Klappohrkatze - Wie ich vom Katzenhasser zum Dosenöffner wurde (Taschenbuch) / Peter Gethers Testbericht

ab 7,99
Bestes Angebot
mit Versand:
Amazon
7,99 €
¹
Auf yopi.de gelistet seit 06/2012
Übersicht & Preise (7)
5 Sterne
(1)
4 Sterne
(2)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)
0 Sterne
(0)
Erfahrungsberichte (3)
Summe aller Bewertungen
  • Handlung:  durchschnittlich
  • Niveau:  durchschnittlich
  • Unterhaltungswert:  hoch
  • Spannung:  durchschnittlich
  • Humor:  humorvoll
  • Stil:  ausschmückend

Erfahrungsbericht von sabtau

Dosenhasser & Katzenöffner. Oder so ähnlich...

Pro:

Für Katzenliebhaber eine schöne Lektüre.

Kontra:

Nichts für Katzenhasser :)

Empfehlung:

Ja

== Inhalt: ==

(lt. Amazon) Eigentlich hasst Peter Katzen. Schon immer. Als ihm seine Freundin dann aber eines Tages ein kleines und überaus hübsches Kätzchen schenkt, ist es Liebe auf den ersten Maunz. Und auch wenn Kater Norton das Leben des passionierten Junggesellen komplett auf den Kopf stellt - wird Peter vielleicht gerade dadurch die wichtigste Lektion seines Lebens lernen?

== Infos zum Buch: ==

Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Verlag)
Auflage: 3 (22. November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404602455
Originaltitel: A Cat Called Norton

== Infos zum Autor: ==

(Quelle: wikipedia) Peter Gethers (born 1955) is an American publisher, screenwriter and author of television shows, films, newspaper and magazine articles, and novelist; the author of several books, including the bestseller The Cat Who Went to Paris, published in the UK under the title A Cat Called Norton, the first of the Norton the cat trilogy, about his Scottish Fold, Norton. He lives in New York City and Sag Harbor, New York.

== Persönliche Meinung: ==

Dieses Buch ist eine Art Biografie, geschrieben und erlebt von Peter Gethers, der vom Katzenhasser zum Katzenliebhaber wurde. Er ist ein erfolgreicher Drehbuchautor, der in New York lebt, und Hunde mag aber Katzen hasst. Das ändert sich schlagartig als seine damalige Freundin Cindy ihm ein paar Wochen altes Katzenbaby der Rasse "Scottish Fold" schenkt. Die Besonderheit an diesen Katzen ist, dass sie gefaltete Ohren haben. Und Peter verliebt sich sofort in das kleine knuddlige Wesen und nennt ihn Norton.

Fortan begleitet ihn Norton überall hin. Der grundsätzliche Tenor lautet, dass sein Kater natürlich die tollste, beste, klügste, wagemutigste Katze der Welt ist. Was jeder, der selbst Haustiere hat, nachvollziehen kann.
Manche Beschreibungen im Buch sind dementsprechend etwas überzogen. Da hat der gute Mann wohl seine eigenen Gedanken und Gefühle in den Kater hineininterpretiert. Aber diese stilistische Freiheit sei ihm gegönnt, denn sie macht das Buch ja auch spannender. Man merkt in jeder Zeile, dass sein Kater ihm wichtig ist. Auf jeden Fall ein festerer Bestandteil seines Lebens als die ständig wechselnden Frauen/Freundinnen über die er in dem Buch auch immer wieder schreibt. Manchmal nett, manchmal weniger nett.

Als Katzenbesitzer kann man einiges davon nachempfinden. Wieviel man z.B. bereit ist für ein Haustier zu tun, welch unbeschreiblichen Gefühle man für so ein kleines Lebewesen entwickelt, wie wichtig die Katze einem sein kann oder dass man mit seinem Haustier auch mal spricht als ob es einen verstehen könnte (obwohl man weiß dass einen alle Leute deswegen für meschugge halten ;)

Verwundert hat mich, dass Peter Gethers mit seinem Kater kreuz und quer in der Weltgeschichte herum gereist ist und Norton da keinerlei Stress oder irgendwelche Probleme damit hatte. Egal ob Auto, Fähre, Flugzeug, Restaurant, Hotelzimmer - der Kater ist meistens dabei. In erster Linie weil Peter denkt, die Katze ist nicht gern alleine zu Hause, aber ich denke in Wirklichkeit hat er nur gern das kleine knuddlige Fellknäuel um sich herum. Und wer kann ihm das verdenken!?

Ich wäre nie auf die Idee gekommen unseren Katzen diverse Reisen zuzumuten, und jetzt ist es dafür zu spät. Aber nach dem Lesen des Buches (wenn seine Geschichten wirklich stimmen und nicht komplett frei erfunden sind) habe ich das Gefühl, dass man seine Haustiere an alle möglichen Umstände gewöhnen kann. Man muss nur früh genug mit der Erziehung beginnen. Ob es den Katzen aber wirklich gut dabei geht, wird man wohl nie erfahren...

Das Buch ist in Kapitel eingeteilt, wie z.B.
4. Kapitel
Die Katze, die pendelte
5. Kapitel
Die Katze, die nach Kalifornien flog
6. Kapitel
Die Katze, die sich verabredete
7. Kapitel
Die Katze, die nach Paris reiste
usw.

Fazit: Es hat sich gelohnt das Buch zu lesen. Ein netter, kurzweiliger Roman von einem ehemaligen Katzenhasser, den sein Kater Norton umerzogen hat zu einem Katzenliebhaber. Wie schön. Mehr davon :)

== Leseprobe: ==

In den ersten paar Jahren seines Lebens auf dieser Erde und unter meiner Obhut hatte Norton im Vergleich zu einer normalen Katze schon sehr viel erlebt. Er war in einer Tasche durch Manhattan getragen worden. Er war mit Taxis und Fähren und Zügen gefahren. Er hatte die Strände von Fire Island, die schneebedeckten Gipfel von Vermont und die Antiquitätengeschäfte in Bucks County, Pennsylvania (eine eher ereignislose Reise, abgesehen von der Tatsache, dass ich damals eine wunderschöne Ahornwiege aus dem 18. Jahrhundert kaufte, die zu Nortons Lieblingsschlafplatz wurde; es sieht unfassbar süß aus, wenn er drinliegt). Er begleitete mich auch regelmäßig ins Büro - durchschnittlich etwa einmal pro Woche -, und sobald das etabliert war, kam er auch mit zu Vertretertagungen. Als Verlagsgast war er schon in Phoenix/Arizona, Laguna Beach/Kalifornien, auf Bermuda und an verschiedenen Orten in Florida gewesen.

Tipp:
Bei Amazon kann man auch ins Buch reinlesen.

61 Bewertungen, 11 Kommentare

  • Lale

    02.12.2013, 19:21 Uhr von Lale, Bewertung: besonders wertvoll

    Allerbesten Gruß *~+

  • Lenni26

    15.07.2012, 00:13 Uhr von Lenni26, Bewertung: besonders wertvoll

    sehr gut berichtet...bw...LG

  • catmum68

    12.07.2012, 15:24 Uhr von catmum68, Bewertung: sehr hilfreich

    sehr hilfreicher Bericht, LG

  • furthy

    29.06.2012, 16:50 Uhr von furthy, Bewertung: sehr hilfreich

    Sehr informativ :) lg

  • Clarinetta2

    27.06.2012, 19:22 Uhr von Clarinetta2, Bewertung: sehr hilfreich

    bestimmt ein amüsantes buch

  • morla

    27.06.2012, 18:18 Uhr von morla, Bewertung: sehr hilfreich

    lg. ^^^^^^^^^^^^^^petra

  • nbachmann1986

    27.06.2012, 13:09 Uhr von nbachmann1986, Bewertung: sehr hilfreich

    Liebe Grüße, Nina :-)

  • Baby1

    27.06.2012, 13:02 Uhr von Baby1, Bewertung: sehr hilfreich

    .•:*¨ ¨*:•. Liebe Grüße Anita .•:*¨ ¨*:•.

  • Lucky130

    27.06.2012, 12:16 Uhr von Lucky130, Bewertung: sehr hilfreich

    Scheint ein nettes Mitbringesel für beide Fraktionen zu sein: die Katzen mögen, und die die sie nicht mögen...smile!

  • jasmina88

    27.06.2012, 12:11 Uhr von jasmina88, Bewertung: besonders wertvoll

    Bw, und einen wunderschönen Tagesbeginn! Lg Jasmina

  • atrachte

    27.06.2012, 12:08 Uhr von atrachte, Bewertung: sehr hilfreich

    sh. lg