AKG K 930 Testbericht

Akg-k-930 Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 02/2010
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 10 Cent und zusätzlich 1 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen
  • Klangqualität:  sehr gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut

Erfahrungsbericht von Tuxi

Gute Funkkopfhörer für angemessenen Preis

  • Klangqualität:  sehr gut
  • Tragekomfort:  gut
  • Verarbeitung:  sehr gut
  • Design:  sehr gut
  • Zuverlässigkeit:  sehr gut
  • Besitzen Sie das Produkt?:  ja

Pro:

Weiter Funkkontakt Sehr guter Klang Lange Akkulaufzeit

Kontra:

Teilweise leichtes Rauschen Keine Anzeige für einen vollen Akku

Empfehlung:

Ja

Ich habe die AKG K930 seit über einem Jahr und bin damit sehr zufrieden.

Design:
Es ist alles in Schwarzer Klavierlackoptik gehalten, und somit sehr Staub anfällig. Es sieht aber trotzdem schön aus, und fällt nicht zu sehr auf. Die 2 LED´s auf der Vorderseite leuchten nicht zu hell, deshalb stört es nicht wie bei manchen anderen Geräte wenn es dunkel ist.

Technik und Anschlüsse:
An dem Transmitter sind 2 Chinch Eingänge, und ein 3,5mm Klinken Eingang. Über einen kleinen Schalter kann man zwischen 3 Kanälen wechseln, was eigentlich garantieren soll das man immer einen Störungsfreien Kanal hat. Dies klappt leider nicht immer. Wenn mein die Musik pausiert, kann es sein dass man Radio oder andere Funkwellen ungewollt mithört. Wenn die Audiosingnale die an den Transmitter gesendet werden nicht laut genug sind, schaltet der sich obwohl man etwas hört nach ca. 1min aus. Hiergegen hilft nur, dass man das Wiedergabegerät mindestens auf 1/4 der vollen Lautstärke stellt und dann den Regler am Kopfhörer auf die gewünschte Lautstärke herrunter dreht.
Zum Laden legt man die Kopfhörer einfach auf Den Transmitter, und der Ladevorgang beginnt. Das laden dauert ca. 5 Std. Der Akku hält ca. 9 Std.
Wenn der Akku voll ist wird dies leider nicht angezeigt, überladen wird er aber auch nicht.
Im freien reicht der Funk ca. 100M, perfekt um beim Rasen mähen Musik zu hören. Im Haus schaffen die AKG K930 ca. 3 Wände ohne das rauschen anzufangen.

Klang-Qualität:
Die Audio-Qualität ist sehr gut. Die Kopfhörer haben starke Bässe. Mit zusätzlicher Software wie Dolby Headphone bekommt man sogar einen Surround-Sound hin. Dies ist dann sehr viel angenehmer, und man kann länger zuhören. Die Lautstärke kann man auch am Kopfhörer direkt regeln, d.h. man muss nicht immer zum Wiedergabegerät gehen.

Tragekomfort:
Die ersten 3 Stunden sind die Kopfhörer sehr bequem, doch dann fangen sie an zu drücken und es ist besser wenn man sie dann mal für eine halbe Stunde abnimmt. Falls die Polster für die Ohren mal dreckig werden sollten, kann man diese einfach ab nehmen und waschen.
Ich kann die AKG K930 nur empfehlen…

16 Bewertungen, 3 Kommentare

  • Miraculix1967

    07.05.2011, 14:56 Uhr von Miraculix1967, Bewertung: sehr hilfreich

    Schönes Wochenende und LG aus dem sonnigen gallischen Dorf Miraculix1967

  • campino

    07.05.2011, 13:05 Uhr von campino, Bewertung: sehr hilfreich

    ::: lg andrea :::

  • katjafranke

    07.05.2011, 01:33 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Sonnige Grüße von der Katja