Laserparadise Nemesis (DVD) Testbericht

No-product-image Produktfotos & Videos
Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 01/2012
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(1)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von Jack100

Nemesis

Pro:

Action

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Albert Pyun ist ja bekannt für seine Endzeitfilme, die er gedreht hat. Eines seiner bekanntesten Werke ist "Cyborg" mit Jean-Claude van Damme in der Hauptrolle. Aber auch "Nemesis" mit Olivier Gruner ist ein Film von ihm, von dem es insgesamt vier Filme gibt.




Film:

Originaltitel: Nemesis
Jahr: 1993
FSK: 18
Laufzeit: ca. 91 Minuten
Regie: Albert Pyun
Darsteller: Olivier Gruner, Tim Thomerson, Brion James, Cary-Hiroyuki Tagawa




Story:

Die Zukunft. Bei einem Einsatz wird Alex (Olivier Gruner) schwer verletzt, doch mit Hilfe der Technik kann er überleben. Teils Mensch, teils Maschine, schlägt er sich so durch die Welt, bis er von seinem ehemaligen Boß Farnsworth (Tim Thomerson) den Auftrag bekommt, seine ehemalige Partnerin zu finden. Diese ist abtrünnig geworden und besitzt geheime Informationen, die nicht an den Feind gelangen dürfen. Damit Alex seinen Auftrag auch erfüllt, hat man ihm eine Bombe eingepflanzt, die innerhalb von ein paar Tagen hochgeht, wenn sie nicht rechtzeitig entschärft wird. Alex macht sich auf, doch findet er heraus, daß Farnsworth ein falsches Spiel mit ihm treibt. So wird er zum Gejagten und muß sich einer Gruppe von Cyborgs stellen. Wird er seine ehemalige Partnerin finden und die Gegner ausschalten können?




Darsteller:

Olivier Gruner spielte in "Angel Town" und "Automatic" mit.

Tim Thomerson ist in "Der stählerne Adler" und "Air America" zu sehen.

Brion James spielte in "Nur 48 Stunden" und "Tango & Cash" mit.

Cary-Hiroyuki Tagawa ist in "Die Geisha" und "Tekken" zu sehen.




Regie:

Albert Pyun führte auch bei den Fortsetzungen "Nemesis 2-4" Regie.




Meinung:

"Nemesis" hält sich nicht lange mit der Story auf zu Beginn, sondern bringt diese nach und nach in Form von einer Erzählerin, bei der es sich um Alex´ ehemalige Partnerin handelt. Etwas gewöhnungsbedürftig ist dieses, da sie doch mehrmals im Film zu Wort kommt. Die erste Actionszene läßt auch nicht lange auf sich warten und ist rasant inszeniert, wenn Alex vor den Cyborgs flüchtet und sich mit diesen eine große Schießerei liefert. Aber auch die restlichen Actionszenen sind gut gemacht. Die Schießerei im Hotel, bei der Alex sich durch mehrere Etagen bewegt, in dem er Löcher in den Boden schießt, oder der Kampf zwischen Alex und einem Cyborg, welcher im Kopf eine Waffe hat ist gut gemacht, wenn beide eine Rutsche sich herunterbewegen. Den Showdown kann man als sehr lang ansehen, denn ab dem Part mit dem Hotel bricht die Action kaum ab und hält sich bis zum Schluß. Spannung wird auch geboten, wenn auch nicht viel, da die Action im Vordergrund steht.

Was die Special Effects angeht, so gibt es ein paar zu sehen, die gut gemacht sind. Erst zum Schluß sind diese doch sehr offensichtlich, und für einige doch gewöhnungsbedürftig, auch wenn sie nur kurz zu sehen sind. In diesen Szenen ist einer der Cyborgs ohne seine menschliche Form zu sehen, sondern nur als Maschine. Dies hätte man auch weglassen und dem Schauspieler dann mehr Screentime lassen können. Aber richtig störend war es nicht für mich, zumal es sowieso nur kurz zu sehen ist. Die Hintergrundmusik ist zum Teil etwas gewöhnungsbedürftig, passt sich aber sonst gut in den Film ein.

Olivier Gruner als Hauptdarsteller gibt sich cool und ohne jegliche Emotion. Ohne ein Lächeln bewegt er sich durch den Film, was aber seine Rolle auch erfordert. Und als Actionfan ist man solche Charaktere auch gewohnt und will diese auch sehen. Tim Thomerson macht seine Sache auch gut und spielt überzeugend, genauso wie Brion James, welcher hier mal wieder als Bösewicht zu sehen ist. Cary-Hiroyuki Tagawa hat eine Nebenrolle, die er aber auch gut spielt.

Die deutsche DVD ist ungeschnitten und bietet eine hörbare Synchronisation, jedenfalls passen die Stimmen zu den Darstellern.

"Nemesis" ist ein guter Science-Fiction Action-Thriller, welcher hauptsächlich in der zweiten Filmhälfte ordentlich an Action zulegt. Eine Empfehlung für diesen Film.

55 Bewertungen, 11 Kommentare

  • tina08

    23.01.2012, 21:49 Uhr von tina08, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Grüße ... Tina

  • pinna

    23.01.2012, 13:27 Uhr von pinna, Bewertung: sehr hilfreich

    Toller Bericht....lg

  • Clematis

    23.01.2012, 11:07 Uhr von Clematis, Bewertung: sehr hilfreich

    Schöne Grüsse, Talulah

  • XXLALF

    22.01.2012, 16:53 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ..und einen wunderschönen restsonntag

  • mima007

    22.01.2012, 16:08 Uhr von mima007, Bewertung: sehr hilfreich

    Viele Gruesse, mima007

  • austin77

    22.01.2012, 14:05 Uhr von austin77, Bewertung: sehr hilfreich

    guter Bericht. Liebe Grüße

  • uhlig_simone@t-online.de

    22.01.2012, 09:02 Uhr von uhlig_simone@t-online.de, Bewertung: sehr hilfreich

    einen schönen Sonntag , Simone

  • sigrid9979

    22.01.2012, 07:13 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

  • morla

    21.01.2012, 23:56 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    schönes wochenende lg. petra

  • katjafranke

    21.01.2012, 23:51 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Einen lieben Gruß von der KATJA

  • Lale

    21.01.2012, 23:24 Uhr von Lale, Bewertung: sehr hilfreich

    Allerbesten Gruß *~*