ASUS X59GL Testbericht

Asus-x59gl
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2009
Summe aller Bewertungen
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Ergonomie & Bedienung:  gut
  • Akkulaufzeit:  kurz
  • Festplatten-Kapazität:  sehr klein
  • Gewicht:  durchschnittlich
  • Software-Ausstattung:  gut

Erfahrungsbericht von GinoRottenbach@web.de

Asus X59GL

  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Ergonomie & Bedienung:  gut
  • Akkulaufzeit:  kurz
  • Festplatten-Kapazität:  sehr klein
  • Gewicht:  durchschnittlich
  • Software-Ausstattung:  gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

schneller Prozessor viel Arbeitsspeicher große Festplattenkapazität

Kontra:

lauter Lüfter wird sehr heiß Hitzeproblem

Empfehlung:

Nein

Das Asus X59GL war mein bisher zweites Notebook und für damalige Zwecke durchaus ausreichend. Gekauft habe ich es im Januar 2009, hat also schon einige Tage auf dem Buckel, dennoch ist es ein guter und zuverlässiger Helfer.
Ausgeliefert wurde das Asus mit Windows Vista Home Professional, heute läuft zum Glück ein Win 7 und paralleler Windows XP Installation darauf. Der Performanceunterschied von Windows 7 zu Vista ist schon gewaltig, damit machte das Arbeiten daran eine gehörige Portion mehr Spaß als zuvor.
Doch wer will schon nur arbeiten?

Relativ schnell suchte ich alte Spiele raus, wie Far Cry 1 oder Battlefield und schwupps waren sie auf der Festplatte. Doch aus anfänglicher Freude über mehr Details und höherer Auflösung wurde recht schnell das pure Grauen. Einige Probleme, die ich bei meinem vorigen Notebook nicht kannte, machten mir stark zu schaffen...
Im Gegensatz zu meinem Dell Notebook, glühte das Asus förmlich.
Die damit verbundenen Schwierigkeiten ergaben sich schnell und eindeutig: Wurde Gerät zu heiß, schaltet es sich, ohne Meldung, ab!

Meine erste Überlegung war ein externer Kühler, einfach Notebook draufstellen und kühlen lassen. Leider sucht man die Lüftungsschlitze an der Unterseite des Gerätes vergeblich. Der Lüfter zieht die Luft an der Vorderseite ein und pustet sie an der Hinterseite raus. Ein falsch platziertes Stromversorgungskabel wird bei der Gelegenheit schonmal sehr warm.
Der externe Kühler ist allerdings nicht ganz umsonst gewesen, ca. 4-5° Celsius lassen sich damit rausholen, der Preis dafür ist jedoch recht hoch, der Kühler muss auf 100% laufen.

Damit gehts direkt zum nächsten Problem über: Der interne Lüfter.
Bereits nach nur 5 Minuten Laufzeit, schaufelt er unter Volllast frische Luft ins Gerät, bzw. versucht es. Die damit zusammenhängende Lautstärke ist nicht wirklich schön. Im Serverraum würde das Notebook gar nicht weiter auffallen, in einer Uniklasse jedoch vollkommen unpassend.

Über einige Tools überprüfte ich die Prozessor- und Grafikprozessortemperatur und siehe da, der Problemverursacher ist gefunden! Während die GPU (Grafikprozessor) im Officebetrieb nur mit 65° Celsius arbeitet, hat die CPU bereits die 70° Celsius überschritten. Im Schnitt habe ich die CPU auf 75° Celsius laufen (ohne ext. Kühler). Dass dies nicht gesund ist, ist mir durchaus bewusst.

Im normalen Betrieb (Browsen, Office, Instant Message, etc.) lässt sich das Notebook ohne Probleme nutzen, sobald die ersten "grafisch ansprechenderen" Spiele gestartet werden, erreicht man schnell die kritischen 80° Celsius (kritisch ist hier wohl unpassend, da dies bei 70° normalerweise schon der Fall wäre). Bleibt das Gerät nun länger als 60 Sekunden auf oder über 80°, so schaltet es sich ab.

Die Oberfläche des Notebooks ist spiegelnd und sieht damit sehr elegant aus. Leider sieht man auch viele Fingerspuren. Mit einem Mikrofasertuch im Gepäck, ist das aber kein Problem.

Die eingebauten Funktionstasten erleichtern das Arbeiten jedoch sehr. Somit lassen sich Browser, Mailprogramm und viele andere Programme schnell über eine einzige Taste starten.

Neben dem Hitzeproblem ist der Akku ein weiteres Manko. Leider hält er nicht wirklich lange, Zeiten an die 2 Stunden sind nur im Officebetrieb mit absolut niedrigsten Einstellungen möglich. Da hielt mein Dell etwas länger, der konnte an die 7 Stunden nur im Officemodus arbeiten.

45 Bewertungen, 15 Kommentare

  • XXLALF

    29.11.2010, 10:29 Uhr von XXLALF
    Bewertung: sehr hilfreich

    und einen wunderschönen wochenstar

  • trullilu

    01.11.2010, 21:56 Uhr von trullilu
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße schickt dir trullilu !!!

  • katjafranke

    28.10.2010, 23:47 Uhr von katjafranke
    Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße von der KATJA

  • mimaus

    25.10.2010, 11:27 Uhr von mimaus
    Bewertung: sehr hilfreich

    Grüße von mimaus!!!!!

  • anonym

    22.10.2010, 23:07 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • Baby1

    22.10.2010, 20:56 Uhr von Baby1
    Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • ronald65

    22.10.2010, 17:40 Uhr von ronald65
    Bewertung: sehr hilfreich

    lg

  • cleo1

    22.10.2010, 12:10 Uhr von cleo1
    Bewertung: sehr hilfreich

    LG cleo1

  • Volker111

    21.10.2010, 20:05 Uhr von Volker111
    Bewertung: sehr hilfreich

    Da lob ich mir die 7 Stunden meines Samsung Netbooks selbst beim Filmschauen im Zug ;-)

  • ingoa09

    21.10.2010, 17:46 Uhr von ingoa09
    Bewertung: sehr hilfreich

    Ein rundum guter Bericht! Liebe Grüße, Ingo

  • Gemini_

    21.10.2010, 13:06 Uhr von Gemini_
    Bewertung: sehr hilfreich

    Lieben Gruß von Gemini_

  • catmum68

    20.10.2010, 23:14 Uhr von catmum68
    Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • belli89

    20.10.2010, 19:08 Uhr von belli89
    Bewertung: sehr hilfreich

    freue mich über gegenlesungen

  • anonym

    20.10.2010, 18:16 Uhr von anonym
    Bewertung: sehr hilfreich

    Informativer und gut strukturierter Bericht - LG und eine schöne Restwoche.

  • black_phoenix

    20.10.2010, 17:02 Uhr von black_phoenix
    Bewertung: besonders wertvoll

    danke für diesen ausführlichen und erlichen Bericht, LG, der schwarze Phönix. freue mich auf gegenlesungen;)