Peros Kego KTR998 Testbericht

Peros-kego-ktr998 Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 06/2011
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Meinung schreiben
Verdienen Sie bis zu 5,00 € pro Erfahrungsbericht! Als Community-Mitglied erhalten Sie für Ihren Erfahrungsbericht einmalig 10 Cent und zusätzlich 1 Cent pro positiver Bewertung innerhalb der nächsten 6 Monate.
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von senora

Ein hilfreicher Reisebegleiter

Pro:

handlich, einfache Bedienung, viele Sprachen

Kontra:

geringer Wortschatz

Empfehlung:

Ja

Ich gehöre nicht zu den Menschen, die lange im Voraus ihren Urlaub plant. Auch vermeide ich es, meine Unterkunft über ein Reisbüro zu buchen. Ich will gar nicht in die Hotelhochburgen und mich mit den Massen am Strand aalen. Ich buche meistens nur den Flug, miete mir ein Auto und fahre auf Gut Glück los.

Als ich das erste Mal in Südspanien war, musste ich aber feststellen, dass ich mit der deutschen und englischen Sprache nicht weit komme. In den kleinen Dörfern spricht kaum jemand eine Fremdsprache. Ich kaufte mir ein Wörterbuch, doch so wirklich hilfreich war es nicht. Wieder daheim entdeckte ich bei Plus einen Translator mit 8 Sprachen und Batteriebetrieb.


Peros Kego KTR998


Kaufgrund
=========
Das Format und das Gewicht waren mit entscheidend beim Kauf. 1998 waren die Handys noch nicht auf dem heutigen Stand und viele technische Sachen waren noch sehr klobig. Doch diese kleine Datenbank passt in jede Tasche.

Ein weiterer Kaufgrund waren die Möglichkeiten, die mir das Wörterbuch als Verständigungshilfe bot. Es übersetzt nicht nur Worte, sondern bietet auch ganze Redewendungen an. Und das in 8 Sprachen. Als sehr nützlich empfand ich auch die Eingabemöglichkeiten, die ich jederzeit abrufen kann: Telefonbuch - Terminplaner mit Alarmfunktion - Memo/Notizfunktion - Taschenrechner - Kalender



Produktdaten
==========

LIEFERUMFANG:
- KEGO KTR998 von PEROS
- inkl. Vorführbatterien
- deutsche Bedienungsanleitung


Features:
8 SPRACHEN - 92.000 EINTRÄGE und 6800 REDEWENDUNGEN aus 10 wichtigen Kategorien
ORTS-/WELTZEIT - EINHEITEN-/WÄHRUNGSUMRECHNER - KONTO-MANAGER
PERSONAL INFORMATION MANAGEMENT (Telefonbuch - Terminplaner mit Alarmfunktion - Memo/Notizfunktion - Taschenrechner - Kalender)
SCROLLFUNKTION - TASTENTON einstellbar - PASSWORTSCHUTZ
ERGONOMISCHE TASTATUR - 2-zeiliges DISPLAY à 13 Zeichen - automatische STROMABSCHALTUNG



Meine erste Erfahrung
==================
Wenn ich mich richtig erinnere habe ich damals 19,98 DM bei PLUS gezahlt. Es war damals ein Angebot. Viel Zeit, mich mit dem Wörterbuch vertraut zu machen hatte ich nicht, denn schon am nächsten Tag hatte ich meinen Flug gebucht. Die Flugzeit wollte ich nutzen, um mir meine ersten Sätze einzuprägen.

Doch so einfach wie ich es mir vorgestellt hatte, war das Gerät doch nicht zu bedienen. Leider gab es keine ausführliche Anleitung. Lediglich die Anweisungen im Innendeckel waren als Hilfe vorhanden. Nun gut, ich hatte ja über 3 Stunden Zeit.

Die vielen, kleinen Tasten, die nachdem ich den Deckel aufgeklappt hatte, waren schon etwas irritierend. Doch bei genaueren hinschauen, erkannte ich die logische Anlegung. Direkt neben dem kleinen Display befinden sich die Tasten für die Sprachauswahl. Sie sind nummeriert und ganz klein, neben ihnen, ist die Sprache in abgekürzter Form auch gedruckt. Zur Auswahl steht Englisch (1), Französisch (2), Deutsch (3), Italienisch (4), Spanisch (5), Portugiesisch, (6), Holländisch (7) und Russisch (8).

Recht auffällig, aber winzig, liegen die Ein/Austasten in grün und rot am rechten Rand. Da ich mit der Anleitung wenig anfangen konnte, stellte ich die kleine Datenbank einfach an. Batterien waren beim Kauf dabei und auch schon eingelegt. Als erstes wurde ich nun aufgefordert, die Uhrzeit einzugeben. Ich brauchte einen kleinen Moment, um zu begreifen, dass bei dieser Einstellung die Sprachtasten auch gleichzeitig die Zahlentasten sind. Mit der schwarzen Entertaste beendete ich diese Eingabe.

Nun konnte ich ins Sprachprogramm gehen. Dafür klickte ich die mittlere von 5, mit gelben Symbolen ausgestattete, Taste "Übersetzen" an. Im Display erschien erneut eine Aufforderung (englisch). Ich sollte die Sprachen festlegen. Ich wählte mit der 3 Deutsch und mit der 5 Spanisch. Dann tippte ich "Guten Tag" ein und drückte Enter. Tatsächlich "Buenos dias". Das testete ich in allen Sprachen.

Neugierig war ich auch auf die Redewendungen. Diese sind in Kategorien unterteilt. Begrüßung, Restaurant, Hotel und Allgemeines. Hierfür braucht man keine Sätze einzugeben, sondern man scrollt mit den Menütasten bis man den passenden Satz oder die Frage gefunden hat. Wieder ein Druck auf "Enter" und die Übersetzung folgt. Als ich diese einfache Menüführung erkannt hatte, spielte ich natürlich mit meinem neuen Wörterbuch herum. So verging die Zeit im Fluge (im wahrsten Sinne des Wortes).



Der Einsatz de Datenbank
===================
Irgendwie hatte ich mir alles etwas anders vorgestellt. Ich war mir so sicher, dass ich nun kaum noch Probleme mit der Sprache haben werde. Ein paar Worte hatte ich mir schon eingeprägt, die ich ganz wichtig hielt. Das waren die spanischen Worte für : Ich habe, ich suche und ich möchte. Eigentlich wollte ich dann nur noch den Ort oder Gegenstand aus meinem Wörterbuch suchen und mich so verständlich machen. Doch dabei kam ich mir echt blöd vor. Das bemitleidende Lächeln der Spanier machte das nicht besser.

Also änderte ich meine Taktik. Wenn ich etwas kaufen wollte, setze ich mich vor den Laden und suchte mir die benötigten Übersetzungen der Gegenstände heraus. Das klappte ganz gut, wenn ich nur 2 bis 3 Dinge brauchte. Genauso machte ich es, wenn ich etwas suchte, wie ein Hotel, einen Bahnhof oder eine Apotheke. Damit kam ich ganz gut voran.

Hilfreich war das kleine Wörterbuch im Restaurant. Die Speisekarten in den kleinen Orten an der Atlantikküste sind häufig nur in der Landessprache gedruckt und ohne Übersetzung ist es fast unmöglich sie zu verstehen. Hierfür wählte ich den Sprachmodus Spanisch/Deutsch. Worte wie: Atun, Pollo oder Queso übersetzte mir die Datenbank sofort. Auch Beilagen und Getränke sind gespeichert. Aber leider nicht alles. Doch mit diesen Oberbegriffen konnte ich mir schon ein vernünftiges Essen zusammenstellen. Für den Rest hatte ich ja meine Freundin.



Ich lerne
=======
Da ich die Datenbank nicht im Gespräch einsetzen wollte, nahm ich jede Gelegenheit, um Vokabeln zu üben. Da ich die spanische Sprache nicht sehr schwer zu lernen empfinde, prägten sich viele Worte auch schnell ein. Ein paar Komplete Sätze prägte ich mir auch ein. Einiges habe ich mir auch auf Papier notiert. So brauchte ich es nicht immer wieder eingeben.

Dabei stellte ich aber fest, dass der Wortschatz meiner kleinen Datenbank doch recht gering ist. Vieles ist nicht zu finden. Auch mit den kompletten Sätzen konnte ich nicht sehr viel anfangen. Ich wurde zwar verstanden, doch es ist nicht die Form, in der sich die Andalusier sich unterhalten. Diese höfliche Anrede in der "Sie"Form ist in den Dörfern untypisch. Außerdem begrenzen sich die Sätze auch überwiegend auf Fragen oder Anweisungen. Als Aufbau für ein Gespräch (mit Händen, Füßen und Wörterbuch) taugen sie nicht.

Anfangs fand ich die Memo-Funktion recht hilfreich. Wenn ich ein neues Wort hörte, dass nicht eingespeichert war, konnte ich es hier eingeben. Das machte Sinn, denn ich brauchte nun keinen Stift und Papier und hatte das Wort immer griffbereit. Auch damit baute ich meinen Wortschatz aus.



Meine Meinung
===========
Grundsätzlich finde ich diese kleine Datenbank sehr gut. Allerdings beschränkt sich dieses Lob nur auf die Hilfe im Urlaub oder für Anfänger. Wer, wie ich, mit diesem Wörterbuch, die Sprache erlernen möchte, wird etwas enttäuscht. Doch um in einem fremden Land sich verständlich zu machen, ist man hiermit ganz gut ausgestattet.

Es kam doch recht häufig zum Einsatz. Ich bin auch häufig mit dem Auto nach Spanien gefahren und musste durch Frankreich. Um die Autobahn-Gebühren zu sparen bin ich häufig über die Dörfer gefahren. An Tankstellen, Hotels und Restaurants war mir mein Personal Digital Assistant eine große Hilfe. Später, als ich auch überwiegend in Spanien gelebt habe, bekamen es meine Gäste, damit sie auch ohne mich die Gegend erkunden konnten. Alle waren von dem kleinen Teil angetan.

Auch wenn ich einen kleinen Moment brauchte, um die Datenbank bedienen zu können, ist die Handhabung ganz leicht. Ganz schnell ist sie erklärt. Auch die etwas größeren Kinder kamen damit zurecht. Was man allerdings selbst erlernen muss, ist die richtige Aussprache. Hierfür ist keine Zeichen- oder Lauterklärung. Das ist zwar nicht ganz leicht, doch meistens helfen die angesprochenen Personen dabei. Und für das enträtseln einer Speisekarte braucht man es ja auch nicht.

Der Rechner kam bei mir nur selten zum Einsatz. Anfangs habe ich damit die DM in Pesten und umgekehrt errechnet. Das hat sich ja aber dann bald erledigt. Die anderen Funktionen habe ich zwar mal getestet, aber ich hatte daran kein Interesse. Hin und wieder habe ich meine Flugdaten eingegeben und mal einen Geburtstag notiert, aber das wurde immer seltener. Aber diese Funktionen waren schon beim Kauf für mich nicht wichtig.

Was ist sehr loben muss, ist die Verarbeitung. Das Gehäuse ist aus Metall und die Abdecken schließt sehr fest. Zwar ist das Gehäuse nicht mehr so blnk und hat schon eine Menge Kratzer und Abreibungen, aber die kleine Datenbank hat ja auch schon vieles erlebt. Doch alle Stürze, Würfe und Transporte hatten keinen Einfluss auf die Funktionen und Dellen hat es auch noch nicht.



Mein Fazit
=========
Wahrscheinlich ist es kaum zu glauben, aber ich besitze meinen Personal Digital Assistant immer noch. Und er kommt sogar noch hin und wieder zum Einsatz. Meistens verleihe ich ihn. Wenn Freunde oder Verwandte das erste Mal in ein fremdes Land fahren. In den 13 Jahren brauchte ich erst 3x die Batterien wechseln.


Da die Übersetzung bidirektional möglich ist, d.h. jede der 8 Sprachen kann Ausgangs- und Zielsprache sein, ist die Datenbank wirklich in vielen Situationen sehr hilfreich. Fährt man durch mehrere Länder in Europa, braucht man nicht mehrere Wörterbücher. Mit diesem kommt man eigentlich überall klar. Eine der 8 Sprachen wird fast überall verstanden, jedenfalls in den großen Städten. Das kleine Format und das leichte Gewicht sprechen auf jeden Fall für den Kauf. Ein weiterer Vorteil zum Reisewörterbuch ist, es können keine Seiten einreißen und man muss nicht lange suchen. Diese 19,98 DM haben sich wirklich rentiert.

Ich habe diese kleine Datenbank im Internet wieder gefunden. Sie kostet inzwischen Euro 19,95. Das finde ich überteuert. Erstmal hat sich der Preis ja verdoppelt und zweitens gibt es für den Preis inzwischen zeitgemäße und viel weiter entwickelte Wörterbücher zum gleichen Preis. Doch gebraucht für ein paar Euro würde sogar ich noch eines Kaufen und dieses Wörterbuch verschenken. Es ist nicht verkehrt, es im Reisegepäck zu haben.

88 Bewertungen, 22 Kommentare

  • cleo1

    04.07.2011, 14:20 Uhr von cleo1, Bewertung: sehr hilfreich

    Danke für Deine Lesung, revanchiere mich immer gern. LG cleo1

  • Clematis

    25.06.2011, 21:48 Uhr von Clematis, Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • Norddeutsch2011

    24.06.2011, 04:04 Uhr von Norddeutsch2011, Bewertung: sehr hilfreich

    Interessanter Bericht und viele Grüße

  • quacky

    17.06.2011, 10:53 Uhr von quacky, Bewertung: besonders wertvoll

    BW.Toller Bericht.LG Quacky

  • retilein

    16.06.2011, 03:33 Uhr von retilein, Bewertung: sehr hilfreich

    ein schöner Bericht und lg

  • Hedwig_2010

    14.06.2011, 07:02 Uhr von Hedwig_2010, Bewertung: besonders wertvoll

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag

  • mima007

    13.06.2011, 13:38 Uhr von mima007, Bewertung: besonders wertvoll

    bw. Viele Gruesse, mima007

  • misscindy

    13.06.2011, 00:59 Uhr von misscindy, Bewertung: besonders wertvoll

    Ein sehr schöner Bericht, lg Sylvia

  • bigmama

    13.06.2011, 00:34 Uhr von bigmama, Bewertung: besonders wertvoll

    LG Anett

  • feliciano2009

    12.06.2011, 23:50 Uhr von feliciano2009, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr interessante Darstellung

  • morla

    12.06.2011, 22:54 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    frohes fingstfest lg. pet

  • Miraculix1967

    12.06.2011, 21:54 Uhr von Miraculix1967, Bewertung: besonders wertvoll

    Ganz prima vorgestellt - BW von mir! Frohe Pfingsten wünscht Miraculix1967 aus dem gallischen Dorf

  • sterntaler16

    12.06.2011, 19:33 Uhr von sterntaler16, Bewertung: besonders wertvoll

    ein schönes Pfingstwochenende. LG kiara

  • sigrid9979

    12.06.2011, 17:15 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Einen schönen Pfingstsonntag.....

  • PatMcNamara

    12.06.2011, 15:42 Uhr von PatMcNamara, Bewertung: besonders wertvoll

    BW!!Viele Grüße aus der Eifel! Patty

  • IGSTOM

    12.06.2011, 15:08 Uhr von IGSTOM, Bewertung: sehr hilfreich

    Klasse Bericht! LG

  • katjafranke

    12.06.2011, 13:31 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Katja wünscht dir ein schönes Pfingstwochenende

  • tina08

    12.06.2011, 13:09 Uhr von tina08, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße ... Tina

  • Lale

    12.06.2011, 13:02 Uhr von Lale, Bewertung: besonders wertvoll

    hätte ich auch gerne... Allerbesten Gruß *~*

  • Luna2010

    12.06.2011, 12:55 Uhr von Luna2010, Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche ein schönes Pfingstwochenende...

  • babygiftzwerg

    12.06.2011, 12:55 Uhr von babygiftzwerg, Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche dir einen schönen Pfingstsonntag.

  • minasteini

    12.06.2011, 12:53 Uhr von minasteini, Bewertung: sehr hilfreich

    Ein schönes Pfingstfest wünsche ich. Marina