AverMedia AVerTV Satellite Hybrid+FM Testbericht

Avermedia-avertv-satellite-hybrid-fm Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 06/2009
Produktübersicht
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen
  • Installation:  sehr schwierig
  • Software-Ausstattung:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Eierkuchen70

TV am PC

  • Installation:  sehr schwierig
  • Software-Ausstattung:  sehr gut
  • Support & Service:  sehr gut
  • Handbuch:  gut

Pro:

benutzerfreundlich, sehr viele Extras

Kontra:

eigentlich nichts

Empfehlung:

Ja

Ich hab es endlich geschafft, ein TV Bild ist auf meinem Monitor zu sehen. Ich kann es fast nicht glauben. Gut 8 Wochen nichts als Ärger, kurz gesagt Pleiten Pech und Pannen hatten mir die Hoffnung schon fast genommen, aber am Ende wurde ich belohnt.

Um den Zusammenhang dieses Berichtes eigentlich zu verstehen müsste man meine letzten 4 Berichte nacheinander lesen. Wer dazu aber keine Zeit und Lust hat, hier eine kurze Zusammenfassung. Ende November bekam ich das neue Windows 7 für Testzwecke geschenkt. Meine Freude war echt groß. Ich zögerte nicht lange und löschte mein Vista vom Rechner und spielte das neue Windows 7 Home Premium auf, in der 64 Bit Version. Bei der Installation meine Hardware musste ich feststellen, dass meine eingebaute analoge TV Karte, nicht mehr unterstützt wurde. Hatte ich unter Vista schon so meine Probleme, fand ich aber dann irgendwie eine kostenlose Software mit der ich mehr schlecht als recht noch Fernsehen schauen konnte. Unter Windows 7 lief dann aber leider gar nichts mehr. Also aus die Maus, was Neues musste her. Ich dachte mir, dann kauf ich mir eine Sat taugliche USB Karte. So kann ich diese einmal am Rechner im Büro und zum anderen übers Notebook betreiben. Unter Vista und Windows 7 kann man ja solche Hardware direkt über das Media Center steuern. Dachte ich mir jedenfalls in meinem jugendlichen Leichtsinn.

Schnell war die richtige gefunden aus dem Hause Haupauge. Die Installation lief zwar am Anfang etwas schief. Mit einer neuen Software von der Homepage schien sich dann aber alles zum Guten zu wenden. Leider war das ein Trugschluss. Die Software lief wunderbar, ich bekam aber leider kein Bild, denn das Netzteil war zu schwach ausgelegt um das QUAD LNB der Sat Schüssel umschalten zu können. Ich tausche das Gerät gegen ein anderes USB Gerät um aus dem Hause Pinnacle, hier informierte ich mich gleich über das Netzteil, dieses war viel leistungsstärker. Das Trauerspiel ging aber leider weiter. Für dieses Gerät gab es weder Treiber noch Software, die unter Vista geschweige denn unter Windows 7 lauffähig war. Ab Windows XP war finito und es gab auch keinerlei Unterstützung seitens des Herstellers. Lediglich ein Beta Treiber geisterte auf der Pinnacle Homepage herum. Einen Versuch war’s wert. Bekam ich beim Windows 7 Rechner noch knapp die Kurve machte ich meinem Notebook und das Windows Vista darauf platt (Totalabsturz, Festplattenlaufwerke fehlten, DVD Laufwerk hatte keinen Treiber mehr und und und) und musste notgedrungen das Betriebssystem neu aufspielen. Erneut rannte ich zum Mediamarkt zurück und wollte die Sache eigentlich schon aufgeben. Doch ein endlich mal fachkundiger Verkäufer riet mir auf eine PCI Steckkarte von Aver umzusteigen. Was daraus wurde, wenn ihrs wissen wollt lest einfach weiter.

Technische Daten
=============

Genaue Bezeichnung: AVer TV Satellit Hybrid + FM PCI
Anschluss: PCI Steckkarte
Bauart: Intern
EAN: 4710710672904
Preis: Mediamarkt Nova Eventis Leipzig 59,95 €

Hersteller
=======
AVer Media GmbH
Eisenstrasse11
65428 Rüsselsheim
Internetadresse: www.avermedia.de
Tel: 06142/793090
Fax:06142/7930937

Lieferumfang
==========

Zur Steckkarte gibt es noch so einiges Zubehör. Da wäre eine schnelle Installationsanleitung, eine Installations- CD, eine Infrarot Fernbedienung mit Batterien und ein dazugehöriges Infrarot Sensorkabel, eine UKW Wurfantenne sowie ein All in One Kabel sprich, ein Adapter für Video und Ton Eingangsquellen.

Anschlüsse
========

- 75 Ohm Fernsehantenne oder digitale Satellitenantenne
- S-Videoanschluss
- Composite oder auf Deutsch Chinch Anschluss für Bildübertragung
- Chinch Stereo Audioeingang
- Anschluss für Infrarot Sensor der Fernbedienung
- Anschluss für UKW Antenne

Systemvoraussetzungen
=================

Hier sollte man wissen, wie man die Karte nutzen will. Für eine Wiedergabe eines TV Signals reicht ein alter Rechner mit einem Pentium ab 2,8GHZ oder ein AMD 2400+ aus. Möchte man aber Aufzeichnungen auf der Festplatte vornehmen und das gar im HDTV Format, was die Karte unterstützt, ist ein Pentium 3,0GHZ die unterste Schmerzgrenze, von Vorteil wäre hier schon ein Prozessor mit mindestens zwei Kern Technik und 2 GB Arbeitsspeicher. Man sollte aber auch bedenken, dass Grafikkarte und auch Sound schon etwas moderneren Fabrikates sein sollten.

Als Betriebssystem eignen sich Windows Vista und Windows 7. Die Karte läuft aber auch unter Windows XP wenn das Windows Media Center 2005 installiert ist.

Installation und Funktion
==================

Nutzung mit dem Windows Media Center

In Sachen Installation gibt es zwei Möglichkeiten. Die einfachste ist es Windows zu überlassen. Hierzu muss man lediglich im Gerätemanager einen Treiber für das Gerät installieren. Diesen findet man für XP und Vista auf der CD und für Windows 7 auf der Firmenhomepage. Ich hab es ja unter Windows 7 installiert. Hierzu muss man das Programm mit dem Treiber aus dem Internet entpacken und starten. Schwubbsdiewubbs sind die Treiber aktualisiert. Nun öffnet man das Media Center. Unter Einstellung TV startet man den Installationsassistenten. Dieser lädt erst einmal eine Programmzeitschrift aus dem Netz. Danach macht er sich auf die Suche nach der Hardware. Die ist dann schnell auch automatisch gefunden. Jetzt startet man noch den Sender Suchlauf und Windows scannt alle Sender auf dem internen Receiver. Das war es schon.

Startet man nun das Fernsehprogramm, hat man ganz leichtes Spiel. Unter dem Bild wird die Programmzeitschrift eingeblendet. Nun kann man auf einzelnes Klicken auf Sendungen egal auf welchem Kanal die Aufnahme programmieren. Ein klick und Zeit sowie Sender sind gespeichert. Die Aufnahme sowie das Senderumschalten macht die Software selbstständig. Nun kann man die Sendung direkt als auch zeitversetzt zur Aufnahme schauen. Das ist echt praktisch. So wird mein Rechner in Sekunden zum Festplattenreceiver und das für gerade mal knapp 60€. Einen Nachteil hat das Media Center dann aber doch. Die Aufnahmen werden nicht etwa in AVI oder MPEG gespeichert, das wäre ja zu einfach um schön zu sein. Nein hier verwendet Microsoft wieder al ein internes Media Center Format, das herkömmliche DVD Laufwerke oder auch Multimediafestplatten nicht lesen können.

Nutzung mit der Firmen eigenen Software

Die zweite Möglichkeit ist die Nutzung der geräteeigenen Software. Diese gibt es auf der CD die sich im Lieferumfang befindet. Neugierig wie ich bin hab ich sie natürlich auch aufgespielt. Das alles ging ganz einfach. Die Software teilt sich in 4 einzelne Bereiche ein, diese alle separat konfiguriert werden müssen. Das sah am Anfang zwar recht einfach aus, gestaltete sich dann aber doch ein wenig zeitaufwendiger. Hier kann man aber die volle Funktion der Steckkarte nutzen.

1. digitales Sat TV

Nach dem scanner der ganzen Senderbereiches fand das Programm hunderte von Sendern. Diese waren alle durcheinander, können aber in einer Liste geordnet werden. Das dauerte mir aber viel zu lange. So ordnete ich erst einmal nur die wichtigsten 20 Sender. Ein Nachteil ist dass auch alle Pay TV Programme mit aufgelistet werden. Diese sind ja eigentlich so wie so nicht mit der Karte wieder zu geben. Leider kann man diese nicht abwählen.

Die Aufnahme einzelner Programme gestaltet sich in diesem Programm aber nicht so einfach wie im Media Center. Hier ist viel Handarbeit angesagt, einzelne Zeiten und Sender einzugeben. Ein Vorteil ist aber, dass die Aufnahmen im MPEG 2 Format aufgezeichnet werden, was ein brennen auf DVD und abspielen auf jedem DVD Player ermöglicht. Hier muss man abwägen was man lieber hat.

2. analoge Filmquellen

Hier kann man entweder analoges Kabelfernsehen aber auch Videorecorder, Videokameras betreiben. Ein multifunktionelles Adapterkabel macht es möglich, Chinch Video und Audio, Antennenanschluss genau wie auch ein Composite Anschluss sind hier vorgesehen. Das läst viele Möglichkeiten offen. Wiederum ist erst ein Suchlauf erforderlich um alle Datenquellen erkennbar zu machen.

3. digitales Radio

Hier hat man Zugriff auf alle digitalen Rundfunksender die auf dem jeweilig gewählten Satelliten ausgestrahlt werden. Nach wiederum einem Suchlauf der schon so einige Minuten dauert hat man Zugriff auf eine fülle von Radiosendern ich hoher digitalen Qualität.

4. analoges Radio

Auch das geht mir dieser Karte. Im Lieferumfang befindet sich eine Wurfantenne. Diese verschwindet leicht im Kabelgewirr des Computers und richt für guten UKW Empfang. Hier hat man wenigstens auch mal lokale Sender zur Auswahl, die es leider im digitalen Sektor nur selten zu finden gibt.

BILD und Ton
===========

Hier kann man nur sagen, der digitale TV Empfang ist erste Sahne, kein ruckendes Bild und ein glasklarer Ton machen das Fernsehen zu einem wahren Vergnügen. Selbst wenn man alles vom Rechner fordert und einen Film der gerade aufgezeichnet wird zeitversetzt abspielt hat der Rechner keine Schwierigkeiten mit der Darstellung. Der digitale Radioempfang ist genauso erstklassig.

Nachteile
=======

Wie schön funktioniert die Karte doch mit dem Microsoftprogramm Media Center. Tut es da echt Not wieder ein eigenes Format zu erfinden. Schnell mal einen Film aufnehmen, auf eine DVD brennen und gemütlich im Wohnzimmer auf der großleinwand betrachten, ach wäre das schön. Geht nur nicht. Hier streikt der DVD Spieler leider und schimpft nur „ das Format kenn ich nicht“. Das hat mich schon etwas verärgert.

Ich hab eine Lösung entdeckt. Zum Windows 7 gibt es ein kleines Programm zum runterladen und zwar Movie Makers. Das erkennt das Windowsformat natürlich. Jetzt schneide ich die Werbung raus und lass das Ergebnis ins MPEG Format wandeln. Geht wunderbar, das bedeutet aber leider bei einem 2 Stunden Film glatt mal 8 Stunden Rechenarbeit für meine zwei Prozessoren, Abstürze sind hier leider ab und an auch schon mal vorgekommen..

Fazit
====

Ich muss gestehen, Wunder gibt es immer wieder. Ich habe eigentlich bis jetzt kaum eine Hardware erlebt, die sich so problemlos und einfach installieren ließ, wie diese hier. In Minutenschnelle war sie einsatzbereit. Mit dem Windows Media Center kann mal alle Funktionen der Karte voll nutzen, ohne zusätzliche Software zu installieren. Man bekommt echt viel für sein Geld geboten, da die Karte gleich 4 Funktionen vereint. Um diese zu nutzen braucht man dann aber doch die Gerätesoftware. Sie ermöglicht digitalen wie auch analogem Fernsehen genau wie auch analogen und digitalen Rundfunkempfang. Mit dem im Lieferumfang enthaltenem Adapterkabel kann man die Karte auch als Crabby nutzen quasi zum digitalisieren alter Analogaufnahmen. Die Fernsehwiedergabe läuft hochqualitativ total ruckelfrei, natürlich muss der Rechner genug Schmackes haben. Hier hab ich mit meinem AMD Rechner mit 2x 3,1GHz Prozessor und 4GB Arbeitsspeicher null Problemo.

Ich kann die Karte nur wärmstens weiterempfehlen. Hier stimmt der Preis, die Qualität und in Sachen Support braucht man sich keine Sorgen machen hier ist die Firmenhomepage stets superaktuell. So gibt es auch glatte 5 Punkte.

69 Bewertungen, 23 Kommentare

  • morla

    03.05.2012, 00:18 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • Savantes

    04.01.2012, 16:53 Uhr von Savantes, Bewertung: sehr hilfreich

    ja dann herzlichen Glückwunsch zu Deiner gelungenen Installation, das gelingt ja nicht jedem so gut. lg

  • Tweety30

    23.12.2010, 15:12 Uhr von Tweety30, Bewertung: besonders wertvoll

    BW und liebe Grüße!

  • testwriter

    14.02.2010, 15:45 Uhr von testwriter, Bewertung: sehr hilfreich

    schönen VALENTIENSTAG.. Lg von mir

  • Polarlicht1960

    09.02.2010, 02:35 Uhr von Polarlicht1960, Bewertung: sehr hilfreich

    Sh gibts dafür und einen lieben Gruss von mir und über Gegenlesungen freue ich mich natürlich auch sehr.

  • Clarinetta2

    30.01.2010, 15:38 Uhr von Clarinetta2, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr gutg eschrieben

  • babyzicke

    29.01.2010, 22:49 Uhr von babyzicke, Bewertung: besonders wertvoll

    Prima beschrieben !!

  • Volker111

    29.01.2010, 13:59 Uhr von Volker111, Bewertung: besonders wertvoll

    Bewundere dein Durchhaltungsvermögen, ich habs nach diversen Problemen vorläufig aufgegeben über DVBT-Stick TV zu empfangen. Gibt aber genügend Möglichkeiten inzwischen dies anderweitig zu schaffen. ;-)

  • 1stein

    29.01.2010, 12:48 Uhr von 1stein, Bewertung: sehr hilfreich

    sh :-)) und ein schönes Wochenende wünscht Dir Erik

  • hameln58

    29.01.2010, 12:03 Uhr von hameln58, Bewertung: sehr hilfreich

    Na also; Guter Bericht. LG und einen guten Start ins Wochenende Gina

  • misscindy

    28.01.2010, 20:54 Uhr von misscindy, Bewertung: sehr hilfreich

    Ein sehr schöner Bericht, lg Sylvia

  • bigmama

    28.01.2010, 08:17 Uhr von bigmama, Bewertung: sehr hilfreich

    LG Anett

  • liebes35

    25.01.2010, 19:51 Uhr von liebes35, Bewertung: sehr hilfreich

    Gut beschrieben. LG Steffi

  • Bunny84

    25.01.2010, 19:27 Uhr von Bunny84, Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht. Liebe Grüße und einen schönen Abend sendet dir BUNNY84 PS: Freue mich über Gegenlesungen

  • KatzeLucy

    25.01.2010, 19:07 Uhr von KatzeLucy, Bewertung: sehr hilfreich

    gut berichtet

  • tina08

    25.01.2010, 15:52 Uhr von tina08, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße .... Tina

  • senora

    25.01.2010, 15:37 Uhr von senora, Bewertung: sehr hilfreich

    Gut berichtet. LG

  • Lakisha_1

    25.01.2010, 15:22 Uhr von Lakisha_1, Bewertung: sehr hilfreich

    toller Bericht, würd mich über gegenlesungen freuen.lg

  • minasteini

    25.01.2010, 15:21 Uhr von minasteini, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ. Von mir ein sh. LG

  • stefanb84

    25.01.2010, 15:17 Uhr von stefanb84, Bewertung: sehr hilfreich

    SH, gut berichtet. Gruß Stefan

  • sigrid9979

    25.01.2010, 15:13 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht...LG Sigi

  • Dada5535

    25.01.2010, 15:11 Uhr von Dada5535, Bewertung: sehr hilfreich

    Gut geschrieben =) LG

  • g0ldfish

    25.01.2010, 14:54 Uhr von g0ldfish, Bewertung: sehr hilfreich

    Schöner Bericht! Lieben Gruß