Nackt duschen streng verboten (gebundene Ausgabe) / Roman Leuthner Testbericht

ab 4,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
4,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 09/2010
Übersicht & Preise (8)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsberichte (3)
Summe aller Bewertungen
  • Aufmachung:  sehr gut
  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  durchschnittlich
  • Spannung:  hoch
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Wie ergreifend ist die Story?:  berührt ein wenig
  • Stil:  ausschmückend

Erfahrungsbericht von Herr_Tom

Teilweise echt zum Schreien...!

  • Aufmachung:  sehr gut
  • Niveau:  anspruchsvoll
  • Unterhaltungswert:  sehr gering
  • Spannung:  durchschnittlich
  • Humor:  sehr humorvoll
  • Wie ergreifend ist die Story?:  berührt ein wenig
  • Zielgruppe:  Männer
  • Stil:  sehr ausschmückend
  • Seitenzahl:  100 bis 200

Pro:

Preiswertes Büchlein, recht informativ, sehr unterhaltsam

Kontra:

Nichts

Empfehlung:

Ja

Wenn man sich heutzutage mit Informationen versorgen möchte oder diese und jene Ablenkung sucht, dann gibt es neben dem Internet noch genügend andere Möglichkeiten, dies in die Tat umzusetzen.
Eine davon ist der Griff zu einem Buch, das es zu jedem erdenklichen Thema gibt und einem die Welt gewissermaßen in Worten präsentiert.

Interessant verhält es sich dabei, wenn es um das Verhalten der Menschen untereinander geht, was sich dort alles so tut und wie hier und da entsprechend reagiert wird.
Wenn man gerade im juristischen Bereich mal über den Tellerrand hinaus schauen möchte, bietet es sich an, ein Buch zu besorgen, das auf witzige Art und Weise diverse Gegebenheiten darstellt, denen man so in einzelnen Kontinenten und dortigen Ländern begegnen kann.
Es handelt sich um das Buch von Roman Leuthner mit dem Titel Nackt duschen streng verboten. Man bekommt es mitunter beim Weltbild Verlag, wo es für 4,99 Euro angeboten wird.



- Aufbau des Buches -:

Das gebundene Buch, das im Februar 2009 vom Bassermann Verlag veröffentlicht wurde, ist mit schwarzem Einband versehen. Es hat ein Format von 12,1 x 19,5 cm und weist in seinen 144 Seiten teilweise S/W-Abbildungen auf.


- Einführung -: Hier werden kurze Fallbeispiele aus den USA und Europa gewissermaßen als Geschmacksanregung genannt.


- Wie Gesetze in der Neuen Welt entstehen und welchen tieferen Sinn sie haben -: Grundlage dafür sind zum einen bizarre Gesetze aus alten Zeiten, die nicht aktualisiert wurden, gesetzgeberische Freiheit, Geld als Schutz bei Klagen und sexuelle Moral.


- Born in the USA -
- So entscheiden die Gerichte -
- Outer Britain -
Australien, Kanada
- Asien -
Bhutan, China, Indonesien, Irak, Israel, Japan, Mongolei, Singapur, Usbekistan
- Südamerika -
Brasilien, Uruguay
- Afrika -
Ägypten, Kenia, Nigeria
- Verrückte Gesetze der Alten Welt -
- Da wiehert der deutsche Amtsschimmel -
- Europa -
Belgien, Dänemark, Estland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Litauen, Luxemburg, Norwegen, Russland, Schweiz, Türkei, Ungarn.
- Der Streithansel und die Gesetze -
- Schlusswort -




- Beispiele -:

Auffallend ist, dass es in jedem Bundesstaat der USA andere Gesetze gibt, die aber eines gemeinsam haben. Sie sind in den meisten Fällen absurd und überflüssig.
So gibt es in Massachussetts ein Gesetz, dass es Trauernden verbietet, während der Totenwache mehr als drei Sandwiches zu essen.
In Baltimore von Maryland ist es verboten, Waschbecken zu säubern, egal wie dreckig sie auch sind.
In Indiana darf zwischen Oktober und März nicht gebadet werden.
In Tennessee dürfen Fische niemals mit einem Lasso gefangen werden.
In Utah macht sich derjenige strafbar, der keine Milch trinkt.

Betrachtet man sich die Gesetze in asiatischen Ländern, so sind diese für Außenstehende zwar auch unverständlich, aber durchaus nachvollziehbar.
Im Irak ist es beispielsweise gesetzlich verboten, an einem Sonntag Schlangen zu verspeisen.
In der Mongolei kann jemand mit Auspeitschen bestraft werden, der die Milch einer trächtigen Kamelstute stielt.
In Usbekistan ist es seit 2002 von den Behörden verboten worden, Billard zu spielen, weil es angeblich die Moral schwäche.

Wirft man einen Blick auf Europa, so findet man auch dort Gesetze, die nicht unbedingt einleuchten.
In Russland ist es seit 1993 verboten, Bienen und Wespen zu töten, es sei denn, man befindet sich in Notwehr.
In Estland ist es während der körperlichen Liebe verboten, Schach zu spielen.
In Frankreich darf kein Schwein von seinem Besitzer den Namen Napoleon erhalten.





- Zum Autor -:

Dr. Roman Leuthner, Jahrgang 1958, abgeschlossenes Studium der Politik-, Wirtschafts- und Kommunikationswissenschaft sowie der Geschichte. Promotion in München. Anschließende Tätigkeiten als Journalist mitunter bei der Süddeutschen Zeitung und beim Handelsblatt. Heute Leitung der Holzmann Medien sowie Lehrbeauftragter an der Akademie der Bayrischen Presse.
Hat bisweilen 20 Bücher veröffentlicht aus den Bereichen Rhetorik, Finanzen, Management, Sprachen und Satire.




- Herausgeber -:

Hierbei handelt es sich um den Friedrich Bassermann Verlag, der ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH darstellt, Neumarkter Str. 28, Berg am Laim, 81673 München.
Nähere Infos erhält man telefonisch unter 089/4136-0 oder unter der URL www. randomhouse.de.




- Erfahrung -:

Ehrlich gesagt, war ich schon ziemlich gespannt, was mich in dem Buch an Gesetzen erwarten würde, die es in anderen Ländern so gibt. Daher fing ich dann mal an, mir diese so peu à peu reinzuziehen, wobei die meisten doch aus den USA waren.

Nachdem ich mir so die ersten durchgelesen hatte, konnte ich einerseits nur den Kopf schütteln, weil ich sie ehrlich gesagt nur noch überflüssig, unverständlich und auch geschlechterfeindlich fand.

Andererseits waren sie aber auch wieder so grass, dass ich schon lachen musste wie beispielsweise bei einem aus Kentucky.
Dort darf eine Frau nur im Badeanzug auf einen Highway, wenn sie von zwei Polizisten mit einem Knüppel eskortiert wird. Alternativ braucht sie diese Polizisten nicht, wenn sie unter 90 Pfund wiegt oder über 200 Pfund oder es sich um einweibliches Pferd handelt.

Grinsen löste bei mir ein Gesetz aus Nevada aus, nachdem man gegen das Gesetz verstößt, wenn man ein Kamel auf einem Highway einreitet.
In New York City hingegen dürfen keine Esel in einer Badewanne schlafen.

Zum Schreien fand ich ein Gesetz aus Oklahoma, nachdem Männer verhaftet, eingesperrt oder bestraft werden können, wenn sie Hunden gegenüber Grimassen schneiden.
In Wyoming gibt es ein Gesetz, wonach man keine Nilpferde fotografieren darf, es sei denn der Fotograf hätte deren Erlaubnis.

Bei den Gesetzen in anderen Ländern wie in Asien und Afrika stellte ich fest, dass diese doch eher auf Traditionen und Ritualen basieren und viel mit Gewalt verbunden sind, was ich nicht ganz so amüsant fand.




- Fazit -:

Die Gesetze, die einem da präsentiert werden, sind teilweise schon einzigartig, vor allem, wenn man sie mit selbst bekannten Unverständlichkeiten vergleicht und einem diese letztendlich nur noch harmlos erscheinen.
Alles in allem ist das Buch aber eine richtig abwechlungsreiche Lektüre, die gewissermaßen für jedermann gedacht ist und durchaus besorgt werden sollte.

61 Bewertungen, 11 Kommentare

  • campino

    24.06.2012, 11:06 Uhr von campino, Bewertung: sehr hilfreich

    ... liebe Grüße, AndreA

  • mima007

    15.06.2012, 16:05 Uhr von mima007, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Gruesse, mima007

  • Mondlicht1957

    15.06.2012, 14:41 Uhr von Mondlicht1957, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr hilfreich und liebe Grüsse

  • Hamsterbacke09

    15.06.2012, 14:38 Uhr von Hamsterbacke09, Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht. Liebe Grüße aus Niederbayern von Jessy

  • meerifan1

    15.06.2012, 13:07 Uhr von meerifan1, Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche einen angenehmen Start ins Wochenende

  • morla

    15.06.2012, 04:18 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^petra

  • katjafranke

    15.06.2012, 01:33 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele liebe Grüße von der Katja

  • schumitoni

    14.06.2012, 23:49 Uhr von schumitoni, Bewertung: sehr hilfreich

    Mir san heit die BW´s ausgegangen

  • hundeliebe02

    14.06.2012, 21:35 Uhr von hundeliebe02, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße Edith und Claus

  • Baby1

    14.06.2012, 21:13 Uhr von Baby1, Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • minasteini

    14.06.2012, 21:11 Uhr von minasteini, Bewertung: sehr hilfreich

    Habe dich schon vermisst. LG Marina