Gigabyte GA-M56S-S3 Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 09/2007
Summe aller Bewertungen
  • Installation:  schwierig

Erfahrungsbericht von Chips1984

nForce 560 in Perfektion ?

Pro:

Lieferumfang, Übertaktung, Sound, Leistung

Kontra:

Layout

Empfehlung:

Nein

Gigabyte GA-M56S-S3


Technische Details:
CPU
+ Unterstützt Sockel AM2/AM2+ CPUs
+ HT 2.0 Support (Bei Phenom CPUs wird der HT auf 1000 MHz heruntergetaktet)
+ Unterstützt AMD CPU Cool 'n' Quiet Technology
Chipsatz
+ NVIDIA nForce 560
Memory
+ 4 X DDR2 Slots mit einer maximalen Kapazität von 16GB
+ Unterstützt Dual Channel DDR2 800/667/533/400 MHz
Expansion Slot
+ 4 x PCI Slots
+ 2 x PCI-E x1 Slot
+ 1 x PCI-E x16 Slot
Audio
+ Realtek ALC888 7.1 HD-Audio Codec
LAN
+ Gigabit LAN 10/100/1000
+ Im Chipsatz integriert / Realtek RTL8211BL Transceiver
Interne Anschlüsse
+ 4 x SATAII 3.0 Gb/s ( Raid 0,1,0+1,5)
+ 1 x ATA133 IDE connector
+ 1 x Floppy connector
+ 3 x USB 2.0 headers, support 6 ports
+ 2x FireWireheader
+ SPDIF Header

Ausstattung :
Die Ausstattung des Gigabyte GA-M56S-S3 umfasst die gewohnte Mainstreamkost. Schön wäre noch ein zusätzlicher IDE-Kanal, sowie mehr Anschlüsse für Gehäuselüfter gewesen. Ich hatte somit das Problem, dass das Verbindungskabel meines CPU-Kühler nicht auf den eigentlichen vorgesehenen Platz passte und der Anschluss für den Gehäuselüfter war zu weit entfernt. Gleiches gilt ach für den Gehäuselüfter.
An dem sonstigen Lieferumfang ist aber nichts auszusetzen. Dieser setzt sich wie folgt zusammen:
* 1x Treiber CD
* 1x Handbuch
* 1x Quick Installation Guide
* 1x ATX-Blende
* 1x IDE Kabel
* 1x Floppy Kabel
* 2x SATA Kabel
Das Handbuch ist komplett in Englisch, aber ein kleiner Quick Installation Guide ist auf Deutsch vorhanden.

Layout:
Bis auf den Bereich um den Prozessorsteckplatz ist eigentlich alles ganz gut angelegt. So befinden sich die RAM-Bänke sehr nah an dem Prozessorsteckplatz, was bei größeren CPU-Kühlern zu einem Problem werden kann, jedoch bieten die RAM-Bänke 3 und 4 eine alternative. Ebenfalls eng für den RAM wird es, wenn sich in dem Computer eine größere Grafikkarte befindet, was ja heute schon fast der Standard ist. Möchte man nun den Speicher wieder ausbauen, empfiehlt es sich, zunächst die Grafikkarte aus ihrem Steckplatz zu entfernen.
Bios:
Das Bios ist wie bei Gigabyte sehr übesichtlich, allerdings werden die erweiterten Optionen verborgen. Mit der TAstenkombination von Strg+F1 wird das "Advanced Chipset Features Menü" sichtbar.

Übertaktung:
Beim Overclocking bietet das Gigabyte GA-M56S-S3 auch für erfahrene Benutzer viele Möglichkeiten. Wie weit man dabei nun gehen kann, hängt aber wiederum davon ab, welcher Prozessor+Kühler und Speicher verwendet wird und ob diese auch dafür geeignet sind.
Es soll jedoch bei einem getesteten System einen maximaler Referenztakt von 340 Mhz und einen CPU-Takt von 2845 Mhz erreicht haben.
Leistung:
Auch in Sachen Performance, Qualität des Onboardsounds und Leistungsaufnahme leistet sich das Board kaum Ausrutscher und findet sich bei durchgeführten Tests immer unter den ersten Plätzen wieder. Da hier keine weiteren Probleme aufgetreten sind, lohnt eine wirklich intensive Erläuterung zu den einzelnen Test auch nicht.

Fazit:
Ich nutze das Board jetzt seit fast 3 Monaten mit leicht übertakteten Werten des Speichers und der CPU und bin sehr zufrieden. Ebenfalls konnte ich meine Bios Version ohne weitere Probleme flashen um so für noch mehr stabilität zu sorgen. Sein gutes Preis-/Leistungsverhältnis und Übertaktungsmöglichkeiten machen es nicht nur für Spieler, sondern auch für ganz normale nutzer sehr interessant. Die kleinen Layoutprobleme stellen jedoch nicht umbedingt ein Problem da, wenn man sich dementsprechend zu helfen weiss. Das Board bekommt von mir 5 von 5 Sterne und meine Empfehlung !

15 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Striker1981

    23.01.2008, 01:30 Uhr von Striker1981
    Bewertung: sehr hilfreich

    SH ..mfg STRIKER

  • kreinsch2

    21.01.2008, 08:58 Uhr von kreinsch2
    Bewertung: sehr hilfreich

    lieben Gruß - kreinsch2

  • anonym

    20.01.2008, 19:20 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreich