Eton Highstreet Testbericht

Leider kein Preis
verfügbar
Auf yopi.de gelistet seit 04/2012
Produktübersicht
5 Sterne
(0)
4 Sterne
(1)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsbericht
Summe aller Bewertungen

Erfahrungsbericht von celles

Zwischen College und Themse

Pro:

-

Kontra:

-

Empfehlung:

Ja

Grüß Gott aus Wien !

Ich habe einen kleinen Test zur Highstreet in Eton zusammengestellt. Eton grenzt an Windsor in England an und liegt unmittelbar an der Themse.

Nach dem Besuch des Windsors Castle bogen wir auf High Street von Eton ab. Sie ist von typisch englischen Gebäuden begleitet. Das bemerkenswerteste Geschäft war das Stationers mit seinem roten und weißen Verzierungen. In einer Partnerschaft bieten diverse Läden ihre unterschiedlichen Artikel feil.

Auch viele Bars und Restaurants waren dort anzutreffen. In einem waren wir schön teuer essen. Mein Freund bestellte Spaghetti Carbonara und bekam für 10 Euro einen Teller mit sehr sehr breitem Tellerrand und 3 Gabeln Spaghetti in der Tellermitte. Die High Street ist auch eine ideale Route, um an die Themse zu geraten und dort die Schiffe zu beobachten. Die Themse ist dort noch sehr schmal und es können nur sehr kleine Schiffe verkehren. Die Ufer mit ihren kleinen Parks sahen dafür sehr malerisch aus.

Das Eton College ist die exklusivste Schule Englands. Sie wurde 1440 von Heinrich VI. ins Leben gerufen. Wir konnten bis in den Hof vordringen und einen kleinen Blick aufs College werfen. Leider darf man nichts sehr weit hinein. Leider war so mancher Trakt mit Graffiti bedacht, was wirklich nicht hätte sein müssen. Dafür waren die Weiden und andere Bäume im Garten umso schöner. Man stelle sich vor, dass das College schon seit 1440 besteht und von rund 70 königlichen Schülern besucht wurden.

Die hatten sicher besseres Schuhwerk, denn wir kauften im Shop auf der Highstreet Original College Schuhe für über 100 Euro und die hielten so mal 2 Jahre. Auch Prinz Harry und William waren dort Schüler und wir waren an deren Schule haut nah dran. Gigantisches Gefühl. Die Schuluniform ist vorbestimmt und kann auch auf der High Street gekauft werden. Auch. Es hätte auch Führungen im Eton College gegeben, aber leider nicht an dem Tage, wo wir dort waren. So mussten wir uns mit den Außenansichten zufrieden geben.

An der High Street liegt neben dem Eton College noch die anglikanische Kirche, die sehr sehenswert war. Das House on the Bridge mit seinem Ziegelbauaussehen und seinen drei Fenstern samt Giebel und das noch gleich an der Themse hatte schon eine eigene Sache für sich. Das sollte man keinesfalls auslassen.

Wir waren noch anschließend im Café Vienna nahe der Brücke und nahmen im Freien Platz. Das hatte mit Wien aber wenig gemein. Wir orderten einen Kaffee und einen kleinen Kuchen. Beides war nicht schlecht, aber wie allen in Großbritannien teuer.

Danke fürs Lesen

Celles

42 Bewertungen, 5 Kommentare

  • morla

    25.04.2012, 00:25 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^petra

  • Miraculix1967

    24.04.2012, 22:32 Uhr von Miraculix1967, Bewertung: sehr hilfreich

    Schönen Dienstagabend und LG aus dem gallischen Dorf Miraculix1967

  • sigrid9979

    24.04.2012, 20:49 Uhr von sigrid9979, Bewertung: sehr hilfreich

    Wünsche dir einen schönen Dienstag

  • katjafranke

    24.04.2012, 20:32 Uhr von katjafranke, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße von der Katja

  • XXLALF

    24.04.2012, 19:44 Uhr von XXLALF, Bewertung: sehr hilfreich

    ...und ganz liebe grüße