiteren gibt es natuerlich auch viele Freizeitangebote, die leider aber nicht ganz billig sind. Aber wenn man was erleben will, dann muss man wohl auch mal ein wenig dafuer bezahlen!
Letztemdlich kann ich nun sagen, dass mir Queenstown bis jetzt am besten gefallen hat in Neuseeland! ich wuerde dort immer wieder fuer ein paar Tage hinfahren und vergebe darum auch 5 von 5 Sternen!

Liebe Gruesse,
Chan 5

67 Bewertungen, 20 Kommentare

  • Striker1981

    26.09.2009, 18:49 Uhr von Striker1981
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH und Liebe Grüße vom STRIKER

  • muttibremer

    16.09.2009, 22:49 Uhr von muttibremer
    Bewertung: besonders wertvoll

    Oh wie schön.Lg Angelika

  • liebes35

    16.09.2009, 15:48 Uhr von liebes35
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein guter Bericht. LG Steffi

  • bagihra1974

    14.09.2009, 22:08 Uhr von bagihra1974
    Bewertung: sehr hilfreich

    Neuseeland, oh wie ich dich beneide . . .

  • Solaija

    12.09.2009, 16:56 Uhr von Solaija
    Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht! Hab leider kein BW mehr übrig, hätte aber auf jeden Fall eins verdienst. Liebe Grüße, Solaija

  • giselamaria

    11.09.2009, 16:39 Uhr von giselamaria
    Bewertung: sehr hilfreich

    super, einfach toll!!! - hätte ich auch mal gerne in meiner Jugend gemacht ;-)) - LG Gisela

  • Mondlicht1957

    11.09.2009, 15:50 Uhr von Mondlicht1957
    Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • _Jessy_

    11.09.2009, 14:56 Uhr von _Jessy_
    Bewertung: sehr hilfreich

    Super Bericht! liebe Grüße

  • tk7722

    11.09.2009, 11:32 Uhr von tk7722
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, liebe Grüße

  • katrinj83

    11.09.2009, 10:24 Uhr von katrinj83
    Bewertung: besonders wertvoll

    Toller Bericht! Ich freue mich über Gegenlesungen... LG Katrin

  • Volker111

    10.09.2009, 21:52 Uhr von Volker111
    Bewertung: sehr hilfreich

    Muss Morgen wiederkommen fürs bw

  • sigrid9979

    10.09.2009, 20:11 Uhr von sigrid9979
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schön Berichtet.Würde mich über Gegenlesungen freuen ..Lg Sigi

  • anonym

    10.09.2009, 19:53 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr schön zu lesender Bericht. Gruss, talulah

  • campino

    10.09.2009, 18:57 Uhr von campino
    Bewertung: besonders wertvoll

    BW - und (neidische) Grüße, Andrea

  • hameln58

    10.09.2009, 18:17 Uhr von hameln58
    Bewertung: besonders wertvoll

    Das wäre ein Reiseziel für mich. Klasse Bericht LG Gina

  • ginger2007

    10.09.2009, 17:51 Uhr von ginger2007
    Bewertung: besonders wertvoll

    bw von mir glg die ginger2007

  • Thomekk

    10.09.2009, 17:04 Uhr von Thomekk
    Bewertung: besonders wertvoll

    Cooler Bericht und sehr schöne Fotos, mfg Thomekk

  • anonym

    10.09.2009, 17:00 Uhr von anonym
    Bewertung: besonders wertvoll

    toller Bericht, welchen Job hast du im Auge das du immer wieder dorthin fliegen willst?

  • Kleinnightwish

    10.09.2009, 16:55 Uhr von Kleinnightwish
    Bewertung: sehr hilfreich

    ganz viele liebe grüße von der angi ;)

  • minasteini

    10.09.2009, 16:52 Uhr von minasteini
    Bewertung: besonders wertvoll

    Super Bericht mit tollen Fotos. LG